Krankenhaus Oberpullendorf

Beiträge zum Thema Krankenhaus Oberpullendorf

Zumindest bis zum Jahr 2025 wird es im Krankenhaus Oberpullendorf eine Geburtenstation geben.
2

LH Doskozil verspricht
„Geburtenstation Oberpullendorf bleibt erhalten“

Die Belegschaft des Krankenhauses Oberpullendorf wurde Anfang dieser Woche über die Zukunftspläne  informiert. Die Grundbotschaft: Die Geburtenstation bleibt jedenfalls bis 2025 erhalten und – wenn bestimmte Zielvorgaben erreicht werden – auch darüber hinaus. OBERPULLENDORF. „Ich habe in den vergangenen Wochen viele Gespräche mit Expertinnen und Experten sowie mit Betroffenen geführt. Daraus hat sich eine Entscheidung ergeben, von der ich überzeugt bin, dass sie die Versorgungssicherheit mit...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Christian Uchann
Die Mitarbeiter der Rot-Kreuz-Dienststelle in Oberpullendorf freuen sich schon auf erholsame Massagen.
1 2

Rotes Kreuz & Krankenhaus Oberpullendorf
Ein Dankeschön für die Mitarbeiter

Der Royal Beauty Schönheitssalon in Oberpullendorf schenkt Mitarbeitern der Rot Kreuz-Dienststelle und des Krankenhauses in Oberpullendorf mit Massage-Gutscheinen Erholung und Entspannung.  OBERPULLENDORF. "Wir möchten den Mitarbeitern mit den Gutscheinen ein Dankeschön aussprechen", erklärt Anita Taschek, Geschäftsführerin des Royal Beauty Salons in Oberpullendorf. "Sie haben in der Corona-Zeit unglaubliches geleistet. Das muss honoriert werden!" Dr. Herbert Tillhof vom Krankenhaus...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Wenn Patienten, Besucher oder Begleitpersonen keinen 3G-Nachweis mitbringen, ist das Betreten der Krankenhäuser nicht möglich.
3

Ab 9. Juni
3G-Regel für alle Besuche in burgenländischen Spitälern

Ab kommenden Mittwoch, dem 9. Juni 2021, gilt in den Krankenhäusern in Eisenstadt, Oberwart, Oberpullendorf, Güssing und Kittsee einheitlich die „3G-Regel – geimpft, genesen oder getestet”. BURGENLAND. Die Zahl der COVID-19-Neuinfektionen sinkt erfreulicherweise im Burgenland weiter und ist österreichweit auf dem niedrigsten Stand. Gesunken ist damit einhergehend auch die Zahl der COVID-Patientinnen und Patienten in den Spitälern. Daher können alle fünf burgenländischen Spitäler den Zutritt in...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die beiden beschädigten Fahrzeuge wurden von der Feuerwehr Oberpullendorf geborgen.
2

Verkehrsunfall auf der B50
Drei verletzte Personen im Ortsgebiet von Oberpullendorf

Bei einem Verkehrsunfall in Oberpullendorf wurden drei Personen unbestimmten Grades verletzt.  OBERPULLENDORF. Heute gegen 9 Uhr fuhr ein 50-jähriger Fahrzeuglenker gemeinsam mit seiner 52-jährigen Gattin in Oberpullendorf auf der Wienerstraße von Stoob kommend in Richtung Ampelkreuzung. Als er verkehrsbedingt anhalten musste, weil ein vor ihm fahrendes Fahrzeug nach links abbog, kam es zum Verkehrsunfall, wobei eine hinter ihm fahrende 55-jährige Fahrzeuglenkerin den PKW des 50-Jährigen...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Wertschätzung und Dankbarkeit sind die schönsten Formen der Anerkennung.
2

Leserbrief aus Großwarasdorf
Ein herzliches "Dankeschön"

Elisabeth Linzer möchte sich beim Krankenhaus Oberpullendorf für die Betreuung bedanken:  Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses Oberpullendorf. Vor allem in der Herzstation, Station 4 und Station 3, für die fachliche sowie menschliche Anteilnahme. Auch an die täglichen Corona-Teststellen, meinen Dank. Sie haben meinen lieben Gatten Peter wochenlang begleitet und ihr Möglichstes getan. Sie haben mir Kraft gegeben diese schwere Zeit durchzustehen,...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
"Hier wird die Gesundheitsversorgung kaputt gespart. Offensichtlich will man das KH Oberpullendorf zu einer reinen „Betreuungseinrichtungen“ entwickeln", so LAbg. Patrik Fazekas.

Oberpullendorf
Polit-Zank ums Spital mitten in der Krise

Die ÖVP meint, dass das Krankenhaus Oberpullendorf kaputt gespart wird – die SPÖ spricht von einem Ablenkungsmanöver, die KRAGES von aus dem Zusammenhang gerissenen Zahlen  OBERPULLENDORF. "Das Krankenhaus Oberpullendorf ist laut dem Regionalen Strukturplan Gesundheit 2025 (RSG) der größte Verlierer", sagt LAbg. Patrik Fazekas, Volkspartei Burgenland. "Von den 63 burgenlandweit gestrichenen Betten im vollstationärem Bereich werden 30 Betten im Krankenhaus Oberpullendorf gestrichen und die...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Elf Bedienstete und vier Patienten haben sich infiziert, alle erforderlichen Maßnahmen wurden gesetzt und Contact Tracing läuft bereits.

Corona-Cluster
15 bestätigte Fälle im Krankenhaus Oberpullendorf

Im Krankenhaus Oberpullendorf wurden elf Bedienstete sowie vier Patienten positiv auf das Coronavirus getestet, informierte der „Koordinationsstab Coronavirus“ am Dienstag. Eine Station musste gesperrt werden.  OBERPULLENDORF. Ein Patient, der mit dem Coronavirus infiziert war, hat seine drei Zimmerkollegen angesteckt. Die vier positiv getesteten Patienten wurden sofort in der Isolierstation untergebracht. Die betroffene Station der "Allgemeinen Chirurgie" muss voraussichtlich bis 12. März...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Niki Berlakovich und Patrik Fazekas sprechen sich ausdrücklich gegen eine Schließung der Geburtenstation im Krankenhaus Oberpullendorf aus.

Krankenhaus Oberpullendorf
ÖVP startet Petition zum Erhalt der Geburtenstation

Die ÖVP hat sich gegen eine Schließung der Geburtenstation im Krankenhaus Oberpullendorf ausgesprochen. Nun startet die Volkspartei eine Petition.  BEZIRK. "Wir fordern die Burgenländische Landesregierung auf, die Beibehaltung einer vollwertigen Geburtenstation zu garantieren," so Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich im Gespräch mit den Bezirksblättern. Eine Petition wird an alle Gemeinden im Bezirk Oberpullendorf geschickt. Mit dem Ersuchen diese Unterstützungserklärung in der...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
"Wenn man sich entscheiden sollte, die Geburtshilfe zu verlegen, dann würde dies vollständig passieren", so Leo Szemeliker.

Krankenhaus Oberpullendorf
Geburtenstation könnte geschlossen werden

Die Geburtenstation im Krankenhaus Oberpullendorf könnte möglicherweise geschlossen werden. Und ja, es gibt laut KRAGES-Pressesprecher Leo Szemeliker Überlegungen, dieses Thema sei jedoch nicht akut. OBERPULLENDORF. Leo Szemeliker im Gespräch mit den Bezirksblättern: "Ja, es gibt bereits interne Gespräche über die Verlegung, heuer wird allerdings keine Entscheidung getroffen werden." Insgesamt sei die organisatorische Veränderung der Geburtshilfe aktuell nicht dringlich. Das Hauptthema der...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Personal der CoViD-Stationen, Intensivstationen und andere mit hohem Ansteckungsrisiko bekommt die Schutzimpfung in Phase eins.

Corona-Impfung
„Großimpftag“ in den burgenländischen Spitälern

Am Freitag, 15. Jänner 2021, war „Großimpftag“ in der fünf Krankenhäusern des Burgenlandes: Rund 1.120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhielten an diesem Tag die Schutzimpfung gegen CovID-19. BURGENLAND. Nach einer Pilotphase vor einer Woche, bei der bereits 130 Personen geimpft worden sind, haben in den Spitälern nunmehr 1.250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die erste Teilimpfung bekommen. In dieser ersten Phase waren vor allem jene dabei, die durch ihren Einsatzbereich einem höheren...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Der Fahrzeuglenker wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Er konnte nach der Erstversorgung im Krankenhaus Oberpullendorf in häusliche Pflege entlassen werden.

Gemeindegebiet Draßmarkt
Ein Verletzter bei Auffahrunfall

Durch einen Auffahrunfall mit einer Arbeitsmaschine wurde ein 23-jähriger Fahrzeuglenker leicht verletzt. DRAßMARKT. Ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf lenkte seine selbsfahrende Arbeitsmaschine auf der L233 von Draßmarkt kommend in Fahrrichtung Weingraben. Er wollte nach links auf einen Güterweg in Richtung Oberrabnitz einbiegen und musste dabei Verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende 23-jährige Fahrzeuglenker, ebenfalls aus dem Bezirk Oberpullendorf, dürfte dieses Manöver...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Die Besuchsmöglichkeiten bleiben für Angehörige auf wenige Ausnahmen beschränkt.

Nur wenige Ausnahmen
Keine Besuche mehr im Krankenhaus Oberpullendorf

In den burgenländischen Landeskrankenhäusern Güssing, Oberwart, Oberpullendorf und Kittsee sind die Besuchsmöglichkeiten seit gestern, Dienstag, auf ein Minimum reduziert. Grund sind die verschärften Sicherheitsbestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Das Besuchsverbot gilt vorerst bis 6. Dezember. OBERPULLENDORF. Laut der Krankenhausgesellschaft KRAGES sind Besuche im Krankenhaus grundsätzlich nicht mehr erlaubt. Es gibt nur wenige Ausnahmen: Besuche und Begleitung von Minderjährigen...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Auf der Bautafel erkennt man das Ausmaß der ersten Ausbaustufe.
2

Oberpullendorf
10 Millionen Euro für Krankenhaus-Zubauten

Bis zum Jahr 2023 bekommt das Krankenhaus Oberpullendorf mehrere Zubauten. Insgesamt werden 10 Millionen Euro investiert. OBERPULLENDORF. In einer ersten Bauetappe entsteht am südöstlichen Areal ein neuer Bauteil. In das zweistöckige Gebäude werden die Oberpullendorfer Einrichtungen des Psychosozialen Dienstes (PDS) und die Geschäftsführung der Pflegeservice Burgenland GmbH einziehen. Neues Ambulatorium für den Psychosozialen Dienst„Die Neubauten in Oberpullendorf stärken die Mitte des Landes –...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Christian Uchann
Aktuell sind im Burgenland noch 79 Personen an COVID-19 erkrankt.

Corona-Virus
230 Personen im Burgenland genesen

Aktuell sind im Burgenland noch 79 Personen an COVID-19 erkrankt und bereits 230 Personen wieder genesen. BURGENLAND. Laut dem amtlichen Dashboard des Gesundheitsministeriums sind im Burgenland aktuell 79 Personen an COVID-19 erkrankt, 230 Personen sind bereits genesen. Insgesamt wurden im Burgenland nach Angaben des Gesundheitsministeriums bisher 315 Personen positiv auf COVID-19 getestet (Stand 24. April, 18.30 Uhr). Insgesamt zehn Personen, darunter acht Burgenländer, ein Steirer und ein...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Ein Mann aus dem Bezirk Oberwart verstarb am 23. April nach COVID-19 Erkrankung im Krankenhaus Oberwart.
2

Corona-Virus
Wieder mehr Genesene im Burgenland, neunter Todesfall

Im Burgenland sind aktuell 81 Personen an COVID-19 erkrankt und 227 Personen genesen. Am 22. April gab es leider auch den neunten Todesfall im Zusammenhand mit dem Virus. BURGENLAND. Laut dem amtlichen Dashboard des Gesundheitsministeriums sind im Burgenland aktuell 82 Personen an COVID-19 erkrankt, 227 Personen sind bereits genesen. (Stand: 22. April, 17:30 Uhr). Insgesamt wurden im Burgenland nach Angaben des Gesundheitsministeriums bisher 313 Personen positiv auf COVID-19 getestet (Stand 23....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Das Land Burgenland muss einen weiteren Corona-Todesfall beklagen.

Corona-Virus
Burgenland beklagt den achten Todesfall

Ein 75-jähriger an COVID-19 erkrankter Mann ist im Krankenhaus Oberpullendorf verstorben. BURGENLAND. Das Land Burgenland beklagt den achten Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um einen 75-jährigen Mann aus dem Bezirk Mattersburg. Der Mann wurde im für die isolierte Behandlung von COVID-19-Patienten eingerichteten Bereich des Krankenhauses Oberpullendorf intensivmedizinisch betreut und ist heute verstorben.

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Im Burgenland gibt es aktuell insgesamt 259 bestätigte COVID-19-Fälle.

Corona-Lage im Burgenland
Insgesamt 120 Personen genesen, ein sechster Todesfall

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es im Burgenland insgesamt 259 bestätigte COVID-19-Fälle (Stand 11. April 2020, 18.00 Uhr). Das ist ein Anstieg von vier bestätigten Fällen innerhalb der vergangenen 24 Stunden. BURGENLAND. Leider gab es auch den mittlerweile sechsten Todesfall – eine an COVID-19 erkrankte Frau im 84. Lebensjahr verstarb im für COVID-19-Patienten eingerichteten isolierten Bereich des Krankenhauses Oberpullendorf. Die Zahl der genesenen Personen im Burgenland ist auf...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Gesamtzahl der positiv auf COVID-19 getesteten Personen im Burgenland: 254.

Corona-Lage im Burgenland
254 positiv auf COVID-19 Getestete, 119 Personen genesen

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es im Burgenland insgesamt 254 bestätigte COVID-19-Fälle (Stand 10. April 2020, 18.00 Uhr). Das ist ein Anstieg von acht bestätigten Fällen innerhalb der vergangenen 24 Stunden. BURGENLAND. Leider verstarb heute Vormittag eine an COVID-19 erkrankter Frau im 83. Lebensjahr im für COVID-19-Patienten eingerichteten isolierten Bereich des Krankenhauses Oberpullendorf – der fünfte Todesfall im Burgenland. Die Zahl der genesenen Personen im Burgenland ist...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Das Land Burgenland beklagt den fünften Corona-Todesfall.

Corona-Virus
Fünfter Todesfall im Burgenland

Eine 83-jährige an COVID-19 erkrankte Frau ist im Krankenhaus Oberpullendorf verstorben. BURGENLAND. Das Land Burgenland beklagt den fünften Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 83-jährige Frau aus der Steiermark (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld).  Die Frau wurde im für die isolierte Behandlung von COVID-19-Patienten eingerichteten Bereich des Krankenhauses Oberpullendorf intensivmedizinisch betreut und ist heute Vormittag verstorben. 246 Corona-ErkrankteNach...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Innerhalb der vergangenen 24 Stunden gab es lediglich zwei neue COVID-19-Fälle im Burgenland.

Corona-Virus
234 Fälle im Burgenland, bereits 67 Personen genesen

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es im Burgenland insgesamt 234 bestätigte COVID-19-Fälle (Stand 7. April 2020, 18.00 Uhr). Das ist ein Anstieg von zwei bestätigten Fällen innerhalb der vergangenen 24 Stunden. BURGENLAND. Erfreulich ist, dass gleichzeitig auch die Zahl der genesenen Personen im Burgenland weiterhin steigt: 67 der positiv auf COVID-19 Getesteten sind wieder genesen – das sind um sieben mehr als gestern, teilt der Koordinationsstab Coronavirus mit. Die insgesamt 234...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Mit Stand 6. April, 19 Uhr, gibt es im Burgenland 232 Erkrankungen.

Corona-Virus im Burgenland
Nur noch vier bestätigte Fälle innerhalb von 24 Stunden

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es im Burgenland insgesamt 232 bestätigte COVID-19-Fälle (Stand 06. April 2020, 19.00 Uhr). Das ist ein Anstieg von 4 bestätigten Fällen innerhalb der vergangenen 24 Stunden. BURGENLAND. Erfreulich ist, dass gleichzeitig auch die Zahl der genesenen Personen im Burgenland weiterhin steigt: 60 der positiv auf COVID-19 Getesteten sind wieder genesen – das sind um 13 mehr als gestern, teilt der Koordinationsstab Coronavirus mit. Die insgesamt 232...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Mit Stand Sonntag, 18 Uhr, gibt es im Burgenland 228 bestätigte COVID-19-Fälle.

Corona-Virus
Zahl der Genesenen im Burgenland steigt weiter

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es im Burgenland insgesamt 228 bestätigte COVID-19-Fälle (Stand 05. April 2020, 18.00 Uhr). Damit ist die Zahl der bestätigten Fälle innerhalb der vergangenen 24 Stunden um 4 gestiegen. Erfreulich ist, dass gleichzeitig auch die Zahl der genesenen Personen im Burgenland weiterhin steigt. BURGENLAND. 47 der positiv auf COVID-19 Getesteten sind wieder genesen – das sind um 3 mehr als gestern, teilt der Koordinationsstab Coronavirus mit. Die insgesamt...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Im Burgenland gibt es aktuell 224 Corona-Erkrankte.

Corona-Virus
44 Personen im Burgenland genesen

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es derzeit im Burgenland 224 Personen, die an COVID-19 erkrankt sind,  44 sind genesen. BURGENLAND. Die insgesamt 224 bestätigten Fälle je Bezirk: Neusiedl: 49 Eisenstadt-Umgebung: 17 Eisenstadt: 12 Rust: 0 Mattersburg: 31 Oberpullendorf: 16 Oberwart: 73 Güssing: 18 Jennersdorf: 8 850 Personen unter QuarantäneLaut Koordinationsstab stehen derzeit im Burgenland 850 Personen unter behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne. 11 Erkrankte befinden...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Derzeit gibt es im Burgenland 207 Personen, die an COVID-19 erkrankt sind.

Corona-Virus
Bereits 42 Personen im Burgenland genesen

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es derzeit im Burgenland 207 Personen, die an COVID-19 erkrankt sind (Stand 03. April 2020, 18.30 Uhr). Die erfreuliche Nachricht: Insgesamt 42 Personen sind genesen, das sind 13 mehr als am Vortag. BURGENLAND. Die meisten Corona-Infizierten gibt es in den Bezirken Oberwart und Neusiedl am See. Die insgesamt 207 bestätigten Fälle je Bezirk: Neusiedl: 46 Eisenstadt-Umgebung: 14 Eisenstadt: 12 Rust: 0 Mattersburg: 30 Oberpullendorf: 16 Oberwart: 69...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.