Bio-Imker

Beiträge zum Thema Bio-Imker

Bio-Imker Michael Stiefmüller (r.) erklärt KWG-Geschäftsführer Peter J. Zehetner Wissenswertes über seine Bienen.
2

Vor den Vorhang geholt
Jetzt anmelden für den Regionalitätspreis

BezirksRundschau schärft Bewusstsein für regionale Betriebe, Produkte, Dienstleistungen und Projekte. BEZIRK (ju). Mit dem Preis für Regionalität holt die BezirksRundschau auch 2020 wieder Betriebe, Vereine und Organisationen vor den Vorhang, die sich auf vielfältige Weise für den Erhalt der Lebensqualität in der Region engagieren. Der Regionalitätspreis wird heuer bereits zum zehnten Mal vergeben. „Gerade die Corona-Krise führt uns vor Augen, wie wichtig die hohe Dichte an regionaler...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Bezirks- und Bio-Imker Edmund Fridau.

Bio-Imker Fridau
"Wir verzichten auf das Styropor"

ELSBACH / TULLN. Styropor ist jedenfalls kein Thema für Bio-Imker, wie auch Edmund Fridau, seines Zeichens Tullner Bezirks- und zugleich Bio-Imker informiert. Doch – warum eigentlich? Und warum sollte man Honiggläser aus dem Supermarkt dann doch lieber im Altglas entsorgen? Diese Fragen hat uns Fridau beantwortet. Warum ist Styropor für einen Bioimker tabu? Jeder Kunststoff hat Weichmacher und der verdunstet. Und de facto sind diese Stoffe dann über all drinnen, auch im Honig. Und daher...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Bio-Imker Rudolf Bauer setzt auf hohe Standards

BAD TRAUNSTEIN. Bio-Imker Rudolf Bauer erklärt auf Bezirksblätter-Anfrage, warum beispielsweise Styropor für einen Bio-Imker tabu ist: "Holz und Stroh sind natürliche Baustoffe und haben sich seit Jahrhunderten bewährt, in Holzbauten haben die Bienen ein besseres Innenklima." BEZIRKSBLÄTTER: Honiggläser aus Glas sind bewährt. Kann Ihre Kundschaft ausgewaschene leere Gläser zurückbringen? RUDOLF BAUER: "Glas ist ein wertvoller Rohstoff, ein Teil meiner Kunden gibt mir die leeren Honiggläser...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Bio-Imker Gerhard Krammer, Obmann des Imkervereins Neulengbach- St. Christophen mit einem Holz-Bienenstock

Interview mit einem Bio-Imker
Kein Styropor in Bienenstöcken

Styropor ist allgegenwärtig in unserem Alltag. Doch oft werden alternative Lösungen vorgezogen. WIENERWALD. Styropor für Bienenstöcke? Klingt absurd, findet bei konventionellem Honig aber immer öfter Verwendung. Warum das in der Bio-Imkerei ein absolutes Tabu ist, haben wir beim Obmann des Imkervereins Neulengbach-St. Christophen, Gerhard Krammer, nachgefragt: "Gemäß der EU-Bio-Verordnung haben Bienenstöcke aus natürlichen Materialien zu bestehen. Obwohl durch die bessere Warmhaltigkeit...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Wolfgang Scheitz betreibt die Bio-Imkerei als Hobby.
8

So bio ist das Burgenland
Biochemiker mit süßem Hobby

Wolfgang Scheitz hat viele Hobbies. Unter anderem baut er gerne Trüffel an und seit diesem Jahr ist er offiziell Bio-Imker. NEUDÖRFL. Durch den Großvater seiner Lebensgefährtin kam der Biochemiker zu seinem nicht ganz alltäglichen Hobby. Der Vater von zwei Kindern — eine Tochter und ein Sohn — legt viel Wert auf gesunde Lebensmittel. Deshalb wird so viel Obst und Gemüse selbst angebaut. Für ihn sind Bio-Lebensmittel eine Sache der Einstellung. Bio-Zertifizierung seit heuerIm Vorjahr hat...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die Ausflügler des Bienenzuchtvereines Schwanberg in Friesach.
1 2

Ausflug der Schwanberger Imker

Einen lehrreichen aber auch lustigen Ausflug unternahm der Bienenzuchtverein Schwanberg mit seinem Obmann Werner Kolleritsch ins benachbarte Kärnten. SCHWNABERG/KÄRNTEN. Der Bienenzuchtverein Schwanberg hat sich kürzlich auf den Weg in das Nachbar-Bundesland Kärnten gemacht. Nach einer abenteuerlichen Busfahrt kam die Gruppe in Zeltschachberg bei Friesach an. Manfred Sackl und seine Frau Beate betreiben hier eine Bio-Imkerei der allerfeinsten Sorte. „Meine Bienen müssen wir nicht anschauen,...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Jürgen Kordesch ist seit rund 14 Jahren als Imker tätig

Biologische Imkerei
Jürgen Kordesch ist Bio-Imker aus Überzeugung

Jürgen Kordesch ist Bio-Imker aus Überzeugung. Das Wohl der Insekten liegt ihm am Herzen. SCHÖNDORF. Jürgen Kordesch hat sich vor rund 14 Jahren der Imkerei verschrieben. Heute ist der Schöndorfer überzeugter Bio-Imker und nennt 170 Völker sein Eigen.  170 Bienenvölker "Ich habe klein angefangen. Im Laufe der Jahre sind dann immer mehr Völker dazugekommen", erinnert sich Kordesch. Derzeit hat er 170 Bienenvölker, die je nach Jahreszeit entweder auf seinem Hof oder auf der Saualm eine...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
8

Welt-Bienentag
Zweiter Welt-Bienentag am 20.Mai

Die Zahl der Bio-Imker im Bezirk Hermagor befindet sich derzeit in einem ganz deutlichen Aufschwung. GAILTAL (jost). Elisabeth Thurner, die im März gewählte neue Obfrau des Kärntner Landesverbandes für Bienenzucht, sieht den Welt-Bienentag als wichtiges und deutliches Signal: „Der Weltbienentag wird heuer erst zum zweiten Mal gefeiert. Die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation, womit ja nicht nur unsere Honigbiene, sondern auch sehr viele Wildbienenarten gemeint...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Hans Jost
Stolz auf alten Bienenstock: Familie Neumaier
7

Weltbienentag
Bienen und Honig sind ihre Leidenschaft

Christine und Hubert Neumaier produzieren seit zwei Jahren erfolgreich auf ihrem Hof Bio-Honig STALL (des). Dass "Bienenzucht nicht nur Hobby, sondern eine Lebenseinstellung ist", weiß Hubert Neumaier nur zu gut. Schon seine Mutter liebt Honigerzeugnisse und wollte Bienenstöcke aufstellen. Vor sechs Jahren erfüllte sich Hubert den Traum und wurde mit ein paar Stöcken zum Imker. Keine Experimente Doch bevor sich Hubert in das Bienen-Abenteuer wagte, verschaffte er sich einen Überblick...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Deborah Schumann
2 3 8

Imkerei
Manfred Sackl: "Bienen ermöglichen neuen Blick auf die Natur!"

Am 20. Mai ist internationaler Tag der Biene. Immer mehr Kärntner Bienenzüchter stellen auf Bio um. So auch Manfred Sackl, Obmann des Bienenzuchtvereins Friesach, vom Zeltschachberg. ZELTSCHACHBERG (stp). Seit sechs Jahren ist Manfred Sackl vom Zeltschachberg Imker mit Leib und Seele. Begonnen hat der Land- und Forstwirt mit zwei Bienenstöcken, heute sind bereits 40 Völker unter seiner Obhut. Im Jahr 2016 wurde er zudem als Bio-Imker zertifiziert. Keine Pestizide erlaubt"Wir haben den...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Peter Kubista hat einige seiner Bienenvölker im Garten aufgestellt und kümmert sich intensiv darum.
3

Honig vom Spitz
Der Imkerverein Floridsdorf bringt den Bezirk zum Summen

Im Imkerverein Floridsdorf stehen die Bienen, ihre Produkte und das Imkerhandwerk im Vordergrund. FLORIDSDORF. Imkern in der Stadt boomt. Rund 700 Imker sind laut wien.at in Wien tätig und haben ihre über 5000 Bienenstöcke mit den rund 200 Millionen Bienen an öffentlichen und privaten Orten aufgestellt. Durch die zahlreichen Parkanlagen, den Alleen mit Rosskastanie, Ahorn und Linde sowie den Kleingärten, Blumenkisteln und Gstätt'n bei gleichzeitig geringen Pestizideinsatz gibt es in der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Bio-Imker Michael Allesch aus St. Anna prüft, ob der Rahmen schon zur Entnahme aus dem Stock taugt
5

Bienenzüchter vom Wörthersee bei "Seensucht" im TV

Michael Allesch ist nicht nur Bio-Imker, sondern auch einer der Initiatoren der Klagenfurter City-Imker. Und am Freitag auf ServusTV zu sehen. REIFNITZ, KLAGENFURT. ServusTV strahlt am 30. Juni in seiner Sendereihe "Heimatleuchten" ein Special über die "Seensucht Wörthersee" aus. Zu sehen sein wird neben Klagenfurt und Pörtschach, der Wallfahrtskirche Maria Wörth und der Architektur des Wörthersees auch Bio-Imker Michael Allesch aus Reifnitz. Als Bio-Imker stellt er nicht nur reinen und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verena Polzer
Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Andrea Hallal-Wögerer und die BezirksrätInnen Helene Schwab sowie Christian Seidl haben die Töchter unserer Honigbienen am Siebenbrunnenplatz verabschiedet.

Bienen: Margaretens neuester Exportschlager

MARGARETEN. Das erfolgreich umgesetzte Projekt innerstädtischer Honiggewinnung der sozialdemokratischen MandatarInnen in der Bezirksvertretung Margareten hat weit über die Bezirksgrenzen hinaus Beachtung gefunden. So durften sich die Bio Imker von beelocal über die Bestellung eines Bienenvolkes samt Königin aus Norddeutschland freuen. Die Nachkommen der Honigbienen vom Margaretengürtel wurden emissionsfrei mittels Lastendreirad im geeigneten Bienentransportkarton befördert. Anschließend...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner
2 10

Die Königin und ihr Volk - Faszination "Bio-Biene"

KOPFING (sal). “Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr…‘‘, bereits Albert Einstein wies auf die Wichtigkeit der kleinen und aber oft unbeliebten Insekten hin. Fest steht aber: die Biene nimmt den dritten Platz der wichtigsten Nutztiere hinter Rind und Schwein ein. Bienen bestäuben rund 80% der rund 3000 heimischen Wild- und Kulturpflanzen,...

  • Schärding
  • Sabrina Lang
2

Die Imker erlitten große Einbußen

Die Varroamilbe setzt den Bienenvölkern im Bezirk stark zu. Das entmutigt viele Imker. BEZIRK (sc). „Früher standen bei jedem Haus ein paar Bienenstöcke, das gibt’s heute nicht mehr“, sagt Hans Rindberger, Bio-Imker in Zell am Moos mit 150 Bienenstöcken. Varroa und Agrargifte hätten dazu geführt, dass viele Imker aufgehört haben. „Die Bienenhaltung wird immer komplizierter“, nennt Rindberger den Grund dafür. Nach kaum verlustreichen Jahren büßte er im letzten Winter durch die Varroa 15...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Bio-Imker Dietmar Niessner hat eine Bieneschule im 15ten.

Basteln wie fleißige Bienen

Das etwas andere Weihnachtsbasteln bietet der Bio-Imker aus Rudolfsheim-Fünfhaus an. Umgeben vom köstlichen Honigduft können Interessierte Kerzen herstellen und Imkerei-Luft schnuppern. Die Kerzenwerkstatt der Bio-Imkerei Niessner ist etwas Besonderes. Einmal im Jahr haben Eltern und Kinder gemeinsam die Möglichkeit mit natürlichem Wachs eigene Kunstwerke zu formen. Umgeben vom Duft von Honig und Bienenwachs entstehen so selbstgemachte Weihnachtsgeschenke. Es werden verschiedenste Techniken...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Monika Kickenweiz
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.