Feldhamster

Beiträge zum Thema Feldhamster

Firmenchef Christoph Frisch stellt der Baustop vor  organisatorische und finanzielle Herausforderungen.

Betriebsgebiet
Hamsterpopulation stoppt vorübergehend Firmenneubau in Leobersdorf

Bauprojekten stehen manchmal unvorhergesehene Hürden im Wege. In Leobersdorf ist es ein kleiner Nager. LEOBERSDORF. Gut, dass es im Triestingtal krisenresistente Betriebe gibt, die auch in schwierigen Zeiten expandieren. Etwa die seit 2000 bestehende Hafner- und Fliesenlegerfirma Frisch, der es am derzeitigen Standort mit ihren mittlerweile 28 Mitarbeitern schon zu eng wird. Auf rund 9000 m² soll an der Ortsgrenze zu Hirtenberg ein neues Firmengebäude mit Lager, Schauraum und Büros entstehen....

  • Triestingtal
  • Manfred Wlasak
6

Feldhamster in Favoriten KGV Rudolfshöhe
Feldhamster fressen und hamstern auch bei uns

WIEN/FAVORITEN. Ja wir haben genug Feldhamster in der Kleingartenanlage Rudolfhöhe. Hinter uns ist nämlich der Fußballplatz und weiter dann kommt dann Wiener Linien der Garage Autobus. Die Hamster haben mir heuer schon 4 Dahlien neue Triebe abgefressen da kommt nix mehr. An unsere Acker kommen sie bei den Gurken einstweilen nicht hin ist ein Gitterzaun. Bis sie wieder raufkraxeln. Sonnenblumen Triebe schmecken ihnen auch. Hamster Familien kreisen bei uns herum. Auch natürlich in den Anderen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Renate Blatterer
Der Europäische Feldhamster könnte bis 2050 aussterben: Zersiedelung schränkt seinen Lebensraum drastisch ein.
2 4

Greenpeace warnt
Stirbt der Feldhamster in Wien aus?

In Wien sind Hamster und Flusskrebs gefährdet: "Drastisches Artensterben in Österreich" ist Ergebnis einer Greenpeace-Studie. WIEN. "Weltweit sterben täglich 150 Arten aus: Der Hamster könnte in Wien bis 2050 ausgestorben sein, auch der Flusskrebs ist in der Lobau stark gefährdet”, erklärt Lukas Meus, Biodiversitätsexperte bei Greenpeace. Hintergrund ist die aktuelle Studie der Umweltschutz-Organisation: Darin ist das Artensterben in ganz Österreich, aber auch in Wien, mit dem Zusatz...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
4 3 14

Urbane Feldhamster
Feldhamster in Not

Einst verfolgt-verjagt-getötet, stehen die possierlichen Feldhamster heute unter strengem Naturschutz. Auf der Suche nach neuen Lebensräumen siedelten sich die flinken Hamster zuerst am Stadtrand an, aber auch hier waren sie nicht in Sicherheit, der massive Siedlungs- und Straßenbau hat sie tiefer in urbane Gebiete getrieben. In Wien konnten sie in wenigen inselartigen Gebieten wie Parkanlagen, Friedhöfen und Gärten überleben. Wiener Friedhöfe sind zu letzten Hamsterbastionen geworden, wo die...

  • Wien
  • Ottakring
  • Gabriele H.
Ein schlafender Fuchs in Hernals ist nur eines der beeindruckenden Motive von Wildtierfotograf Marius Holzapfel.
3 23

Wiener Wildtiere
Fuchs und Reh als Fotomodelle

Marius Holzapfel aus Floridsdorf ist leidenschaftlicher Jäger von Wildtieren. Allerdings nur mit seiner Kamera. WIEN. Wenn Marius Holzapfel zu einem Spaziergang durch Wien aufbricht, gehört ein Utensil immer dazu: Seine Profikamera. Als begeisterter Wildtierfotograf ist er stets auf der Jagd nach dem perfekten Motiv. Dabei führt ihn sein Weg quer durch die Stadt. Ob Rehe, Schwäne, Feldhamster, Wildkaninchen oder Eisvögel – Holzapfel hatte sie alle schon vor seiner Linse. Dabei zählt für ihn vor...

  • Wien
  • Conny Sellner
Der Feldhamster steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere.
1 1

Feldhamster könnte aussterben

BEZIRK. Wussten Sie, dass der Europäische Feldhamster seit 2020 die internationale "Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere“ anführt. Setzt sich der Trend fort, wird er die nächsten 30 Jahre nicht überleben. Sein Überlebenskampf steht stellvertretend für den tausender heimischer Tiere und Pflanzen, die unter den Folgen der intensiven Landwirtschaft leiden.

  • Krems
  • Doris Necker
Feldhamster beim Naschen von einem Grabgesteck.
3 2 6

Naturschutz
Feldhamster beim Naschen

Schutzprogramme, wie diese, sollte es öfter geben. Ein Feldhamster beim Futterstehlen von einem Grabgesteck. Hier sind die Feldhamster geschützt, allerdings setzt ihnen die zunehmende Bebauung zu! Feldhamster nun global vom Aussterben bedroht! Die Rote Liste der bedrohten Tier- und Pflanzenarten der internationalen Naturschutzorganisation IUCN weist ein sehr prominentes Opfer auf: Der Europäische Feldhamster (Cricetus cricetus) wird als stark vom Aussterben bedroht eingestuft. Die possierlichen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gregor Fraißl
Beim Eingang zum Meidlinger Friedhof, dem Lebensraum vieler Feldhamster.
1 2

Jane’s Walk
Ein Spaziergang durch Meidling

Tanja Grossauer (Grüne) lud Meidlinger zu einem Spaziergang durch den Bezirk. MEIDLING. Zur Stadtsafari durch ein Meidlinger Grätzel lud Bezirksrätin Tanja Grossauer-Ristl heuer zum dritten Mal. Diesmal ging es vom Friedhof Meidling über den Schedifkaplatz, den Flohberg, Belghofersteg und durch die Schönbrunner Allee an Schloss Hetzendorf vorbei zum Südwestfriedhof. Trotz Regenwetter haben sich viele Interessierte für den Grätzelspaziergang begeistern können, bei dem man feststellen konnte, wie...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Klein, aber oho: Die Feldhamster auf dem Meidlinger Friedhof sind vor allem bei Fotografen heiß begehrt.
1

Die Hamster vom Meidlinger Friedhof

Am Friedhof Meidling lebt man Tür an Tür mit kleinen Feldhamstern. MEIDLING. Sie sind heiß begehrt bei Fotografen und Tierliebhabern, doch zeigen sie sich nicht allzu oft: die Feldhamster auf dem Meidlinger Friedhof. Wie lange sich die Population dort schon angesiedelt hat, kann niemand so genau sagen. Auf jeden Fall ist sie schon lange bekannt. Carina Siutz vom Department für Verhaltensbiologie der Uni Wien beobachtet die kleinen Tierchen bereits seit einiger Zeit. "Wir kartieren regelmäßig...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Tobias Gassner-Speckmoser
Michael Diller und Tanja Windbüchler

Ostumfahrung: Grüne sorgen sich um Feldhamster

Wiener Neustadt (Red.). Die "Bürgerinitiative für Landschafts- und Anrainerschutz - Mutige Alternative zur Ostumfahrung" (L.A.M.A) sammelt aktuell Unterschriften, um Einwände im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren (UVP-Verfahren) zum Bau der Ostumfahrung abgeben zu können. Initatorin ist die Grüne Gemeinderätin Tanja Windbüchler. "Wir wollen umweltpolitische Anliegen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vertreten. Das immense Straßenbauprojekt "Ostumfahrung" hat Auswirkungen auf die...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
3

WildtierSafari im Wiener Großstadtdschungel für KLEIN und GROSS

Diesen süssen Hamster (siehe Foto) durften wir bei unserer letzten WildtierSafari im  Spitalsgelände vom Kaiser-FranzJosef-Spital fotografieren :-) Die nächste Safari findet am 26.8. 2017 um 14:30 Uhr statt. https://aufdemrueckenderpferde.jimdo.com/wildtiersafari-in-wien/

  • Wien
  • Währing
  • Martin Black
Neugierig blickt der Feldhamster in der Gegend herum.
1 9 13

Paradies für Feldhamster: Das Franz-Josef-Spital in Wien-Favoriten

Das SMZ-Süd mit dem Kaiser-Franz-Josef-Spital hat eine Besonderheit: Die geschützten Feldhamster haben es sich auf dem Areal bequem gemacht. Rund 200 Tiere haben sich das 125.000 Quadratmeter große Areal als Heimat ausgesucht. FAVORITEN. Das Favoritner Spital liegt an der Ecke Triester Straße zur Kundratstraße. Das Areal erstreckt sich auf einer Fläche von 125.000 Quadratmetern, was rund 17,5 Fußballfeldern entspricht. Rund 35.000 Quadratmeter davon sind Grünfläche – immerhin fast fünf...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

„Hamstern“ für den Winter

BEZIRK GÄNSERNDORF. Im Spätsommer und Frühherbst hat der Feldhamster allerlei Futter für die kalte Jahreszeit gesammelt. Leicht fällt ihm das in unserer intensiv genutzten Ackerlandschaft nicht mehr. Früher bot ihm die Kulturlandschaft paradiesische Bedingungen. Heute fällt es ihm schwer, ausreichend Nahrung für den Winter zu sammeln. Durch die moderne, hocheffiziente Art der Ernte, bei der kein Körnchen mehr verloren geht, wird für den mutigen Säuger die Nahrung knapp. Monokulturen und...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Der Feldhamster steht unter Naturschutz – meist wird er überfahren gesichtet.

Schwere Zeiten für die Feldhamster

Die stark gefährdete Tierart kommt nur in wenigen NÖ Bezirken in ausreichender Zahl vor. Deshalb ist der Erhalt dieses attraktiven Feldbewohners im Bezirk Tulln von landesweitem Interesse. BEZIRK TULLN (red). Im Sommer kann man ihn auch bei Tageslicht erspähen, wenn er über Feld- und Radwege huscht. Sehr oft findet man ihn auch, von Autos überfahren, am Straßenrand. “Wenn die Felder abgeerntet werden, beginnt für den Hamster eine schwere Zeit, denn jetzt findet er wenig zu fressen und kaum eine...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der Feldhamster schaut aus dem Bau.
2

Feldhamster - selten zu sehen

(iwi). Der NATURSCHUTZBUND NÖ macht sich um die Existenz des Kleinsäugers große Sorgen. Wer einen Feldhamster im Freien beobachten kann, hat Glück, denn man sieht den putzigen Gesellen heute nur selten. Der Feldhamster hat ein farbenprächtiges Fell und wurde wegen seiner beträchtlichen Wintervorräte (2-4 kg) früher gnadenlos gejagt. Sogar Prämien wurden für getötete Hamster gezahlt. Nahrung Das sprichwörtliche „Hamstern“ ist der Inbegriff für menschliche Vorratshaltung. Die Nahrung des...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Simone Göls
Die Fallen am Verteilerkreis bleiben leer, stellt Expertin Ilse Hoffmann fest.
3

Die Feldhamster wurden erfolgreich umgesiedelt!

Wegen Bauarbeiten am Verteilerkreis mussten die hier lebenden Feldhamster umgesiedelt werden (die bz berichtete). Expertin Ilse Hoffmann und ihr Team fingen bereits 48 Tiere ein und verfrachteten sie zum 500 Meter weiter gelegenen Volkspark. Ein Kontrollfang im Park ergab, dass sich die geschützten Nager auch in ihrer neuen Umgebung wohlfühlen. Bis Ende November sind die „Hamsterjäger“ noch unterwegs, um kein Tier zu vergessen.

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Mit Nougatcreme lockt Ilse Hoffmann die Feldhamster in den Käfig.
1

90 Feldhamster ziehen um

Ilse Hoffmann siedelt die Nager vom Verteilerkreis in den Volkspark Bauarbeiten gefährden die unter Artenschutz stehenden Tiere. Sie werden gefangen und erhalten 500 Meter weiter ihr neues Zuhause. Vierzehn Nager gingen der Ziesel- und Feldhamster-Expertin Ilse Hoffmann bis vorige Woche in den Käfig. Neun davon siedelte sie vom Verteilerkreis in den nahen Volkspark. „Zu junge Tiere und säugende Mütter müssen wir in ihrem Bau lassen“, erklärt Hoffmann. Sie schätzt, dass rund 90 Feldhamster im...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.