Nationalpark Hohe Tauern
Lastenseilbahnen sichern die Zukunft zweier Almen

Landesrat Josef Schwaiger konnte sich vor Ort selbst ein Bild von den Bahnen machen.
3Bilder
  • Landesrat Josef Schwaiger konnte sich vor Ort selbst ein Bild von den Bahnen machen.
  • Foto: Land Salzburg/Sophie Huber-Lachner
  • hochgeladen von Peter Weiss

Um die Zukunft zweier Almen im Gebiet des Nationalparks Hohe Tauern zu sichern, investierte das Land intensiv in den Ausbau der Materialbahnen und gab den Almbauern sozusagen eine erneuerte Lebensader.

FUSCH/RAURIS. Zwischen den beiden Gemeinden Fusch und Rauris liegen die Almen Litzlhofalm und die Vorderweißtüchlalm. Seit Jahrzehnten verlassen sich deren Betreiber für den Warentransport auf zwei ländliche Seilbahnen. Nun sind diese Anlagen aber in die Jahre gekommen und deswegen wurden sie mit Unterstützung des Landes Salzburg runderneuert und ausgebaut.

Die Betreiber der Almen können sich über erneuerte Seilbahnen freuen.
  • Die Betreiber der Almen können sich über erneuerte Seilbahnen freuen.
  • Foto: Land Salzburg/Sophie Huber-Lachner
  • hochgeladen von Peter Weiss

Investition in die Zukunft

„Eine angemessene Erschließung stellt den Schlüssel für den Erhalt einer jeden Alm dar. Je besser ihre Erreichbarkeit ist, desto sicherer ist auch ihr künftiger Fortbestand“, weiß Landesrat Josef Schwaiger. Gut 376.000 Euro wurden vom Land Salzburg in den umfangreicheren Ausbau der Seilbahn zur Litzlhofalm, die nun auch zum Personentransport genützt werden kann, investiert. Insgesamt stellte das Land mehr als 600.000 Euro – knapp 70 Prozent der Gesamtkosten – für die Ausbauten der Bahnen, deren Verlaufsrichtung von der Glocknerstraße hinunter zu den Almen führt, zur Verfügung.

Land Salzburg investiert in die Zukunft der Almen des Nationalparks Hohe Tauern.
  • Land Salzburg investiert in die Zukunft der Almen des Nationalparks Hohe Tauern.
  • Foto: Land Salzburg/Sophie Huber-Lachner
  • hochgeladen von Peter Weiss

Lange Historie

Schon seit 1982 wird die Versorgung der Litzlhofalm per Materialseilbahn gesichert. „Durch die Sanierung können wir endlich auch Personen von und zur Alm befördern. Für uns ist das eine enorme Erleichterung in der Bewirtschaftung und Logistik des Betriebs“, freut sich Anton Pichler Junior, Bewirtschafter der Litzlhofalm. Die benachbarte Bahn in Richtung Vorderweißtüchlalm erhielt eine ebenso umfangreiches "Facelift". Im Rahmen der Umbauten wurde sowohl die Nutzlast erhöht als auch eine Fernsteuerung eingebaut, die die Bewirtschaftung der gut 285 Hektar großen Fläche erleichtern soll. 

Natur im Fokus

Da Bauvorhaben im Bereich des Nationalparks Hohe Tauern immer mit besonderer Sorgfalt und Achtung der Natur einhergehen, war laut Andreas Sendlhofer vom Referat Ländliche Verkehrsinfrastruktur des Landes die Zusammenarbeit zwischen Land, Herstellerfirmen und der Agrargemeinschaft von höchster Wichtigkeit. „Die gute Zusammenarbeit zwischen der Agrargemeinschaft als Bauherr, den Herstellerfirmen und dem Land Salzburg ermöglichte eine rasche und effektive Abwicklung der Planung, Bauumsetzung und Förderung in diesem schwierigen Jahr“, so Andreas Sendlhofer.

Mehr News aus dem Pinzgau finden Sie >>>HIER<<<

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen