Palliativpflege

Beiträge zum Thema Palliativpflege

Das Team des Pflegeheimes in der Wildschönau freut sich (v.l.): Karin Weißbacher (Pflegedienstleitung), Heimleiter Otto Astl die beiden Palliativ-Beauftragten Cornelia Margreiter und Anna Kerer, Anna Oberwalder (Psychosozialer Bereich), Georg Unterberger (Küchenchef), Sonja Gastl (Wäsche/Reinigung) und Manuela Moser (Aromapraktikerin). (Die Personen wurden vor Aufnahme des Fotos alle negativ auf das Coronavirus getestet.)
6

Pflegeheim
Wildschönau setzt auf Hospizkultur und Palliative Care

Wie sich die Lebens- und Sterbekultur im Wohn- und Pflegeheim Wildschönau durch ein besonderes Projekt veränderte.  WILDSCHÖNAU (bfl). Im Wohn- und Pflegeheim Wildschönau hat man einen ganz besonderen, zweijährigen Fortbildungsprozess hinter sich. Im Rahmen des Projektes „Hospizkultur und Palliative Care“ absolvierten Mitarbeiter aus verschiedensten Bereichen einen Lehrgang. In Tirol gibt es nur sechs Heime, die dieses Projekt abgeschlossen haben, zwei weitere starten mit dem heurigen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
In Kärnten gibt es wenig öffentliche Gelder für Hospizarbeit. Außerdem fehlen stationäre Tageshospize bzw. Hospizbetten und Hospizstationen in Pflegeheimen.
1

Welt-Hospiz-Tag
Kärnten muss bei Hospizarbeit besser werden

In Kärnten gibt es wenig öffentliche Gelder für Hospizarbeit. Außerdem fehlen stationäre Tageshospize bzw. Hospizbetten und Hospizstationen in Pflegeheimen. KÄRNTEN. Der 10. Oktober ist nicht nur ein wichtiger Tag für Kärnten, es ist auch der Welt-Hospiz-Tag. In Kärnten gibt es den Landesverband von Hospiz- und Palliativeinrichtungen (KLvHP). Hier bringen sich Trägerorganisationen wie Caritas, Diakonie oder Rotes Kreuz ein, um die vom Dachverband Hospiz Österreich vorgegebenen Standards in...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Teammitglieder Mobiles Palliativteam Südsteiermark (Stand: Mai 2018)
2

Regionale Palliativmedizinsche Versorgung
Mobiles Palliativteam Südsteiermark

vom „Tabu-Thema“ zum „Hilfe-Annehmen" Blickt man in die Vergangenheit, so wurden Begriffe, wie Palliativ (lat. pallium: „der Mantel“) oder Hospiz („die Herberge“) von der Gesellschaft häufig bewusst im Sprachgebrauch gemieden, oder auch schlichtweg gar nicht gekannt. In jüngster Zeit rücken diese Begriffe aber immer mehr in den Fokus, wenn es um die Pflege und die Betreuung von schwerkranken und sterbenden Menschen geht. Palliativ Care (care = englisch: „Pflege“) und Hospiz bilden eine Einheit...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Carina Eggenreich
Ein Stunde pro Woche ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein, doch auch dieser kann viel bewirken.
4

Regionalitätspreis 2019
Familien zur Seite stehen

Das mobile Kinderpalliativ- und Hospizteam Papageno Innergebirg wurde für sein Engagement bei der Unterstützung von Familien mit lebensbedrohlich oder lebenslimitierend erkrankten Kinder ausgezeichnet. Im Kavalierhaus in Salzburg Klessheim erhielten sie den Regionalitätspreis 2019 in der Kategorie "Gesundheit und Lebensqualität". PONGAU, LUNGAU, PINZGAU. "In dem Jahr bevor wir eröffnet haben, war ein Fall bei dem wir uns im Nachhinein gedacht haben, hätten wir doch nur ein Jahr früher im Pongau...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Brigitte Staffner und Wilfried Kollreider.

„Menschenwürdig leben bis zuletzt“ - AK Seminar zur Palliativpflege

Die Bedeutung der Palliativpflege, aber auch die persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer sowie komplementäre Pflegemethoden waren Schwerpunkte bei der AK-Fortbildungsveranstaltung in Lienz. LIENZ (red). Die Begleitung eines Sterbenden gehört zu den anspruchsvollsten und am meisten belastenden, aber zugleich zu den besonderen Erfahrungen in der Pflege. Wie Pflegende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg angemessen unterstützen, deren Beschwerden lindern und den...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Die Vertreter der Volkshilfe-Seniorenzentren freuten sich über den Erhalt des Hospiz- und Palliativpflege- Gütesiegels.

Pflege
Gütesiegel für das Seniorenzentrum Bairisch Kölldorf

Drei Volkshilfe-Seniorenzentren, nämlich jene in Landl, Liezen und Bairisch Kölldorf, haben nun das Hospiz- und Palliativpflege-Gütesiegel erhalten. Somit führen mittlerweile sechs Pflegeheime der Volkshilfe jenes Siegel. Die Anforderungen sind vielschichtig bzw. durchlaufen die Pflegeeinrichtungen einen eineinhalbjährigen Qualifizierungsprozess. So ist beispielsweise die Schulung von mindestens 80 Prozent des Personals durch Experten nötig. "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, vor...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Dr. Ljiljana Durovic, Leiterin PKD am LK Wr. Neustadt; DGKP Astrid Soffried, MSc, PKD; Abgeordneter zum NÖ Landtag Franz Dinhobl; die Kollegiale Führung des LK Wr. Neustadt: Dipl. KH-BW Christa Grosz, MBA, MBA, Pflegedirektorin; Mag. Andreas Gamlich, Kaufmännischer Direktor; Dr. Peter Gläser, MBA, Ärztlicher Direktor.

Palliativtag
Zehn Jahre Palliative Care im Landesklinikum Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT. Das Team des Palliativkonsiliardienstes (PKD) hat zu seinem 10- jährigen Bestehen zum Palliativtag unter dem Motto „Palliative Care: Mythos und Wahrheit“ ins Bildungshaus St. Bernhard geladen. Nach der feierlichen Eröffnung und Begrüßung durch den Abgeordneten zum NÖ Landtag Franz Dinhobl, der in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner festliche Worte zum Jubiläum des Palliativkonsiliardienstes gefunden hat, startete der Tag mit einer Interviewrunde des PKD-Teams....

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Quereinsteiger als Pflegekraft: Andreas Stöckl
2

Pflegekraft: Sicherer und flexibler Job

Die Gesellschaft wird immer älter, die Nachfrage nach Pflegekräften damit immer größer. meinbezirk.at hat mit Andreas Stöckl über seinen Job als Hauskrankenpfleger gesprochen. ÖSTERREICH. Wenn er Dienst hat, geht Andreas Stöckl von Haus zu Haus. Auf seiner To-do-Liste steht unter anderem: "Alltagsgespräch, Blutdruck messen, Medikamentenverabreichung, Haut- und Körperpflege, Anziehen, Lüften, Abfall entsorgen." Quereinsteiger willkommen Stöckl ist seit knapp einem Jahr Pflegeassistent und als...

  • Linda Osusky
Renate Kreuzer und die Mitarbeiterinnen des SeneCura Sozialzentrums in St. Veit
1

SeneCura - Weiterbildung im Bereich der Palliativpflege

Die Psychologin Renate Kreuzer teilte zum bereits fünften Mal seit November ihr Wissen und ihre Erfahrungen zum Thema Palliativpflege. GLANDORF. Im SeneCura-Pflegezentrum in Glandorf, St. Veit fand kürzlich ein Seminar zur Palliativpflege statt, zu dem alle Pflegemitarbeiter der SeneCura-Häuser Kärntens eingeladen waren. Die renommierte Psychologin Renate Kreutzer führte durch den Tag und teilte ihr Wissen und ihre Erfahrungen. "Ein Mensch ist immer ganzheitlich mit allen seinen seelischen und...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Lebensqualität bis zuletzt - Ausbau der Palliativpflege in Tirol

Lebensqualität bis zuletzt - Ausbau der Palliativpflege

Für immer mehr TirolerInnen ist das Pflegeheim ihr letztes Zuhause. - Palliativpflege startet im Frühjahr 2016 an fünf Tiroler Heimen. Das Lebensende im Heim verzeichnet eine stark steigende Tendenz: Zum einen leben deutlich älter werdende Menschen im Pflegeheim, zum anderen werden die „krisenhaften“ Überweisungen von sterbenden Menschen ins Krankenhaus seltener. Verstarben 1998 noch 781 Menschen in Heimen, so wurden 2014 bereits 1.205 verzeichnet. „Das ist fast ein Viertel aller Sterbefälle“,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Vor zehn Jahren gründete Sabine Grünberger (re.) die mobile Kinderkrankenpflege. Heute sind 15 Mitarbeiter beschäftigt

10 Jahre für Kärntner Eltern und Kinder

Die mobile Kinderkrankenpflege feiert in Kärnten Jubiläum. Und will wachsen. KÄRNTEN. Fünf Jahre verbrachte die Pflege-Expertin Sabine Grünberger in München. "Dort war es selbstverständlich, dass kranke Kinder nach Hause entlassen werden und dort gepflegt werden", denkt sie zurück. Die positiven Auswirkungen: Kinder sind bei ihren Eltern und haben - dank Unterstützung von Pfleger - auch Zeit für sich. Nach ihrer Heimkehr entschied sie sich, das Konzept auch in Kärnten umzusetzen. "Bei uns hat...

  • Kärnten
  • Gerd Leitner

TELEIOS 2013: Großer Preis der Österreichischen Altenpflege durch Sozialminister Hundstorfer vergeben

Am 21.3.2013 wurde in Wien der TELEIOS 2013, Preis für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der österreichischen Altenpflege durch Sozialminister Rudolf Hundstorfer vergeben. KIRCHDORF. Am 21.3.2013 wurde in Wien der "Teleios 2013", Preis für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der österreichischen Altenpflege durch Sozialminister Rudolf Hundstorfer vergeben. Der Preis wird von Lebenswelt Heim, dem Bundesverband der Alten- und Pflegeheime Österreichs ausgeschrieben und zeichnet...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.