Heilmittel

Beiträge zum Thema Heilmittel

1 3

Wie stärke ich mein Immunsystem?
Power Meal empfiehlt den Zaubertrunk "Abstandhalter"

AbstandhalterDie Corona-Pandemie hat Österreich fest im Griff. Gesund durch diese Krisenzeit zu kommen, ist daher das Gebot der Stunde. Mehr denn je sind Menschen auf der Suche nach Möglichkeiten, um sich gegen Viren, Bakterien, etc. zu wappnen. Der erste Weg muss jedoch nicht immer das Medikament oder ein Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke sein. Die Natur stellt uns hervorragende biologische Ressourcen zur Verfügung, die gegen Bakterien, Viren, Parasiten und Pilze hochwirksam sind und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Petra Mayr
Eva Tragner hat ihren Traum zum Beruf gemacht und ist diplomierte Kräuterexpertin.
2 Video 3

Murtalerin der WOCHE
Zu Besuch bei der Kräuterhexe aus dem Murtal

Die heimische Natur gibt uns alles, was wir zum Leben brauchen. Das alte Wissen über die Pflanzenheilkunde will die Kräuterexpertin aus dem Murtal Eva Tragner an andere weitergeben. MURTAL. Heimische Kräuter sind natürliche Heil-, Nahrungs- und Pflegemittel. Eine Kräuterexpertin aus der Region gibt Einblicke in ihr Leben und Tipps über die Heilkraft der Natur. Kräuterexpertin aus dem MurtalEva Tragner wohnt in dem kleinen Dorf "Glein" in St. Margarethen bei Knittelfeld. Sie ist diplomierte...

  • Stmk
  • Murtal
  • Julia Gerold
Gertraud Salzmann, Nationalratsabgeordnete besuchte die Salzgrotte von Silvia und Rudolf Eder in Bruck an der Glocknerstraße gemeinsam mit Barbara Huber, Bürgermeisterin der Gemeinde.
1 Aktion 2

Salzgrotte Pinzgau
Pinzgaus erste Salzgrotte wurde in Bruck besichtigt

Wusstet ihr, dass es im Pinzgau eine Natursalzgrotte gibt – diese befindet sich in Bruck an der Glocknerstraße und kann ganzjährig besucht werden. Davon überzeugte sich unlängst auch Gertraud Salzmann. BRUCK. Gertraud Salzmann, Nationalratsabgeordnete besuchte kürzlich die erste Natursalzgrotte des Pinzgaus. Zu finden ist diese in der Gemeinde Bruck an der Glocknerstraße – die Eigentümer Silvia und Rudolf Eder freuen sich über jeden Besucher. Betriebe mit Naturgedanken Gertraud Salzmann war von...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun

Heimatkunde
Arsen, ein beliebtes steirisches Rauschgift und Arznei

In der Volksmedizin nennt man Arsenik auch „Hüttenrauch“ (Hittrach), ein Wundermittel das in den Rauchfängen von Bergwerken sich ablagert. Die Kenntnis der Arsenverbindungen datiert weit zurück. Die Bezeichnung „Arsenik“ dürfte von dem arabischen Wort darsini, das Zimt bedeutet, abstammen. Dem Arsen-Trioxyd, das Gift der Könige oder der König der Gifte, verlieh die Umgangssprache die volkstümliche Bezeichnung „Erbschaftspulver“, das zur Rezeptur der sogenannten „Testamentsuppe“ zählte. Außer...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
2 3

Heilkraut
Sauerklee

Bei verschiedenen Beschwerden kann diese weiß blühende Heilpflanze, die in Laub- und Nadelwäldern wächst, hilfreich angewendet werden. Sie ist mit den bei uns heimischen Kleearten nicht näher verwandt, auch wenn sie sich mit ihren drei Blättern auf den ersten Blick sehr ähnlich sehen. Der saure Geschmack kommt von dem Oxalsäuregehalt, der übrigens mit dem von Spinat, Mangold und Rhabarber vergleichbar ist. Der Waldsauerklee ist obendrein durch den aromatischen, säuerlich erfrischenden Geschmack...

  • Scheibbs
  • Heidemarie Rottermanner

Aberglaube
Der Wein als Volksheilmittel in der Pestzeit

Auch die Pestkranken mussten auf Wein nicht verzichten. Die Tagesration für Kranke in den Grazer Pestlazaretten bestand aus zwei Mahlzeiten nebst Wein. Im untersteirischen Markt Oberburg und in der „Öd“ herum wurde auf versperrte Leut´  und Wachen 11 ½ Eimer Wein verausgabt. Die Pestwachen stellte in der Regel das Militär. Für eine Milizkompagnie sah man 220 Mundportionen mit je einem Trunk Wein vor. Aus dem Gedicht „Von der Pestilenz ein guete leere“ stammt folgender Vorschlag: „Gebraten...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
5 5 2

Heilkraut
Augentrost

Die heilende Wirkung von Augentrost Augentrost wirkt insbesondere in der Augenregion antibakteriell, schmerzlindernd, und entzündungshemmend. Seine entzündungshemmende Wirkung macht Augentrost auch zur Wunderwaffe gegen Hautprobleme. Tränende, juckende, gerötete und gereizte Augen werden zudem sanft beruhigt. Beschwerden wie Bindehautentzündung, Gerstenkorn und geschwollene Augenlider werden gelindert. Der Inhaltsstoff Aucubin wirkt jedoch nicht nur entzündungshemmend, sondern auch reizhemmend....

  • Scheibbs
  • Heidemarie Rottermanner

Volksheilkunde
Mittel der Volksheilkunde gegen ansteckende Krankheiten

Die Pestkur des Stiftes Rein: Nach Punkt 8 einer am 1. Dezember 1562 erlassenen Verordnung des Stifts Rein wird zur Bekämpfung der Pest den Untertanen folgende Medikation vorgeschrieben: „Es solle zu merer fürkhumung dieser geschwinden Khrankheit ein jeder Haußherr zu morgens, Mittag und zur Nacht mit Khranenwitper und Khranwitschaiten mit guetter Vernunft und fürsehung, damit im Hause nit schaden beschech, woll durch Rauchen, und daneben sambt einen Nuskhern Weinkhreitl nuechter aus einem...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
Johanniskrautöl - Heilmittel aus der Region
1 2

Johanniskrautöl - Heilmittel aus der Region
Johanniskrautöl ist seit Urzeiten als Heilmittel bekannt

Johanniskrautöl - Heilmittel aus der Region Johanniskrautöl ist seit Urzeiten als Heilmittel bekannt. Aufgrund seiner roten Färbung ist es auch als Rotöl bekannt. Äußerlich angewendet, hat sich das Öl als Massageöl, als Bade-Zusatz, für die Zubereitung von Umschlägen bei der Pflege empfindlicher, unreiner oder entzündeter, strapazierter Haut bewährt. Zur Wundbehandlung eignet es sich ausgezeichnet, weil es die Entstehung auffälliger, wulstiger Narben verhindert und bei allen Arten von...

  • Kirchdorf
  • Felix Hackenberger
Das alte Wissen um die Kräuter aus dem Lammertal, wird dank eines Leader Projekts bewahrt werden.

#JA zu Salzburg
Leader hilft altes Wissen weiter zu geben

Vermehrt wenden sich die Menschen wieder den alten Hausmitteln zu, die schon unsere Großeltern kannten. Damit das Wissen um alte Heilmethoden nicht verloren geht, fördert "Leader Lebens.Wert Pongau" das 36.000 Euro schwere Projekt "Kräuterwissen im Lammertal" mit 65 Prozent des Gesamtvolumens. LAMMERTAL  Das über Jahrzehnte mündlich weitergegebene Wissen über Kräuter und ihre Heilwirkung soll nun schriftlich festgehalten werden. Dafür führen die Projektmitarbeiter Interviews mit den älteren...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Angebliche Wunder- und Heilmittel gegen das Corona-Virus sind wirkungslos bis gesundheitsschädigend (Symbolbild).

Konsumentenschutz
Warnung vor Heilmitteln gegen das Corona-Virus

Gegen das Corona-Virus gibt es bisher weder ein anerkanntes Medikament noch einen Impfstoff. Das verstärkt das Angebot und die Nachfrage an alternativen Heilmitteln, vor denen der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer OÖ jetzt warnt. OÖ. Heilmittel sollen derzeit eine Infektion mit dem Corona-Virus verhindern, das Immunsystem unterstützen oder das Virus gar abtöten. Diese angeblichen Wundermittel seien bestenfalls wirkungslos und könnten gar gefährlich sein, erklärt Konsumentenschützerin Ulrike...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Wildspezialitäten in den verschiedensten Variationen werden im Herbst in den steirischen Gaststätten geboten.

Regionale Lebensmittel
Herbstliche Spezialitäten auf steirische Art

Vielleicht ist sie die "kulinarischste" Jahreszeit überhaupt – jedenfalls ist der Herbst dank Erntezeit und kühler werdender Temperaturen höchst geeignet, um sich stärker als sonst den vielfältigen Möglichkeiten regionaler Lebensmittel hinzugeben. Neben der Traubenernte und Weinlese stehen in der Steiermark zurzeit auch die Verabeitung von Feldgemüse, Baum- und Strauchfrüchten oder Wildfleisch an der Tagesordnung der heimischen Obst- und Gemüsebauern sowie der Jäger und...

  • Stmk
  • Graz
  • Christian Pendl
7 4 5

Die Himbeere
Samtig weich und saftig süß zergeht die Himbeere auf der Zunge

Beerenstark Himbeeren brauchen ein zartes Händchen: "Man pflückt sie am besten direkt vom Strauch in ein festwandiges flaches Gefäß. Sie sollten möglichst nicht gedrückt werden." Wenn nicht alle auf einmal verzehrt werden halten sie 2 - 3 Tage im Kühlschrank oder sie frieren sie ein. Wer seinem Baby  Himbeeren zu naschen geben möchte, sollte zumindest bis zum vollendeten sechsten Monat warten. Die Früchte nur kurz waschen und püriert durch ein Sieb streichen. Die Sommerbeere überzeugt außerdem...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Stangl
2

Internationale Aktionstag für Frauengesundheit – 28.Mai 2019 in Güssing
Besonders gutes für Frauen – Naturheilmittel

….wenn Frauen ihre wöchentliche Kartenrunde hintanstellen, die gemütliche Stube trotz heftigster Regengüsse verlassen… dann stecken wohl FEMININA – Frauengesundheit im Burgenland – und „Gesundes Dorf“-Südburgenland dahinter. Gestern Abend begrüßte Sandra Gartner – Gesundes Dorf – sponsert – zum Thema passend - gesunde Getränke und stimmt dynamisch auf den gemeinsamen Abend im Hotel "Der Freiraum" in Güssing ein. Mag.a Barbara Zach umreißt Entstehung und Hintergrund des jährlich am 28.Mai...

  • Bgld
  • Güssing
  • Sandra Gartner
In einem aufwändigen Verfahren gelang es, die Wirkstoffe des Kohls zu konservieren. Der Balsam ist in heimischen Apotheken erhältlich. Auf einer website gibt es zu Brassifinol nähere Informationen
5

Villach
Kohl ist ein uraltes und wirkungsvolles Heilmittel

In Vergessenheit geraten: der Kohl als Naturheilmittel. Ein Villacher Tierarzt hat ein verfahren zur Konservierung entwickelt. VILLACH (aw). Eigentlich ist Simon Knafl ja Tierarzt. Und das mit Leib und Seele. Seit vielen Jahren arbeitet der Mediziner aber auch an seiner ganz eigenen Forschung. Und zwar dem Kohl. Ein Gemüse, das als Naturheilmittel "gänzlich unterschätzt wird", weiß Knafl. 20 Jahre Forschung Seit mehr als 20 Jahren "forscht" er nun an der Zusammensetzung und den Substanzen von...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Allgemeinmediziner Kurt Blaas befasst sich seit Jahrzehnten mit der medizinischen Verwendung von Cannabis.
1

Hanf gegen Depressionen, Krebs und Parkinson

Im bz-Gespräch: Kurt Blaas, Allgemeinmediziner aus Neubau und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Cannabismedizin (ARGE CAM). Cannabis und seine medizinische Anwendung erlebt derzeit eine Renaissance. Seit wann befassen Sie sich als Arzt mit der Thematik? Kurt Blaas: Als Medizinstudent habe ich in einer Drogenambulanz gearbeitet. Auch in meiner Praxis im 7. Bezirk befasste ich mich mit Cannabis, aber mit der Entwöhnung. Eines Tages bat mich ein Krebspatient um eine Cannabisbehandlung, ich fing...

  • Wien
  • Neubau
  • Kathrin Klemm
Die Blätter der Aloe Pflanze enthalten ein kühlendes Gel, welches von Natur aus sofort "gebrauchsfertig" ist.
1

Pflanzenheilmittel und ihre Wirkung

Seit vielen Tausend Jahren wissen Menschen über die Heilwirkung von Pflanzen Bescheid. Zahlreiche Inhaltsstoffe sind jedoch noch immer unerforscht. SALZBURG (mst). Pflanzen wirken nicht durch einzelne Inhaltsstoffe, sondern wegen der Zusammensetzung vieler verschiedener Stoffe. Das lässt sie bei diversen Krankheiten so wirkungsvoll sein lässt. Aloe sei Dank Die Aloe Pflanze gehört zu den Liliengewächsen und wächst in tropischen Gebieten. Sie enthält 150 verschiedene Stoffe wie beispielswiese...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Martina Stabauer
Die Brennnessel: Von den einen als Unkraut gebrandmarkt, wird sie von anderen als Gemüse beziehungsweise Heilkraut geschätzt
1 3

Die Brennnessel: Weit mehr als ein "Unkraut"

Kaum eine andere heimische Pflanze hat einen derart ambivalenten Ruf wie die Brennnessel. VILLACH (ket). Im Frühling beginnt sie wieder, die Gartenzeit. Gemüsebeete werden bepflanzt, Balkonblumen ziehen ein und der Rasen wird auf Vordermann gebracht. Dabei stoßen viele Hobbygärtner auf einen meist unbeliebten Gast im heimischen Garten: die Brennnessel. Das Unkraut Wenn sich die Brennnessel erst einmal im Garten festgesetzt hat, kann sie schnell zum unliebsamen Unkraut werden. Doch wegen einiger...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Anzeige
Beim NÖGKK-Vortrag "Vom Unkraut zum Heilkraut" erfahren Sie mehr über die Kräutervielfalt heimischer Wiesen.

NÖGKK: Vom Unkraut zum Heilkraut

Majoran, Petersilie, Rosmarin – viele Küchenkräuter sind bereits bekannt. Wie aber steht es mit Giersch, Schafgarbe oder Löwenzahn? Auf Österreichs Wiesen wachsen noch viele natürliche Schätze, deren gesunde Wirkung die wenigsten kennen. Im Vortrag der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) gibt Ernährungswissenschaftlerin Mag. Nicole Seiler Einblick in die Kräutervielfalt der Wiesen, erklärt Wirkstoffe und Anwendungsgebiete und liefert Rezeptideen zum Nachkochen. NÖGKK-Vortrag „Vom Unkraut zum...

  • Korneuburg
  • ÖGK Kundenservice Korneuburg
1

Beinwell-Salben-Rühren mit Helene

In unserer Veranstaltungsreihe Helenes Green Kitchen wird nicht nur gekocht sondern es wird auch eine Salbe hergestellt. An diesem Abend lernt ihr von Helene Jäger wie man eine besonders wirksame Beinwellsalbe mit speziellen Zutaten - und nach altem Rezept - herstellt. Die Salbe ist sehr wirksam bei allen Kochen- und Gelenkserkrankungen. Kosten: 25 Euro pro Person Achtung begrenzte Teilnehmerzahl Wann: 26. April um 19:00 im RAUM24 Anmeldungen bei Helene Jäger: 0676/4902051 Wo: Raum24,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Andrea RAUM24

"Z´sammkemma ba ins " - 7. Bildungswoche - Filmclips

Gesundheit aus der Natur Die Kinder der Neuen Mittelschule haben sich in den letzten Monaten mit dem Reichtum der Natur vertraut gemacht und Heilmittel selbst hergestellt. In Filmclips und mit Fotos zeigen sie die Entstehung von Pechsalbe, Hustenzucker und Ähnlichem. Referentin: Anneliese Grübl Wann: 23.11.2017 17:30:00 Wo: Daniel-Etter-Saal, Felberhaus, Stoitznergasse 3, 5733 Bramberg am Wildkogel auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Beate Meixner
Ringelblumensalbe wird zur Wundbehandlung eingesetzt, bei Nagelbettentzündungen und schlecht heilenden Geschwüren.
8

Ringelblume: Als Salbe und Tee zeigt diese Pflanze Wirkung

Die Ringelblume (Calendula officinalis) wird oft zu Salbe verarbeitet, die bei Wunden hilft. Aber auch in der Küche macht sich diese Pflanze wunderbar als Salat-Dekoration. Die Ringelblumen findet man heute hauptsächlich in Gärten als Dekorationsblume und in Arzneigärten zur Verarbeitung der vielgerühmten Ringelblumensalbe. In jedem „Bauerngartl“ ist sie nicht wegzudenken. In der freien Natur findet man ist die Ringelblume inzwischen sehr selten und man sollte von einer Wildsammlung absehen....

  • Steinfeld
  • Andreas Jentsch

Interessanter Austausch beim Cafe.Grenzenlos

WALDING. Unter das Thema „Heilmittel aus nah und fern“ stellte das Netzwerk Überbrücken in Walding das kürzlich veranstaltete Integrationscafe. Der gegenseitige Erfahrungsaustausch über den Einsatz von wirkungsvollen natürlichen Heilmitteln zur Behandlung von Krankheiten war sehr interessant und wirklich bereichernd. Mit viel Begeisterung zeigten Asylwerber aus dem Flüchtlingsheim Rottenegg, welche Gewürze, Pflanzen und Lebensmittel sie für welche Wehwechen einsetzen. Und auch die Einheimischen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair

Heilpflanzen und Hausmittel in der Tierhaltung

Der Einsatz pflanzlicher Arznei- und Heilmittel in der Tierhaltung ist seit langem anerkannt und macht die Verwendung herkömmlicher Medikamente oft nicht mehr notwendig. In diesem Seminar geht es um die konkrete Herstellung von Tees und Salben, bewährter Hausmittel bei Durchfall, Hautpflege, äußeren Verletzungen, Eiterung und Husten, sowie um rechtliche Grundlagen für Landwirte und Landwirtinnen, damit die Grundanforderungen hinsichtlich Arzneibuchqualität erfüllt werden. Anerkannt lt. § 11 der...

  • Steyr & Steyr Land
  • Bezirksbauernkammer Steyr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.