06.04.2017, 10:18 Uhr

Volksschule Laßnitz ist gerettet

Landesrätin Ursula Lackner. Foto: Sudy

Schulen in St. Johann/Tauern, St. Blasen und Rachau werden geschlossen.

MURAU. Die aktuelle Pflichtschul-Strukturreform ist vorerst abgeschlossen - das hat Bildungslandesrätin Ursula Lackner (SPÖ) am Donnerstag mitgeteilt. Das Ergebnis: Zwei Volksschulen werden aufgelassen, zwei weitere schließen freiwillig. Insgesamt acht steirische Volksschulen standen auf dem Prüfstand.

Grenze erreicht

Gute Nachrichten gibt es für die Volksschule Laßnitz in Murau, die ebenfalls unter Beobachtung stand. "Im Zuge des Verfahrens hat sich gezeigt, dass die Zahl der Schüler in den nächsten Jahren über die vorgesehene Grenze von 20 steigen wird", heißt es in einer Aussendung. Deshalb wird die Volksschule nicht geschlossen.

Schließung steht bevor

Weniger gut sieht es für die Volksschule St. Johann am Tauern in der Gemeinde Pölstal aus. Mit Ende des laufenden Schuljahres wird der Betrieb eingestellt. Ein Jahr später folgt das Aus der Volksschule St. Blasen in St. Lambrecht. Freiwillig geschlossen wird noch heuer die Volksschule Rachau in St. Margarethen bei Knittelfeld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.