18.08.2016, 16:36 Uhr

Das Murtal ist MotoGP-Sieger

Ganz in rot-weiß-rot präsentierten sich die Tribünen am Sonntag. Foto: Red Bull/GEPA

Besucher machten Comeback-Rennen in Spielberg zum Volksfest.

SPIELBERG. Eine Rückkehr, eine Premiere, ein Doppelsieg und begeisterte Fans - das alles wurde am Red Bull Ring an nur einem Wochenende serviert. Das Comeback der MotoGP hat genau den Geschmack der Besucher getroffen. Exakt 215.850 haben laut den Veranstaltern den Weg nach Spielberg gefunden.

Der Liebling

Valentino Rossi war - wie zu erwarten - der absolute Liebling der Massen. Und obwohl er es am Ende nicht auf das Podest schaffte, hatte er nur lobende Worte für Spielberg übrig: „Die Atmosphäre ist fantastisch. Österreich hat einen großartigen Grand Prix mit vielen Fans“, sagte der „Doktor“. Das Siegerlächeln musste er aber den Ducati-Piloten Andrea Iannone und Andrea Dovizioso überlassen, die nach 100 Rennen und sechs Jahren ihre Ducatis erstmals wieder ganz nach vorne steuerten.

Die Sieger

Ein ganz großer Sieger des MotoGP-Wochenendes ist auch die Urlaubsregion Murtal. „Wir waren total ausgebucht und auch die Wertschöpfung ist sicherlich enorm“, bilanziert Geschäftsführerin Petra Moscher, obwohl exakte Zahlen noch nicht verfügbar sind. Nur soviel: „Auch die Betriebe sind sehr zufrieden - es war alles voll. Die Stimmung ist sehr, sehr gut“, sagt Moscher.

Die Werbung

Über Millionen Zuseher an den Bildschirmen und damit unbezahlbare Werbung für die Region und die gesamte Steiermark freute sich auch Tourismuslandesrat Christian Buchmann: „Das sichert Arbeitsplätze und bringt positive Stimmung.“ Nicht zu Unrecht sieht er die Steiermark als große europäische Eventregion: Nach der MotoGP steigt in gut zwei Wochen mit der Airpower eine der größten Flugshows des Kontinents.

MotoGP kehrt 2017 zurück
MotoGP: Bilanz der Einsatzkräfte
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.