HLW SPITTAL - Bildungsthema über Praxisdiplomarbeit mit erfolgreicher Präsentation im Kulturkino Gmünd
Kulturkinos abseits des Mainstreams - eine Diplomarbeit bewegt

Teamfoto im Kulturkino Gmünd im Vorfeld der Veranstaltung.
3Bilder
  • Teamfoto im Kulturkino Gmünd im Vorfeld der Veranstaltung.
  • Foto: hlwspittal - Richard Krämmer
  • hochgeladen von Adolf Lackner, Dr.

Maturantinnen der HLW Spittal zeigen Alternativen zu Massenkinos auf.

Diplomarbeitspräsentation mit Kinovorführung im Kulturkino Gmünd war großer Erfolg.
Im Rahmen ihrer Diplomarbeit präsentierten vier angehende Maturantinnen der HLW Spittal aus den Jahrgängen 5AHW und 5BHW) am 19. Februar 2020 ihre Forschungsergebnisse zur Frage der Bedeutung von Kulturkinos in Oberkärnten und luden zu einer besonderen Filmvorführung ins Kulturkino Gmünd.

Familie, Freunde, Bekannte und Professoren waren geladene Ehrengäste zu diesem informativen und anregenden Abend. Die Veranstaltung eröffnete die Obfrau der Kulturinitiative Gmünd, Frau Vizebürgermeisterin Heidemarie Penker. Sie sprach über die bisherige Zusammenarbeit mit der Diplomarbeitsgruppe und über die Aktivitäten der Kulturinitiative. Anschließend ergänzte auch Direktor Adi Lackner die Bedeutung der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft und unterstrich die Wichtigkeit der Kulturaktivitäten mit und für Jugendliche im Bezirk.

Magdalena Gradnitzer begrüßte im Namen der Diplomarbeitsgruppe die zahlreichen Gäste. Sie erläutert die Diplomarbeitsziele und ihre behandelten Themenbereiche wie Filmproduzenten und Zukunftstrends. Sonja Trattnig ergänzt die Arbeit um die Bereiche Kinogeschichte den sozialen Einfluss auf die Gesellschaft. Isabella Stotter beschäftigte sich mit Streamingdiensten und Programmkinos. Emina Omerdic beleuchtet in ihrem Teil der Arbeit Filmarten, die internationale Filmindustrie und die wirtschaftliche Bedeutung der Kinobranche.  Zudem schilderten die Diplomandinnen Ergebnisse aus den Interviews mit Repräsentanten der Kärntner Filmwirtschaft und aus der Online-Schülerbefragung bei Jugendlichen. 

Mit großer Freude über das gelungene Projekt bedankten sich die jungen Damen einen Bio-Obstkorb bei Frau Penker und dankten Herrn Johannes Krämmer, Kulturkinoverantwortlicher der Künstlerstadt Gmünd, für seine hervorragende Unterstützung und Zusammenarbeit.

Den Besuchern wurde an diesem Vorabend „Der Trafikant“, in dieser einzigartigen Atmosphäre vorgeführt, eine Produktion von Robert Seethaler, die zu den bedeutendsten Filmen im Sortiment des Kulturkino Gmünds gehört. Mit dieser Filmauswahl ist es dem Diplomarbeitsteam der HLW Spittal besonders gut gelungen, zum Nachdenken über "Geschichte, Vergangenheit aber auch Zukunft" anzuregen.

Da manche Besucher zuvor noch kein Alternativkino besucht hatten, war dieses besondere “Kinofeeling” ein besonderes Erlebnis. Die positiven Rückmeldungen zum Diplomarbeitsprojekt werden im Rahmen der Reifeprüfungspräsentation am 1. April 2020 in der HLW Spittal samt der gebundenen Arbeit der Maturakommission präsentiert.

Die HLW Spittal gratuliert den Maturantinnen zu ihrer tollen Leistung und dem erreichten Ziel, Alternativ- und Kulturkinos stärker ins Bewusstsein von Jugendlichen unserer Region zu rücken.

Autor:

Adolf Lackner, Dr. aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen