12.02.2017, 13:14 Uhr

The Walking Dead: Schockierendes Geständnis von Norman Reedus!

Norman Reedus macht ein Geständnis! (Foto: © AVTA/FAMOUS)

Bevor es bald mit den neuen Folgen von The Walking Dead weitergeht, hat Norman Reedus uns jetzt mit einem schockierenden Geständnis überrascht! Tatsächlich waren die Dreharbeiten zur ersten Hälfte der 7. Staffel für den Schauspieler kein Vergnügen…

Die erste Hälfte der 7. Staffel The Walking Dead hat es wirklich so richtig in sich gehabt. Direkt in der ersten Folge mussten wir uns mit Abraham und Glenn von zwei liebgewonnenen Charakteren verabschieden. Unsere liebste Gruppe wurde geteilt. Daryl Dixon wurde von Negan in Gefangenschaft genommen und nackt allein in einen Käfig gesteckt. Klar, dass das vor allem für Norman Reedus keine Freude war! In einem Interview hat er jetzt gestanden, dass die Dreharbeiten zur ersten Hälfte der 7. Staffel die Hölle für ihn waren. Das hat er auch dem Produzenten mitgeteilt - doch der meinte, für die Story sei das eben unabdinglich gewesen.

Schlimme Trennung

“Die Show fühlt sich nur richtig an, wenn die Gruppe zusammen ist, und deshalb war es sehr hart für uns, die erste Hälfte zu filmen. Es war krass. Wir waren alle getrennt, und wir haben uns gegenseitig sehr vermisst”, erklärt Norman Reedus in einem Interview. “Wir haben das Gefühl vermisst, das wir hatten, als alles begonnen hat. Ich meine, die Show entwickelt sich weiter und so, aber man, die erste Hälfte war so hart. Ich bin froh, dass wir jetzt wieder zusammen sind. Jeder freut sich.” Und wir uns erst! Wir können die zweite Hälfte der 7. Staffel The Walking Dead eigentlich schon gar nicht mehr erwarten…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.