Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Johann Schitter, der Obmann der Bezirksbauernkammer im Lungau.
Video

Witz der Woche
Des Bauers Problem: der Misthaufen

VIDEO ::: Den Witz der Wochen – diesmal aus dem landwirtschaftlichen Bereich – erzählt dir, an diesem Montagmorgen Johann Schitter aus dem Salzburger Lungau, bei uns im Bezirksblätter-Online-TV. TAMSWEG. Johann Schitter ist Landwirt und Obmann der Bezirksbauernkammer (BBK) Tamsweg im Salzburger Lungau. Er zeigt sich heute von seiner humorvollen Seiten und gibt einen Witz zum Besten, der – wie sollte es anders sein – dem bäuerlichen Leben entspringt und vielleicht am einen oder anderen...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

Kommentar
Auf die Menschen hat alles Auswirkungen

Was hat der Salat auf dem Teller mit dem Klima zu tun? Viel. Denn alles ist miteinander verbunden. Und wenn man Dinge zusammenhängend begreift, erschließt sich das Wissen um die eigene Handlungsmacht. Der Konsument als solcher entscheidet, wie er das Klima mitgestaltet. Ein eingeflogener Salat aus Neuseeland hat eben eine weitaus höhere CO₂-Bilanz als der vom Bauern um die Ecke. Und die gibt es tatsächlich auch noch in der Stadt, die Bauern. Oftmals werden sie nur nicht mehr so wahrgenommen....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

Kommentar
UMFRAGE - Lebensmittel sind ein kostbares Gut

Die Gute Nachricht des Tages: es ist genügend Butte für alle da. Lebensmittel sind ein kostbares Gut. Verschwenden wir sie also nicht. Ein jeder kann durch vernünftigen Umgang mit Lebensmitteln haushalten. Man muss den Salat nicht wegwerfen, wenn das Außenblatt welk ist. Es gibt genügend Lebensmittel im Land und dennoch kam es letzte Woche zu vermehrten Hamstereinkäufen. Die Sorge, es könnte keine Butter mehr geben, ist unbegründet. Schließlich stehen am Feld noch die Kühe. Die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Beim Bau des Salzburger Freilichtmuseum wurde bereits vor Jahren auf Holz gesetzt. Immer mehr Landwirte und Gewerbetreibende setzen auf den Naturstoff.

Immobilien
Landwirte bevorzugen vermehrt den Naturstoff Holz beim Bau

Immer mehr Landwirte und Gewerbetreibende in Salzburg setzen laut der Salzburger Landesinnung für Holzbau beim Bau ihrer Nutzbauten wieder vermehrt auf Holz. Der nachhaltige Baustoff punktet durch Vielseitigkeit, Robustheit und Regionalität. SALZBURG. Mehr als die Hälfte der in den letzten Jahren in Salzburg errichteten landwirtschaftlichen Nutzbauten sind aus Holz. Gelungene Beispiele finden sich allerorts – sowohl aus vergangenen Tagen wie im Freilichtmuseum Großgmain – wie auch ganz...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Stießen gemeinsam auf den Bauernherbst an: vorne; Porenta, LH Haslauer, Bimminger, Hölzl, Pointner; hinten: Trinker, Kinz, Leeb.

Tradition und Brauchtum
Mit dem Bauernherbst hinein in den Wald

Der diesjährige Bauernherbst steht mit "Von Wurzeln und Wipfeln" ganz im Zeichen des Waldes. SALZBURG (sm). "Der Sommer neigt sich, der Herbst steht vor der Tür", sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der sich als Fan des Bauernherbstes outet. Er betont die Wichtigkeit für Salzburg und ergänzt: "Der Bauernstand ist eine hochmoderne Berufsgruppe, die nie ihre Wurzeln verloren hat." Wald im Fokus des Bauernherbstes 2019 Mit dem diesjährigen Thema "Von Wurzeln und Wipfeln" steht der Wald...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Der Klimawandel mit Hitzeperioden macht auch Landwirten zu schaffen.
3 2

Klimakrise und Landwirtschaft
Aussterben der Arten schreitet massiv voran

Neueste Untersuchungen zeigen, dass die Artenvielfalt schneller schwindet als bisher angenommen. SALZBURG (sm). „Unsere Studie zeigt für die kommenden 30 Jahre, dass die Folgen der Ausbreitung landwirtschaftlicher Fläche gravierend sind, weil die natürlichen Lebensräume unmittelbar zerstört werden“, so Christian Habel (Universität Salzburg). Er arbeitet mit anderen Wissenschaftlern in einem internationalen Forschungsteam, das Prognosen für 33 artenreiche und bedrohte Gebiete weltweit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Landesrat Josef Schwaiger, Stadträtin Martina Berthold und Naturschutzbund-Obmann Winfrid Herbst (links) am Makartsteg.
1 2 12

Täglicher Bodenverlust
Flächenverbrauch kann zur Hungersnot führen

Mit immer mehr versiegelten Flächen schwindet die wichtigste Ressource zur Produktion von Lebensmitteln. SALZBURG (sm). Immer mehr Boden wird durch Baumaßnahmen versiegelt. Damit verlieren nicht nur die Tiere ihren Lebensraum, die Auswirkungen betreffen vor allem die Menschen, denn mit dem Boden schwindet die wichtigste Ressource zur Produktion der Nahrung. Täglich werden 1,5 Hektar Fläche verbaut Vom Makartsteg bis zur Staatsbrücke: Das entspricht 15.000 Quadratmetern, rund 1,5 Hektar...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Viele Landwirte in Bayern legen Blühstreifen an, die nicht oder erst sehr spät gemäht werden.
3

Berchtesgadener Bergbauernmilch
Molkerei setzt auf Nachhaltigkeit

Berchtesgadener Bergbauernmilch gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis. BAYERN (sm). Wer in der bayerischen Hauptstadt München bei Rischart einen Cappuccino to go bestellt, staunt nicht schlecht, wenn man am Becher liest, die Milch komme aus dem Berchtesgadener Land. Und auch McDonalds bietet die Milch in seinem Happy Meal an. Molkerei Berchtesgadener Land verbietet Glyphosat Die Molkerei Berchtesgadener Land hat letztes Jahr besonderes Aufsehen erregt, als sie als erste Molkerei ein...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Duftende Brotlaibe, eine Kräuterspirale und im Hintergrund Hund Rexi: Carmen Glück liebt das Leben auf dem Bauernhof.
1 2

Freude am Bauernhof
Am Stadtbauernhof Stoibergut in Maxglan lädt Carmen Glück zu Backkursen

In Maxglan führt die Stadtbäuerin Carmen Glück gemeinsam mit ihrer Familie das "Stoibergut". SALZBURG. Auf dem Weg zu Carmen Glück wird man nicht nur von Hund Rexi, sondern auch von Kühen, Kälbern, Hasen, Ponys und Katzen "begrüßt". Sie alle leben auf dem Stadtbauernhof "Stoibergut" mitten in Maxglan, der von der Familie Glück mit viel Leidenschaft und Liebe geführt wird. Lust an der Regionalität und der Natur "Für mich ist das hier eine grüne Oase und dennoch in sehr zentraler Lage....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Nahmen einen kräftigen Schluck: Stefan Perner (Reine Lungau Förderverein), Christian Leeb (GF SalzburgMilch), Markus Schaflechner (Biosphärenparkmanagement).
2

Regionalitätspreisträger 2018
Milch im Einklang mit Tier, Natur und Mensch

Dass ökologische Kreislaufwirtschaft funktioniert, beweist die "SalzburgMilch" mit der "Reinen Lungau". Das Projekt hat den Regionalitätspreis 2018, den die Bezirksblätter Salzburg vergaben, in der Kategorie "Land- & Forstwirtschaft" gewonnen. SALZBURG (pjw). Ende September 2017 setzte die „SalzburgMilch“ mit dem Markteintritt ihres Leuchtturmproduktes „Reine Lungau Milch aus dem Biosphärenpark" einen vermutlich europaweit revolutionären Maßstab im Bereich der Milchwirtschaft. Der...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Franz Erbschwendtner (Landjugend St. Georgen bei Salzburg), Matthias Huber (Landjugend Michaelbeuern) und Stationsbetreuer Markus Aigner (Bezirksobmann der Landjugend Bezirk Flachgau) bei einer der Wissensstationen.
4

Salzburg feiert Erfolge bei der Agrar- und Genussolympiade

Am letzten Juliwochenende fand der Bundesentscheid Agrar- & Genussolympiade in Pinkafeld, Burgenland statt. Das Team Franz Erbschwendtner und Matthias Huber erreichte den hart erkämpften 5. Platz. Pinkafeld. Zum vielfältigen Landjugendprogramm zählt auch die Kür der besten jungen Landwirtschafts- und Genussexperten Österreichs. Insgesamt traten 16 Agrarteams und 16 Genussteams zum diesjährigen Bundesentscheid Agrar- und Genussolympiade an. Gestartet wird in Zweierteams. Jedes Jahr ist ein...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Landjugend Salzburg
Anna Radauer vom LFI mit frischem Gemüse.
2

Seminarbäuerinnen als Botschafter bäuerlicher Produkte

Wie man aus heimischen Produkten köstliche Mahlzeiten zaubert, zeigen die Seminarbäuerinnen. SALZBURG (lg). Sie sind so etwas wie die Botschafterinnen von bäuerlichen Produkten und zaubern mit heimischen und saisonalen Produkten schmackhafte Köstlichkeiten auf den Tisch: Die Rede ist von den Salzburger Seminarbäuerinnen, die mit ihren Erzeugnissen auch beim Konsumenten die Lust am Selbermachen wecken wollen. Gemüse selbst verarbeiten "Es schmeckt einfach noch einmal so gut, wenn man weiß,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Der Landwirt auf seinen Traktor, mit dem er das Feld bestellt.

Was verdienen Landwirte?

Zwei Drittel des Einkommens bestehen aus Förderungen SALZBURG (sm). Wir brauchen unsere Bauern, die unsere Wälder, Wiesen und Äcker pflegen und hochwertige Lebensmittel herstellen, doch der globale Preiskampf wirkt sich auf das Einkommen der Landwirte aus. Zwei Drittel des landwirtschaftlichen Einkommens der Landwirte bestehen aus staatlichen Förderungen. Um die Förderungen zu bekommen sind konkrete Maßnahmen mit Zielen erforderlich, etwa dem Umwelt- oder Tierschutz. Wenn ein Bauer auf einem...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Wolfsbeauftragter des Landes Salzburg, Hubert Stock, mit seinen Schafen in Werfen Tenneck.
1

"Wolf wird Millionenbeträge kosten"

Hubert Stock, Wolfsbeauftragter aus Werfen, sieht finanzielle und zeitliche Probleme für Salzburgs Bauern. "Wenn die Gesellschaft will, dass der Wolf kommt, dann wird uns das was kosten. Die Bauern können das sicher nicht allein bewältigen. Ich spreche hier von Millionenbeträgen. Die Frage, wollen wir den Wolf bei uns, oder nicht, stellt sich nicht mehr. Er ist da. Wir werden die Italiener, Schweizer, Slowenen und so weiter nicht zwingen können, ihre Rudel auszurotten. Darauf müssen wir uns...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
33 TeilnehmerInnen aus allen Bundesländern Österreichs waren beim Bundesagrarkreis mit dabei.
1 1 3

Bundesagrarkreis - Der Landwirt im Konflikt zwischen Handel, Gesetz und Konsument

Im Rahmen der Woche der Salzburger Landwirtschaft fand am 4. Mai 2018 der zweite Bundesagrarkreis der Landjugend Österreich im heurigen Jahr statt. Thema war „Der Landwirt im Konflikt zwischen Handel, Gesetz und Konsument“. Eine Betriebsbesichtigung der SalzburgMilch GmbH stand ebenso auf dem Programm wie Diskussionen über zukünftige Herausforderungen von Rinderhaltern. Salzburg. Über 30 junge Landjugendmitglieder aus allen Bundesländern Österreichs machten sich auf den Weg zur SalzburgMilch...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Landjugend Salzburg
Vielerorts werden die Kühe auf die Alm geschickt
4

Salzburger Bauern sorgen für Tierwohl

SALZBURG (sm). Salzburger Landwirte sichern Tierwohl und Ernährung. Regionales Einkaufen und verantwortungsbewusster Konsum fördert die nachhaltige Landwirtschaft. "Wo kommt das Fleisch auf meinen Teller her? Hat das Tier bei der Schlachtung leiden müssen?", solche Fragen stellen sich immer mehr Salzburger. Die Schlachtbedingungen von Kälber, die außerhalb der EU transportiert wurden, sind oftmals katastrophal. Der Verbraucher kann aktiv gegensteuern. Um die Ecke denken und vor Ort einkaufen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Glyphosat wird in stadtischen Gärten eingesetzt
2

Grüne setzen weitreichendes Glyphosat-Verbot im Landtag durch

Dringlichkeitsantrag im Landtag SALZBURG (lin). Die Grünen haben im Salzburger Landtag erreicht, dass das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in vielen Berichen nicht mehr eingesetzt werden darf. Mit einem Dringlichkeitsantrag haben sie die übrigen Parteien überzeugt: Der Landtag hat einstimmig beschlossen, Glyphosat in sensiblen Bereichen wie Sport- und Spielplätzen, Parks, in der Nähe von Schulen, Kindergärten und Gesundheitseinrichtungen, sowie in Natur- und Wasserschutzgebieten und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Wird massenhaft auf die Felder gespritz: Glyphosat.
1

Glyphosat: Nicht nur die Bürgerliste wehrt sich gegen das Gift

Nach der höchst umstrittenen Entscheidung der EU-Staaten für dieses Unkrautvertilungsmittel regt sich Widerstand an mehreren Fronten SALZBURG (lin). Bürgerlisten-Mandatar Berhard Carl war der erste. In einer Aussendung sprach er von einer "krassen Fehlentscheidung" der EU-Staaten. "Es ist absolut unverantwortlich. Durch die weitere Zulassung von Glyphosat wird die Gesundheit der Menschen leichtfertig aufs Spiel gesetzt. Das sollten wir in Salzburg nicht zulassen“, stellte Carl fest und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
LKS-Präsident Franz Eßl, Salzburger Agrarmarketing-Leiter Gerald Reisecker und Agrarlandesrat Sepp Schwaiger beim "Markttag der frischen Ideen" im Heffterhof.
3

Vom Stall ins Social Web – Innovation am Bauernhof

VIDEO – Das Salzburger Agrarmarketing lud zum "Markttag der frischen Ideen" in den Heffterhof Rund 300 Schüler der landwirtschaftlichen Fachschulen sowie der HBLA Ursprung informierten sich am Freitag beim ersten "Markttag der frischen Ideen" im Heffterhof über innovative Konzepte in der Landwirtschaft. 17 Referenten – davon rund die Hälfte selbst Landwirte – erzählten der kommenden Generation von Landwirten, wie sie ihren eigenen Weg gefunden haben, welche Chancen das Social Web, Blogs oder...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Ein Fest für Bauern und Funktionäre
2

Flachgauer Bauern im Mittelpunkt der Kulinarik-Messe

„FLACHGAU (lin). "Salzburg schmeckt"“ hieß es auf der heurigen Kulinarik-Messe im Messezentrum Salzburg. Die gesamte Halle 1 stand nämlich im Zeichen der Salzburger Landwirtschaft. Dabei konnten sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher durch heimische Schmankerl kosten, ihre bäuerlichen Direktvermarkter persönlich kennenlernen oder mit Salzburger Lebensmittelherstellern wie Woerle aus Henndorf, Salzburger Land-Ei oder Salzburg Milch über die Vorteile des regionalen Genusses...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Salzburger Teilnehmerin und Europameisterin Elisabeth Schilcher (Köstendorf) beim Wettbewerb
8

Vierfach Gold für Österreich bei der Europameisterschaft im Handmähen 2017

Vom 18. bis 20. August 2017 fand in Ingenbohl/Brunnen, Schweiz, die Europameisterschaft im Sensenmähen statt. 90 AthletInnnen aus den Ländern Slowenien, Baskenland, Tschechien, England, Slowakei, Deutschland, Südtirol, Österreich und Schweiz kämpften an diesem Wochenende um den begehrten EM-Titel im Handmähen. Elisabeth Schilcher von der Landjugend Köstendorf gelang dabei die Sensation und kürte sich zur Europameisterin 2017. Ingebohl/Brunnen. Schnelligkeit, Technik und Sauberkeit der Mahd...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Landjugend Salzburg
Steak away statt take away: Stefan Auernig vor seinem Fleischautomaten beim Geschäft in Hallwang bei Salzburg
1 1 5

Bauernhof goes Online – Direktvermarkter auf neuen Wegen

Frisches Fleisch im Internet kaufen? Dass das funktioniert, beweist ein Salzburger Metzger. Kräutersirup, Hydrolate aus destillierten Pflanzen oder ihr Heublumenbad – das sind einige der Produkte, die Christine Schnaitmann aus Krispl online über die eigene Homepage des Bauernhofes verkauft. "Das lohnt sich", zieht die Bio-Bäuerin vom Wallmanhof Bilanz. Damit könne sie ihre aus der Sicht vieler Kunden entlegene Lage wettmachen. "Wegen einer Kleinigkeit wie einem Löwenzahn- oder Maiwipferlsirup...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
6

Einladung zum Agrarpolitischem Seminar

Am Samstag, den 25. März 2017 findet ab 09.00 Uhr in der HBLA Ursprung das Agrarpolitische Seminar statt. Der Landwirtschaftskongress bietet agrarisch interessierten Jugendlichen und HofübernehmerInnen die Möglichkeit sich mit Alterskollegen auszutauschen, zu vernetzen und neue Inputs aus Expertenhand zu erfahren. Neben dem Auftakt von Agrarlandesrat Josef Schwaiger zum Jahresthema der Landjugend und aktuelles aus der Salzburger Landwirtschaft erwartet die TeilnehmerInnen Inputs und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Landjugend Salzburg
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.