Batterieprobleme

Beiträge zum Thema Batterieprobleme

Viel Schnee und die Kälte machten 2019 den Autofahrern zu schaffen und sorgten für eine Großzahl der Einsätze.

Verkehr
Pannenhelfer wurden 27 Mal am Tag gerufen

Der ÖAMTC hat nun die Zahlen der Einsätze des vergangenen Jahres veröffentlicht. Im Durchschnitt mussten Pongaus Pannenhelfer 27 Mal pro Tag ausrücken. PONGAU. Die extremen Wetterlagen 2019 sorgten auch für Hochbetrieb bei den Pongauer Pannenhelfern. Sie wurden zu insgesamt 9.702 Einsätzen gerufen, das heißt im Schnitt 27 Mal pro Tag wurde ein Fahrzeug vom ÖAMTC Pannendienst wieder fit gemacht. Hilfe aus Wien In ganz Salzburg wurden die Helfer zu 42.500 Einsätzen gerufen, alleine im Pongau...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Besonders der Jänner 2019 forderte die Pannenhelfer in Salzburg.
2

6.120 Einsätze
Flachgauer Pannenhelfer waren 2019 sehr gefordert

Im Flachgau rückte der ÖAMTC im vergangenen Jahr im Schnitt 17 Mal pro Tag aus. Im Jänner und im Sommer waren die Pannenhelfer in ganz Salzburg gefordert. EUGENDORF. Die Pannenhelfer des ÖAMTC Eugendorf blicken auf ein arbeitsreiches Jahr 2019 zurück. Enorme Schneemassen im Jänner und der Hitzesommer hielten die sie rund um die Uhr auf Trab. Im Schnitt rückte der ÖAMTC im Flachgau 17 Mal pro Tag aus, um Menschen in Not zu helfen, rund um die Uhr. 317 Einsätze an einem Tag Insgesamt zählt der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die Batterie war Problem Nummer Eins im Sommer

ÖAMTC
183.500 Einsätze während der Sommermonate

Die heißen Sommertemperaturen hielten auch die ÖAMTC-Pannenhilfe auf Trab. Österreichweit waren es 183.500 Einsätze, sechs Prozent mehr als im Vorjahr.  ÖSTERREICH. "Im Schnitt hatten wir im Sommer 2.000 Einsätze pro Tag", sagt Harald Mlinarik von der ÖAMTC-Pannenhilfe. Mit Sommereinsätzen sind Einsätze von Anfang Juni bis Ende August gemeint. Stärkster Tag war der 3. Juni, mit 2.300 Einsätzen. Grund dafür: die extremen Hitzewellen.  In Kärnten wurde der Pannendienst zu 8.867 Einsätzen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann
Die meisten Einsätze (1.761) wurden wegen Problemen mit der Batterie absolviert.
3

ÖAMTC Flachgau – 5.581 Panneneinsätze im Jahr 2018

FLACHGAU (bbu). Die elf Techniker des ÖAMTC-Stützpunkts Eugendorf hatten ein arbeitsreiches Jahr 2018 mit 5.581 Einsätzen im Flachgau. Der Abschleppdienst wurde im Vorjahr 1.450 Mal benötigt, wenn gar nichts mehr ging oder nach einem Unfall. Insgesamt zählte der ÖAMTC Salzburg im Vorjahr 43.400 Panneneinsätze und 16.700 Abschleppungen. Verglichen mit dem Vorjahr bedeutet das einen Rückgang um 7 Prozent. „Der Winter 2018 war gnädig zu den Autofahrern, es gab nur wenige extrem kalte Tage und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Pannen auf der Autobahn sind meist nicht ungefährlich. Daher rasch Pannendreieck aufstellen und hinter der Leitplanke auf Hilfe warten.

Südautobahn ist Pannenhotspot

Erster Pannenreport des ARBÖ für die Steiermark. Die meisten Pannen ereignen sich zwischen 10 und 11 Uhr. Der ARBÖ verfasste erstmals einen Pannenreport für die Steiermark. Von Jänner bis Juli mussten die ARBÖ-Pannehelfer 7.922 Mal ausrücken. Pannenursache Nummer 1: Probleme mit der Batterie. Die meisten Pannen ereignen sich zwischen 10 und 11 Uhr. Tagtäglich rückt der ARBÖ im Durchschnitt 37 mal zu einer Panne ab, im Durchschnitt war der ARBÖ in 27 Minuten vor Ort. Der Februar war mit der...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer

ÖAMTC-Pannenhilfe rückte im Vorjahr 126.000 Mal in Niederösterreich aus

Allein im Einzugsgebiet Mistelbach leisteten die Gelben Engel 4.900 Pannenhilfen Die ÖAMTC-Pannenfahrer blicken auf ein einsatzstarkes Jahr 2016 zurück: Allein in Niederösterreich rückten die Gelben Engel zu 126.000 Pannenhilfen aus. Durchschnittlich sind das 345 Einsätze täglich, eine Steigerung von rund fünf Prozent gegenüber 2015. Auch im Einzugsgebiet Mistelbach hatten die Pannenfahrer im 120. Jubiläumsjahr des Clubs einiges zu tun. Insgesamt rückten sie zu 4.900 mobilen Nothilfeleistungen...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.