09.07.2017, 16:47 Uhr

Ein wichtiger Beitrag für mehr Sicherheit in Oberzeiring

Fotos: Heinz Waldhuber -

An schönen Sommertagen ist er ein harmloses, fast romantisches Gewässer. Doch der Eindruck täuscht: Der Zeiringbach kann zu einem wilden Wasserfall werden, der seine Umgebung immer wieder in Angst und Schrecken versetzt. Zuletzt im Jahre 1998, als er mit einem schweren Hochwasser in der vor Oberzeiring liegenden Ortschaft Tratten deutlich vor Augen führte, welch furchtbare Auswirkungen ein ungezähmter Bachverlauf haben kann. Das ist jetzt Geschichte, denn die Schutzbauten entlang dieses Gewässers sind fertiggestellt und geben der anrainenden Bevölkerung Sicherheit. Fast 4,3 Millionen Euro sind in diese Baumaßnahmen geflossen, die zu einem erheblichen Teil vom Bund, aber auch vom Land, der Landesstraßenverwaltung und der Marktgemeinde Pölstal getragen wurden. - Mehr dazu können Sie in der kommenden Ausgabe der Murtaler Zeitung lesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.