17.000 Stunden Freiwilligkeit

26Bilder

Bei der Wehrversammlung der FF Dirnbach konnte HBI Franz Haas auch in diesem Jahr einen imposanten Bericht vortragen, wurden doch in fast 700 Tätigkeiten 17.000 Stunden an freiwilliger Arbeit geleistet. Bei einem Brand, und dieser in der Silvesternacht 2014/15, wurde von den Atemschutzträgern gut gemeistert. 28 technische Einsätze wie Verkehrsunfälle, Baum- und Tierbergungen, usw. waren in diesem ereignisreichen Jahr zu bewältigen. Festveranstaltungen und Kameradschaftspflege ergänzen das Jahresprogramm der FF Dirnbach. ABI Andreas Hirschmugl lobte den hervorragenden Ausbildungsstand der Wehr, wurden doch wieder viele Kurse in der Feuerwehrschule Lebring besucht, in eigenen, gut vorbereiteten Übungen die Kenntnisse erweitert und bei einer Branddienstleistungsprüfung Abzeichen in Gold, Silber und Bronze erreicht. Zusätzlich haben 6 Jugendliche das Jugendleistungsabzeichen in Gold („Feuerwehrmatura“) in Lebring geschafft. Für seine 50-jährige Tätigkeit wurde Franz Seicht ebenso ausgezeichnet, wie Josef Wolf für die 40-jährige und Christian Rindler für die 25-jährige Tätigkeit. Bgm. a. D. Karl Lenz erhielt aus den Händen des Kommandanten Franz Haas das Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes 3. Stufe. In Vertretung von Bgm. Gerhard Konrad sprach Lenz in seiner Dankesrede den Einsatz der Kameradinnen und Kameraden der FF Dirnbach als wichtigen Beitrag zum Funktionieren einer Gemeinschaft in einer Gemeinde an. Er dankte auch ABI d. F. Johannes Matzhold, der für die Aktion der Feuerwehrjugend für Licht ins Dunkel den jungen Menschen helfe, ihre soziale Kompetenz zu erweitern. Die ursprüngliche Arbeit einer Feuerwehr, nämlich Anderen in Nöten beizustehen, was gerade in Zeiten der Krisen und Katastrophen enorm wichtig ist, kann so von klein auf gelernt werden.
Berichte der Beauftragen Johannes Matzhold (Jugend), Florian Hacker (Atemschutz, 1:8 Bewerbsgruppe), Stefan Vollstuber, Armin Lenz (Funk), Josef Zelger (Sanitäter), Karl Lenz (Presse) und Josef Gether (Senioren) zeigten noch einmal die vielfältigen Tätigkeiten der Mannschaft der FF Dirnbach auf.
Nach fast dreistündiger Dauer beendete HBI Franz Haas die Wehrversammlung mit Dank an die Marktgemeinde Straden und dem Wunsch, dass auch 2016 alle gesund aus den Einsätzen zurückkommen mögen.

Autor:

Karl Lenz aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.