Engagement für andere
Freiwillige Helfer für die Notschlafstelle "Biwak" gesucht

Im kalten Winter schläft keiner gerne auf der Straße. Das Projekt "Biwak" bietet einen Raum für Obdachlose.
  • Im kalten Winter schläft keiner gerne auf der Straße. Das Projekt "Biwak" bietet einen Raum für Obdachlose.
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

Das Projekt "Biwak" bietet für Obdachlose bis Ostern einen Raum zum Übernachten. Helfer werden dringend gesucht.

SALZBURG. In engem Kontakt mit dem "Haus Franziskus" der Caritas Salzburg führt die Katholische Hochschulgemeinde/Universitätspfarre Salzburg (KHG Unipfarre) das Projekt "Biwak" durch. Dabei werden kirchliche Räume für obdachlose Roma und Sinti geöffnet. Oftmals sind die Notschlafstellen in der Stadt Salzburg während der kalten Winternächte belegt, weshalb es immer wieder vorkommt, dass die Menschen notdürftig und unter Androhung von Bußgeld im Freien übernachten müssen.

Anfänge des Biwak

"Angefangen hat das vor drei Jahren, als es so kalt war. Wir mussten einfach was tun", erzählt Günther Jäger, der bei der Erzdiözese angestellt ist und zusammen mit Herbert Müller das Projekt "Biwak" leitet. Das Projekt ermöglicht Menschen durch die Zurverfügungstellung eines Raumes einen einfachen Schlafplatz im Trockenen und bei Plusgraden. "Es ist eine einfache Behausung im Hochgebirge des Lebens", erklärt Jäger. Große Herausforderung ist es, freiwillige Helfer zu finden, die an verschiedenen Tagen mithelfen.

Hilfe für Obdachlose in Salzburg

Beim Projekt Biwak kann man entweder beim Check-in oder beim Biwakieren helfen. Beim Check-in heißt man die Roma und Sinti willkommen, schenkt Tee aus und richtet ein Fußbad her. Der Check-in dauert von 21:30 bis ca. 23 Uhr. Danach tritt der Übernachtungsdienst (Biwak) an. Von 22 bis etwa 7:30 Uhr bleiben freiwillige Helfer mit eigenem Schlafsack und Matte vor Ort über Nacht und kümmern sich am Morgen um das Aufräumen und Zusperren des Raumes. Mit Ende Jänner / Anfang Februar wird das Projekt "Biwak" erneut starten und bis Ostern andauern. Wer Interesse hat, an einem oder mehreren Tagen beim Projekt mitzuhelfen, kann sich hier in der Doodle-Liste eintragen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen