21.11.2016, 13:11 Uhr

Volleyball: Der Lohn für die harte Arbeit blieb aus!

Die Vulkanland-Volleys versuchten die Partie noch zu drehen. (Foto: KK)

Damen des TUS Bad Radkersburg kassierten in der 1. Landesliga zwei Fünfsatzniederlagen – Feldbachs Damen verloren in der 1. Gebietsliga gegen Hartberg in vier Sätzen.

Gute Nerven waren bei den Volleyballfans in Bad Radkersburg gefragt. Das Damen-Team I lieferte sich in der 1. Landesliga zwei wahre Schlachten gegen Eisenerz/Trofaiach III und die Tabellenführer von Hartberg II. Gegen Eisenerz/Trofaiach III gelang ein perfekter Start. Durchgang eins wurde mit 25:12 eingefahren. Die Gäste kämpften sich mit 27:25 und 25:19 in den Folgesätzen zurück. Bad Radkersburg glich zwar aus (25:22), der Entscheidungssatz ging allerdings mit 15:10 an die Gegnerinnen.
Ähnliches Bild in der Partie gegen die Hartberginnen: Nach einem starken ersten Durchgang erlebten die Südoststeirerinnen erneut ein Wechselbad der Gefühle und zogen im fünften Satz wieder den Kürzeren (25:16, 16:25, 25:20, 18:25, 9:15). "Wir hoffen, dass der Pechvogel mit der Rückkehr unseres Trainers Janko Hochstätter, der aufgrund einer Knieoperation längere Zeit ausgefallen ist, vertrieben werden kann", so Stephanie Wonisch nach den beiden unglücklichen Niederlagen. Nächster Gegner wird Leibnitz sein.

Hartberg machte den Sack zu

Feldbachs Damen unterlagen in der 1. Gebietsliga Hartberg III mit 1:3 (22:25, 18:25, 25:20, 15:25). Die Feldbacherinnen sind zwar hochmotiviert und mit
Rückkehrerin Valentina Roch in die Partie gestartet, jedoch machte sich schon in der Anfangsphase Unruhe und Unsicherheit im Spiel der Volleys bemerkbar. Langsam aber sicher fanden die Volleys dann aber doch ins Spiel und steuerten bei einer 19:14-Führung auf den Satzgewinn zu. Eine Schiedrichterentscheidung zugunsten von Hartberg brachte erneut Verunsicherung in Reihen der Feldbacherinnen mit sich. Resultat: 25:22 für Hartberg. In der Folge ging auch Durchgang zwei 18:25 verloren, bevor man sich wieder aufrappelte und Satz drei mit 25:20 einheimste. Zu einer Fünfsatzpartie sollte es allerdings nicht mehr kommen. Die Gäste machten den Sack mit 25:15 zu.
Am 27.11. müssen die Volleys auswärts gegen Weiz ran. Auf die Herren wartet in der 1. Landesliga vor heimischer Kulisse am 26. November Gratwein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.