Erreger

Beiträge zum Thema Erreger

Um die Ausbreitung des Coronavirus abzuschwächen, sollten man soziale Kontakte eingrenzen, Abstand wahren und Hygiene-Regeln beachten.
5

Corona Fälle im Bezirk Schärding
17 Corona-Infektionen in Schärding

Das Update vergleicht die Zahlen von 12 Uhr mit denen von 12 Uhr des Vortages. Die Vergleichszahlen geben nur Auskunft über den Anstieg oder Rückgang der positiven Fälle. INFORMATION vom 27. Mai, 13 Uhr: Vier Corona-Fälle mehr als gestern werden heute für den Bezirk Schärding gemeldet – insgesamt sind es 17. Auch in Oberösterreich gab es einen minimalen Anstieg um 11 Infektionen auf 1.040 aktive Fälle. In Oberösterreich liegt die 7-Tages-Inzidenz bei 46,2 – in Schärding bei 13,9. Hinsichtlich...

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
Das Hochsicherheitslabor verwendet hochwertige persönliche Schutzausrüstung (pathogen- und flüssigkeitsdichte Schutzanzüge mit Respiratoren, die die Luft filtern und einen Überdruck im Anzug erzeugen) und eine Schleuse mit chemischer Dusche zur Dekontamination von Personal.
2

Im Kampf gegen hochinfektiöse Erreger: Meduni Graz schafft einzigartiges Labor

Multiresistente Keime und das nur schwer voraussagbare Auftreten von neuen Viren – wie die aktuelle COVID-19 Situation weltweit zeigt – stellen die Medizin vor große Herausforderungen. Wegen der zu erwartenden Zunahme dieser Entwicklungen wurde an der Medizinischen Universität Graz, basierend auf mehrjähriger Planung, eine Laborinfrastruktur für Arbeiten mit hochinfektiösen Erregern eingerichtet. Diese wird in der Medizin sowie in Forschungs- und Entwicklungsprojekten eine Vorreiterrolle...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
Die Blutproben der Patienten befinden sich derzeit im Labor in Wien und werden dort auf das Coronavirus getestet.
1 2

Entwarnung in Salzburg
Verdacht auf Coronavirus hat sich nicht bestätigt

Entwarnung für die Verdachtsfälle in Salzburg. Vier Personen waren im Salzburger Landeskrankenhaus wegen Verdacht auf Corona auf der Isolationsstation. Die Laborwerte sind negativ. Die Patienten werden entlassen.  SALZBURG. Ein Ehepaar, das sich vor kurzem in Peking aufhielt, wurde im Salzburger Landeskrankenhaus wegen Verdacht auf das Coronavirus vorsorglich behandelt. Zwei weitere Patienten befanden sich mit Verdacht auf das Virus ebenfalls im Krankenhaus. "Die Dame und ihr Ehemann sind auf...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Salzburger Immunologin Iris Gratz hat bisher unbekannte Infektions-bekämpfende Helfer-Immunzellen im menschlichen Blut identifiziert und damit eine entscheidende Entdeckung gemacht.

Wissenschaftliche Entdeckung
Helferzellen der Haut auf Wanderschaft

Die Salzburger Immunologin Iris Gratz hat gemeinsam mit dem US-Forscher Daniel Campbell bisher unbekannte Infektions-bekämpfende Helfer-Immunzellen im menschlichen Blut identifiziert, von denen bisher angenommen wurde, dass sie nur in der Haut vorkommen. SALZBURG. Den Erreger an Ort und Stelle eliminieren, um gefährliche Infektionen zu verhindern – das ist die wichtigste Rolle von T-Zellen. Die Haut und andere sogenannte Barriere-Organe, die die Grenzflächen zur Außenwelt bilden, beheimaten...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Die Tuberkulose ist eine Infektionskrankheit, die durch Bakterien ausgelöst wird und in erster Linie die Lunge betrifft.
2

Welttag der Tuberkulose
Erkrankungen in Salzburg steigen wieder ein wenig

Der 24. März ist der Welttag der Tuberkulose. 1882 entdeckte der deutsche Mediziner Robert Koch den Tuberkuloseerreger – Mycobacterium tuberculosis. Zwar sinken in Österreich die Zahl der Erkrankungen stark, doch im Bundesland Salzburg ist eine kleine Steigerung erkennbar. SALZBURG. Am 24. März wird jährlich der Welttuberkulosetag begangen, um auf die Bedeutung der Entdeckung des Tuberkuloseerregers – Mycobacterium tuberculosis – durch den deutschen Mediziner Robert Koch im Jahr 1882...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
(v.l.n.r.) Christian Stöckl (Gesundheitsreferent Landeshauptmannstellvertreter), Heidelinde Neumann (Landessanitätsdirektorin) und Gerd Oberfeld (Umweltmediziner Land Salzburg) präsentieren den Elektrosmogkoffer welcher als Information zum Thema für Schüler entwickelt wurde.

Experten unter sich – Amtsärztetagung in Salzburg

SALZBURG (mst). In Salzburg präsentierten Vortragende Forschungsergebnisse zu verschiedensten medizinischen Themen. Rund 100 Amtsärzte konnten sich so beispielsweise über Drogen und Medikamente im Straßenverkehr, Umgang mit impfkritischen Einstellungen oder Transfusionsmedizin austauschen. Auch darüber wie sich elektromagnetische Felder auf unsere Gesundheit auswirken wurde diskutiert. "Veranstaltungen wie diese tragen wesentlich zur Weiterbildung des öffentlichen Gesundheitsdienstes bei",...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Martina Stabauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.