VP-Mandatare entdecken die Landeshauptstadt

Heimo Maieritsch (City-Manager), Sigrid Alber (Fremdenführerin), LAbg. Barbara Riener, Michael Flechl (Botaniker), KO Karl Lackner, LAbg. Sandra Holasek, LAbg. Christian Buchmann, BV Wolfgang Krainer
  • Heimo Maieritsch (City-Manager), Sigrid Alber (Fremdenführerin), LAbg. Barbara Riener, Michael Flechl (Botaniker), KO Karl Lackner, LAbg. Sandra Holasek, LAbg. Christian Buchmann, BV Wolfgang Krainer
  • Foto: VP-Landtagsklub
  • hochgeladen von Roland Reischl

VP-Klubobmann Karl Lackner war bei den Abgeordneten des Wahlkreises 1, Graz und Umgebung, zu einem regionalen Sommergespräch zu Gast. Auf Einladung von LAbg. Sandra Holasek fanden sich die Mandatare aus Landtag und Bundesrat im Herzen der Stadt Graz ein. Neben politischen Gesprächen bekamen sie die Möglichkeit einen Blick auf „das andere Graz“ zu werfen.

"Stadt und Regionen noch lebenswerter machen"

„Der Landtagsklub der Steirischen Volkspartei verfolgt mit seiner Arbeit ein klares Ziel: die Stärkung der Regionen. Das bedeutet für mich aber keinesfalls Stadt und Land gegeneinander auszuspielen, sondern vielmehr die zahlreichen Vorzüge, die eine blühende Stadt wie Graz an den Tag legt, beispielgebend für Entwicklungen in den Regionen zu sehen. Die Tour durch ‚ein anderes Graz‘, die wir bei unserem Sommergespräch unternommen haben, hat selbst gestandenen Grazern – und vor allem mir als Ennstaler – neue, unentdeckte Seiten unserer Landeshauptstadt gezeigt. Solche versteckten Potentiale, die in der ganzen Steiermark noch schlummern, gilt es nach und nach zu wecken, um Stadt wie auch Regionen noch lebenswerter zu machen“, unterstrich Klubobmann Karl Lackner seine Eindrücke.

Das „andere Graz“

Nach dem Auftakt in den Räumlichkeiten von „Graz Tourismus“, wo City-Manager Heimo Maieritsch die Aktivitäten rund um die Belebung der Innenstadt erläuterte, waren die verschwundenen Gebäude und Facetten der Stadt Thema im "GrazMuseum". Die botanischen Besonderheiten, die gerade im Inneren der Stadt zu entdecken sind, verhalfen dem Ausdruck „essbare Stadt“ zu realer Bedeutung. Im Anschluss an einen Blick auf neue Perspektiven der Murinsel nach ihrem Umbau, zeigte eine Führung zu ausgewählten „Besonderheiten des rechten Murufers“ nicht nur die Vielseitigkeit der Landeshauptstadt, sondern auch die Entwicklung des florierenden Lendviertels auf. Nach einem Blick über diesen Stadtteil vom Dach des neuen Lendhotels aus, wo Bezirksvorsteher Wolfgang Krainer die kommunalpolitische Arbeit beleuchtete, nutzten die Abgeordneten die Zeit zum Austausch über vergangene und anstehende Herausforderungen im Landtag sowie die bevorstehenden Nationalratswahlen.

Die Sommergespräche des ÖVP-Landtagsklubs

Die Abgeordneten jedes Wahlkreises treffen sich traditionell nach der letzten Sitzung des Landtages zu einem Sommergespräch. Neben der Nachbesprechung der parlamentarischen Arbeit der letzten Monate werden dabei regionale politische Vertreter sowie Besonderheiten des jeweiligen Abhaltungsortes besucht. Der Wahlkreis 1 machte mit dem vierten dieser Gespräche den Abschluss.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen