Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Wirtschaft
Geschäftsführer Dr. Helmut Kolba, Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer, Geschäftsführerin Mag. Marion Mitsch, Bürgermeisterin Juliana Günther, Standortleiter DI Gerhard Ungerböck
2 Bilder

10 Jahre innovativ recycelt
Kühlgeräte-Recycling nach höchsten Umwelt- und Qualitätsstandards

In der modernsten Recyclinganlage Europas werden seit 2009 erfolgreich Kühlgeräte nach höchsten Umwelt- und Qualitätsstandards verwertet. Nun lud die UFH RE-cycling zum Lokalaugenschein, bei dem Schüler aus der Region und Medienvertreter Gelegenheit hatten, die Anlage in Kematen / Ybbs zu besichtigen. UFH engagiert sich mit dieser Aktion im Rahmen des zweiten „International E-Waste Day“ am 14. Oktober, der das Ziel verfolgt, die Öffentlichkeit für das Recycling von ausgedienten Haushaltsgeräten...

  • 09.10.19
Politik
Die jungen Demonstranten auf der Stadionstraße in Amstetten.
6 Bilder

Demos quer durch Amstetten
Bezirk demonstriert für neue Klimapolitik und gegen Kickl

Eine wahre Demo-Flut erlebte die Region: Quer durch den Bezirk wurde für die Ausrufung des Klimanotstandes und gegen Herbert Kickl demonstriert. BEZIRK. "Ruft den Klimanotstand aus", "Rauf mit dem Klimaschutz, runter mit der Hitze", "Unsere Zukunft, unsere Erde", war bei Amstettens erster "Fridays for Future"-Schülerdemo zu hören und zu lesen. Rund 120 Demonstranten, darunter nicht nur Schüler, zogen vom Naturbad durch die Stadt auf den Amstettner Hauptplatz, wo eine Abschlusskundgebung...

  • 23.09.19
Lokales

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • 20.08.19
  •  2
Wirtschaft
GF Mag. Marion Mitsch und Standortleiter DI Gerhard Ungerböck bei der Inbetriebnahme des neuen Zick-Zack-Sichters

UFH RE-cycling GmbH
Zick-Zack-Sichter in der UFH RE-cycling Anlage

Um die Reinheit der Sekundär-Rohstoffe aus alten Kühlgeräten weiter zu optimieren, wurde die UFH RE-cycling Anlage in Kematen an der Ybbs um einen Zick-Zack-Sichter erweitert. Damit wird die Optimierung der Feinkornabtrennung gefördert und somit auch die Reinheit und Qualität des Outputs. Außerdem wird durch die Installation des Zick-Zack-Sichters die Verschleppung von Haft- und Feinkorn minimiert.

  • 09.05.19
Lokales
2 Bilder

2 Schüler der HAK nahmen am « World Peace Game « in Melk teil

In der Woche vom 6. bis zum 10. November 2017 nahmen zwei Schüler der HAK Ybbs/ Donau am « World Peace Game » in Melk teil. Bei diesem Spiel werden die Teilnehmer mit globalen Problemen (Umweltverschmutzung, Klimawandel, bewaffnete Konflikte, Flüchtlinge, etc.) konfrontiert, die sie gemeinsam lösen müssen. Zu Beginn des Spiels werden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen aufgeteilt. Es gibt vier Staaten und vier weitere Teams wie die United Nations und die World Bank. Die Gruppen müssen...

  • 13.11.17
Lokales
Ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren auf, sondern wollen auch weiter Maßnahmen zum Klimaschutz umsetzen. V.l.n.r.: Gerald Käferbeck (Sachbearbeiter Umwelt), Weltladen-Obmann Hermann Wagner, Bgm. Mag. Werner Krammer sowie Vizebgm. und Umwelt-StR Anton Lueger

Waidhofen bemüht sich um den Klimaschutz

Endbericht von „Klimaschutz findet ständig Stadt“ Klimaschutz wird in Waidhofen großgeschrieben – immerhin wurde erst im Juni dieses Jahres die 20-jährige Zugehörigkeit zum Klimabündnis gefeiert, dem über 1.600 europäische Gemeinden angehören. „Natürlich sind wir stolz, bereits so lange etwas zum Klimaschutz beizutragen, doch man muss immer danach trachten, sich zu verbessern“, so Bürgermeister Werner Krammer, dem die Förderung des Klimaschutzes ein großes Anliegen ist....

  • 16.12.14
Lokales
Die 1. indigene Präsidentin der FOIRN, Almerinda Ramos, mit Johann Kandler vom Klimabündnis. Er begleitet und betreut die Partnerschaft von Beginn an.

Waidhofen feiert am 4. Juni ein dreifaches Klimabündnis-Fest

Waidhofen und das Klimabündnis Österreich feiern 20 Jahre-Partnerschaft mit dem Rio Negro. Brasilianisches Flair im Rothschildschloss der Klimabündnis-Gemeinde Waidhofen/Ybbs. Mit einem "Fair Play fürs Klima"-Fußballmatch, traditioneller indigener Fischsuppe, Chili und heißen Rhythmen. Am 4. Juni wird 20 Jahre Klimabündnis-Partnerschaft mit der FOIRN, dem Dachverband der indigenen Organisationen am Rio Negro, gefeiert. Gemeinsam wurde viel erreicht. Die 1. Präsidentin der FOIRN, Almerinda...

  • 26.05.14
Lokales
Umweltgemeinderat Bernhard Wagner, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Umweltstadtrat Anton Katzengruber.

Amstetten freut sich über unerwarteten Preis-Segen

AMSTETTEN. Die europäische Gesellschaft für Qualitätsforschung hat der Stadt den „European Award for Best Practices“ für nachhaltiges Wirtschaften, Energieeffizienz und Energieeinsparung sowie den Einsatz erneuerbarer Energie verliehen. Amstetten erhielt die Auszeichnung als einziger österreichischer Kandidat. „Das scheint das Jahr der internationalen Preise zu sein. Das ist heuer schon der vierte Award, den Amstetten für seine Nachhaltigkeitsaktivitäten bekommt. Dabei haben wir diesmal gar...

  • 18.12.13
Lokales
Anton Katzengruber und Markus Kubernat freuen sich über den anhaltenden Trend Privater zum Energiesparen.

Über eine Million Förderungen

Seit zehn Jahren unterstützt die Stadt Amstetten Energiesparmaßnahmen AMSTETTEN. Über 2.000 Energiespar-Förderansuchen hat die Stadt seit dem Jahr 2002 positiv erledigt und damit zur Reduktion der CO₂-Bilanz um 20.500 Tonnen beigetragen. Heuer überschritt die insgesamt ausbezahlte Summe an Unterstützungen erstmals die Millionengrenze. Bares Geld gibt es für den Anschluss an die Fernwärme, Heizkesseltausch auf Hackschnitzel, Pellets oder Stückholz, weiters Solar-, Wärmepumpen- und...

  • 01.08.13
Lokales
Radln ist ein wichtiger Beitrag zu klimafreundlicher Mobilität. Wer kein Rad hat, kann sich bei nextbike eines borgen.

Klima-Aktionswoche: von Mobilität bis Ernährung

BEZIRK. Vom 30. Mai bis zum 5. Juni dreht sich sieben Tage lang alles um die vielfältigen Möglichkeiten im Klimaschutz. Zahlreiche Organisationen nehmen an dieser Klima-Aktionswoche teil. So sind etwa am 2. Juni alle Gläubigen aufgerufen, mit dem Rad in die Kirche zu fahren. Auf der Internetseite www.klimaaktionswoche.at gibt es alle relevanten Informationen sowie eine Ideensammlung für durchführbare Aktionen und viele Klimatipps, etwa leckere Menüvorschläge für klimafreundliche Ernährung. Und...

  • 10.05.13
Wirtschaft
Umweltminister Nikolaus Berlakovic und IMC-Geschäftsführer Thomas Knapp

IMC in der Top-League des Klimaschutzes

Umweltminister Nikolaus Berlakovich gratulierte dem frisch gebackenen klima:aktiv Programmpartner Thomas Knapp und seinem Unternehmen IMC beim diesjährigen Empfang der klima:aktiv Partner am 2. November in Wien. Mit der jüngst besiegelten klima:aktiv Programmpartnerschaft für Energieeffiziente Geräte verpflichtet sich IMC unter anderem zu Aktivitäten und Programmen, die der Etablierung des Klimaschutzgedankens in Wirtschaft und Gesellschaft dienen. klima:aktiv ist eine Initiative des...

  • 05.11.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.