hochwasser2013

Beiträge zum Thema hochwasser2013

Lokales
12 Bilder

Atus Korneuburg nach Hochwasser endlich begehbar

Die Folgen des Hochwasser werden nun sichtbar. Nach der ersten Begehung des ATUS Vereinsheims im Werftgebiet Korneuburg wurde das Ausmaß der Überschwemmung erst sichtbar. Dank der Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr können wir mit den Aufräumarbeiten beginnen und hoffen die Sportanlage zeitnah wieder nützen zu können. Wo: ATUS, 2100 Korneuburg auf Karte anzeigen

  • 08.06.13
Lokales
60 Bilder

Helfen Sie nach der großen Flut

Unsere braven Feuerwehrleute – im Bild Einsatzkräfte aus Dunkelstein – schaufelten vor Ort die Schlammmassen aus Häusern, Garagen und Straßen Sie können auch ohne Schaufel und Gummistiefel einen Beitrag leisten – mit einer kleinen finanziellen Spende. Mehr dazu in Ihrer nächsten Ausgabe am 12./13. Juni – natürlich kostenlos!

  • 08.06.13
Lokales
Feuerwehrmann Walter Sebastian zeigt den höchsten Wasserstand des 2013-Hochwassers

GEDANKEN AM RANDE DER HOCHWASSERKATASTROPHE

Feuerwehrmann Walter Sebastian zeigt am Foto, wie hoch das Wasser noch vor ein paar Tagen in der Wachau gestanden ist, nämlich in diesem Falle bis ins halbe Erdgeschoß! Um einen kleinen Motivationsschub zu geben, Solidarität in Form einer kleinen oder größeren Spende für die Hochwasseropfer zum Ausdruck zu bringen, hier einige persönliche Gedankensplitter (unvollständig): - die physische, psychische und seelische Belastung vor und nach einer derartigen Katastrophe sind nicht messbar,...

  • 08.06.13
Lokales

"FLATZER GEBETSKREIS" SINGT FÜR AGGSBACHER HOCHWASSEROPFER

Heute Samstag, 8.6.2013 um 18:30 wird in der Herz Jesu Kirche Ternitz vom Flatzer Gebetskreis ein Lobpreis-Gottesdienst mit modernen Rhythmen gestaltet und die Kollekte wird nach einer Anregung von Michael Schwiegelhofer, eines der "Flatzer" Gebetskreismitglieder und SSC Mitglied, den am schlimmsten betroffenen Hochwasseropfern in Aggsbach Dorf (auf der anderen Seite der Donau) DIREKT gespendet. Es beginnt um 18 Uhr in der Taufkapelle der Kirche und wir laden alle, die ein großes Herz haben,...

  • 08.06.13
Lokales

Wiener Neustadt hilft

Bürgermeister Bernhard Müller unterstützt die Opfer der Hochwasserkatastrophe an der Donau mit der kostenlosen Busfahrt für Wiener NeustädterInnen, die sich an den Aufräumarbeiten beteiligen wollen. Untenstehend finden Sie den Aufruf des Wiener Neustädter Bürgermeisters: Die Hochwasserkatastrophe in weiten Teilen unseres Landes hat verheerende Schäden angerichtet. Die Menschen in den betroffenen Gebieten können jede Hilfe dringendst gebrauchen. Deshalb wird sich - auf Initiative von...

  • 07.06.13
Leute
Das ist die Bundesstraße von Aggsbach Dorf zur Donau
17 Bilder

FLUTKATASTROPHE WACHAU - SSC UND PFARRE TERNITZ HELFEN AGGSBACH DORF

„Auf der anderen Seite des Flusses“, genau gesagt in Aggsbach Dorf und vom Aussichtspunkt Ferdinandwarte machte sich Günther Schneider, Obmann des SCHWARZATALER SOCIAL CLUBS gestern einen (erschütternden) Überblick über die jüngste Hochwasserkatastrophe in der Wachau und kehrte mit dem festen Vorsatz, in irgendeiner Form zu helfen, nach Hause zurück. Diese zu Unrecht weniger bekannte Seite der Wachau von Aggsbach bis Rossatz ist genau so schlimm betroffen und hier soll geholfen werden....

  • 07.06.13
Lokales

Helfer übermüdet: Unfall

RAABS. Auf dem Heimweg vom Hochwassereinsatz in Dürnstein wurden acht Mitglieder der Feuerwehr Großau in einen Unfall verwickelt. Der 43-jährige Lenker eines Mannschaftstransporters verlor in der Schlossgasse in Raabs vermutlich wegen Übermüdung die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Transporter kam von der Straße ab und prallte gegen den Betonpfeiler eines Zaunes. Ein Feuerwehrkamerad wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ins Krankenhaus Waidhofen eingeliefert werden. Die Feuerwehr...

  • 07.06.13
Sport
Die Einnahmen des Genussfestes beim Marathon kommen den Hochwasseropfern zugute.

Marathonlauf für Hochwasseropfer

Die Strecke musste wegen des Hochwassers geändert werden. Beim Genussfest wird Geld für die Hochwasseropfer gespendet. Das Hochwasser hält auch das Marchfeld in Atem. Die Feuerwehren sind laufend im Einsatz um das Hochwasser in der Region zu bekämpfen. Betroffen davon ist auch der Raiffeisen Schlössermarathon. Mehrmals wurde aufgrund verschiedenster Straßenüberflutungen bzw. -sperren die Laufroute in den letzten 48 Stunden geändert, jetzt hat sich der Veranstalter nach Rücksprache mit den...

  • 07.06.13
Lokales
26 Bilder

Unsere Feuerwehren beim Hochwasser-Einsatz

Helfer aus dem Bezirk wechseln einander im Donauraum ab. Heute, 4.30 Uhr, startete die Ablöse aus Ternitz. Die Aufräumarbeiten haben begonnen. Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Huber ist seit Tagen vor Ort. Und mit ihm das schwere Gerät der Feuerwehr Aspang. Bei den Auspump- und Aufräumarbeiten sind auch die Feuerwehren aus dem Bezirk eingebunden. "Einsatzkräfte aus dem Gloggnitzer und Aspanger Abschnitt waren bereits eingesetzt", weiß Dunkelsteins Kommandant Franz Tisch. Am 7. Mai, 4.30 Uhr,...

  • 07.06.13
Bauen & Wohnen
So viel Wasser.... "gehn´wir halt schauen....."
23 Bilder

Helfer und Gaffer!

Es gibt ja wirklich viel zu sehen und staunen bei so einem Hochwasser - aber es gibt auch viel zu tun! Darum einen großen und herzlichen Dank an alle Helfer die unermüdlich im Einsatz waren und noch immer sind! *********************************************************************************** (alexander.wittek@gmail.com, http://augenklick.dyndns.info) Wo: Korneuburg, Korneuburg auf Karte anzeigen ...

  • 06.06.13
Lokales
17 Bilder

Hochwasser im Bezirk Tulln

Seit Sonntag sind die Feuerwehrfrauen und Männer im Hochwassereinsatz um die Sandsäcke zu füllen und Dämme zu sichern. Pumpen wurden Tag und Nacht in Betrieb gehalten. Die Feuerwehr war im Bezirk in Summe mit mehr als 1500 Feuerwehrleuten im Dauereinsatz!

  • 06.06.13
Bauen & Wohnen
05.06.2013 Blick von der Donaubrücke
10 Bilder

Hochwasser 05.06 - 06.06.2013

Heute hat es wohl hoffentlich seinen Höhepunkt erreicht denn schön langsam wird es kritisch. Es kommen laufend Meldungen das es höher war/ist als 2002 doch das kann ich nicht bestätigen. Ein riesiges DANKESCHÖN gebührt den vielen Helfern im gesamten Katastrophengebiet!!!

  • 06.06.13
  •  2
Lokales
24 Bilder

Hochwasser - Die Situation hat sich verbessert

KREMS: Die Lage hat sich heute Donnerstag entspannt. Die Donau zieht sich aus der Wachau zurück. Aber sie hinterlässt Spuren der Verwüstung. Trotzdem sind die Aufräumarbeiten schon voll im Gange. Viele Schäden werden sicher erst später sichtbar. Man kann es nicht oft genug schreiben. Ein großes Dankeschön an alle die in irgendeiner Form geholfen haben. Aber die Realität wird uns bald wieder einholen. Hektik, das Wort helfen wird wieder entsinnen, und vieles mehr. Vieles vergessen wir wieder,...

  • 06.06.13
Lokales

Hochwasser: Arbeitslose können helfen

Arbeitslose, die bei den Aufräumarbeiten helfen, werden von AMS und Land unterstützt. ST. PÖLTEN/NÖ. "Wer schnell hilft, hilft doppelt", meint AMS-Chef Karl Fakler. DFakler und LHSTv. Wolfgang Sobotka seitens des Landes NÖ leiten damit eine Aktion zur Soforthilfe bei den Aufräumarbeiten ein. Ab sofort können Gemeinden entlang der Donau, die tatkräftige Unterstützung bei den Aufräumarbeiten brauchen, mit Hilfskräften rechnen, die vom Arbeitsmarktservice (AMS) vermittelt und deren...

  • 06.06.13
Wirtschaft

Aktion Hochwasserhilfe 2013 Helfen Sie beim Aufräumen!

Gemeinsame Aktion von Land und Arbeitsmarktservice Niederösterreich: Arbeitslose Personen können sich im Rahmen eines vollversicherten Dienstverhältnisses an den Aufräumarbeiten nach dem Hochwassser beteiligen. Wenn Sie bei einer der 22 AMS-Geschäftsstellen in Niederösterreich arbeitslos gemeldet sind und vom Hochwasser Betroffene tatkräftig unterstützen wollen, dann helfen Sie mit! Sie werden beim Verein des Landes NÖ „Jugend und Arbeit“ für die Dauer des Einsatzes angestellt und...

  • 06.06.13
  •  2
Lokales
23 Bilder

Flut: unsere Leute räumen auf

Nach dem Hochwasser im Donau-Raum sind Feuerwehren und Hilfstrupps bei den Aufräumarbeiten. HAINBURG/WIENER NEUSTADT/MARKT PIESTING/KIRCHSCHLAG. Überflutete Felder, Schlamm und kaputte Möbel im Garten und scheußlicher Gestank: ein Bild der Verwüstung präsentierte sich den Helfern aus Wiener Neustadt. Am Sonntag machten sich an die 50 Helfer auf den Weg nach Hainburg, um dort in einer Kleingartensieldung bei den Aufräumarbeiten zu helfen. "Wir waren fassungslos. In den Häusern stand bis unter...

  • 06.06.13
Lokales

Normalbetrieb im Landesklinikum

KREMS. Das Landesklinikum Krems hat nach den Hochwasser- bedingten Sicherheitsmaßnahmen - es wurden unter anderen neun Patienten der Intemsivstation auf umliegende Spitäler verlegt - seinen Normalbetrieb wieder aufgenommen. Die Klinikleitung bedankt sich bei allen Mitarbeitern, die durch ihre Professionalität und außerordentlichen Einsatz auch unter diesen besonderen Bedingungen die bestmögliche Betreuung unserer Patienten gewährleisten konnten. Besonderer Dank gilt den Mitgliedern der...

  • 06.06.13
Lokales
Das Wirtenpaar Lux auf der Terrasse der Wachauer Stube in Unterloiben: Sie haben den größten Schaden bereits beseitigt.
42 Bilder

Eine Region atmet und räumt auf

DÜRNSTEIN. Auf der Terrasse und im Eingang der Wachauer Stube in Unterloiben schöpft des Ehepaar Lux gerade Wasser und Schlamm vom Boden. "15 Zentimeter hoch ist das Wasser gestanden. Es war schlimm", sagt der Wirt, "aber nicht so schlimm wie 2002, da hatten wir 30 Zentimeter." Schon am Montag nach der Flut will er wieder in Betrieb gehen. Das ist auch den Helfern von Feuerwehr und Bundesheer zu verdanken. "Wir haben genug Helfer, wir können uns nicht beklagen", meint die Wirtin. Viele Tore und...

  • 06.06.13
Lokales
22 Bilder

Hochwasser: Schutzmaßnahmen haben gegriffen

Pegel der Fischa und der Donau auf Höchststand. Massive Schäden blieben zum Glück aus. FISCHAMEND/MANNSWÖRTH (himb). Erinnerungen an das Jahrhunderhochwasser von 2002 wurden vergangenen Woche bei vielen Menschen in der Region wach. Rund um die Uhr standen neben den Feuerwehrleuten auch Mitarbeiter des Hochwasserschutzes im Einsatz, um Kontrollfahrten zu machen. Dank der Schutzmaßnahmen, die in den letzten Jahren errichtet wurden, konnten schlimmere Katastrophen jedoch abgewendet...

  • 06.06.13
Lokales

Kleingartensiedlung beim Senningbach unter Wasser

Update der FF Stockerau / Korneuburg – Update zur Hochwassersituation im Bezirk Korneuburg am 6.6. um 09:30 Uhr! Derzeit sind folgende Feuerwehren mit ca. 70 Mann im Einsatz: Stockerau, Spillern, Korneuburg, Leobendorf, Bisamberg, Langenzersdorf, Großrussbach, Perzendorf In Stockerau werden weiterhing die Pegel kontrolliert und Dammwachen beim Senningbach, Göllersbach und der gesperrten Autobahnabfahrt Stockerau Mitte durchgeführt. Zwischen Mitternacht und 05:00 Uhr war die Bahnstrecke...

  • 06.06.13
Lokales
48 Bilder

Aktuell: 8,10 Höchststand: jetzt rückläufig

Heute Nacht wurde der Höchststand von 8,10 Metern bei Korneuburg gemessen. Jetzt ist der Pegelstand wieder rückläufig. Derzeit ist man mit Dammverstärkungen und Kontrollen beschäftigt. Informationen erhalten Sie unter Information unter: 0699 15 770 112 Wer helfen möchte, kann sich beim Bürgerservice der Stadtgemeinde melden unter 02262/770-0.

  • 06.06.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.