Auf Steirisch: Da war der Ewald aber "holduddari"

Schnappte vieles bei den Großeltern auf: Ewald Hirschmugl.
  • Schnappte vieles bei den Großeltern auf: Ewald Hirschmugl.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Der gebürtige Bad Gleichenberger Ewald Hirschmugl kennt u.a. noch aus seiner Kindheit jede Menge steirische Mundartausdrücke. So schnappte er von seinen Großeltern viele Begriffe auf. Diese meinten das eine oder andere Mal, dass Ewald Hirschmugl "holduddari" sei. Mit diesem Ausdruck meinten sie schlichtweg, dass er aus irgendeinem Grund geistig oder körperlich nicht ganz auf der Höhe gewesen sei. Man könnte als "Übersetzung" auch "leicht benebelt" wählen.

Hier gibt's noch mehr Steirisches

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen