Festspiele

Beiträge zum Thema Festspiele

Von der Kultur bewegt (v. l.): H. Döllerer und P. Preimesberger.
Aktion 5

Festspiele Golling
Wenn die Kunst Menschen bewegt

Die Festspiele Golling wollen 2021 mit einem abwechslungsreichen Programm Menschen und die Kultur bewegen. Im Gespräch mit Philipp Preimesberger, dem künstlerischen Berater der Festspiele. GOLLING. Die Kunst und Kulinarik Festspiele auf der Burg Golling setzen 2021 neben Bekanntem, auf neue und ungewohnte Programmpunkte. So wird es unter anderem erstmals einen Stummfilm (Der Almfilm: Der Hirter) mit Livemusik (Kuah Konzert) und ein Orchesterkonzert mit Gesang (Viva il Barocco) geben. Zusätzlich...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Helga Hejduk, Tomas Hoke und Kristina Sprenger.
10

Kultur
Festspiele Berndorf heuer in der Kunsthalle der Berndorf AG

Ein Volltreffer gelang Intendantin Kristina Sprenger und Kultur-Stadträtin Helga Hejduk bei der Suche nach einer alternativen Spielstätte für die Festspiele Berndorf. BERNDORF. 480 Personen fasst das ausverkaufte Stadttheater. Unter Einhaltung der Corona-Auflagen waren es im vergangenen Herbst gerade mal 170. "Der spärlich besetzte Zuschauerraum war dem Ambiente des ehrwürdigen Theaters nicht sehr zuträglich", gesteht auch Festspiel-Intendantin Kristina Sprenger. Aufgrund seiner historischen...

  • Triestingtal
  • Manfred Wlasak
Das Unternehmerpaar Andrea und Alfred Riedl wird für das Kulturprojekt Taggenbrunner Festspiele mit dem Jurypreis „Maecenatentum“ gewürdigt.
4

Taggenbrunner Festspiele
Renommierter Jurypreis "Maecenatentum" geht an Familie Riedl

Das Unternehmerpaar Andrea und Alfred Riedl wird für das Kulturprojekt Taggenbrunner Festspiele mit dem Jurypreis „Maecenatentum“ gewürdigt. TAGGENBRUNN. Das unabhängige Wirtschaftskomitee „Initiativen Wirtschaft für Kunst“ vergibt den Österreichischen Kunstsponsoringpreis „Maecenas“ heuer bereits zum 32. Mal gemeinsam mit dem ORF an Unternehmer und Unternehmen für die Förderung von Kunstprojekten, die ohne diese Unterstützung nicht hätten verwirklicht werden können. Bereits zum siebenten Mal...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Bettina Knafl
Festspielkuratoriums-Vorsitzender Hans Scharfetter mit der Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler und Landeshauptmann Wilfried Haslauer vor der Festung Hohensalzburg.

Beschlossen
Festspielpräsidentin geht erneut in die Verlängerung

Die gute Nachricht des Tages: das Kuratorium der Salzburger Festspiele verlängerte den Vertrag von Helga Rabl-Stadler bis 31. Dezember 2021. SALZBURG. Das Kuratorium unter Vorsitz von Hans Scharfetter vom Tourimusförderungsfonds verlängerte den Vertrag von Helga Rabl-Stadler. Sie bleibt bis Ende nächsten Jahres Festspielpräsidentin. Es ist das siebte Mal, dass Rabl-Stadler ihren Vertrag verlängert. „Helga Rabl-Stadler lebt die Weltmarke Salzburger Festspiele. Durch ihr unermüdliches Wirken...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Festspielsommer der etwas anderen Art

Freilich anders, aber nicht weniger beeindruckend als in den Jahren zuvor, gingen die Salzburger Festspiele am Sonntag zu Ende. Lange Zeit war unklar, ob sie bei all den Corona-Auflagen und der stets unvorhersehbaren Situation überhaupt durchführbar sein würden. Trotz aller Herausforderungen stand für Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler dennoch rasch fest: "Wir wollen spielen". Man stellte ein umfassendes Präventions- und Sicherheitskonzept auf die Beine, reduzierte das Kartenkontingent,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler zog Bilanz über den Festspielsommer.

Bilanz
76.500 Besucher bei den Salzburger Festspielen

Zum Ende der heurigen Festspielsaison zogen die Verantwortlichen Bilanz. SALZBURG. Mit 110 Aufführungen in 30 Tagen und 76.500 Besuchern gingen die Salzburger Festspiele am Sonntag zu Ende. Die erwirtschafteten Einnahmen betragen 8,7 Millionen Euro. „Dass die Salzburger Festspiele 2020 überhaupt stattfinden konnten, empfanden wir als das größte Jubiläumsgeschenk. Wir durften ein Zeichen für die Kraft der Kunst in kraftlosen Zeiten setzen und konnten den Gründungsgedanken aufs Sinnvollste...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Jedermann Tobias Moretti wurde mit der Festspielnadel in Rubin geehrt. Im Bild mit Buhlschaft Caroline Peters.

Jedermann-Star
Tobias Moretti wurde mit der Festspielnadel geehrt

Mit der Festspielnadel mit Rubin wurde am Mittwoch im Rahmen der Jedermann-Vorstellung Tobias Moretti ausgezeichnet. SALZBURG. Das Direktorium der Salzburger Festspiele überraschte den Schauspieler auf der Bühne nach seiner letzten Vorstellung als Jedermann. 123 Einsätze bei den Salzburger Festspielen Seit seinem Debüt 2001 in "Kein Tirolerabend" war Tobias Moretti insgesamt 123 Mal bei den Salzburger Festspielen zu sehen, allein 94 Mal davon trat er in Hugo von Hofmannsthals "Jedermann" auf....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
32

Alpine Dweller bei den Festspielen Golling
Wunderbare Musik - unter anderem

GOLLING (sys). "Among others" - unter anderem, so lautete das Programm des Trios Alpine Dweller, die mit selbstkomponierten Stücken das Publikum bezauberte. Und das wortwörtlich, denn ihren Musikstil bezeichnete Flora Geisselbrecht, Harfinistin des steirisch-oberösterreichischen Gespanns, als "imaginäre Folklore". Die vielleicht auf den ersten Hörmoment melancholisch, ja, fast traurig anmutenden Weisen, werden gekonnt und mit überraschenden Wendungen mit viel Rhythmus unterlegt. Und manchmal...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
14

Stefan Wilkening auf Burg Golling
Erzählerisches Naturereignis auf der Bühne

GOLLING (sys). Eigentlich war das Publikum der Festspiele auf eine Lesung vorbereitet. Eigentlich - denn geboten wurde ein Theaterereignis: Stefan Wilkening, Ensemblemitglied an den Münchner Kammerspielen, erzählte die Geschichte von Cervantes "Don Quijote" nicht nur mit Stimme, nein ganz-körperlich füllte er an der Seite seiner kongenialen Partnerin Maria Reiter am Akkordeon, die Bühne mit seiner Präsenz und ließ die Besucher, darunter Festspiel-Sponsor des Abends Rudi Quehenberger, an den...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Dirigent Franz Welser-Möst eröffnet die Salzburger Festspiele mit der Oper "Elektra".
1

100 Jahre Festspiele
"Die Salzburger Festspiele sind ein Leuchtturm"

Dirigent Franz Welser-Möst spricht über die Festspiele im Corona-Jahr und über die "Löwin von Salzburg". SALZBURG. Herr Welser-Möst, was für ein Jahr. Sie dirigieren die Eröffnungspremiere der Salzburger Festspiele, am 10. August erscheint Ihr Buch und am 16. August feiern Sie Ihren 60. Geburtstag. Kommen Sie aus dem Feiern noch heraus? FRANZ WELSER-MÖST: Es hält sich in Grenzen. Eigentlich wollte ich meinen 60. Geburtstag nicht feiern, aber ich glaube, ich komme nicht darum herum (lacht)....

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Buchsignierung: Hermann Döllerer mit Peter Weck.
4

Festspiele auf Burg Golling
War's das? Hoffentlich noch nicht

Peter Weck erzählte auf der Burg Golling über sein ereignisreiches Leben. GOLLING (tres). Der Regenponcho ist heuer zwar Pflicht als Accessoire eines jeden Festspielbesuchers, aber bei Peter Wecks Lesung herrschte Kaiserwetter. Viele nutzten den Aperitif vor Lesungsbeginn, um die Ausstellung "The Last Two Years" des Künstlers Jürgen Norbert Fux im Kunstraum der Burg Golling zu bewundern.  "War's das?" lautete das Programm von Peter Weck auf der Burg bei dem er ehrlich, lustig und charmant auf...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer

BUCH TIPP: Malte Hemmerich/Helga Rabl-Stadler – "100 Jahre Salzburger Festspiele"
100 Jahre Festspiele in Salzburg

Die Salzburger Festspiele feiern heuer – ausgerechnet im Corona-Jahr – ein großes Jubiläum: 100 Jahre Kunst, Kultur und natürlich Drama. Tausende Menschen kommen jedes Jahr in die Mozartstadt, inklusive viel Prominenz. Das soll auch ab 1. August 2020 mit Einhaltung von Beschränkungen möglich sein. Malte Hemmerich erzählt die unglaubliche Geschichte des Festivals in fünf Akten – eine Achterbahn der Gefühle! Ecowin Verlag, 144 Seiten, 18€ ISBN 978-3-7110-0155-9

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Zu ihrem Jubiläum spielte das Wiener Glacis Ensemble auf.
18

Jazz meets Fußball auf der Burg
Gelungenes musikalisches Crossover und eine packende Lesung

GOLLING. Vom Wiener Glacis Ensemble gab es im zwanzigsten Jahr ihres Bestehens für Jazz- und Klassikfans Hörenswertes "auf die Ohren". Die Besetzung, ein Jazztrio, unterstützt von drei unterschiedlichen Solisten, darunter Violinistin Daniela Preimesberger, die Schwester des musikalischen Leiters der Festspiele Golling, Philipp Preimesberger, gaben Ausschnitte aus den drei Jazz-Symphonien von Claude Bolling. Die beiden unterschiedlichen Klangwelten, Baroque und Blues, Jazztime und Ragtime,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Erster Tag der Kössener Fest/Spiele bei idealem Wetter, Hans Knoll und Carina Berger als Stelzengeher.
10

Gemeinde Kössen
Kössener Fest/Spiele eröffnet

KÖSSEN (jom). Unter dem Motto „Markt, Gaudi und gemeinsam mehr“ veranstaltet im Juli und August die Gemeinde Kössen mit dem TVB-Kaiserwinkl einen neuen Markt, die Kössener „Fest/Spiele“. Im Bereich des Pfarrpark-Spielplatzes geht diese regionale Veranstaltung insgesamt sechs Mal als „Green Event“ über die Bühne und wurde am vergangen Dienstag von Hans Knoll (Obmann Ortsentwicklungsausschuss), Carina Berger vom Ortsmarketing und TVB-Geschäftsführer Thomas Schönwälder eröffnet. Markt und mehrIn...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johann Mühlberger
Bariton Raphael Fingerlos (re) brachte den Liederzyklus "Die schöne Müllerin" von Schubert in Begleitung von Sascha El Mouissi auf der Festspielbühne in Golling zu Gehör.
11

Geschichten in Wort und Ton auf Burg Golling
Heitere und musikalische Gustostückerl bei den Festspielen

GOLLING (sys). Mit einem großen Publikumsliebling starteten die Festspiele auf Burg Golling in die zweite Woche. Erwin Steinhauer reüssierte erstmalig mit einem literarisch-satirischen Leseabend. Im weißen Sommeranzug und dazu passenden zweifarbigen Budapestern betrat der wandelbare Schauspieler die neu gestaltete Bühne und zeigte, wie facettenreich auch seine Stimme ist. Von Kindheitserinnerungen und Kishons Haarspaltereien über Product Placement beim "Jedermann" und "literarischen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
 J.N. Fux. Der Meister mit dem Details des neuen Bühnenbildes für die Festspiele auf der Burg Golling.
3

Festspielbühnenbild
Die Kunst ist der Wein des Lebens

Neues Bühnenbild für die Festspiele auf der Burg Golling. Norbert N. Fux entwirft "mitwachsendes" Bühnenbild.  GOLLING. Die Kunst und Kulinarik Festspiele auf der Burg Golling warten im dritten Jahrzehnt ihres Gründung nicht nur mit neuen Sonnensegeln auf, sondern haben ein neues Bühnenbild erhalten. Der in Anif geborene Maler Jürgen Norbert Fux zeichnet für den Entwurf verantwortlich. Das besondere daran: "Die Idee ist ein (mit-)wachsendes Bühnenbild, daß sich im Laufe der Jahre verändert....

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
1

Festspielsommer 2020
Salzburg braucht die Kultur zum Atmen

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wie Salzburg ohne seine Festspiele, ohne Theateraufführungen, Tanz und Musik aussehen würde? Ein Gefühl von absoluter Leere und Kälte war in den letzten Monaten zu spüren. Keine Theateraufführung, kein Platzkonzert, keine Kirchenmusik, keine Probe, keine Lesung. Der kreative Austausch in unserer Gesellschaft kam (fast) zum Stillstand. Kritiker im In- und Ausland werfen uns Salzburgern ein Spiel mit dem Feuer vor, wenn in den Sommermonaten wieder...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Das Team macht es möglich: Sebastian Brückler (Bauhof), Hermann Döllerer (Festspielvorstand) Gudrun Heger  und Elisabeth Essl (Tourismusverband Golling)
6

Gollinger Festspielsommer 2020
Wort. Ton. Vielfalt

Salzburg ist das Land der Kultur. Die Kunst und Kulinarik Festspiele in der Burg Golling starten am 9. Juli. GOLLING. Corona hat nicht nur unsere Gesellschaft durcheinander gewirbelt, sondern auch die Kultur gehörig gebeutelt. Die Gollinger Festspiele finden dank der Lockerungen statt. Damit trotz der notwendigen Präventationsmaßnahmen bei den Besuchern und Künstlern eine Festtivalstimmung aufkommt, hat das Team um den Vorstand Hermann Döllerer in den letzten Wochen bereits unter hohen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Fritz Karl: Der beliebte Schauspieler und Romy-Preisträger 2020, liest am 6. August „Du hörst mir ja doch nie zu“.
12

Kultur im Tennengau
Gollinger Festspiele: Wort, Ton und Vielfalt

Kulturgenuss auf der Burg Golling im Sommer 2020. Doppelte Aufführungen, personalisierte Sitzplätze. Die Festspiele der musikalischen und kulinarischen Genüsse.  GOLLING. Die Gollinger Festspiele vom 9. Juli bis 27. August 2020 werden den Besuchern sicher in Erinnerung bleiben. Und das hat nichts mit dem geplanten Sicherheitskonzept zu tun. Es ist die bereits bewährte Kombination aus hoher Darbietung, Konzerten unterschiedlichster Musikrichtungen und lukullischen Gaumenfreuden, die auch diesen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Landeshauptmann Wilfried Haslauer (Mitte), Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn (Grüne) und Landesrätin Andrea Klambauer (Neos).
4

Coronavirus in Salzburg
Landesregierung hebt Dogma "keine Neuverschuldung" auf

Salzburger Landesregierung will das Regierungsprogramm weitestmöglich umsetzten und damit ein positives Signal für viele Branchen setzen. SALZBURG. "Wir haben dramatische Entwicklung erlebt in den letzten sechs Wochen", beginnt Landeshauptmann Wilfried Haslauer die heutige Pressekonferenz.  Jetzt, da die Corona-Neuinfektionen seit drei Tagen bei Null stehen, brauche es aber klare Ansagen, wie es weitergehe. "Die Gefahr ist noch nicht gebannt. Wir müssen mit der Virusgefahr weiterleben. Daran...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Vorstands-Mitglied Philipp Preimesberger, Musiker Herbert Lindsberger, Festspiel Vorstand Hermann Döllerer präsentieren das Programm 2020
18

Festspiele Burg Golling
Auf in das dritte Festspiel-Jahrzehnt

GOLLING. Zu einem Festspiel-Umtrunk begrüßte Hermann Döllerer im Namen des Festspiel-Vorstandes Förderer und Sponsoren in Döllerer's Enoteca. Die Unterstützer werden immer zahlreicher, was die Qualität des Programms unterstreicht. Das diesjährige Motto "Wort, Ton und Vielfalt" verspricht einen gekonnten Mix aus wunderschönen  Konzerten, vom Classic Italian Swing Concert, die "Secondi Piatti" servieren bis zu Schuberts "Schönen Müllerin" mit dem im Lungau geborenen international gefeierten...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober

Kommentar
Ganz schön voll beim Neujahrsempfang

Und ja, damit ist wirklich nur die Menge der Anwesenden gemeint und nicht der Alkoholkonsum. Schließlich ist ein Neujahrsempfang keine Faschingsfeier, sondern durchaus gesittet. Politik und Persönlichkeiten, die man zumindest vom Sehen kennt, gaben sich mit guten Wünschen die Hand. So wünschte LH Haslauer für 2020 besonders viele "Magic Moments" und meinte mit Blick auf 100 Jahre Festspiele: "Da kommt was auf uns zu." Bis es soweit ist, tröstet man sich mit Häppchen und gemäß Haslauers Wunsch:...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler und Intendant Markus Hinterhäuser präsentierten in Harvard die Höhepunkte des Jubiläums-Programms.
3

100 Jahre Festspiele
Festspielpräsidentin stellt sich in Harvard vor

Das Programm zu "100 Jahre Festspiele" wurde in New York vorgestellt. SALZBURG (sm). Zusammen mit Festspiel-Intendant Markus Hinterhäuser stellte Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler in Amerika das kommende Festspielprogramm dem Harvard Club vor, der nur ausgewählten Personen zugänglich gemacht wird. "222 Aufführungen in 44 Tagen und ein spezielles Jubiläums-Programm wie die Landesausstellung im Salzburg Museum oder eine große Jedermann-Tafel in den Straßen der Salzburger Altstadt am 22....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Caroline Peters
2 2

Festspiele
"Jubiläumsbuhlschaft" steht fest: es ist Caroline Peters

Die neue Buhlschaft Caroline Peters freut sich in ihrem "Abenteuer Jedermann" "Teilstück von einem unendlich langen Weg zu sein". SALZBURG. Im Jubiläumsjahr 2020 wird die deutsche Schauspielerin Caroline Peters die Rolle der Buhlschaft spielen. Die 48-Jährige ist Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters und unter anderem Grimme-Preisträgerin und Gewinnerin des Bayerischen Fernsehpreis. Das Angebot, die Rolle im Jubliläumsjahr 2020 zu spielen, habe die Deutsche Schauspielerin sehr überrascht,...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.