Falschparken

Beiträge zum Thema Falschparken

Nach dem Artikel in der WOCHE über Parkstrafen beim ehemaligen Meixnerbad in Seeboden meldeten sich viele Betroffene bei der WOCHE
1

Parken bei Meixner
"Einzahlungsfrist ist eine Frechheit"

SEEBODEN (ven). Der Artikel "Ich komme mir vor wie ein Schwerverbrecher" bezüglich Parken auf Privatgrund von Siegfried Meixner jun. hat hohe Wellen geschlagen. Die WOCHE erreichten viele Nachrichten von "Parksündern", denen es ebenso ergangen ist. Unterlassungserklärung Wie berichtet parkte eine Spittalerin ihr Auto kurz auf dem Parkplatz des ehemaligen Strandbades von Familie Meixner in Seeboden. Seitdem das Bad nicht mehr öffentlich zugänglich ist und Liegeplätze an Private vermietet...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Die Schwerpunktkontrollen stehen rund ums Klinikum entlang Flurgasse und Eferdinger Straße an.
2 2

Falschparker
Jetzt kommen Großkontrollen in der Neustadt

Rund 36.000 Parksünder wurden im Vorjahr in Wels erwischt – Tendenz fallend. Doch gegen den Wildwuchs an Falschparken in der Neustadt will die Stadt jetzt durchgreifen, wie die BezirksRundschau exklusiv erfuhr. WELS (mb). Es ist eine beliebte Einnahmequelle der Kommunen und fix in den Jahresbudgets eingeplant: Die Erträge aus Strafmandaten fürs Falschparken. So auch in Wels. Hier wurden laut Auskunft des Magistrats 35.841 Parksünder zur Kasse gebeten. Insgesamt spülten die Strafzettel rund...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born

Körperverletzung in Wulkaprodersdorf
Messerattacke wegen Falschparken

WULKAPRODERSDORF. Wegen eines falsch geparkten Fahrzeuges kam es am Nationalfeiertag in Wulkaprodersdorf zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Mattersburg ging im Zuge der Streiterei mit einem Messer auf einen 18-jährigen Burschen aus dem Bezirk Eisenstadt Umgebung los und versuchte, auf ihn einzustechen. Als ein dritter Mann einschritt und Schlimmeres verhinderte, versuchte der Täter mit seinem Fahrzeug das Gelände zu verlassen. Mit Auto...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Ausweichfläche: Immer wieder wird der Parkplatz der McDonald’s-Filiale in der Conrad-von-Hötzendorf-Str. als letzte Parkoption genutzt.

Wenn bei Falschparken "IS" an die Tür klopft

Stress mit IS: Was wie ein dummer Witz klingt, scheint für ein Inkassobüro als Drohung zu funktionieren. Was würden Sie tun, wenn der "IS" einen Brief mit einer Drohung an Sie schickt? "IS" steht in diesem Fall für ein Inkassobüro. Ein interessant gewählter Name, der bei einer WOCHE-Leserin für Aufregung sorgte. Unerlaubtes Parken Genauer gesagt handelt es sich um folgenden Fall: Besagte WOCHE-Leserin besuchte im März mit ihrem Mann einen Flohmarkt am Parkplatz des Messegeländes Graz. Da...

  • Stmk
  • Graz
  • Verena Schaupp
Die Badegelegenheit angrenzend an das Europa-Schutzgebiet wird auch häufig zum prinzipiell verbotenen Grillen genutzt.
3

Fischlham: Badegäste blockieren Einsatzfahrzeuge

Bürgermeister und Kommandant beklagen: Badegäste halten sich nicht an Regeln. FISCHLHAM. Gerade in so einer heißen Woche wie der aktuellen sehnt sich Mensch nach Abkühlung. Die einfachste und günstigste Variante dafür scheint der Sprung in einen frei zugänglichen Fluss. Doch beim beliebten Badeplatz an der Traun in Fischlham etwa ist das weder einfach noch günstig. Der Grund: Es gibt keine vernünftigen Parkplätze. Die näheste Straße, die Traunstraße, verläuft angrenzend an ein Wohngebiet. Diese...

  • Wels & Wels Land
  • David Hollig
Steirische Hausmannskost: Martina Maros und Franz Wuthe (l.) wurden im Gösser Bräu von Robert Grossauer persönlich bewirtet.
3

Franz Wuthe vom Abschleppunternehmen ATSW 24h Service: "Es gibt nichts, was es nicht gibt"

Er schleppt uns alle ab! Franz Wuthe im Gespräch über sein Abschleppunternehmen. Er ist 24 Stunden, sieben Tage die Woche einsatzbereit. Für die einen ist er der Böse und für die anderen der Gute. Franz Wuthe leitet "ATSW 24h Service GmbH", das einzige Abschleppunternehmen in Graz, und hat noch einen Kfz-Betrieb, ein Transportunternehmen und ist Gerichtssachverständiger für Kfz. WOCHE: Alle Falschparker fürchten Sie. Wie viele Autos schleppen Sie ab? Franz Wuthe: Im Schnitt sind es vier...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller

Parkstrafen: Ordnungsdienst vermehrt im Einsatz

Der Aufwärtstrend bei den Fallzahlen des Ordnungsdienstes setzte sich im November fort. 2480 Mal wurden die Mitarbeiter aktiv, 100-mal öfter als im Oktober. Gegenüber dem Monat September ergibt dies ein Plus von 360 Vorgängen. Der größte Zuwachs (15 Prozent) betrifft die Kontrolle der gebührenfreien Kurzparkplätze. 1719 Organstrafen wurden im November verteilt – um 200 mehr als im Oktober. Der November ist somit der zweitstärkste Monat im Jahr 2015, nur geschlagen vom März mit 1791...

  • Linz
  • Nina Meißl

Parkplätze: Ordnungsdienst verteilte 10.000 Strafmandate

Seit Jänner kontrollieren die Mitarbeiter des Linzer Ordnungsdienstes auch die gebührenfreien Parkplätze in der Stadt. In knapp sieben Monaten wurden bereits 10.000 Strafmandate verteilt, ein Durchschnittswert von 1400 Organstrafen pro Monat. Die Stadt nahm dadurch knapp 200.000 Euro ein. Der Jänner war mit 1101 Strafzetteln der schwächste Monat, der März stach mit 1791 geahndeten Falschparkern als stärkster Monat hervor. Sicherheitsstadtrat Detlef Wimmer sieht den Ordnungsdienst als...

  • Linz
  • Nina Meißl
In Berndorf gibt es einige Kurzparkzonen, zum Beispiel vor der Pizzeria Valentino.

Triestingtal: Falschparken jetzt noch teurer

Die Gebühren für zu langes Parken in Kurzparkzonen erhöht sich von 20 auf 25 Euro um gleich 25 Prozent. TRIESTINGTAL. Der Banktermin dauert etwas länger oder man verplaudert sich im Kaffeehaus. Zurück beim Auto dann die böse Überraschung: Ein Strafzettel, weil die Parkuhr abgelaufen ist. Seit erstem Juli ist die Überraschung sogar noch etwas "böser" als bislang – so kostet zu langes Parken nun 25 statt 20 Euro, eine Erhöhung um satte 25 Prozent (Siehe zur Sache). Die BEZIRKSBLÄTTER haben...

  • Baden
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
In Oberwaltersdorf kontrolliert die Polizei, viele haben aber laut Ortschef Gogollok noch keinen Strafzettel kassiert.

Falschparken im Steinfeld: Jetzt noch teurer

Die Gebühren für zu langes Parken in Kurzparkzonen erhöht sich von 20 auf 25 Euro um gleich 25 Prozent. STEINFELD. Der Banktermin dauert etwas länger oder man verplaudert sich im Kaffeehaus. Zurück beim Auto dann die böse Überraschung: Ein Strafzettel, weil die Parkuhr abgelaufen ist. Seit erstem Juli ist die Überraschung sogar noch etwas "böser" als bislang – so kostet zu langes Parken nun 25 statt 20 Euro, eine Erhöhung um satte 25 Prozent (Siehe zur Sache). Die BEZIRKSBLÄTTER haben sich...

  • Baden
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
In Zwettl werden Parkuhren kos-tenlos in Boxen unterhalb der Beschilderung angeboten.

Falschparken um fünf Euro teurer

Die Strafen für zu langes Parken in Zwettls Kurzparkzonen werden mit 3. August angehoben. BEZIRK ZWETTL. Der Banktermin dauert etwas länger oder man verplaudert sich im Kaffeehaus. Wenn man dann zum Auto zurückkommt, die böse Überraschung: Ein Strafzettel, weil die Parkuhr abgelaufen ist. Per 1. Juli wurden die Strafen für manche Verkehrsdelikte gesetzlich drastisch angehoben. So kostet zu langes Parken 25 statt 20 Euro – eine Erhöhung um satte 25 Prozent. In der Stadt Zwettl wird dieses Gesetz...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Anita Wurzer aus Reinsberg und Jakob Handl aus St. Leonhard am Forst haben in der Auslage bei Sport Pemsel eine riesige Parkuhr angebracht.
2

Höhere Strafen für Parksünder

Die Strafen für zu langes Parken in Kurzparkzonen des Bezirks wurden um 25 Prozent angehoben. BEZIRK. Der Banktermin dauert etwas länger oder man verplaudert sich im Kaffeehaus. Wenn man zum Auto zurückkommt wartet die böse Überraschung: Ein Strafzettel, weil die Parkuhr abgelaufen ist. Seit 1. Juli ist die Überwachung sogar noch etwas "böser" als bislang – denn die Strafen für manche Verkehrsdelikte wurden drastisch angehoben. So kostet zu langes Parken nun 25 statt 20 Euro – eine Erhöhung...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
25 Euro kostet seit 1. Juli ein Strafzettel in der Tullner Kurzparkzone.
1

Falschparken im Bezirk wurde teurer

Die Strafen für zu langes Parken in Kurzparkzonen des Bezirkes wurden um 25 Prozent angehoben. Der Banktermin dauert etwas länger oder man verplaudert sich im Kaffeehaus. Wenn man zum Auto zurückkommt dann die böse Überraschung: Ein Strafzettel, weil die Parkuhr abgelaufen ist. Seit erstem Juli ist die Überrachung sogar noch etwas "böser" als bislang – denn die Strafen für manche Verkehrsdelikte wurden drastisch angehoben. So kostet zu langes Parken nun 25 statt 20 Euro, – eine Erhöhung um...

  • Tulln
  • Karina Seidl-Deubner
Verkehrsstadtrat Alfred Scheichl löst ein Parkticket in Krems.
2

Falschparken wird teurer im Bezirk Krems

Die Strafen für zu langes Parken in Kurzparkzonen des Bezirkes wurden um 25 Prozent angehoben. KREMS (don)Alfred Scheichl löst ein Parkticket . Der Banktermin dauert etwas länger oder man verplaudert sich im Kaffeehaus. Wenn man zum Auto zurückkommt dann die böse Überraschung: Ein Strafzettel, weil die Parkuhr abgelaufen ist. Seit erstem Juli ist die Überrachung sogar noch etwas "böser" als bislang – denn die Strafen für manche Verkehrsdelikte wurden drastisch angehoben. So kostet zu langes...

  • Krems
  • Doris Necker
Neben den Autos am Straßenrand blieben keine zwei Fahrstreifen für den Fließverkehr frei, das führte zur Strafe
2

Die Polizei als regelmäßiger Weihnachtsgast

Die Eskalation eines Nachbarschaftsstreits sorgte für vier Einsätze und zahlreiche Strafen. GABLITZ (tp). Gleich vier Mal musste die Polizei über Weihnachten zum Gablitzer Hauersteig ausrücken. Schuld daran war die fehlende Restfahrbahnbreite durch die am Straßenrand geparkten Autos. "Viele Leute haben Garagenplätze. Doch wenn Besuch kommt, stehen deren Autos auf der Straße. Normalerweise tolerieren wir das. Doch auf eine Anzeige müssen wir reagieren", erklärt die Gablitzer...

  • Purkersdorf
  • Thomas Prager
10

Falschparker Tomschikgasse, Späthgasse und umliegende Strassenzüge

In Wien 22 Tomschikgasse, Späthgasse und umliegende Strassenzüge blüht das Falschparkertum. In den beiden genannten Strassenzügen befinden sich Fahrbahnen mit Gegenverkehr, allerdings kann man, wie man auf den Fotos erkennen kann, nicht einmal mit einem KFZ die Fahrbahn aufgrund der Falschparker befahren. Die gesetzlich erforderliche Restbreite ist nicht gegeben, sodaß die Fahrzeuglenker auf den Gehsteig !! ausweichen. Dieses Brauchtum hat auch schon Spuren hinterlassen, auf einigen Fotos...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Herbert Weitler
Patrick und Helene Bouvot wünschen sich eine bessere Parkregelung in der Strohblumengasse.
2

Strohblumengasse: Parksituation wird überprüft

Die fehlende Parkregelung in der teilweise extrem engen Strohblumengasse führt zu wiederholten Anzeigen wegen Falschparkens. Beginnend an der Ecke Hardeggasse/ Strohblumengasse parken links und rechts Autos in der Strohblumengasse. Im Normalfall kein Problem, doch die schmale Gasse lässt dadurch oft keinen Platz mehr für zwei durchfahrende Autos. "Anzeigenflut" „Es gibt auf beiden Seiten der Gasse keine Parkverbote, außer natürlich vor Einfahrten zu Grundstücken. Jetzt parken auf beiden...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Mathias Fiedler
Die abgestellten Autos behinderten den Fließverkehr und würden damit im Ernstfall ein unüberwindbares Hindernis für die Einsatzkräfte darstellen.

Badespaß mit unerfreulichen Folgen in Sautens

SAUTENS (sz). Wenn die Sonne vom Himmel knallt und die Temperaturen unausstehlich sind, sind die Schwimmbäder buchstäblich bis an den Rand mit Menschen gefüllt. Wer zu spät kommt, muss sehen wo ein Parkplatz zu finden ist. Dieser Umstand wurde einigen Besuchern vergangene Woche in Sautens zum Verhängnis. Die Zufahrtsstraße zur Badeanlage war auf beiden Seiten zugeparkt, sodass ein Traktorfahrer die Straße nicht mehr passieren konnte. Er rief die Polizei zu Hilfe, die prompt reagierte und...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle
Die Bimfahrer der Linie 41 ärgern sich besonders oft über Falschparker.

Falschparker behindern Bim

Währing besonders betroffen: Verspätungen bei Linie 41 und 42 WÄHRING. Vor allem für Fahrgäste der Straßenbahn seien Falschparker ein großes Ärgernis, melden die Wiener Linien: Insgesamt 463 Mal kam es im ersten Quartal 2013 zu Fahrtbehinderungen bei Bim oder Bus. 317 Mal mussten die Feuerwehr oder der Abschleppdienst einschreiten, was die Parksünder teuer zu stehen kommt. Bis zu 40 Minuten lang kann ein einziges auf den Schienen geparktes Auto eine Straßenbahn-Linie lahmlegen und so zu...

  • Wien
  • Währing
  • Christine Bazalka
Auch Anrainer Ranko Savic wünscht sich einen Schutzweg vor dem Kindergarten.
3

"Schutzweg soll für unser Ottakringer Grätzel her!"

Die Anrainer der Maderspergerstraße/Roseggergasse ärgern sich über Raser in ihrem Grätzel. OTTAKRING. (pe). Die Maderspergerstraße liegt nahe der hektischen Wernhardtstraße. Die Wohngegend, in der ein Tempolimit 30 gilt, ist auch Heimat eines Kindergartens, vor dem sich Anrainer einen Schutzweg wünschen. Markierungen fehlen „Seit Jahren versuche ich, die Verantwortlichen davon zu überzeugen, dass hier etwas getan werden muss“, meint Anrainerin Gisela Ernst. Anwohner Ranko Savic beanstandet...

  • Wien
  • Ottakring
  • Peter Ehrenberger
Autos abschleppen lassen, die verkehrsbehindernd abgestellt sind - das will Bezirkschef Homole anordnen.
1

Bezirkschef lässt abschleppen

Radikal-Maßnahme: Ein eigenes Team soll notorischen Falschparkern den Garaus machen. Auf Initiative von Bezirksvorsteher Karl Homole wird ab Mitte Mai regelmäßig eine "schnelle Eingreiftruppe" - gebildet aus MA 67, Polizei und Wiener Linien, unterstützt von der MA 48 und der Feuerwehr - auf Währings Straßen unterwegs sein, um dem Problem der Behinderungen für Straßenbahnen durch Falschparker endlich Herr zu werden. Es werden Strafmandate ausgestellt werden, bei extremen Behinderungen wird auch...

  • Wien
  • Währing
  • Peter Zezula

Flohmarkt am Ostbahn XI-Platz

Die Kronen-Zeitung berichtete am 17. Februar über verärgerte AnrainerInnen rund um den Ostbahn-XI-Platz. FP-Gemeinderat Hofbauer fordert ein Durchgreifen der Polizei, was Müll und Falschparker betrifft. Er drohte auch mit einer Schließung des Flohmarkts. In bin Anrainer. Das frühere Lärmproblem in den Morgenstunden scheint gelöst zu sein – es taucht zumindest in den Anschuldigungen nicht mehr auf. Bleiben die Falschparker. Dass die Straße „Am Kanal“ und die umliegenden Gassen und Straßen an...

  • Wien
  • Simmering
  • Willy Duschka
DSC_0596_neu

Schärding: Falschparker riskieren Menschenleben

Vergangenen Donnerstag wurde bei einem Feuerwehreinsatz in der Volksschule Schärding die Zufahrt verparkt. Leider kein Einzelfall, wie Kommandant Michael Hutterer berichtet. Demnach handelt es sich dabei um ein Schärding-spezifisches Problem. Schuld daran sind nicht zuletzt bautechnische Besonderheiten der Stadt. SCHÄRDING (ebd). Als die FF Schärding vergangenen Donnerstag zu einem Einsatz ausrücken musste, erlebte sie einmal mehr eine schlimme Überraschung. Die Zufahrt war durch zwei Pkw...

  • Schärding
  • Bezirksrundschau Schärding
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.