Bewährungsstrafe

Beiträge zum Thema Bewährungsstrafe

Lokales
Staatsanwalt Patrick Hinterleitner
3 Bilder

Verletzten Mopedlenker überfahren

ST. PÖLTEN (ip). „So schaut man drei Monate nach einem Unfall aus, wenn einer mit 1,22 Promille mit dem Auto drüberfährt“, meinte Jugendrichter Markus Grünberger zum Angeklagten, als das 16-jährige Opfer noch schwer bedient auf Krücken den Gerichtssaal verließ. Dabei habe, so der Richter, sowohl der Lehrling als auch der Alko-Lenker noch Glück gehabt, da das Leben des Opfers doch einige Zeit auf der Kippe stand. Nach Unfall überfahren Der tragische Vorfall ereignete sich kurz nach...

  • 06.09.17
Lokales
Unbedingte Haft schwebte über Haupt des Angeklagten.
3 Bilder

Bruck: Betrugsversuch mit leeren Gasflaschen

Brüderpaar entnahm aus Leerflaschen-Container sechs Flaschen und wollte sodann Pfand kassieren. BRUCK/KORNEUBURG (mr). Als überschlau kam sich ein Brüderpaar mit leeren Säcken vor: In einem Baumarkt in Bruck holten sie sich aus dem Gasflaschen-Leercontainer sechs Gasflaschen und gingen dann zur Kassa, um den Einsatz für die Kartuschen zu kassieren. Treiben wurde beobachtet Ihr Plan misslang, sie wurden bei ihrem Vorhaben beobachtet und statt des erwarteten Einsatzes von ca. 320 Euro kam die...

  • 24.08.17
Lokales
Richter Martin Kühlmayer
2 Bilder

Bezirk Melk: 500 Gramm Heroin auf Ravepartys verkauft

BEZIRK. Mit einer letzten Chance ließ der St. Pöltner Richter Martin Kühlmayer einen 26-Jährigen aus dem Bezirk Scheibbs davonkommen. Er verurteilte den 2014 wegen Suchtgiftdelikten vorbestraften Mann zu einer weiteren Bewährungsstrafe von 15 Monaten (nicht rechtskräftig). Laut Strafantrag soll der Angeklagte zwischen 2014 und 2016 insgesamt rund 740 Gramm Heroin gewinnbringend verkauft haben. Einerseits versorgte er immer wieder acht Kunden mit dem Stoff, den er in Wien besorgte,...

  • 24.02.17
Lokales
Angeklagter nahm Verurteilung zu drei Monaten auf Bewährung an.
2 Bilder

Cannabis-Dealer zu einer Bewährungsstrafe verurteilt

MISTELBACH/KORNEUBURG (mr). Wegen gewinnbringendem Verkauf von Cannabis sowie Erwerb und Besitz von Speed musste sich ein 23-Jähriger vor dem Landesgericht Korneuburg verantworten. Mitangeklagt war auch die – wenn auch unentgeltliche – Weitergabe von Cannabis an eine Minderjährige. Der bisher gerichtlich nicht vorbestrafte Angeklagte war weitgehend geständig, die ihm angelasteten Delikte begangen zu haben. Er selbst raucht Cannabis seit ca. drei Jahren und verwendete die Erlöse aus den...

  • 12.12.16
Lokales
Rechtsanwalt Robert Zauchinger trat als Verteidiger auf.
2 Bilder

Landesklinikum: Sexuelle Attacke

19-jährige Praktikantin setzte sich gegen Annäherungsversuche zur Wehr MISTELBACH/KORNEUBURG (mr). Gleich zweimal versuchte ein 48-jähriger Groß-Enzersdorfer mit osmanischen Wurzeln eine 19-Jährige mit Gewalt zu einem Kuss zu nötigen. Ort seines übergriffigen Verhaltens war das Landesklinikum Mistelbach, wo die 19-Jährige als Patientenpflegerin im Sommer ein Praktikum absolvierte. Im Landesklinikum war die Frau des angeklagten Taxilenkers stationär untergebracht. Bei Besuchen fiel ihrem Gatten...

  • 12.09.16
Lokales
Richter Manfred Hohenecker (li) und der in der Hauptverhandlung die Anklage vertretende Staatsanwalt Ronald Schaffer. Richter Hohenecker: "Warum attackieren Sie Gastarbeiter? Sie arbeiten selbst in der Schweiz, für die Schweizer sind Sie ein Wirtschaftsflüchtling."
2 Bilder

Brucker (22 rastete komplett aus

Angeklagter attackierte ohne erkennbares Motiv einen 35-j. Ungarn BRUCK/KORNEUBURG (mr). "Ich ging durch Bruck, da sprang mich der Angeklagte von hinten an, schrie 'I kill you' und zerriss mir den Mantel" schilderte ein in Bruck wohnhafter und arbeitender Ungar. Auch der Angeklagte konnte die Ursache seines Ausrasters nicht erklären. Der Blutalkoholgehalt von 1,2‰ wird es wohl alleine nicht gewesen sein, meinte der Richter, der sichtlich weitere körperfremde Substanzen im Blut des Mannes...

  • 23.06.16
Lokales
Angeklagte kam mit dreimonatiger Freiheitsstrafe auf Bewährung davon.

Für Falschaussage drei Monate Bewährungsstrafe

BEZIRK MISTELBACH/KORNEUBURG (mr). Ziemlich in die Hose gingen die Überlegungen einer 47-jährigen Bosnierin, die ihren (bereits vorbestraften) Schwiegersohn decken wollte, der mit einem Kleinkalibergewehr Schüsse auf Katzen abgegeben und dabei die Rollläden des Nachbarhauses getroffen hat. Eigenen Sohn verleumdet In der Annahme, dass gegen ihren 14-jährigen Sohn deshalb kein Verfahren eröffnet werde, gab sie, von Beamten der Polizeiinspektion Berhardsthal als Zeugin vernommen, zu Protokoll,...

  • 07.03.16
  •  1
Lokales
Sehr beliebt, vor allem bei Touristen aus Ost- und Südosteuropa: Fahrzeuge mit großen Tanks.
2 Bilder

Nachtanken: Bagger mit Tankstelle verwechselt

Wenn jemand eine Reise tut und keine Knete hat, dann zapft er halt den Diesel bei einem Bagger ab. RABENSBURG/KORNEUBURG (mr). Wegen Diebstahls und Sachbeschädigung stand ein 27-j. Slowake vor dem Korneuburger Richter Manfred Hohenecker. Spontane Tat: Hoher Schaden "Ich bin mit meinem PKW durch die Gegend gefahren. Weil der Tank und meine Geldbörse leer waren, kam mir die Idee, Sprit aus dem Tank eines Baufahrzeuges abzuzapfen." Weil er keinen Schlauch zum Abzapfen mitführte, riss er aus...

  • 02.03.16
  •  1
Lokales
Angeklagter leugnete strikt, jungen Frauen schweinische Fragen gestellt zu haben.
2 Bilder

Unerhörte sexuelle Belästigungen

Bosnier belästigte Mädchen mit schweinischen Fragen zu Sexualpraktiken MISTELBACH/KORNEUBURG (mr). Im Raum Mistelbach ist äußerste Vorsicht geboten vor einem 52-jährigen Mann, der aus einem schwarzen Audi Q7 mit Mistelbacher Kennzeichen junge Frauen herbeiwinkt und ihnen unglaublich schweinische Fragen über ihr Sexualleben stellt. Anzeigen von 4 jungen Frauen Unabhängig voneinander zeigten vier junge Frauen im Alter von 14, 16, 18 und 25 Jahren den Lenker dieses PKWs an, dass er sie als...

  • 03.11.15
Lokales
Staatsanwalt Christian Pawle vertrat in der Hauptverhandlung die Anklage.

Gericht: Verzwickte Beziehungsauflösung

Trennung nicht akzeptiert: ein Jahr Bewährungsstrafe eingehandelt BEZIRK/KORNEUBURG (mr). Zumeist sind es Männer, die realitätsverweigernd nicht akzeptieren wollen, wenn eine Beziehung zu Ende geht. Diesmal wollte David (21) nicht wahrhaben, dass seine Anna (22) Schluss machen wollte, wobei er sich wegen ihrer mangelnden Konsequenz immer wieder Hoffnungen machte. Nach dem Strafantrag ignorierte er mehrfach ihren Wunsch, seine Wohnung zu verlassen. Er sperrte sie ein, drohte ihr mit der...

  • 17.09.14
Lokales
Richterin Lydia Rada führte den Vorsitz im Korneuburger Schöffensenat.
2 Bilder

Versicherer türkte Schadensmeldungen

Versicherungsangestellter steckte Leistungen für angebliche Tiefkühlschäden in den eigenen Sack. MISTELBACH/KORNEUBURG (mr). Total abgebrannt – treffender ist die finanzielle Situation eines 39-jährigen Angestellten der Mistelbacher Niederlassung einer Versicherungsgesellschaft nicht zu beschreiben. Gefälschte Rechnungen Zur Aufbesserung der Misere täuschte er Schadensfälle vor und kassierte die Versicherungsleistungen für die von ihm erfundenen Tiefkühlschäden. Zum Nachweis der...

  • 02.06.14
Lokales
Angeklagter Hartmut D. stellte sich nach zwei Jahren U-Boot-Dasein dem Gericht.Foto: mr
2 Bilder

Aus Eifersucht Golf GTI Bremsscheiben eingeölt

Rache des geschassten Liebhabers: Seine Wut ließ er hemmungslos am Golf GTI des neuen Lovers aus. MARIATHAL/KORNEUBURG (mr). Vor zwei Jahren hatte Eva das Bettchen gewechselt: Nachbar und GTI-Pilot Albert hatte sie dem Angeklagten Hartmut D. (sämtliche Vornamen geändert) ausgespannt. Nach Amoklauf: Haftbefehl Hartmut rächte sich perfide: Die Bremsscheiben von Alberts Golf GTI ölte er ein, zerstach einen Hinterreifen und demontierte Felgenabdeckungen sowie das VW- und GTI-Emblem. Bei einer...

  • 14.05.14
Lokales
Sechs teils versperrte Fahrräder klaute der jugendliche Erwachsene.

Mit geklauten Fahrrädern in Heimatgemeinde auf Achse

BEZIRK (mr). Besonders schlau stellte sich der 20-jährige Angeklagte nicht gerade an. In seiner Heimatgemeinde im hohen Norden des Bezirks stahl er innerhalb weniger Monate sechs Fahrräder. Obwohl der Hauptort der Gemeinde gerade mal rund 1.000 Einwohner zählt, war er mit den gestohlenen Rädern ungeniert unterwegs. Sie wurden mir geschenkt Diese Verantwortung war mehr als durchsichtig, hatten doch sämtliche Geschädigte den Diebstahl ihrer Räder bei der Polizei angezeigt. Ein Bekannter des...

  • 21.10.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.