Niederösterreich hält zusammen. Vor allem, wenn das Leben es einmal nicht gut meint und ein Schicksalsschlag einem den Boden unter den Füßen wegzieht. Und diese Fälle gibt es in jedem Bezirk unseres Landes – auch in Ihrer Nähe.
Die Bezirksblätter Spendeninitative „Wir helfen!“ ist genau für diese Fälle da: Wir helfen schnell und unbürokratisch und geben die Spendengelder unserer Leser 1:1 an betroffene Familien und Einrichtungen weiter. Denn Niederösterreich hält zusammen.

Wir helfen Niederösterreich

Dass Mama Elisabeth nicht mehr da sein soll, ist für Alan und Olivia immer noch völlig unbegreiflich. Papa Maciek trauert um seine Frau, versucht aber dennoch alles, um für seine Kinder stark zu sein.
3

WIR HELFEN!
"Mama, wir vermissen Dich so sehr!"

In den letzten Wochen haben die Bezirksblätter mit der "Wir helfen"-Aktion für die Leobendorfer Familie Bilyk Spenden gesammelt. Nach der Krebsdiagnose von Mama Elisabeth geriet die Familie in große (finanzielle) Not. Jetzt hat das Schicksal in voller Härte zugeschlagen: Elisabeth hat am 24. Oktober für immer ihre Augen geschlossen. BEZIRK KORNEUBURG | LEOBENDORF. Maciek Bilyk muss jetzt stark sein. Zwei Jahre lang kämpfte er um das Leben seiner Frau Elisabeth. Die Mama von Olivia (6) und Alan...

Beiträge zum Thema Wir helfen Niederösterreich

Jubeln über den baldigen "Familienzuwachs", Julians Therapiehund: Nicole, Philipp, Julian und Patrick Oppitz.
1

"Wir helfen"
Bezirksblätter-Leser spendeten 21.867 Euro für Julian

Vielen Dank an unsere Leser, die bei der Bezirksblätter Spendenaktion "Wir helfen" mitmachten. GÄNSERNDORF. Julians größter Wunsch wird dank der großzügigen Spende der Bezirksblätter-Leser wahr. 21.876 Euro überwiesen sie auf das Spendenkonto des Vereins "Wir helfen" und damit kann Julians Familie den langersehnten Hund finanzieren. Es ist nicht irgendein Hund. Der zehnjährige Gänserndorfer braucht einen Therapiehund. Denn Julian ist Autist. Seine Mutter Nicole Oppitz erzählt: "Julian hatte...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Sagen jetzt schon Danke für die Hilfe: Patrick, Philipp, Nicole und Julian Oppitz.
2

Asperger Autismus
Julian: Ein Bub mit besonderen Talenten und Schwächen

GÄNSERNDORF. Julian ist zehn Jahre alt und er wünscht sich einen Hund. Nein, er braucht einen Hund und zwar nicht irgendeinen. Bei dem kleinen Gänserndorfer wurde Asperger Autismus diagnostiziert, das Leben mit dieser Behinderung ist nicht einfach. Für den Buben nicht und auch nicht für die ganze Familie. Ein Therapiehund kann Julian dabei unterstützen, ein etwas selbstständigeres Leben zu führen. "Speziell für Autisten ausgebildete Tiere fördern eine ausgeglichenere Persönlichkeit, Julians...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Familie mit herausforderndem Alltag: Julian, Nicole, Philipp und Patrick Oppitz aus Gänserndorf.
2

Bezirksblätter Spendenaktion "Wir helfen"
"Ein Hund ist Julians allergrößter Wunsch"

GÄNSERNDORF. Julian ist Fußball-narrisch, er liebt Tiere und hat Talent für Zahlen. "Quirlig ist er", beschreibt ihn seine Mutter Nicole Oppitz. Ein ganz normaler Zehnjähriger eben? Nicht ganz. "Quirlig ist ein Hilfsausdruck", lächelt Papa Patrick und erzählt weiter. Sehr laut, sehr aggressiv sei sein Erstgeborener. Julian hatte einen schweren Start ins Leben, kam fünf Wochen zu früh auf die Welt. Nächtelang hatte er geschrien. "Erst dachten wir: ein Schreibaby. Aber es wurde nicht besser",...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Ihr habt geholfen: 23.000 Euro für Hannahs Therapien.

Wir helfen!
Niederösterreich spendet 23.000 Euro für Hannahs Therapie

Niederösterreich hat ein deutliches Zeichen gesetzt. IHR habt ein deutliches Zeichen gesetzt. Bei unserer "Wir helfen!"-Aktion für Hannah aus Wr. Neustadt haben die BEZIRKSBLÄTTER Leser über 23.000 Euro gespendet. Das Geld wird für Hannahs Therapie benötigt. WIENER NEUSTADT. Hannah (13) ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Wir helfen Schirmherr Dr. Erwin Pröll

Wir helfen
Schirmherr Erwin Pröll: "Vom Neidgefühl zum Mitgefühl"

Neid zählt im Christentum zu den sogenannten sieben Hauptlastern, also den Grundgefährdungen des Menschen und des menschlichen Zusammenlebens. Aktuell spüren wir Neidgefühle zunehmend in unserer Gesellschaft. Warum dürfen die, aber wir nicht? Warum hat der, aber ich nicht? Warum sind die, und wir nicht? Die Pandemie befeuert diese Entwicklung zusätzlich, wenn es um Fragen des Impfens, des Arbeitsplatzes, des Einkommens oder des Freizeitverhaltens geht. Man kann auf vieles neidisch sein: auf...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Lukas mit Mama Tamara, Papa Martin und Schwester Laura
2

WIR HELFEN!
"Lukas bringt jede Therapieeinheit weiter in seinem Leben"

Lukas Köchel aus Ybbs leidet seit seiner Geburt an den Folgen einer beidseitigen Gehirnblutung. YBBS. Er plaudert gern, ist freundlich, ein Kämpfer und zudem sehr wissbegierig. Diese Eigenschaften hören sich nach einem ganz normalen Sechsjährigen an. Doch Lukas Köchl aus Ybbs an der Donau (Bezirk Melk) wurden von Anbeginn seines Lebens übergroße Steine in den Weg gelegt. Blutvergiftung nach Geburt "Per Notkaiserschnitt kamen Lukas und seine Schwester Laura zehn Wochen früher auf die Welt. Laura...

  • Melk
  • Daniel Butter
Wir helfen-Schirmherr Dr. Erwin Pröll

Wir helfen
Schirmherr Erwin Pröll: "Achtsam sein heißt helfen"

Kommentar von "Wir helfen!" Schirmherr Dr. Erwin Pröll im Jänner 2021: Vor kurzem habe ich eine Radio-Sendung gehört, in der das Thema „Achtsamkeit“ im Mittelpunkt stand. Dabei zeigte sich, dass Achtsamkeit ein Begriff ist, der viele Facetten und in unterschiedlichsten Lebensbereichen Bedeutung hat – in der Psychologie ebenso wie in der Medizin, in der Soziologie genauso wie in der Pädagogik oder in der Wirtschaft. Von welcher Seite auch immer man sich dem Thema Achtsamkeit nähert, im Grunde...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Mutter Tanja und Sohn Maximilian sagen "Danke" an alle Spender

Wir helfen
Über 10.000 Euro für Tanjas Diabetiker-Hund

Oft liegt Tanja Renners Leben in den Händen von Sohn Maximilian. Der 14-Jährige steht seiner Mama immer bei, wenn sich ein Unterzucker-Schock meldet. Die BEZIRKSBLÄTTER-Leser haben nun die Ausbildung eines Diabetikerhunds mit über 10.000 Euro unterstützt. NIEDERÖSTERREICH/NEUNKIRCHEN. "Schon mit zweieinhalb Jahren habe ich Maximilian beigebracht, wie er mir die Spritze vom Notfall-Kit injizieren muss", erzählt die alleinerziehende Mutter. Eine große emotionale Belastung für den Burschen: "In...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Ein wahres Weihnachtswunder: Geschäftsführer Ewald Schnell, Chefredakteur Christian Trinkl und Schirmherr Erwin Pröll mit Silvana Pichelmaier sowie Maciek, Olivia und Alan Bilyk
1 34

"Wir helfen!" – ein großes DANKE!
Bezirksblätter-Leser spenden über 186.000 Euro für Familie Bilyk (mit VIDEO!)

Unter dem Motto "Wir helfen!" sammelten die Bezirksblätter für die Leobendorfer Familie Bilyk. Mama Elisabeth kämpfte gegen den Knochenkrebs, einen Kampf, den Sie am 24. Oktober 2020 verloren hatte. Und dennoch war es für die Bezirksblätter-Leserinnen und -Leser selbstverständlich, dass weiter gesammelt, weiter gespendet wird – schließlich gibt es da ja auch noch die beiden Kinder – Olivia (6) und Alan (2). Das Ergebnis unserer Spendenaktion – Ihr Ergebnis, liebe Leserinnen und Leser – ist...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann a.D. ist Schirmherr der Aktion "Wir helfen!"

Wir helfen!
Schirmherr Erwin Pröll im Advent: "Augen und Herzen öffnen"

Erinnern Sie sich noch an die großen Augen Ihrer Kinder oder Enkelkinder, als sie am Heiligen Abend vor dem erleuchteten Christbaum gestanden sind? Die großen Augen als Ausdruck der Freude, Überraschung und Begeisterung. Bald werden wieder viele Kinderaugen leuchten – auch wenn heuer zu Weihnachten vieles anders ist als sonst. Das Weihnachtsfest als „Augen-Öffner“. Nicht nur für Christbaum und Geschenke, sondern für unser Leben generell – gerade in einer Zeit, in der Corona jede und jeden...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Helfen Sie Tanja und Sohn Maximilian. Ein Assistenzhund schlägt Alarm, wenn der 41-Jährigen ein Unterzucker-Schock droht.
1 4

Pitten
Diabetiker-Hund – Hilfe für Tanja und Maximilian

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Oft liegt Tanja Renners Leben in den Händen von Sohn Maximilian. Der 14-Jährige steht seiner Mama immer bei, wenn sich ein Unterzucker-Schock meldet. Ein Diabetes-Hund würde dem Burschen eine schwere Bürde von den Schultern nehmen. Tanja Renner leidet an Diabetes mellitus Typ 1. Die Krankheit der Pittenerin wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Nicht erst einmal fand Sohn Maximilian seine Mama bewusstlos und krampfend in der Wohnung liegend vor.  Ersthelfer mit zwei Jahren Der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Dass Mama Elisabeth nicht mehr da sein soll, ist für Alan und Olivia immer noch völlig unbegreiflich. Papa Maciek trauert um seine Frau, versucht aber dennoch alles, um für seine Kinder stark zu sein.
3

WIR HELFEN!
"Mama, wir vermissen Dich so sehr!"

In den letzten Wochen haben die Bezirksblätter mit der "Wir helfen"-Aktion für die Leobendorfer Familie Bilyk Spenden gesammelt. Nach der Krebsdiagnose von Mama Elisabeth geriet die Familie in große (finanzielle) Not. Jetzt hat das Schicksal in voller Härte zugeschlagen: Elisabeth hat am 24. Oktober für immer ihre Augen geschlossen. BEZIRK KORNEUBURG | LEOBENDORF. Maciek Bilyk muss jetzt stark sein. Zwei Jahre lang kämpfte er um das Leben seiner Frau Elisabeth. Die Mama von Olivia (6) und Alan...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Mama Elisabeth loszulassen, dazu ist die Familie nicht bereit. Alle kämpfen – helfen Sie mit Ihrer Spenden, die Therapie von Elisabeth zu finanzieren.
4

WIR HELFEN!
Wertvolle Zeit für Mama Elisabeth

Die Leobendorfer Familie Bilyk ist nach der Krebsdiagnose der Mutter in großer Not. NIEDERÖSTERREICH | LEOBENDORF. Eigentlich wäre das Familienglück perfekt: Mutter, Vater, zwei Kinder, ein Haus und jede Menge Liebe. Vor zwei Jahren traf die Familie jedoch ein Schicksalsschlag, der alles änderte. Seit damals kämpfen alle um das Leben von Mama Elisabeth. "Sie braucht Zeit", sagt Ehemann und Vater Maciek. Doch diese Zeit ist rar und kostet zudem noch viel Geld. Geld, das seit der Kündigung des...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Diese Familie hält zusammen – für Tamila!
1 3

Wir helfen!
Wir helfen Tamila: Ihre Spende für besondere Spastik-Therapie

Eine Familie mit einer bewegenden Geschichte braucht unsere Hilfe, damit ihre Tochter ein besseres Leben hat. NÖ/WR. NEUSTADT. Tamila ist 22 Jahre alt. Sie liebt den deutschen Teenie-Sänger Lukas Rieger. Und sie ist Spastikerin. Ohne die Hilfe ihrer Familie könnte die junge Frau (Pflegestufe 6) ihr Leben nicht meistern, denn ihr Körper ist quasi vollständig gelähmt. Doch wir können Ihnen die Geschichte von Tamila und ihrer Krankheit nicht ohne die Geschichte ihrer Mutter "Rosa", kurz für Raosan...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
2

Wir helfen
„Außer Dienst“: Prölls Leitfaden zum Aufhören

NIEDERÖSTERREICH. Persönlich, politisch und immer Pröll: Der Ex-Landeshauptmann gibt Einblicke in vier Jahrzehnte Politik. Sie sind seit einem Jahr Schirmherr von „Wir helfen!“ Wie wichtig ist Ihnen diese Tätigkeit? ERWIN PRÖLL: Das ist mir sehr, sehr wichtig. Und ich bin auch sehr dankbar, dass ich hier als Schirmherr dienen darf und etwas zurückgeben kann. Ich habe allen Grund dankbar zu sein, ich habe ein herausforderndes Leben gelebt bis jetzt, ich habe ein glückliches Leben gelebt, und es...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl

Kommentar
"Wir helfen" - Sie haben uns alle überwältigt!

NIEDERÖSTERREICH. Vor einem Jahr starteten die Bezirksblätter Niederösterreich die große Offensive „Wir helfen". Die Idee war einfach: Die Bezirksblätter, als reichweitenstärkstes Printmedium des Landes, wollten einen kleinen Teil des Erfolges zurückgeben. An jene, die Hilfe am dringendsten brauchen. Als Schirmherr der Aktion war Altlandeshauptmann Erwin Pröll sofort an Bord. Begonnen hat alles mit dem kleinen Thimo aus dem bezirk Waidhofen an der Thaya. Der Bub war mit offenem Rückenmark zur...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Die große Gratulantenschar: Auch Erwin Pröll gratulierte Kevin zu seinem 26. Geburtstag und informierte sich vor Ort.
2 Video 4

Wir helfen!
Wir helfen: Kevin kann jetzt dank Ihnen ins Freie (mit VIDEO)

Zu Gast bei Familie Broglio, die Dank Ihrer Spende neuen Mut fasst. NÖ/LICHTENWÖRTH. "Er schaut, er freut sich, er blüht auf – er nimmt komplett am Geschehen draußen Teil, wenn die Vogerln zwitschern. Wir sind so froh, dass das nun möglich ist." Die Freude einer Mutter, wenn es ihrem Kind gut geht, ist Doris Broglio deutlich anzumerken. Sie hat uns eingeladen – zu Kevins 26. Geburtstag. Doch getanzt wird hier nicht, Kevin flirtet auch nicht mit gleichaltrigen Frauen. Er liegt einfach nur da,...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl

Wir helfen-Schirmherr Dr. Erwin Pröll
Dr. Erwin Pröll: "Und plötzlich ist alles anders"

Ausgangsbeschränkungen, geschlossene Schulen und Geschäfte, möglichst wenig soziale Kontakte – das Coronavirus hat unseren Lebensalltag von einem Tag auf den anderen komplett verändert. Drei Dinge bewegen mich in Tagen wie diesen. Zum einen, Dankbarkeit für die Disziplin, Einsicht und Hilfsbereitschaft so vieler Menschen. Vor allem aber gebührt ein großer Dank all jenen, die in dieser Ausnahmesituation unser Leben am Laufen halten – egal ob im Gesundheits- und Pflegebereich, im...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl

Wir helfen
Rückblick: Kevin bekommt drei Jahre Hilfe! (+Video)

"Wir helfen"-Rückblick auf März und April: Über 20.000 Euro für zusätzliche Pflegestunden NÖ. Rund um die Uhr wird Kevin, heute 25, von seiner Mutter zu Hause betreut. 120 Stunden Hilfe im Monat bekommt sie von Pflegekräften. Doch um Kevin ein paar Mal pro Woche in seinen Reha-Rollstuhl umsetzen zu können, damit er auch draußen unterwegs sein kann, fehlte die Finanzierung. Und genau da sind Sie ins Spiel gekommen. Die BEZIRKSBLÄTTER-Leser haben gesagt "Wir helfen!". Über 20.000 Euro sprechen...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Helfen Sie Christian und seiner Familie
1 4 2

Wir helfen
Von der Skipiste in den Rollstuhl: Wir helfen Christian (17)!

Zwei Schicksalsschläge in einem jungen Leben. Wir helfen im Mai einer Familie in St. Corona am Wechsel. NÖ/ST. CORONA. Manchmal glaubt man im Leben, eine Krise gemeistert zu haben. "Jetzt kann uns nichts mehr erschüttern." Doch dann kommt alles noch schlimmer. Die Geschichte von Christian, heute 17 Jahre alt, aus St. Corona am Wechsel ist so eine Geschichte bei der man sagt: Das Leben ist nicht fair. "Mit vier Jahren hat er Krebs bekommen – und ihn besiegt", erzählt seine Mutter, Ingrid...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Thomas Schauer, Geschäftsleiter Raiffeisenbank  Region St. Pölten gibt Tipps in Zeiten der Corona-Krise.

St. Pölten
Unbürokratische Hilfe in Zeiten der Krise

Thomas Schauer, 
Geschäftsleiter Raiffeisenbank Region St. Pölten, im Gespräch mit den Bezirksblättern. BEZIRKSBLÄTTER: Wie beurteilen Sie die derzeitige Situation rund um das Corona-Virus? THOMAS SCHAUER: Wir sehen uns seit mehr als 150 Jahren als verlässlichen Partner für unsere Region und unsere Kunden. Extreme Situationen erfordern verantwortungsvolles, rasches Handeln. Viele unserer Kunden geraten durch die angeordneten Maßnahmen, die in unserem Land getroffen werden, in eine...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Gutscheine jetzt kaufen - später einlösen.
Symbolfoto

Unser G'schäft, Pielachtal
Große Bezirksblätter Aktion

Außergewöhnliche Zeiten brauchen außergewöhnliche Lösungsansätze und ein großes Miteinander. PIELACHTAL (th). Die Corona-Maßnahmen traf das Dirndltal mit voller Wucht. Viele Kleinunternehmen mussten binnen kurzer Zeit ihre Geschäfte zusperren. Die Folge: Existenzängste, Einnahmeeinbußen und viele Fragen, wie es denn weitergehen soll, kamen schnell auf. Die Bezirksblätter starteten die Aktion "Unser G'schäft - Wir helfen". Die Idee dahinter: Während der Krise Gutscheine kaufen und diese nach der...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Alles rund ums Glas und Bilderrahmen: Glas Hofstätter hat am Scheibbser Rathausplatz wieder für die Kunden geöffnet.
4

Unser G'schäft. Wir helfen!
Scheibbser Händler atmen auf

Die Geschäftsleute im Bezirk Scheibbs atmen nun auf: Der Betrieb geht trotz aktueller Corona-Pandemie weiter. BEZIRK SCHEIBBS. Vielen Geschäftsleuten im Bezirk macht die aktuelle Corona-Krise mit der damit einhergehenden Ausgangsbeschränkung schwer zu schaffen. Nachdem am 6. April die Schutzmaskenpflicht in Supermärkten eingeführt wurde, hat sich die Zahl der Infizierten stabilisiert und bei 100 bestätigten Fällen eingependelt, sodass am 14. April zahlreiche kleinere Geschäfte ihre Pforten für...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
© Reinhard Thrainer

Mundschutz für die Wochenstation des KH Kufstein...

Die Wochenstation im KH Kufstein hatte einen akuten Bedarf an Mundschutz... Ein Aufruf auf Facebook inklusive Nähanleitung wurde gestartet und schon ratterten die ersten Nähmaschinen... Mit dabei auch die Ebbser Neo-Designerin Magdalena Holas... Die ersten Teile sind fertig und wurden bereits geliefert... Vergelt's Gott Magdalena und all den anderen fleißigen Näherinnen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Reinhard Thrainer Jr.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.