AMAG Ranshofen

Beiträge zum Thema AMAG Ranshofen

Der Projektfortschritt kann über eine Live-Webcam verfolgt werden.
2

AMAG Ranshofen
Projektstart für größte Aufdach-Photovoltaik-Anlage Österreichs

Die Aufdach-Photovoltaikanlage der AMAG Ranshofen wird rund 6,7 GWh elektrischen Strom pro Jahr liefern und soll im vierten Quartal 2021 fertiggestellt werden. RANSHOFEN. Am 21. April 2021 haben die ersten Arbeiten für die größte Aufdach-Photovoltaikanlage (PVA) Österreichs begonnen. Diese entsteht auf den Dächern des neuen AMAG-Walzwerks in Ranshofen. Mit einer Fläche von rund 55.000 m² – das entspricht der Fläche von rund acht Fußballfeldern – wird die Anlage künftig rund 6,7 GWh elektrischen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

AMAG Ranshofen
Positives Ergebnis im ersten Quartal – Unternehmen sucht 50 Mitarbeiter

Die Umsatzerlöse der AMAG Austria Metall AG konnten auf rund 251 Millionen Euro gesteigert werden. RANSHOFEN. Die AMAG Austria Metall AG mit Sitz in Ranshofen startete nach spürbaren wirtschaftlichen Verbesserungen im vierten Quartal 2020 zuversichtlich in das Jahr 2021. Im ersten Quartal zeigte sich in allen für die AMAG relevanten Bereichen eine positive Auftragsentwicklung, mit Ausnahme der Luftfahrtindustrie.  Die Umsatzerlöse in der AMAG-Gruppe konnten dank einer soliden Absatzmenge und...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
2

Beim Recycling von Aluminium
AMAG und Audi Hungaria kooperieren

Um ihre Beziehungen zum Aufbau ressourcenschonender Materialkreisläufe weiter auszubauen, schloss die AMAG kürzlich einen Liefervertrag mit Audi Hungaria Zrt. RANSHOFEN, GYÖR. Künftig werden im Audi-Werk Györ anfallende Produktionsabfälle sortenrein in Form von Aluminium-Blechschrotten an die AMAG nach Ranshofen geliefert. Die AMAG rezykliert diese zu Aluminiumblechen. Es entsteht ein geschlossener Materialkreislauf – das sogenannte Closed-Loop-System –, der dazu beiträgt, Energie und wertvolle...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Einige Firmen im Bezirk Braunau planen die Einrichtung eigener Impfstraßen. So etwa die KTM AG, Borbet und die AMAG.
3

Impfungen in Unternehmen
Braunaus Wirtschaft impft

Einige Unternehmen im Bezirk Braunau planen derzeit die Errichtung betriebseigener Impfstraßen. So etwa die KTM AG oder Borbet. Unterstützt werden sie bei ihrem Vorhaben von der Wirtschaftskammer Oberösterreich. BEZIRK BRAUNAU (kat). "Wir haben zunächst die Impfbereitschaft der Mitarbeiter bei der KTM AG abgefragt", erzählt Viktor Sigl, Vorstandsmitglied bei der KTM AG. Der Weltkonzern mit Sitz in Mattighofen, beziehungsweise Munderfing, plant die Errichtung dreier betriebseigener Impfstraßen...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Die neue Anlage soll inmitten des Werksgeländes, in einer bestehenden Halle, errichtet werden.

Konzern versus Bürgerinitiative
Beschwerde gegen UVP-Bescheid eingebracht

Die Bürgerinitiative „Gesunde Zukunft“ übt weiter Kritik am genehmigten Ausbauvorhaben der AMAG. RANSHOFEN (ebba). Anfang Februar 2021 erging ein positiver Bescheid der Oö. Landesregierung im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren (UVP) zum Ausbau der AMAG-Gießerei in Ranshofen. Das Erweiterungsprojekt umfasst die Errichtung einer neuen Anlage zum Schmelzen von Aluminiumschrott in einer bereits bestehenden Halle am Werksgelände. „Im Verfahren haben sich die Experten der Behörde umfassend mit...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Anlage soll im Zentrum des Werksgeländes errichtet werden.

AMAG Ranshofen
Positiver Bescheid im UVP-Verfahren

Oö. Landesregierung hat Ausbauvorhaben genehmigt RANSHOFEN. Anfang Februar 2021 erging ein positiver Bescheid der Oö. Landesregierung im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren zum Ausbau der AMAG-Gießerei in Ranshofen. Das Erweiterungsprojekt umfasst die Errichtung einer neuen Anlage zum Schmelzen technisch sauberer Aluminiumschrotte in einer bereits bestehenden Halle am Werksgelände. „Es freut uns, dass unser Ausbauvorhaben nach eingehender behördlicher Prüfung als umweltverträglich und...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
2

Betriebliche Gesundheitsförderung
AMAG erhält erneut Gütesiegel

Der Ranshofener Aluminiumkonzern erhielt die Auszeichnung zum fünften Mal in Folge. RANSHOFEN. AMAG ist als Arbeitgeber besonders fit, wenn es um die Gesundheitsförderung der Mitarbeiter geht. Deshalb wurde das Unternehmen kürzlich bereits zum fünften Mal in Folge mit dem Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ausgezeichnet. Überzeugen konnte die AMAG dabei hinsichtlich aller 15 von den Experten bewerteten Qualitätskriterien, von der Unternehmenskultur und...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Auf Basis der verbesserten Auftragslage und der positiven Konjunkturaussichten beendet die Amag zum Jahreswechsel die Anfang April eingeführte Kurzarbeit.

Ranshofen
Amag beendet Kurzarbeit mit Jahreswechsel

Auf Basis der verbesserten Auftragslage und der positiven Konjunkturaussichten beendet die Amag zum Jahreswechsel die Anfang April eingeführte Kurzarbeit. RANSHOFEN. Die staatlich unterstützte Kurzarbeit half bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Krise. Es ist gelungen, den Abbau von Personal zu verhindern und gleichzeitig die Kompetenz im Unternehmen zu erhalten. Jetzt kann das Unternehmen flexibel auf die Erholung der Wirtschaft reagieren. „Im April des heurigen Jahres haben wir den...

  • Braunau
  • Lisa Nagl
Die Unterstützung der AMAG geht an Schulen in Braunau, Neukirchen und Ranshofen.

Mit 50.000 Euro
AMAG unterstützt Schulen bei Digitalisierung

Die AMAG Ranshofen unterstützt Schulen mit Digitalisierungsleistungen im Wert von 50.000 Euro BRAUNAU, RANSHOFEN, NEUKIRCHEN. Im Rahmen einer Digitalisierungs- und Ausbildungsinitiative unterstützt die AMAG Pflichtschulen und höhere Schulen in Braunau, Ranshofen und Neukirchen mit moderner Hardware, wie Laptops, Tablets und Whiteboards. Aber auch im Bereich der Infrastruktur, beispielsweise durch Übernahme der Kosten für die Steigerung der Internetbandbreite. In Summe werden dafür mehr als...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Dach- und Freiflächen, auf denen die neuen Photovoltaikanlagen errichtet werden (blau markiert).

2

Auf 55.000 m²
AMAG errichtet Österreichs größte Aufdach-Photovoltaikanlage

Die Inbetriebnahme ist für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant. RANSHOFEN. Auf einer Fläche von 55.000 m², das entspricht etwa acht Fußballfeldern, errichtet die AMAG die größte Aufdach-Photovoltaikanlage Österreichs. Das Investitionsvolumen dieses Projektes beläuft sich auf mehrere Millionen Euro. Pro Jahr erzeugt die Anlage, die sich auf den Dächern des neuen Werks befinden wird, rund 6 GWh Strom. Das entspricht dem Verbrauch von ungefähr 1.700 Haushalten. Zusätzlich wird die Dachanlage noch...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

AMAG:
Gewinn um zwei Drittel eingebrochen

Die Corona-Krise hat den Gewinn des Aluminiumkonzerns AMAG in Ranshofen um knapp zwei Drittel einbrechen lassen. Das Ergebnis nach Ertragsteuern verringerte sich in den ersten drei Quartalen auf 11,1 Millionen Euro, nach 30 Millionen Euro in der Vorjahresperiode. RANSHOFEN. Der Umsatz sank um 18 Prozent auf 673,2 Millionen Euro. Angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage sei es ein „zufriedenstellendes Ergebnis“, erklärt AMAG-Vorstandsvorsitzender Gerald Mayer in einer Medienaussendung....

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der AMAG-Vorstand und die Bauverantwortlichen in der neuen Schrotthalle.
3

Eine Million für Lärmschutz
AMAG: Messungen ergaben keine Überschreitung

"Keinerlei Überschreitung der Immisonsgrenzwerte": So lautet das Urteil eines Lärm-Sachverständigen. Dennoch investiert die AMAG eine Million Euro in weitere Lärmschutz-Maßnahmen in Ranhofen.  RANSHOFEN. "Die Auswertung einer von der AMAG beauftragten Lärmmessung bestätigte die Einhaltung aller gesetzlichen Grenzwerte in der näheren Umgebung des AMAG Standortes Ranshofen", das gab die Geschäftsführung nun bekannt.  Das Ingenieurbüro Rothbacher aus Zell am See hatte die Messungen durchgeführt....

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Als erstes europäisches Unternehmen ist die AMAG nach japanischer Industrienorm zertifiziert worden.

AMAG
Nach japanischer Industrienorm zertifiziert

Als erstes europäisches Unternehmen ist es der AMAG-Austria Metall AG mit Sitz in Ranshofen gelungen, nach der japanischen Industrienorm "JIS – Japanese Industrial Standards" zertifiziert zu werden. RANSHOFEN. Der AMAG ist es gelungen, sich für die "JIS Mark" zu zertifizieren. Das Zertifikat der "Japanese Industrial Standards" ermöglicht es dem Ranshofner Unternehmen nun, das bestehende Produktportfolio für den japanischen Markt zu erweitern: So können künftig etwa Aluminiumbleche und -platten...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
AMAG-CEO  Gerald Mayer (links) bei der Übergabe der Schutzmasken an den ärztlichen Leiter des KH Braunau, Primar Johann Schöppl.

Spende
AMAG übergibt schwer verfügbare Schutzmasken an Krankenhaus

Insgesamt rund 4.000 Schutzmasken wurden dem Braunauer St. Josef Spital gespendet, darunter auch Masken der höchsten Schutzklassen. BRAUNAU. Um den Betrieb in Spitälern sicherzustellen und die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Covid-19 zu reduzieren, stellt die Verwendung von Schutzmasken einen wichtigen Sicherheitsbaustein dar. Doch Hygiene-Schutzausrüstung ist derzeit überall Mangelware, Nachschub zu besorgen unterliegt einem weltweiten Wettbewerb und ist schwierig. Dies gilt ganz besonders für...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Rückgang der Nachfrage durch Corona-Krise
AMAG führt ab 1. April Kurzarbeit ein

RANSHOFEN. Die weltweite Corona-Pandemie hat mittlerweile deutlich spürbare Auswirkungen auf die Nachfrage nach Produkten der AMAG. Insbesondere Werkschließungen in der Automobilindustrie, aber auch Rückgänge im Maschinen- und Anlagenbau sowie im Bauwesen erfordern Kapazitätsanpassungen. AMAG beantragt daher für den Standort Ranshofen ab 1. April 2020 Kurzarbeit, um die Arbeitsplätze der Mitarbeiter abzusichern. Als wesentlicher Lieferant von Aluminiumbändern für die Verpackung von...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die AMAG konnte ihren Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr 2019 um rund vier Prozent steigern. Insgesamt konnte aber weniger Umsatz als 2018 gemacht werden.

Höherer Absatz, weniger Umsatz
Absatz bei AMAG um 4% gestiegen

Der Aluminiumverarbeiter AMAG konnte im vergangenen Geschäftsjahr 2019 einen Absatzanstieg von 4% verbuchen. Aufgrund von Preisrückgängen konnte aber insgesamt weniger Umsatz als im Jahr 2018 gemacht werden. RANSHOFEN. Die AMAG Austria Metall zog kürzlich Bilanz über das vergangenen Geschäftsjahr 2019. Fazit: Zwar wurde im Vorjahr mehr verkauft, der Umsatz hingegen wurde etwas weniger als 2018. Anstieg und FallDer Absatz stieg 2019 um vier Prozent und liegt nun bei 440.300 Tonnen. Das...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

LESERBRIEF
"Bitte sachlich und fair bleiben!"

"Vor einiger Zeit habe ich in einem Leserbrief aufmerksam gemacht, die Diskussion rund um die Umweltverträglichkeitsprüfung eines Ausbauprojektes der AMAG sachlich und fair zu führen. Seit Beginn der Debatte halten sich die AMAG und wir, die Konzernbetriebsräte, an diese sachliche und faire Diskussion. Was sich aber, vor allem in der jetzigen Phase die Sprecher der Bürgerinitiative, hier vor allem die Vorsitzende Frau A. Baumgartner, durch Aussagen in diversen Medien erlaubt, erachten wir als...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
3

Auszeichnung
AMAG erhält „Accredited Supplier“-Award von Airbus

RANSHOFEN. Die AMAG hat vom europäischen Flugzeughersteller Airbus im Jänner 2020 in Toulouse, Frankreich, am "Airbus Material & Parts Supplier Day" den sogenannten „Accredited Supplier“-Award, die höchste von vier Qualitätsauszeichnungen für Lieferanten erhalten. AMAG ist damit der einzige Lieferant von Aluminiumwalzprodukten, der diese Auszeichnung erhalten hat. Der Preis wird für hervorragende Liefertreue und ausgezeichnete Produktqualität verliehen und ist Teil des "Supply Chain & Quality...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
AMAG-Unternehmenssprecher Leopold Pöcksteiner
2

Zweite Verhandlungsrunde um AMAG-Anlage
Pöcksteiner: „Wir halten alle Auflagen ein“

BRAUNAU (ebba). Am 5. Februar 2020 fand die zweite mündliche Verhandlung im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren für die geplante Anlagenerweiterung der AMAG Ranshofen statt. Der Aluminiumspezialist hat vor, eine weitere Schmelz- und Gießanlage zu errichten – in einer bestehenden Halle inmitten des Firmengeländes. Die Bürgerinitiative „Initiative Gesunde Zukunft“ hat eine Reihe an Einwendungen und fürchtet um die Lebensqualität der Bewohner von Braunau-Ranshofen. In der zweiten...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

AMAG
Aluminiumkonzern verdiente im dritten Quartal mehr

RANSHOFEN. Der börsennotierte Aluminiumkonzern AMAG mit Sitz in Ranshofen hat im dritten Quartal mehr operatives Ergebnis eingefahren als im vorigen Jahr. Von Juli bis September stieg das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) um zehn Prozent auf 37,2 (33,9) Millionen Euro. Positiv gewirkt hätten dabei deutlich gesunkene Rohstoffkosten sowie die Aufhebung der US-Importzölle für Alu aus Kanada, heißt es in einer Unternehmensaussendung. In den gesamten neun Monaten ging es auf...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die AMAG in Ranshofen plant, die Schrotteinsatzrate weiter zu erhöhen. Dazu muss ein neuer Schmelzofen gebaut werden.

Mehr Aluschrott in Ranshofen
Bürger wehren sich gegen AMAG-Schmelzofenbau

366.300 Tonnen Aluminiumschrott werden in der AMAG jährlich verarbeitet. Nun lässt das Unternehmen den Bau eines weiteren Schmelzofens prüfen. Dagegen wehrt sich nun die Bevölkerung mit einer Bürgerinitiative.  RANSHOFEN (höll). Hunderte Bürger aus Ranshofen und Umgebung wehren sich gegen den geplanten Bau eines neuen Schmelzofens im Aluminiumwerk in Ranshofen. Eine Bürgerinitiative unter der Vertretung der Ranshofnerin Angela Baumgartner sammelt nun Unterschriften gegen den Ausbau.  "Wir...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Der gebürtige Innviertler, Gerhard Falch, ist verstorben.
1 2

Ex-AMAG-Chef verstorben
Gerhard Falch wurde 70 Jahre alt

Der ehemalige AMAG-Chef Gerhard Falch ist am Dienstag nach langer Krankheit verstorben. Er wurde 70 Jahre alt. Er hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Töchter. OÖ, RANSHOFEN. Der bekannte oberösterreichische Industriemanager Gerhard Falch ist am Dienstag vergangener Woche (19. Februar) im 71. Lebensjahr nach langer Krankheit gestorben. Der gebürtige Innviertler hinterlässt hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Töchter. Falch war in einer Vielzahl österreichischer Spitzenunternehmen...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Die neue Plattierstation.
7

AMAG: Neue Plattierstation geht in Betrieb

RANSHOFEN (ebba). Am 11. Februar wurde die neu errichtete Plattierstation der AMAG offiziell in Betrieb genommen. Sie ist Bestandteil des Standorterweiterungsprojekts „AMAG 2020“, das mit dem neuen Kaltwalzwerk sowie einer Vielzahl weiterer Finalanlagen einen bedeutenden Meilenstein für die erfolgreiche Zukunft der AMAG setzt. „Mit der neuen Anlage erweitern wir unsere technologische Kompetenz und steigern unsere Wettbewerbsfähigkeit. Mit speziellen mehrschichtigen Materialverbunden aus...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Angela Stoffner (Leiterin der Sozialabteilung und stellvertretende Obfrau des Sozialhilfeverbands), Anneliese Mertelseder (Leiterin des Bezirksseniorenzentrums Braunau), Leopold Pöcksteiner (AMAG-Leitung Strategie, Kommunikation und Marketing), Georg Wojak (Bezirkshauptmann und Obmann des Sozialhilfeverbands), Ingrid Reischenböck (Leiterin des Betreuungs- und Pflegedienstes) und Tamara Schreiber (AMAG) freuten sich über die AMAG-Spende.

3.000 Euro Spende
AMAG spendet für Bezirksseniorenheim in Braunau

BRAUNAU. Die AMAG Austria Metall AG hat eine großzügige Summe von 3.000 Euro an das Bezirksseniorenzentrum in Braunau gespendet.  Realisierung des AktivgartensDurch die Spende konnte der Aktivgarten im Bezirksseniorenzentrum realisiert werden. Es sind zwei Hochbeete im Wert von 3.000 Euro, bei der Firma Rundholz Pointner in Burgkirchen, angefertigt worden. Die Hochbeete wurden eigens auf die Bedürfnisse der Bewohner angepasst. Dadurch wird garantiert, dass sie sich auch aktiv an der Gestaltung...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.