12.09.2016, 00:16 Uhr

Flüssige Klänge in Fehring

Das weithin bekannte Festival lockte wieder zahlreiche Besucher in die Stadt.

Most und Jazz in Fehring ist ein Muss für alle Fans gepflegter Musik und erlesener Tropfen. Organisator Toni Eder und sein Team haben auch diesmal wieder alle Kontakte genutzt, um ein sensationelles Programm auf den Hauptplatz, in das Gerberhaus und in andere Ortsteile zu bringen. Landtagspräsidentin Bettina Vollath, Bgm. Johann Winkelmaier, die beiden LAbg. Cornelia Schweiner und Franz Fartek sowie Amtsleiterin Sigrid Gross waren ebenso dabei wie die Wirtschaftstreibenden Alois Gölles, Rainer Rauch, Franz Cserni, Ernst Lutterschmied und Ignaz Spiel. Musikergrößen wie Direktor Karl Hermann und Christof Spörk lauschten den Bass-Klängen von Juan García-Herreros aus Kolumbien.

Umfangreiches Programm
Den Organisatoren ist es wieder gelungen, ein Spitzenprogramm auf die Beine zu stellen: Unter anderem traten "Marina & The Kats XL", "Revensch", das "Dee Dolen Quintett", "SOKO Dixie", "Bayou Side", "Peter Lorenz & die Beisl Band" und die "Legendary St.Pauls Tschäss Bänd" auf. Dazu spielten noch das "Starbucks Trio", "Jazz’n Shop", das "Mike Ievtushenko Trio", das "WTH Trio featuring Helga Plankensteiner", "Teglich Alois" und "Dr. Jekyll and the Hyde Company".
"Jazzprofessor" Toni Eder freute sich sowohl über den regen Besuch der Gäste als auch über das prächtige Wetter an allen fünf Tagen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.