Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Der steirische Caritas-Direktor Herbert Beiglböck fordert: "Nehmen wir doch als Zeichen der Dankbarkeit Flüchtlinge aus Griechenland in Österreich auf."
1

Vorstoß der katholischen Kirche
"Österreich soll einen Flüchtling pro 100 Genesene aufnehmen"

Es ist ein mutiger und durchaus unkonventioneller Vorschlag der steirischen Kirche: Man mahnt zur Dankbarkeit – und Österreich sollte diese auch zeigen, indem man jetzt Flüchtlinge aus den griechischen Lagern aufnimmt. Das fordern Caritas-Direktor Herbert Beiglböck, Andrea Ederer (Präsidentin Katholische Aktion Steiermark) und Erich Hohl, Integrationsbeauftragter der Diözese. "Verschont zu bleiben ist ein Geschenk" "Wir sind in einer Phase, in der wir sehen, dass uns die Corona-Pandemie in...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Erika Augustin von der Plattform Asylwerber Leoben (li.) freute sich mit den Künstlern über das große Interesse an der Ausstellung "Bridging the Gap" in Graz.
4

Besucherandrang bei "Bridging the Gap"

LEOBEN/GRAZ. Vor mehr als 150 begeisterten Besuchern eröffnete Landtagspräsidentin Bettina Vollath kürzlich die Ausstellung "Bridging the Gap" im Gemeindesaal der Grazer Heilandskirche. Die Ausstellung, kuratiert von Edith Risse, zeigt Werke der syrischen Malerin Shirin Albozan, der afghanischen Künstler Behrouz Mohammadi und Omid Amini sowie des iranischen Grafikers Mani Nasemezhad. Sie alle sind als Flüchtlinge nach Österreich gekommen und die meisten von ihnen werden von der Plattform...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Maximilian Koren, Bürgermeister Kurt Wallner und Adolf Hirner (v.l.) informierten darüber, dass die Flüchtlinge die Baumax-Halle in Leoben mit Ende März verlassen.
2

Flüchtlinge verlassen die Baumax-Halle

Ende März wird der letzte Flüchtling aus der Baumax-Halle in Leoben ausziehen. Der Standort bleibt jedoch als Lagerhalle sowie als Bedarfsunterkunft erhalten. LEOBEN. 110 Flüchtlinge sind es derzeit, die in der ehemaligen Baumax-Halle untergebracht sind. Jedoch nur noch bis Ende März. "Die Bundesbetreuungseinrichtung in Leoben wird angesichts der aktuellen Auslastung und der prognostizierten Entwicklung mit 31. März stillgelegt", teilte Maximilian Koren, Landesleiter für Grundversorgung und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Astrid Höbenreich-Mitteregger
Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Diana Riml

Brisantes Thema, rasanter Thriller

BUCH TIPP: Jennifer B. Wind – "Als der Teufel erwachte" Dem Bestseller "Als Gott schlief" folgt "Als der Teufel erwachte" – der Titel verspricht nicht zu viel! Mit grausamen Methoden arbeitet ein Schlepperring, wie die Ermittler Jutta Stern und Thomas Neumann an den Leichen im Kofferraum eines Autos fest stellen. Bestsellerautorin Jennifer B. Wind aus Niederösterreich verpackt das aktuelle Thema Flucht und Hoffnung in einem rasenden Kriminalfall, in dem auch die Ermittler an ihre Grenzen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die unbegleiteten miderjährigen Flüchtlinge in Trofaiach haben ihre erste Deutschprüfung mit Erfolg abgelegt.

Flüchtlinge haben Deutschprüfung mit Bravour bestanden

Sprachdiplome für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. TROFAIACH. 14 Schüler, die als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Trofaiach leben, haben besonderen Grund zur Freude. Die „Talente für Österreich“ absolvierten erfolgreich ihre Prüfung zum Österreichischen Sprachdiplom in der Stufe Deutsch A1. Mit viel ehrenamtlicher Unterstützung bereiten sich die Jugendlichen nun intensiv auf die Prüfung der Stufe A2 vor. Josef Missethon, Talente Österreich GmbH: „Für die Jugendlichen ist die...

  • Stmk
  • Leoben
  • Nadine de Carli

24 Sprachen – keine Barrieren in den Arztpraxen

Mit neuen Anamnese-Bogen in 24 Sprachen, die allen Ärztinnen und Ärzten in der Steiermark zur Verfügung stehen, wird die Behandlung nicht deutschsprachiger Patientinnen und Patienten unterstützt. Auch Asylwerberinnen und Asylwerber wollen und sollen ärztlich gut behandelt werden. Aber Sprachbarrieren erschweren oft die Kommunikation zwischen Arzt und Patient. Mit einer ganz einfachen Maßnahme, die ab sofort allen steirischen Ärzten zur Verfügung stehen, sorgt das steirische...

  • Steiermark
  • Roland Reischl

Asylwerberunterkünfte: Niklasdorf wäre zur Hilfe bereit

NIKLASDORF. Ein Thema beherrscht seit Monaten die Medienlandschaft und auch die Stammtische – die Flüchtlingskrise. Sofern man hier überhaupt von einer Krise sprechen kann. Die Herausforderung an der vorherrschenden Situation besteht jedoch eher in der Überforderung von Bund, Ländern und auch teilweise der Gemeinden. Chaotisch anmutendes Management verärgert und verunsichert gleichermaßen die Bevölkerung, die Töpfe in diversen Gerüchteküchen kochen regelmäßig über. Wie es auch anders gehen...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
2 2

Caritas-Direktor Franz Küberl im vorweihnachtlichen Interview mit der WOCHE

Zitat Franz Küberl: "Schauen wir hin auf das Kleingedruckte des Lebens" Knapp vor Weihnachten bleiben auch für den steirischen Caritas-Direktor Franz Küberl einmal ein paar Minuten zum Durchschnaufen, ein paar Minuten, um ein ereignisreiches Jahr Revue passieren zu lassen. Ein Jahr, das mit Terroranschlägen, der Amokfahrt in Graz und der aktuellen Flüchtlingskrise auch für Küberl und seine Mitarbeiter grenzwertig war. "Manchmal könnte man schon das Gefühl haben, dass der liebe Gott weit weg...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
1

Junge Grüne zeigen Gesicht

Die Jungen Grünen unterstützen zivilgesellschaftliche Initiative “Gesicht zeigen in Leoben” LEOBEN. Anfang November wurde von weltoffenen, engagierten Leobenerinnen und Leobenern die Facebookseite “Gesicht zeigen in Leoben” ins Leben gerufen. Auf dieser Facebookseite werden die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt dazu aufgefordert, buchstäblich ihr Gesicht zu zeigen, indem sie ein Foto von sich posten und ihre politische Einstellung dazu kundtun. Insbesondere geht es darum, Menschlichkeit zu...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben

Im Dauereinsatz für die Menschlichkeit

Was beim Einsatz an der Grenze Realität ist. Sie stehen und vor allem helfen in der ersten Reihe, wenn tausende Menschen täglich auf dem Weg in ein besseres Leben in die Steiermark kommen bzw. sie durchqueren. Thomas Haberfellner, Kapfenberger Ortsstellenleiter des Roten Kreuzes, ist nicht nur Ersthelfer, er zieht im Hintergrund auch die Fäden, ist der Verantwortliche dafür, dass die Flüchtlinge mit ausreichend Lebensmitteln versorgt werden. Am 5. September war er mit 18 freiwilligen Helfern...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Siegfried Endthaler

Großer Zuspruch für das Leobener Pilotprojekt "Flüchtlingspatenschaften"

LEOBEN. Bei der Infoveranstaltung für Flüchtlingspatenschaften der Plattform für Asylwerber wurde schnell klar, es herrscht großes Interesse an Flüchtlingspatenschaften in der Leobener Bevölkerung. Die Plattform für Asylwerber mit Borka Simunic und Anita Ertl freuten sich bei der Projektpräsentation im Seniorenclubraum in Donawitz über rund 100 Besucher. Besonders erfreulich: Der Großteil der Teilnehmer meldete sich gleich im Anschluss an die Präsentation für das Patenschaftsprogramm an. Bei...

  • Stmk
  • Leoben
  • Nadine de Carli
16

Herzlicher Empfang für die neuen Trofaiacher

TROFAIACH. Ob Afghane, Steirer, Syrer oder Tschetschene - gutes Essen, gute Musik und gute Stimmung bringt Menschen jeder Herkunft zusammen! Eindrucksvoll bewiesen wurde dies beim "Fest der Begegnung" in Trofaiach, mit dem ein starkes Zeichen für Toleranz und gegen den Hass gesetzt wurde. 30 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge haben seit Anfang November in Trofaiach nicht nur eine neue Heimat gefunden, sie drücken dank des Organisationstalents von Hannes Missethon (Art of Reconciliation)...

  • Stmk
  • Leoben
  • Simon Pirouc

Flüchtlingssituation in Leoben – aktueller Stand

LEOBEN. Der Stadtgemeinde Leoben wurde am 19. Oktober der Bescheid vom Bundesministerium für Inneres (BM.I) zugestellt, dass in der ehemaligen Baumax-Filiale in Leoben-Lerchenfeld binnen 14 Tagen 450 hilfs- und schutzbedürftige Fremde untergebracht werden. Ein diesbezüglich am 28. Oktober in der ehemaligen Baumax-Filiale durchgeführter Ortsaugenschein wurde ohne Ergebnis vertagt. Wesentliche Fragen des Bundesverfassungsgesetzes wie z.b. Belichtung, Belüftung, Anordnung der...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
4 48

Die Hilfsbereitschaft der Menschen kennt keine Grenzen

Sofern es der Anstrum der Flüchtlinge in Spielfeld zulässt, erfolgt der Abtransport geordnet und ruhig. Die vielen Einsatzkräfte und Helfer sind rund um die Uhr im Dauereinsatz. Die Zahl der Flüchtlinge am Hotspot Spielfeld ändert sich permanent. Die aktuellen Bilder aus Spielfeld werden wohl für immer in unseren Köpfen präsent bleiben. Unzählige Menschen aus der Region fühlen mit den Flüchtlingen, auch wenn auf der anderen Seite der Unmut und die Hilfeschreie aus der Bevölkerung unüberhörbar...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Nur wenig Liebe für Flüchtlinge in St. Peter

Die Bürger aus St. Peter-Freienstein bedachten Flüchtlinge mit Beschimpfungen und Abscheu. ST. PETER-FRST. Eisenerz und Mautern haben es bereits vorgemacht und setzten beim Thema "Aufnahme von Asylwerber" voll auf Information — in beiden Gemeinden wurde unter der Bevölkerung zwar gemurrt, dennoch schien man aufgeschlossen. Ein gänzlich anderer Wind wehte bei einer vergleichbaren Info-Veranstaltung in St. Peter-Freienstein — die Abneigung, um nicht zu sagen die Abscheu, gegen die...

  • Stmk
  • Leoben
  • Simon Pirouc

Asylquartier Lerchenfeld: Wenig Infos vom Bund

Der Bund verteilt nur spärliche Informationen an die Funktionäre der Stadtgemeinde, wenn es um das Asylquartier in der ehemaligen Baumax-Halle in Leoben-Lerchenfeld geht. Private Helfer fordern indes eine zentrale Informationsstelle für die Bürger zum Thema Asyl. LEOBEN. Seit knapp einer Woche ist bekannt, dass die ehemalige Baumax-Filiale in Leoben Lerchenfeld zur Flüchtlingsunterkunft werden soll. Bis zu 450 Asylwerber sollen dort in Zukunft untergebracht werden - bei einer Begehung des...

  • Stmk
  • Leoben
  • Simon Pirouc
1 7

Deutsch lernen am Fußballplatz

Die in Arnfels untergebrachten Asylwerber lernen täglich mit Peter Stelzl. Während am Hotspot in Spielfeld der Ansturm an Flüchtlingen nicht abreißt, ist man in vielen Gemeinden im Bezirk Leibnitz weiterhin um Integration jener Asylwerber bemüht, die bereits seit einigen Monaten bei uns leben. "Bereits seit 35 Jahren sind in der Marktgemeinde Arnfels Flüchtlinge untergebracht, wobei zur Zeit rund 70 Asylwerber im Ort leben. Darüber hinaus nutzen rund 50 Flüchtlinge, die in Leutschach und...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Aktueller Statusbericht der Polizei

27. Oktober, 12 Uhr Spielfeld: Aktuell befinden sich in Spielfeld rund 1900 Personen. Der Abtransport dieser Personen mittels Bussen erfolgt laufend. Die Lage in der Sammelstelle ist ruhig und die Versorgung der Anwesenden vor Ort ist weiterhin gewährleistet. Es wird damit gerechnet, dass in Sentilj in nächster Zeit voraussichtlich 3000 Flüchtlinge eintreffen werden. Bad Radkersburg: Derzeit befinden sich rund 600 Flüchtlinge in Bad Radkersburg. Auch hier läuft und funktioniert der Abtransport...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
2 6

Asylwerber als Dolmetscher in Spielfeld im Einsatz

Der enorme Flüchtlingsansturm an der Grenze in Spielfeld lässt die Einsatzkräfte an ihre Grenzen stoßen. Mitten drinnen auch in der Südsteiermark lebende Asylwerber, die als Übersetzer mithelfen. Die Bewältigung der Zustände lässt sich kaum mehr in Worte fassen. Polizei, Bundesheer, Rotes Kreuz, die Caritas, das Team Österreich und unzählige freiwillige Helfer geben zwar ihr Bestes. Aber mitten unter ihnen engagiert sich aufopferungsvoll der erst heuer in der Südsteiermark gegründete Verein...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
2

Flüchtlinge: "Wir wollen nicht den Kopf in den Sand stecken..."

Auch in Mautern sollen Flüchtlinge untergebracht werden. Die Bevölkerung nimmt dies großteils unaufgeregt und aufgeschlossen hin. MAUTERN. Man könnte die Reaktion der Mauterner Bevölkerung gut mit "interessiertem Gleichmut" umschreiben, ob der Nachricht, dass Anfang nächsten Jahres rund 50 Flüchtlinge in ihrer Gemeinde unterkommen sollen. Für die Aufnahme der Neuankömmlinge soll die ehemalige Schule der Schulschwestern in Mautern adaptiert werden, nachdem diese nun vom Stift Admont käuflich...

  • Stmk
  • Leoben
  • Simon Pirouc
Das ehemalige Schulschwestern-Konvent in Mautern.
2

Wohnprojekt für die Flüchtlingsunterbringung

MAUTERN. Am vergangenen Dienstag fand eine Informationsveranstaltung der Marktgemeinde Mautern in Zusammenarbeit mit dem Stift Admont und der Caritas statt. Die beiden ehemaligen Gebäude der Schulschwestern wurde nvom Stift Admont gekauft. Die Objekte am Hauptplatz sind nun Gegenstand von Planungen für Wohnungen, in denen Gemeindebürger und Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Bürgermeister Andreas Kühberger: "Wir wollen in der Flüchtlingsproblematik den Kopf nicht in den Sand stecken,...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Aus allen Nähten platzte das Innerberger Gewerkschaftshaus bei der Informationsveranstaltung zur Aufnahme von Flüchtlingen in Eisenerz.
4

Flüchtlingsaufnahme: Eisenerz bemüht sich um Transparenz und Information

Hunderte Eisenerzer folgten der Einladung von Bürgermeisterin Christine Holzweber ins Innerberger Gewerkschaftshaus. Grund des Auflaufs: Mitte Oktober finden rund 50 Asylwerber eine neue Heimat am Fuße des Brotlaibs der Steiermark. EISENERZ. An diesem Abend platzt das Innerberger Gewerkschaftshaus in Eisenerz aus allen Nähten. Dicht gedrängt sitzen buchstäblich hunderte Eisenerzer an den Tischen im großen Saal, viele weitere versuchen über die Balustrade einen guten Blick auf das Podium zu...

  • Stmk
  • Leoben
  • Simon Pirouc
4 24

Noch ist in Spielfeld alles ruhig: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Seit Wochen beherrscht das Thema Flüchtlinge das Tagesgeschehen, dass jetzt auch verstärkt die Südsteiermark in Atem hält. Nachdem in Ungarn die Grenzen geschlossen wurden, wird auch ein möglicher Anstrum der Flüchtlinge in Spielfeld erwartet. Mit Hochdruck wird an den Vorbereitungen gearbeitet. Seit gestern um 19 Uhr werden am Grenzübergang in Spielfeld Kontrollen durchgeführt. Noch ist alles ruhig und bis heute hat noch kein einziger Flüchtling in Spielfeld die Grenze überquert. Nur wenige...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.