Geko

Beiträge zum Thema Geko

Politik
Der Kooperationspreis wurde vor vier Jahren vom Land Tirol und dem Tiroler Gemeindeverband initiiert. LR Johannes Tratter (re.) und Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf laden zum Mitstimmen ein.

Gemeindekooperationspreis
GEKO – Jetzt für das Gewinnerprojekt abstimmen

TIROL. Die finalen Projekte für den GEKO 2020 stehen fest. Zwischen 10. Februar und 1. März 2020 kann für die besten Gemeindekooperationen abgestimmt werden. Fünf Projekte im Finale des GEKO 2020Fünf gemeindeübergreifende Projekte stehen im Finale des Gemeindekooperationspreis GEKO 2020. Diese wurden von einer Fachjury ausgewählt. Das Online Voting ist vom 10. Februar bis 1 März möglich. Abgestimmt werden kann unter www.geko.tirol. Das Siegerprojekt erhält ein Preisgeld in Höhe von 8.000 Euro....

  • 10.02.20
Gesundheit
2 Bilder

Gesundes Dorf Deutsch Kaltenbrunn
Gesundheitskompetenz - GeKo: Puppentheater für Kinder

Heute, 17.01.2020, war GeKo - das Gesundheitskompetenz Puppentheater - im Kindergarten Deutsch Kaltenbrunn zu Besuch. Das Gesunde Dorf Deutsch Kaltenbrunn und Frau Bürgermeisterin Andrea Reichl luden zu der Veranstaltung für die Kindergartenkinder ein. Gemeinsam hat GeKo, seine Freundin Ute und die Kinder Gesundheitsthemen erarbeitet. Das Puppentheater Sonnenschein schlüpft dabei in die Rollen der Figuren und vermittelt den Kindern spielerisch die Wichtigkeit der Ernährung, Bewegung und...

  • 17.01.20
Lokales
2 Bilder

Vorschau Ausgabe 42
Sonderseiten in den Bezirksblättern

WAIDHOFEN. In der aktuellen Ausgabe der Kalenderwoche 42 erscheinen 15 Sonderseiten rund um das Thema "Ich baue ein Haus".  Viele unserer Leser träumen von den eigenen vier Wänden und tragen sich mit dem Gedanken, ein Haus zu bauen. Der Weg zum Eigenheim kann aber oft ein recht langwieriger sein. Damit beim Hausbau alles glatt geht, geben wir unseren Lesern, gemeinsam mit einigen Bauprofis, auch heuer wieder einen kleinen „Fahrplan“ dafür in die Hand. Viel Spaß beim Lesen!

  • 16.10.19
Lokales

Gemeindekooperationspreis GEKO
3. Platz bei GEKO für 17 Gemeinden des Bezirks Kitzbühel

ERPFENDORF/BEZIRK (niko). Wie berichtet ging der 1. Preis des heurigen Gemeindekooperationspreises (GEKO) An das Projekt "Ötztalpflege". Der 3. Preis ging an die 17 Gemeinden des Abfallwirtschaftsverbandes Kitzbühel. Sie haben am Areal der Kläranlage Erpfendorf eine Anlage errichtet, in der durch die Aufbereitung von Bioabfällen Energie gewonnen wird. Speisereste und Küchenabfälle aus Gastronomie und von privaten Haushalten werden in ein Substrat verwandelt, das in den Kläranlagen des Bezirks...

  • 01.03.19
Politik
Übernahmen den GEKO: Bgm. Jakob Wolf und Ötztalpflege-GF Sandra Friedl, LR Johannes Tratter und GV-Präs. Ernst Schöpf
4 Bilder

Pflegeprojekt siegte
GEKO geht heuer ins Ötztal – mit Video

TIROL . Das Land Tirol und der Tiroler Gemeindeverband konnten kürzlich den 3. Gemeindekooperationspreis (GEKO) an das Siegerprojekt "Ötztalpflege" übergeben. Dieser ist mit 10.000 Euro dotiert. In diesem Projekt arbeiten die Gemeinden Oetz, Sautens und Umhausen in einer Pflege-Ges.m.b.H eng zusammen. Damit konnten sich die Ötztaler gegen Projekte im Wipptal sowie der bezirksweiten Biomüllsammlung in Kitzbühel durchsetzen. Das Voting passierte online, es wurden 22.000 Stimmen abgegeben, 14.000...

  • 21.02.19
Politik
Der Kooperationspreis wurde vor drei Jahren vom Land Tirol und dem Tiroler Gemeindeverband initiiert. LR Johannes Tratter (re.) und Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf laden zum Mitstimmen auf www.geko.tirol ein.

Gemeindekooperationspreis
Die GEKO-Finalisten 2019 - Ab 14. Jänner für deine Gemeinde abstimmen

TIROL. Nun stehen die Finalisten des GEKO 2019 fest: Sautens, Oetz und Umhausen, die drei Wipptaler Gemeinden Matrei, Mühlbachl und Pfons sowie 17 Gemeinden des Abfallwirtschaftsverbandes Kitzbühel. GEKO-Finalisten stehen festDieses Jahr wird der GEKO - der Gemeindekooperationspreis - zum dritten Mal vergeben. Mit dem Preis sollen jene Gemeinden vor den Vorhang geholt werden, die gemeinsam Projekte realisieren. Zu den diesjährigen Finalisten gehörten die Gemeinden Sautens, Oetz und...

  • 11.01.19
Lokales
Arbeiten eng zusammen: die Bürgermeister Hubert Holzapfel, Josef Niggas, Anton Weber, Franz Lindschinger, Stefan Helmreich (v.l.)
2 Bilder

Kooperation über den Bezirk hinaus

Fünf Gemeinden aus den Bezirken Deutschlandsberg und Graz-Umgebung sind eng vernetzt. Eigentlich begann alles im Jahr 1995 mit drei Gemeinden. Lannach, Lieboch und Dobl schlossen sich zur Gemeindekooperation "LaLiDo" zusammen. Vor 15 Jahren und noch vor den großen Regions- und Gemeindezusammenlegungen durch das Land Steiermark wurde die Kooperation dann ausgeweitet. Heute bilden Lannach und St. Josef in der Weststeiermark aus dem Bezirk Deutschlandsberg sowie Lieboch, Dobl-Zwaring und...

  • 26.09.18
Wirtschaft
Christof Kastner (l.) und Franz Jurkovitz (r.).

Kastner übernimmt GEKO Großhandel

Umsatzwachstum und Mitarbeiterzuwachs: Lebensmittelgroßhändler steigt weiter auf ZWETTL. Mit einem Umsatz von 18 Millionen Euro und 45 Mitarbeitern ist GEKO Großhandel in Wien Inzersdorf ein weiterer wichtiger Expansionsschritt der Kastner Gruppe. Die Kastner Gruppe, als eigentümergeführtes Familienunternehmen im Lebensmittelgroßhandel, stärkt seine Marktposition im Bereich Gastronomiegroßhandel durch die 100%ige Übernahme der GEKO GroßhandelsgesmbH am Wiener Großgrünmarkt Inzersdorf zum 1....

  • 19.04.18
Lokales
LR Tratter und Vizepräsident Hauser mit den Trägern des viertplatzierten Projekts der Gemeinden Kematen, Polling (mit Bgm. Gottlieb Jäger/ Mitte), Unterperfuss, Ranggen, Gries, St. Sigmund.

Gemeindekooperationspreis GEKO verliehen

REGION. Das Land Tirol und der Tiroler Gemeindeverband zeichneten heuer zum zweiten Mal Gemeinden aus, die sich besonders um die interkommunale Zusammenarbeit bemühten. Das Projekt der Gemeinden Kematen, Polling, Unterperfuss, Ranggen, Gries und St. Sigmund wurde dabei mit dem vierten Platz ausgezeichnet. Diese sechs Gemeinden bündeln ihre Kompetenzen und schaffen das erste regionale Bauamt in Tirol. Sie arbeiten ab sofort noch enger zusammen und konzentrieren die gesamten Agenden der Tiroler...

  • 13.02.18
Lokales
Vizepräsident des Tiroler Gemeindeverbandes Franz Hauser, „komm!unity“- GF Klaus Ritzer, Wörgls Sozialreferent NR Christian Kovacevic, Integrationsbeauftragter GR Kaya Kayahan und Gemeindelandesrat Johannes Tratter.

Wörgler Projekt holt sich bei Geko-Preis zweiten Platz

Gemeindekooperationspreis wurde heuer bereits zum zweiten Mal vergeben. WÖRGL (red). Bereits zum zweiten Mal holten das Land Tirol und der Tiroler Gemeindeverband Gemeinden vor den Vorhang, die sich besonders um interkommunale Zusammenarbeit verdient gemacht haben. Wörgl konnte mit dem Verein "komm!unity" dieses Jahr den zweiten Platz erreichen. "komm!unity" auf Platz zwei Insgesamt nahmen an die 60 Gemeinden aus 11 Regionen im Land daran teil. Nach Beurteilung einer Fachjury blieben vier...

  • 13.02.18
Politik
LR Johannes Tratter und Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf freuen sich über das neuerlich große Interesse an dem von ihnen initiierten Gemeindekooperationspreis.

GEKO - Die Finalisten stehen fest - Jetzt für deine Gemeinde voten!

Zwischen 1. Jänner und 21. Jänner 2018 kann bei einem Online-Voting das beste Gemeindeprojekt gewählt werden. TIROL. Ziel des GEKOs - der Gemeindekooperationspreis - ist es, Kräfte zu bündeln und Ideen zu entwickeln. Daher setzen immer mehr Gemeinden auf gemeindeübergreifende Zusammenarbeit. 2017/18 findet der GEKO bereits zum zweiten Mal statt.  Die eingereichten Projekte wurden von einer Fachjury bewertet. Nun kann für die Finalisten online abgestimmt werden. Ablauf des GEKOsNach Ende der...

  • 24.12.17
Politik
LR Tratter (re.) und TGV-Präsident Schöpf laden Gemeinden dazu ein, ihre Projekte für den GEKO 2018 einzureichen.

Gemeindekooperationspreis ist wieder zu vergeben

TIROL. "Kräfte bündeln, Ideen entwickeln und über den eigenen Kirchturm blicken" ist das Motto des Gemeindekooperationspreises (GEKO). Für den GEKO 2018 können sich wieder Tirols Gemeinden bewerben. Gemeinschaftsvorhaben von Gemeinden werden gefördertGemeindekooperationen ermöglichen vielen Gemeinden mit begrenzten finanziellen Ressourcen trotzdem eine gute Infrastruktur zu schaffen. Gemeinden, die diese Möglichkeiten nutzen, werden von der Tiroler Landesregierung künftig noch besser...

  • 10.11.17
Politik
GV-Präsident Ernst Schöpf, Josef Mair, Bgm. Dölsach, LR Johannes Tratter

Zukunftsraum Lienzer Talboden gewinnt den Gemeindekooperationspreis – mit Video

GEKO – Tiroler Gemeindekooperationspreis wurde vergeben. Sieg geht nach Osttirol. TIROL. Im Herbst 2016 wurde erstmals der Tiroler Gemeindekooperationspreis ausgeschrieben, 19 Projekte wurden eingereicht. Gewonnen hat schlussendlich der "Zukunftsraum Lienzer Talboden". Eine Jury suchte aus den 19 Einreichungen drei heraus, durch ein Online-Publikumsvoting wurde der Sieger ermittelt. 14.000 Teilnehmer konnten hier verzeichnet werden. Das Echo auf die Einladung, bei der Gemeindeabteilung des...

  • 22.02.17
Politik
Die Bürgermeister des Lienzer Talbodens

Talbodengemeinden im Finale um Gemeindekooperationspreis

OSTTIROL (red). Kräfte bündeln, Ideen entwickeln und über den eigenen Kirchturm blicken: Immer mehr Gemeinden setzen in Tirol auf gemeindeübergreifende Zusammenarbeit. Das Land Tirol belohnt diese Kooperation mit dem Tiroler Gemeindekooperationspreis GEKO. 18 Gemeinschaftsprojekte, welche sich über 85 Gemeinden erstrecken, langten bis zum 30. Dezember 2016 in der Abteilung Gemeinden des Landes ein. Am Montag wurden von einer Fachjury des Landes die drei Finalisten ausgewählt. Unter den drei...

  • 13.01.17
Politik
Noch bis 30. Jänner kann das Siegerprojekt gewählt werden.
2 Bilder

GEKO - Online-Voting ist ab jetzt möglich

Die drei Finalisten für den GEKO - Tiroler Gemeindekooperationspreis - wurden gewählt. Per Online-Voting kann nun eines der drei gemeindeübergreifenden Projekte zum Sieger bestimmt werden. TIROL. Der GEKO prämiert die besten gemeindeübergreifenden Projekte. Eine Fachjury wählte aus 18 Gemeindeprojekten drei aus. Die Bevölkerung kann nun mittels Online-Voting das beste Projekt bestimmen. 18 Projekte - 85 Gemeinden Insgesamt wurden 18 gemeindeübergreifende Gemeinschaftsprojekte eingereicht....

  • 12.01.17
Politik

GEKO - Einreichfrist endet heute

Die Einreichfrist für den Tiroler Gemeindekooperationspreis endet am Freitag, den 30. Dezember. Das Siegerprojekt erhält eine Prämie von 5.000 Euro. TIROL. Noch heute können die Projektunterlagen für den GEKO - den Tiroler Gemeindekooperationspreis eingereicht werden. Besondere, gemeindeübergreifende Projekte von Gemeinden sollen ausgezeichnet werden. Gemeindeübergreifende Zusammenarbeit Immer mehr Gemeinden in Tirol setzen Projekte um, die in gemeindeübergreifender Zusammenarbeit entstehen...

  • 30.12.16
Politik
Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf (li.) und LR Johannes Tratter (re.) setzen auf eine gute Zusammenarbeit.

Gemeindekooperation boomt - Jetzt Projekte einreichen

Tiroler Gemeinden setzen auf gemeindeübergreifende Zusammenarbeit. Gemeinden können ihre Projekte bis Freitag, 30.12.2016 einreichen TIROL. Viele Faktoren machen eine Zusammenarbeit von Gemeinden notwendig. Die besten gemeindeübergreifenden Projekte sollen künftig mit dem Tiroler Gemeindekooperationspreis (GEKO) ausgezeichnet. Damit sollen gelungene Beispiel aus der Praxis vor den Vorhang geholt werden und zu weiteren ermutigt werden, so Landesrat Johannes Tratter. Der Preis ist mit 5.000 Euro...

  • 25.11.16
Lokales
Den Anrainern des Uni-Viertels bietet sich an Wochenenden regelmäßig ein Bild des Grauens ...

Uni-Viertel: Es geht wieder rund

Die Temperaturen steigen und damit auch wieder der nächtliche Lärmpegel im Uni-Viertel. Die meisten Lokalbetreiber scheinen aus der „Aktion scharf“ im vergangenen Herbst nämlich nichts gelernt zu haben. Verordnungen und Grenzwerte werden in der Partymeile größtenteils immer noch nicht eingehalten. Zu diesem Ergebnis kam die Grazer Bau- und Anlagenbehörde bei ihrer aktuellen Prüfung. Insgesamt sechs Kontrollen haben in den letzten Wochen stattgefunden, lediglich das Kottulinsky konnte als...

  • 16.03.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.