Emissionsreduktion

Beiträge zum Thema Emissionsreduktion

Schon im 16. Jahrhundert waren Rauchfangkehrer gern gesehene Gäste.
3

Lehre 2020
Rauchfangkehrer – ein Beruf mit Zukunft

Bei einer Lehre zum Rauchfangkehrer erwartet einem ein abwechslungsreicher Beruf auf den Dächern der Region. Auch Rauchfangkehrermeister Mathias Gadenstätter blickt gerne auf seine Lehrzeit zurück. MAISHOFEN. Die Geschichte der Rauchfangkehrer geht weit zurück. Im 16. Jahrhundert entstand in Mailand der Beruf und war schon damals gern gesehen. Denn der Kaminkehrer war maßgeblich am Rückgang der Hausbrände beteiligt. Heutzutage ist man als Rauchfangkehrer vielseitig bewandert. Man ist...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Energiebeauftragter Andreas Datler und Bürgermeister Karl Elsigan bei einer der bereits auf LED erneuerten Straßenlaternen in der Katastralgemeinde Schlag.
5

Einleuchtende Zukunftsinvestition mit Klimaschutzfaktor

Die Marktgemeinde Schwarzenau stellt zurzeit die Straßenbeleuchtung komplett auf energiesparende und langlebige LED-Technik um. SCHWARZENAU (kuli). "Es ist wirklich ein Kraftakt!", so Bürgermeister und Lagerhaus-Filialleiter Karl Elsigan zur Umstellungsaktion von Neon-Röhren und Quecksilberdampflampen der öffentlichen Beleuchtung auf zeitgemäße LED-Technologie. Initiiert noch zu Zeiten als Partizipationsgemeinde der Klima- und Energiemodellregion ASTEG, findet das Projekt nun nach deren...

  • Zwettl
  • Ulrich B. Küntzel

Positive Bilanz bei LED-Beleuchtung

DIe Stadtgemeinde Voitsberg zieht bezüglich der LED-Straßenbeleuchtung eine sehr positive Bilanz. Im Verlgeichszeitraum 2011 und 2013 konnten rund 370.000 kWh eingespart werden. Das bedeutet, dass der Energieverbrauch mehr als halbiert wurde. Auch die reinen Wartungskosten haben sich um etwa 50% gesenkt. Das Lebensministerium bescheinigt Voitsberg, dass durch die Optimierung der Beleuchtung, jährlich 126.35 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden. Die jährliche Gesamtkostenersparnis beträgt...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.