23.11.2016, 12:57 Uhr

"Modernste Lehrwerkstätte Österreichs"

Michael Schickhofer und Co. mit Lehrlingen. Foto: Neves

Lokalaugenschein in der ÖBB-Lehrwerkstätte Knittelfeld vor Neubau.

KNITTELFELD. Die Nachricht über den Neubau der ÖBB-Lehrwerkstätte Knittelfeld hat in der Eisenbahnerstadt Jubel ausgelöst. Am Montag gab es einen Lokalaugenschein von Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer in der Ausbildungsstätte. "Das ist ein gewaltiger Schub nach vorne für das Murtal", sagte Schickhofer. Die Lehrwerkstätte habe überregionale Bedeutung.

Investition

Die ÖBB investieren rund 15 Millionen Euro in den Neubau. Ab September 2019 soll die Lehrwerkstätte Platz für 220 Lehrlinge bieten. Außerdem sollen auch neue Lehrberufe angeboten werden. Am Ende soll die "modernste Lehrausbildungsstätte der Obersteiermark" in Knittelfeld stehen.

Modern

"Die Stadt Knittelfeld und die gesamte Region werden belebt", freut sich Bürgermeister Gerald Schmid. Die ständigen Bemühungen in diese Richtung hätten sich ausgezahlt. Abgeordneter Max Lercher ergänzte: "In Knittelfeld wird die modernste Lehrwerkstätte Österreichs entstehen."

Keine "lehre" Versprechung
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.