Flüchtlingshilfe

Beiträge zum Thema Flüchtlingshilfe

Lokales
Das Team rund um Renato Čiča (1. Reihe Mitte) sammelt Spenden für Flüchtlinge in Bosnien.
13 Bilder

WeHelp!
Landstraßer Flüchtlingshilfe am Balkan

Die Situation für Flüchtlinge am Balkan spitzt sich zu. Renato Čiča und sein Team helfen, wo es geht. In der Leberstraße werden fleißig Kleiderspenden gesammelt, alle helfen mit. Das Gesammelte kommt, in LKWs gepackt, nach Bosnien. Dort hilft der Verein "We Help!" unter Obmann Renato Cica gestrandeten Flüchtlingen. Bis vor Kurzem waren sie noch in Vučjak tätig - ein Flüchtlingslager nahe des Ortes Bihać. Hier saßen mehr als 600 Menschen auf einer Mülldeponie unter desaströsen Bedingungen...

  • 13.01.20
  •  1
Lokales
Bitten um Spenden für Bosnien: BHKP-Obmann Kemal Smajić, Rapper Kid Pex, Ahmed Husagić (SPÖ), Katerina Anastasiou, Professorin Monika Mokre.
2 Bilder

Spendenaufruf
Kid Pex und Co. im Einsatz für Flüchtlinge in Bosnien

Seit einigen Tagen mischen sich Bilder aus dem Flüchtlingslager Vučjak in den Social Media Kanälen zwischen Herbstbilder und Fotos von Familienausflügen. Und diese Bilder, die uns aus Bosnien erreichen, sind erschütternd. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Vučjak ist ein Flüchtlingslager nahe des Ortes Bihać. Hier sitzen rund 2.000 Menschen auf einer Mülldeponie fest. Verschärfend kommt hinzu, dass sich der Bürgermeister des Ortes nun dazu entschlossen hat, die Menschen nicht mehr mit Nahrung zu...

  • 21.10.19
  •  1
Lokales
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart; Roland Haller, Leiter KundInnenservice Fonds Soziales Wien; Christina Schilling, Leiterin Haus "AWAT"; Sabine Geringer,  Geschäftsführerin Wiener Hilfswerk (v.li.) bei der Eröffnung.
8 Bilder

Haus AWAT in Wien-Mariahilf bringt neue Nachbarn, Hoffnung und Wünsche

Seit einigen Monaten hat das Wiener Hilfswerk eine neue Einrichtung für Flüchtlinge auf der Gumpendorferstraße – das Haus AWAT. Dies wurde bei der offiziellen Eröffnung am 26.April gebührend gefeiert. MARIAHILF. „AWAT“– auf Kurdisch bedeutet das „Hoffnung“ beziehungsweise „Wunsch“, in der Wiener Gumpendorferstraße 65 steht es außerdem für Arbeit, Wohnung, Auskunft und Treffpunkt. Die Stimmung bei der Feier ist ausgelassen, Mitarbeiter und Bewohner des Hauses unterhalten sich angeregt mit den...

  • 27.04.18
  •  3
Lokales
Im Aufenthaltsraum im Keller wird auch Deutsch gelernt, so Hausleiterin Tamara Pfaffelmoser.
2 Bilder

Neues Flüchtlingsheim in Wien-Simmering

Auf der Simmeringer Hauptstraße gibt es nun ein Flüchtlingsheim, in dem hauptsächlich Familien leben. An die 100 Menschen haben hier eine Zwischenstation gefunden. SIMMERING. In ein vierstöckiges Haus nahe an der Grenze zur Landstraße hat sich die Volkshilfe eingemietet. Hier gibt es 29 Wohneinheiten, die von Asylwerbern bezogen werden. "Hier wohnen zum Großteil Familien", so die Hausleiterin Tamara Pfaffelmoser. Von den 72 Menschen, die hier auf der Flucht vor dem Krieg ein...

  • 09.12.17
  •  2
  •  2
Leute
Beim Bitzinger: Rotkreuz-Landesgeschäftsleiter Alexander Lang spricht über Karriere und seine größten Sorgen.
8 Bilder

Alexander Lang: "Das Rote Kreuz ist nicht nur Tatü-Tata" (mit Video)

"Senf oder Ketchup?" – der bz-Talk am Wiener Würstelstand. Diesmal mit Rotkreuz-Landesgeschäftsleiter Alexander Lang. WIEN. Die Aufgaben von Alexander Lang beim Wiener Roten Kreuz sind umfangreich. So umfangreich, wie die Hilfsorganisation selbst. Der 48-Jährige koordiniert mit seinen Mitarbeitern die Bereiche Rettungs- und Krankentransport, Katastrophenhilfe, mobile Hilfe und Betreuung sowie die Wohnungslosenhilfe und die Erste-Hilfe-Ausbildung der Wiener. "Wir sind nicht nur Tatü-Tata. Es...

  • 23.06.17
  •  1
Lokales
Die ersten CARE-Pakete kamen im Juli 1946 am Wiener Franz-Josefs-Bahnhof an und waren eine wichtige Unterstützung für die hungernde Bevölkerung.
14 Bilder

Das CARE-Paket ist 70 Jahre alt

Eine Wanderausstellung zeigt Original-CARE-Pakete. Nächster Halt: Wien Hauptbahnhof. WIEN. Von Dosenfleisch bis Schweineschmalz: Diese Lebensmittel waren in den ersten CARE-Paketen, die ab 1946 aus den USA nach Europa geschickt wurden. Ursprünglich als Verpflegung für US-amerikanische Soldaten gedacht, dienten die Pakete nach Ende des Zweiten Weltkriegs der Unterstützung der hungernden Bevölkerung. Rund 40.000 Kalorien enthielt jedes jener 3.200 Pakete, die im Juli 1946 am Wiener...

  • 11.07.16
Politik
In Häuser der Leopoldstadt wurden 25 Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt. Dies ist ein Symbolfoto aus der Taborstraße.

Hilfe im Stillen aus der Leopoldstadt

Leerstehende Wohnungen werden für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt. LEOPOLDSTADT. Um den tausenden ankommenden Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf zu bieten, werden in ganz Wien Notschlafstellen errichtet. So auch in den Leopoldstädter Hallen, wie regelmäßig berichtet wird. Aber auch abseits von großen Schlagzeilen helfen die Leopoldstädter. So wurden bereits von privater Seite 25 Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt. Koordiniert werden diese Aktionen von NGOs. Wer ebenfalls...

  • 15.09.15
  •  1
  •  1
Lokales

HELFEN SIE HELFEN: Ute Bock benötigt dringend Sachspenden

Nachdem die Nachfrage der BewohnerInnen/KlientInnen nach Lebensmitteln und Hygieneartikeln immer größer wird, stosst Frau Ute Bock an das Ende Ihrer Möglichkeiten. Sie benötigt dringend haltbare Lebensmittel & Hygienartikel wie: *Reis, *Nudeln *Zucker *Mehl *Konserven *H-Milch *Speiseöl *Waschmittel und Putzmittel *Windeln alle Grössen *Shampoo *Babynahrung alle Altersstufen Vielleicht findet sich auf diesem Weg der eine oder die andere SpenderIn. Abgeben können Sie die...

  • 18.04.13
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.