Alles zum Thema Andrea Kalchbrenner

Beiträge zum Thema Andrea Kalchbrenner

Politik
18 Jahre lang war Andrea Kalchbrenner Bezirksvorsteherin in Penzing. In wenigen Monaten geht sie in Pension.

Kalchbrenner geht in Pension
"Ich gehe mit zwei lachenden Augen"

Andrea Kalchbrenner geht nach 18 Jahren als Bezirksvorsteherin im Herbst in Pension. Sie übergibt ihr Amt als Bezirkschefin von Penzing an Michaela Schüchner.  Warum gehen Sie gerade jetzt in Pension? ANDREA KALCHBRENNER: Ich habe immer angekündigt, dass ich gehe, wenn ich das Pensionsantrittsalter erreicht habe. Ich gehe mit zwei lachenden Augen – auch deshalb, weil ich davon überzeugt bin, dass meine Nachfolgerin eine sehr gute Wahl ist. Ich bleibe bei der SPÖ Penzing und werde hier...

  • 11.06.19
  •  1
Lokales
Die Gleichenfeier fand in Beisein von Dieter Schmahel, Andrea Kalchbrenner und Michael Seeberger statt.

Bauprojekt
Wohnanlage im Grünen

Das Neubauprojekt "Penzinger Parksuites" in der Freyenthurmgasse 9 wurde traditionsgemäß eingeweiht. PENZING. Die "Penzinger Parksuites", eine Wohnanlage mit 34 Eigentumswohnungen, werden in der Freyenthurmgasse 9 gebaut. Bereits im Juli 2018 erfolgte die Grundsteinlegung. Nun fand die offizielle Gleichenfeier mit Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner (SPÖ) statt. Gemeinsam mit Project Immobilien Wien soll das grünste Wohnensemble im familienfreundlichen Bezirk entstehen. "Penzing ist...

  • 11.02.19
Politik
Die Bezirkschefin im Gespräch über das Jahr 2019.

Andrea Kalchbrenner im Interview
"Gscheit, dass die Uni kommt"

Penzings Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner über die großen Pläne für das Jahr 2019. Frau Kalchbrenner, welche Pläne haben Sie in diesem Jahr für Penzing? ANDREA KALCHBRENNER: Eines der größten Projekte, das wir für dieses Jahr bereits im Bezirksparlament beschlossen haben, wird sicher die Sanierung der Breitenseer Straße sein. Hier haben die Planungen schon begonnen. Von der Leyserstraße bis zur Altebergengasse wird in diesem Jahr die Fahrbahn der Breitenseer Straße neu gemacht. Wie...

  • 07.01.19
  •  1
Politik
Große Baustelle: Die Sanierung der Hadikgasse hat Penzing und Andrea Kalchbrenner zwei Monate lang schwer beschäftigt.

Andrea Kalchbrenner im Interview
"Große Wickel hat es nicht gegeben"

Wohnen, Verkehr, Schulen: Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner im Gespräch. Was hat sich 2018 getan? Frau Kalchbrenner, was hat sich 2018 in Penzing getan? ANDREA KALCHBRENNER: Die Weiterentwicklung der General-Körner-Kaserne als Wohnareal und die Entwicklung eines Hauptplatzes für Penzing waren große Themen. Außerdem haben wir an der Umsetzung des Beleuchtungskonzeptes für den Steinhoferpark gearbeitet. Auch dass die Sanierungen der Volksschulen Diesterweggasse, Märzstraße und Hochsatzengasse...

  • 20.12.18
Lokales
2018 ist es so weit und die neue AHS in der ehemaligen Biedermann-Huth-Ratschke-Kaserne wird fertig.
2 Bilder

Was die Penzinger 2018 erwartet

Schulen und Baustellen: Die bz hat mit Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner über 2017 und 2018 gesprochen. PENZING. Zum Jahreswechsel ist es Zeit, einen Blick zurück, aber auch einen ausführlichen Blick in die Zukunft zu werfen. Einiges hat die Penzinger 2017 bewegt, viele Projekte werden den Bezirk auch 2018 noch beschäftigen, etwa die Planungen für den nördlichen Teil der General-Körner-Kaserne oder die Ausbaupläne der ÖBB für die Verbindungsbahn. Im Frühjahr 2017 ist außerdem zur Freude des...

  • 02.01.18
  •  2
Lokales
Robert Hipfinger und Herbert Beinhauer (v.l.) beim Gulasch.
8 Bilder

Bezirksgesundheitstag in Penzing: Gulasch mit Rind oder lieber vegan?

Beim Bezirksgesundheitstag stellten sich Institutionen und Vereine vor, außerdem gab es eine Gulasch-Verkostung. PENZING. Großer Andrang im Festsaal der Bezirksvorstehung: Der Bezirk hat zum Gesundheitstag geladen. "Als mir unser Seniorenbeauftragter Herbert Beinhauer vorschlug einen Gesundheitstag zu organisieren, war ich sofort begeistert", so Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner bei der Eröffnung. Acht Institutionen und Vereine wie die Helfer Wiens, die Stadtmenschen oder die Wiener...

  • 03.10.17
  •  2
Lokales
In der VHS Penzing stellten Sebastian Bohrn Mena, Jenny Kuhn, Tanja Wehsely und Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner das Projekt Stadtmenschen vor.

Stadtmenschen schaffen neues Beratungsangebot in Penzing

Ehrenamtliche weisen Penzingern ab sofort den Weg durch den Behördendschungel PENZING. In der Volkshochschule Penzing gibt es jetzt immer samstags ein Beratungsangebot der „Stadtmenschen“. Worum es sich dabei handelt erzählten die Initiatoren bei einer Pressekonferenz. „An die Stadtmenschen können sich alle wenden, die Hilfe für ein Problem suchen, aber nicht wissen wo sie diese Hilfe finden sollen,“ sagt Jenny Kuhn, die Koordinatorin des Projektes „Stadtmenschen“. Derzeit sind in ganz Wien 33...

  • 06.04.17
Lokales
Die rote Linie begrenzt die Überlappungszone in Richung Ottakring - südlich davon dürfen auch die Penzinger parken.
2 Bilder

Parkpickerl: Neue Überlappungszone zwischen Penzing und Ottakring

Gute Nachrichten für Autofahrer, die an der Grenze zwischen 14. und 16. Bezirk wohnen PENZING/OTTAKRING. Autobesitzer wird es freuen: Ab 1. März dürfen die Ottakringer mit ihrem Parkpickerl auf einigen Straßen des 14. Bezirks parken – und umgekehrt. "Ich freue mich, dass die Überlappungszone mit Ottakring, die wir erfolgreich ausgehandelt haben, nun realisiert wird", so Penzings Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner (SPÖ). Auch der Ottakringer Bezirkschef Franz Prokop (SPÖ) zeigt sich...

  • 27.02.17
  •  3
  •  2
Lokales
Bei Bezirkschefin Kalchbrenner (Mitte): Wöls, Macho, Buggelsheim, Vize-Stadthauptmann Rak, Stadtpolizeikommandant Schwarz (v.l.).

Grätzelpolizisten: Penzinger starten im März

Vier Polizisten sind die direkten Ansprechpartner für kleine und große Probleme der Penzinger. PENZING. Im März nehmen die Penzinger Grätzelpolizisten offiziell ihre Arbeit auf. Das Projekt "Gemeinsam sicher" gibt es bereits seit August 2016 und wurde zuerst nur in einigen Bezirken getestet. Eine gute Zusammenarbeit zwischen der Polizei, dem Bezirk und auch der Bevölkerung gibt es schon seit Jahren. Jedes Quartal trifft sich Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner (SPÖ) mit den Polizisten, um...

  • 20.02.17
Lokales
98 Bäume darf die Genossenschaft Gesiba für den Neubau von Wohnungen fällen.

Steinhof: Jetzt werden die Bäume gefällt

Der gültige Baumbescheid wurde gestern der Bezirksvorstehung Penzing zugestellt. PENZING. Jetzt ist es soweit: Am Otto-Wagner-Areal werden heute, am 14. Februar, für den Neubau von Wohnungen der Genossenschaft Gesiba ab heute Bäume gefällt. Vergangenen Montag, den 6. Februar, hatten etwa 40 Menschen im strömenden Regen gegen die Fällungen protestiert. Eine der prominenten Unterstützerinnen war die nicht amtsführende Stadträtin Ursula Stenzel (FPÖ). Für Proteste gegen die laufenden...

  • 14.02.17
  •  19
  •  4
Lokales
Im vergangenen Jahr wurde der Kindergarten in der Waidhausenstraße eröffnet. Im Bild Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner (r.) und Eva Reznicek von der Magistratsabteilung 10.

Schulen, Straßen und Parks: So investiert der 14. Bezirk

PENZING. Penzing hat 2017 9.211.600 Euro zur Verfügung. "Das Budget setzt ein Zeichen bei der Erhaltung und Sanierung von Kindertagesheimen und Schulen", heißt es dazu aus dem Büro der Bezirksvorstehung. Die Schwerpunkte: • Schulen: In den Bildungseinrichtungen Hauptstraße 70, Linzer Straße 419, Karl-Toldt-Weg 12, Diesterweggasse 30, Hauptstraße 80, Linzer Straße 232 und Hochsatzengasse 22–24 werden Projekte um 2.383.500 Euro finanziert. Zusammen mit der Fortführung des...

  • 09.01.17
  •  1
Politik
Andrea Kalchbrenner blickt positiv ins neue Jahr.

2017 in Penzing: Schulen, Parks und Co

Ausblick und Rückblick: Die bz hat mit Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner über 2016 und 2017 gesprochen. PENZING. 2016 seien viele Dinge gelungen. Zu diesem Schluss kommt Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner (SPÖ) nach kurzem Nachdenken im Gespräch mit der bz. Der Park beim Kindergarten Waidhausenstraße wurde eröffnet, Straßenprojekte sind gut zu Ende gegangen. Außerdem ist das Büro der Bezirksvorstehung endlich nach Penzing umgezogen. "Wir haben die U-Bahn-Baustelle überlebt. Kein einfaches...

  • 30.12.16
Lokales
CC-Geschäftsführer Kammerstätter, Bezirksrätin Gül, Bezirkschefin Kalchbrenner und Baumanager Hinterreiter (v.l.).
4 Bilder

Leyserstraße: Polizei und Kindergarten bekommen neues Gebäude

70 Wohnungen, eine neue Inspektion und ein Kindergarten entstehen bis Anfang 2018. PENZING. Noch dominieren an der Ecke Leyserstraße und Hütteldorfer Straße Bohrer und Bagger das Straßenbild. Bis zum Frühjahr 2018 sollen hier 70 Eigentumswohnungen fertig werden. Außerdem ist eine Fläche von 650 Quadratmetern für Ordinationen reserviert. Auch die Polizeistation und der Kindergarten, die in dem mittlerweile abgerissenen Haus beheimatet waren, werden hier wieder einziehen. Wer derzeit die...

  • 19.12.16
  •  3
Lokales
Die Freude über den neuen Namen ist groß. Auch Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner hat vorbeigeschaut.
7 Bilder

Offizielle Taufe für den Lernraum 14

Vom Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik zum Lernraum 14: Schule hat jetzt einen neuen Namen. PENZING. Im 14. Bezirk geht man ungewöhnliche Wege. Denn das Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik (ZIS) in der Linzer Straße 232 hat seinen Namen auf "Lernraum 14" geändert. Der gemeinsame Wunsch der Schüler sowie der Schulleitung war es, ihrer Schule einen etwas persönlicheren Namen zu geben. Dieser spiegelt das Bedürfnis der Kinder und Jugendlichen wider, sich nach außen hin neutral zu...

  • 12.12.16
Lokales
Eva Reznicek (MA 10) und Andrea Kalchbrenner (SPÖ).
5 Bilder

Kindergarten Waidhausenstraße: Offizielle Eröffnung nach elf Jahren Entstehungszeit

Nach jahrelange Planungen und Diskussionen über den Standort ist der Kindergarten Waidhausenstraße 33 seit Anfang des Jahres in Betrieb. PENZING. Helle Räume, eine ruhige Atmosphäre und ein Ausblick auf einen Park mit einem Spielplatz: Der Kindergarten in der Waidhausenstraße ist gelungen. Der Weg dorthin war kein einfacher. "Elf Jahre hat es gedauert, bis dieser Kindergarten entstanden ist", so Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner (SPÖ) bei ihrer Eröffnungsrede. Bis zu 170 Kinder können hier...

  • 05.12.16
  •  1
Lokales
Kabarettist Alexander Sedivy unterhält ab 13.30 Uhr.

Neues Herbstfest in der Linzer Straße

Am 1. Oktober geht das erste Schoko-Herbstfest der Einkaufsstraße Linzer Straße über die Bühne. PENZING. Der 14. Bezirk bekommt ein neues Grätzelfest: Am Samstag, 1. Oktober, findet in der Sturzgasse das Schoko-Herbstfest der Einkaufsstraße Linzer Straße statt. Programmhöhepunkt ist die Präsentation der neuen, handgeschöpften Schokolade der Linzer Straße, die es in Zukunft nur hier geben wird. Das Thema Schokolade zieht sich durch das ganze Angebot. So können Kinder etwa ihre eigenen...

  • 30.09.16
  •  2
Lokales
Wirklich einladend ist der Vorplatz der S-Bahn-Station Breitensee nicht. Daraus könnte der Penzinger Hauptplatz werden.
2 Bilder

Suche nach einem Hauptplatz für den 14. Bezirk

Geht es nach dem Bezirk, könnte aus dem Ludwig-Zatzka-Park ein Treffpunkt für Penzing werden. PENZING. Was für die Brigittenauer der Wallensteinplatz oder für die Hernalser der Elterleinplatz ist, fehlt im 14. Bezirk: ein zentraler Platz, auf dem mitunter auch Feste, Pantomimenaufführungen oder Märkte stattfinden können. Geht es nach Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner (SPÖ) und der Vorsitzenden der Bezirksentwicklungskommission Emine Gül (SPÖ), soll sich das bald ändern. Im großen...

  • 21.09.16
  •  2
Lokales
Am Karl-Toldt-Weg werden nach dem Zubau jetzt die bestehenden Räume verschönert.

Schulsanierungen im 14. Bezirk: Vorbereitungen fürs neue Schuljahr laufen

Während die Penzinger Kinder die letzten Tage der Ferien genießen, wird in den Schulen noch fleißig gearbeitet. PENZING. Die Ferien nähern sich dem Ende. Das trifft auch auf die Baustellen in vier Penzinger Schulen zu. Insgesamt investiert der 14. Bezirk 3.290.900 Euro des diesjährigen Budgets in die Sanierung und Erweiterung der Schulen. Das ist ungefähr ein Drittel des gesamten Budgets für das Jahr 2016. Mithilfe einer Förderung der Stadt Wien arbeitet die Politik rund um...

  • 24.08.16
  •  1
Politik
Ihr Blechspielzeug ist das Heiligtum in Andrea Kalchbrenners neuem Büro.
2 Bilder

Penzinger Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner im Kreuzverhör: "Wir brauchen einen Platz für Feste"

Die Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner (SPÖ) über die Sehnsucht nach einem Platz, Öffis und Bürgerbeteiligung. PENZING. Seit 16 Jahren lenkt Andrea Kalchbrenner die Geschicke des 14. Bezirks – ihr Büro hat sie aber erst seit ein paar Monaten hier. Davor lag die Bezirksvorstehung im benachbarten Hietzing. Jetzt ist man (endlich) in die Hütteldorfer Straße 188 übersiedelt. Nun arbeitet Kalchbrenner in ihrem neuen Büro zwischen ihrer Blechspielzeug-Sammlung, einem Rapid-Spaten und einer...

  • 18.05.16
Lokales
Offizieller Spatenstich: Wolfgang Gleissner,  Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft, Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner und Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky.
3 Bilder

Aus Kaserne wird Schule: Offizieller Spatenstich für die AHS Wien West

Der Abriss eines Teils der Biedermann-Huth-Raschke-Kaserne ist bereits abgeschlossen. Jetzt haben die Bauarbeiten offiziell begonnen. PENZING. Nach 16 Jahren Wartezeit bekommt der 14. Bezirk endlich eine neue AHS. In der Steinbruchstraße laufen seit einigen Wochen die Arbeiten. Ein Teil der Biedermann-Huth-Raschke-Kaserne ist bereits abgerissen. Die Reithalle und ein denkmalgeschützter Teil werden für die Schüler umgebaut. 900 Schüler sollen in zwei Jahren auf dem rund 13.000 Quadratmeter...

  • 21.04.16
  •  1
Lokales
Im Penzinger Bezirksmuseum in der Penzinger Straße 59 war Karl Koller zuhause.

Trauer um Leiter des Penzinger Bezirksmuseums

Karl Koller hat das Museum 50 Jahre lang geleitet. Am 30. März ist er überraschend gestorben. PENZING. Wohl kaum ein anderer Mitarbeiter der Bezirksmuseen konnte auf eine derart lange Karriere zurückblicken: Karl Koller war ein Gründungsmitglied des Museumsvereins Penzing - das war 1962, und noch im selben Jahr wurde mit der Ausgestaltung des Bezirksmuseums begonnen. Seitdem war Koller immer ehrenamtlich für das Museum im Einsatz. Nach dem Tod des ersten Leiters Anton Scheiblin übernahm Karl...

  • 06.04.16
  •  1
Politik
Auf Besichtigungstour: Stadtrat Michael Ludwig, Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner und SP-Klubobmann Andreas Schieder.
7 Bilder

Neue Penzinger Bezirksvorstehung offiziell eröffnet

Nach 15 Jahren Vorbereitung hat SP-Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner stolz durch ihre neuen Räume geführt. PENZING. Helle Räume, alles barrierefrei und auch tatsächlich im 14. Bezirk: Die SP-Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner hat sich in ihren neuen Büroräumen in der Hütteldorfer Straße 188 gut eingelebt. "Ich fühle mich sehr wohl. Es kommen uns auch laufend Bürger besuchen, die einfach neugierig sind", so Kalchbrenner. „Mit dieser Übersiedlung ist ein lang gehegter Wunsch in...

  • 25.02.16
  •  1
Lokales
Frisch renoviert: Ab 25. Jänner ist das Büro der Bezirksvorstehung in der Hütteldorfer Straße zu Hause.
2 Bilder

Amtshaus: Das Büro Penzing siedelt um

Neue Heimat in Baumgarten: Die Bezirksvorstehung Penzing übersiedelt in die Hütteldorfer Straße 188. HIETZING/PENZING. Die SP-Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner und ihr Team verabschieden sich Ende Jänner aus dem 13. Bezirk. Das Büro der Bezirksvorstehung zieht in die Hütteldorfer Straße 188. Bislang haben sich Hietzing und Penzing ein Gebäude am Hietzinger Kai 1–3 geteilt. Im frisch renovierten ehemaligen Pflegewohnheim Baumgarten hat die Bezirksvorstehung eine neue Heimat gefunden....

  • 15.01.16
  •  1
Politik
Die Schule Karl-Todt-Weg wurde 2014 ausgebaut. Dieses Jahr sollen weitere Sanierungen folgen.
2 Bilder

Bezirksbudgets 2016: Schwerpunkte auf Kinder und Verkehr

Die bz hat sich die Vorhaben des Bezirks angesehen: Sanierungen von Straßen und Schulen werden fortgesetzt. PENZING. Noch vor Jahresende hat sich die Bezirksvertretung auf ein Budget geeinigt. Insgesamt stehen Penzing 9.057.300 Euro zur Verfügung. Einer der größten Posten sind Investitionen für Kinder. Einerseits werden die Schulsanierungen fortgesetzt, andererseits wird auch in die Jugendarbeit investiert. "Durch den Beschluss wollen wir zeigen, dass in allen Bereichen Investitionen...

  • 08.01.16