Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

BUCH TIPP: Andreas Jäger, Lana Bragin – "Die Alpen im Fieber"
Der Klimawandel-Schauplatz Alpen

Werden wir den Klimawandel stoppen können? Welchen Einfluss hat er auf die Zukunft der Alpen? Meteorologe und Geophysiker Andreas Jäger schlägt in "Die Alpen im Fieber" Alarm und schildert die Auswirkungen auf die Alpen, gibt fundierte Antworten und Fakten rund um die Geschichte und Trend des alpinen Klimas. Er warnt eindringlich vor den Folgen des Klimawandels – die hoffnungsvolle Botschaft lautet trotzdem: Es ist noch nicht zu spät! Bergwelten Verlag, 256 Seiten, 32 € ISBN...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Leserin mit ihrem Besuch der anderen Art.

Klimawandel
Tierische Einwanderer

Die Redaktion hat ein Foto aus Villach Land erreicht: Darauf zu sehen ist eine Gottesanbeterin, verbunden mit der Frage: "Kann es denn sein, dass diese Insekten jetzt bei uns vorkommen?" VILLACH. Wir haben bei der diplomierten Villacher Ökologin Ulrike Knely nachgefragt. Gibt es, bedingt durch den Klimawandel, in unseren Breiten immer mehr "exotische" Tiere? "Ja, das stimmt. Die Gottesanbeterin, wie weitere sub-mediterrane botanische und zoologische Arten, wandern immer stärker vom Süden nach...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
Anzeige
Den nächsten Winter klimafreundlich Heizen? Beim Gewinnspiel mitmachen und einen Heizungstausch im Wert von 35.000 Euro gewinnen.
3 6

MeineHeizung.at
Klimafreundliche Heizung um 35.000 Euro gewinnen

Rund eine halbe Million Ölheizungen sind in österreichischen Haushalten noch aktiv. Sie haben nicht nur eine schlechte CO2-Bilanz, sondern belasten zudem die Haushaltskasse. Darum verlost MeineHeizung.at heuer zum bereits dritten Mal einen umfassenden Heizungstausch. Weil klimafreundliches Heizen unkompliziert und als wesentlicher Beitrag zur Bewältigung des Klimawandels möglich ist. ÖSTERREICH. 85 Prozent des jährlichen Energieverbrauchs in heimischen Haushalten wird durch Heizen sowie der...

  • Werbung Österreich
Auch tagsüber schmolz das Eis nicht von Innerhofers Bäumen - eine unangenehme Neuheit
1 6

Obstbauern kämpfen
Wetterkapriolen werden immer mehr

Villachs einziger Obstbauer, Hans Innerhofer vlg. Veidlbauer, bekämpfte den Frost der vergangenen Nächte mit Eis. "Das war hoffentlich die Rettung", sagt er. Frost ist nicht das einzige Problem. Auch in Velden kämpft man.  VILLACH/VELDEN. Als Obstbauer ist man der Witterung schonungslos ausgesetzt: Hagel, Frost, Trockenheit – viele Faktoren beeinflussen die Ernte. Große Sorge haben Innerhofer die frostigen Nächte der vergangenen Woche beschert. Schon vor Jahren hat er in eine Frostberegnung...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
Österreichs Naturparks begeistern die Besucher.
4

Naturschutz
Naturparks bieten gemeinsam dem Klimawandel die Stirn

Um dem Klimawandel Einhalt zu gebieten, arbeiteten Österreichs Naturparks zusammen mit dem Land Kärnten eine strategische Vorgehensweise aus. Ziel ist es, die Biodiversität besser zu schützen. KÄRNTEN. Österreichs Naturparks begeistern Besucher. Nun sehen sich die Natur- und Kulturlandschaften mit zwei Herausforderungen konfrontiert: dem Rückgang der Biodiversität und dem Klimawandel. Diese Veränderungen haben massive ökologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen. Nun sollen...

  • Kärnten
  • Katharina Pollan
Anzeige
Kelag-Vorstand Manfred Freitag bekennt sich dazu, von fossiler auf erneuerbare Energie umzustellen.
3

Manfred Freitag
„Wir müssen Teil der Klima-Lösung sein“

Generation Klimaschutz: Manfred Freitag, Vorstand des Kärntner Energieversorgers „Kelag“, zur Klimaneutralität. KÄRNTEN. Endgültig auf erneuerbare Energie umzustellen, ist das Gebot der Stunde. Auch Manfred Freitag, Vorstand des Kärntner Energieversorgers „Kelag“, gibt im Gespräch mit der WOCHE Kärnten zu bedenken: „Wir sind wohl die letzte Generation, die den Klimawandel positiv beeinflussen kann.“ Den übergeordneten Rahmen, um klimapolitische Ziele realisieren zu können, gibt die Politik, die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
23.12.2019. Das Maibachl in Warmbad Villach sprudelt. Von Schnee weit und breit keine Spur.
8

Klimawandel
Erderwärmung

Klimawandel? Erderwärmung! Einige Experten meinen zwar, Klimaextreme gab es immer schon. Der heurige  "Winter" in Kärnten war aber bis jetzt doch außergewöhnlich. Ende Dezember sprudelte das Maibachl in Warmbad Villach. Dann gab es aber kaum mehr Niedeschläge.  An der Drau gab es am 9.1. "Schwanensee" statt "Eisprinzessin". Arriach auf 1.000 m präsentierte sich am 11.1. herbstlich. Ende Jänner blühten die Palmkätzchen in Innerteuchen, am 5 2. die Schneerosen in der Schütt. Die ersten Eidechsen...

  • Kärnten
  • Villach
  • Georg Wastl
Holz boomt, doch die Kärntner Waldbauern hätten nichts davon. Das thematisiert die Landwirtschaftskammer nun bei den Waldbauerntagen.

Landwirtschaftskammer Kärnten
Waldbauerntage in fast allen Kärntner Bezirken

Start für die Bezirkswaldbauerntage: Preissituation für die Waldbauern sei fürchterlich, kritisiert die Landwirtschaftskammer Kärnten. Dieses und noch viele Themen mehr stehen auf dem Programm. KÄRNTEN. Mit dem Motto "Viel Licht und viel Schatten" will die Landwirtschaftskammer (LK) Kärnten bei den heurigen Bezirkswaldbauerntagen auf schlechte Marktpreise und Probleme durch Unwetter und den Borkenkäfer aufmerksam machen. LK-Präsident Johann Mößler erklärt: "Es ist zwar erfreulich, dass die...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
42

Klimaschutz
Sto-Klimaforum: "Das Extreme ist jetzt normal"

Beim 4. Sto-Klimaforum wurden Probleme und Lösungen besprochen. VELDEN (bm). Das Unternehmen Sto lud zum vierten Klimaforum ins Casino Velden. Nach Linz, Innsbruck und Graz im vergangenen Jahr war nun diesmal Kärnten an der Reihe. Insgesamt 170 Mitarbeiter, Kunden und Partner kamen. Die Vortragenden waren ORF-Wetterexperte Marcus Wadsak und Informatiker Franz Josef Radermacher. Sto ist ein Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit in Kärnten. Schon seit einigen Jahren stehen Umwelt- und Klimaschutz...

  • Kärnten
  • Villach
  • Bernhard Mairitsch
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Dankesgrüße an meine Schwester für die Bilder von daheim.
1 6

Im Wandel unserer Zeit...
Was der Klimawandel so alles bewirkt ...

Wenn aus reißenden Strömen, sanft dahinfließende Gewässer werden. Der Vater Rhein führt derzeit extrem Niedrigwasser und die Schifffahrt , mangels Wasser unter dem Kiel, musste teils ganz eingestellt werden. Der Rhein führt so einen niedrigen Wasserstand, dass sogar die Bauteile der früheren Zugverladung, von der Gronau nach Beuel, über den Rhein - "das Trajekt", aus dem Rheinwasser ragen. Da, wo sonst die Rheinwellen bis zur Basaltböschung schlagen, wachsen jetzt im flachen Rheinbett junges...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Präsentierten die Erntebilanz: Erich Roscher (neuer Pflanzenbaudirektor, LWK Kärnten), Rainer Frank (GF Kärntner Saatbau) und LWK-Präsident Johann Mößler (v.l.)

Erntebilanz Kärnten 2018
Schäden in Höhe von 12 Millionen Euro

Klimabedingte Schäden in der Kärntner Landwirtschaft betragen heuer rund zwölf Millionen Euro. Neue Saat-Sorten werden getestet. KÄRNTEN. Drastische Worte fand heute LWK-Präsident Johann Mößler im Bezug auf die heurige Erntebilanz: "Die Klimafrage ist ,die' Zukunftsfrage in der Landwirtschaft geworden." Im vergangenen Jahr setzten Spätfrost, Sturm und Überschwemmungen den Landwirten zu - heuer Hitze und Trockenheit. In Kärnten würden die klimabedingten Schäden zwölf Millionen Euro betragen,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
40

Schüler sind jetzt Umwelt Botschafter

TREFFEN (ak). Dass sich die Schülerinnen und Schüler der NMS Gegendtal mit Direktor Andreas Rauchenberger in Sachen Umwelt- und Naturschutz hervorragend auskennen, haben sie schon öfter bewiesen. Jetzt wurde sie von Superintendent Manfred Sauer und Bischof Alois Schwarz zu LAUDATO SI Botschaftern ernannt und erhielten das Umweltzertifikat. Bei der Verleihung waren Landtagspräsident Reinhart Rohr, Bürgermeister Klaus Glanznig, Pflichtschulinspektorin Gabriele Patterer, Landesschulinspektorin...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Astrid Kompan

Gesellschaftlicher Umbruch

BUCH-TIPP: Philipp Blom – "Die Welt aus den Angeln" Die kleine Eiszeit von 1570 bis 1700 hat die Gesellschaft verändert. Der Historiker Philipp Blom bietet hier kein Klima-Fachbuch, er zeichnet ein Bild der damaligen Epoche des Aufbruchs in die moderne Welt und stellt Parallelen zur Gegenwart her, erörtert autoritäre und liberalere Haltung der Menschen. Der klimatische Wandel führte damals schon zu einem sozialen und technologischen Wandel, zu neuen Denkweisen. Hanser Verlag, 304 Seiten, 24,70...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Das Weinland Kärnten wird vom weltweitem Klimawandel gefördert

Vortrag: Klimawandel fördert Weinland Kärnten

Schnee im Sommer und Blumen im Winter - Wie sich der Klimawandel auf Mensch und Natur auswirkt erzählt Meteorloge Gerhard Hohenwarter. Mit einem unerwartet starken Wintereinbruch machte der Klimawandel Kärnten vor Kurzem zu schaffen. Die Gletscher gehen zurück und die rasche Polschmelze beschäftigt zahlreiche Wissenschafter. Wo Schatten, da auch Licht: Der Klimawandel macht Kärnten zum fruchtbaren Weinland. Experte der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Gerhard Hohenwarter...

  • Kärnten
  • Villach
  • Sebastian Glabutschnig
Seit 33 Jahren steht Franz Stockinger an der Spitze der Kärntner Meteorologen. Nun geht er in Pension
1

,Realistisch gesehen gibt es keine Chance“

Kärntens oberster Wetterfrosch, Franz Stockinger, geht im Mai in Pension. Franz Stockinger (64) – er ist Leiter der Kärntner Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) – tritt nach 33 Jahren am 1. Mai in den Ruhestand. WOCHE: In den letzten Wochen war es besonders kalt – eine außergewöhnliche Situation? STOCKINGER: Wir hatten tatsächlich sehr kalte Tage durch den Nordwind, aber jetzt geht es wieder bergauf mit der Luft vom Atlantik. Aber es gab schon immer Kälteperioden. 1971 waren...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.