Raser

Beiträge zum Thema Raser

Gegen Raser in der Peter-Jordan-Straße: Anrainerin Céline Garaudy fordert mehr Geschwindigkeitskontrollen in ihrem Grätzel.
2 1

Peter-Jordan-Straße
Zu viele Raser düsen durchs Grätzel

Anrainerin Céline Garaudy fordert mehr Geschwindigkeitskontrollen in der Peter-Jordan-Straße. WÄHRING/DÖBLING. In den vergangenen Wochen erreichten die bz immer wieder Leserbriefe, dass in der Peter-Jordan-Straße die vorgegebene Geschwindigkeit von 50 km/h nicht eingehalten wird. In diesem Grätzel gibt es neben zahlreichen schicken Wohnhäusern auch die Universität für Bodenkultur (kurz Boku) und einen dazugehörigen Kindergarten. "Ich habe schon einige Auseinandersetzungen zwischen rasenden...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Mit extrem überhöhter Geschwindigkeit wurde jetzt ein Lenker in Wien gestoppt.
1

214 km/h im Stadtgebiet
Autolenker rast durch Wien

Streifenbeamte der Landesverkehrsabteilung Wien bemerkten gestern Abend auf der A23 einen PKW mit offensichtlichen technischen Veränderungen. BRIGITTENAU/LEOPOLDSTADT. Die Beamten versuchten eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle, der österreichische Lenker  des Autos widersetzte sich aber der Anhaltung und flüchtete über eine Autobahnausfahrt auf den Handelskai. Dort bog er in die Wehlistraße ein und flüchtete in Richtung stadtauswärts. Dabei gab der 29-Jährige mit seinem hochmotorisierten Auto...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Ernst Georg Berger
Der Lastwagen fährt gegen die Einbahn durch die Wohnstraße. Laut Frau Renate kein Einzelfall.
2

Meidlinger Anrainer fordern Verkehrsberuhigung
Mandlgasse als Raser-Hotspot

Trotz Wohnstraße fahren viele Fahrzeuge durch die Mandlgasse. Die Bewohner wollen nun einen Stopp für die Raser. MEIDLING. In der Mandlgasse wurde in jüngster Zeit einiges renoviert und neu gebaut. "Trotzdem ist das einzig Schöne in unserer Straße der kleine Vorgarten bei der Reschgasse", so eine Anrainerin, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. "Dabei könnte es hier schön sein", so die Meidlingerin. Die Mandlgasse ist als Wohnstraße ausgeschildert. Das heißt, hier dürfen nur...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Der Bereich zwischen Hütteldorfer Straße und Linzer Straße sowie Reinlgasse und Johnstraße ist eine 30er-Zone. Sie ist im Inneren nicht zu erkennen.
1 3

Gefahr durch Raser
Die 30er-Zone, die niemand erkennt

Raser willkommen? Vom 14. in den 15. Bezirk erstreckt sich eine 30er-Zone, die kaum erkennbar ist. PENZING/RUDOLFSHEIM. Schaut man von der Reinlgasse aus die Märzstraße entlang, dann sieht man so weit das Auge reicht eine Straße. Die Märzstraße erstreckt sich geradeaus bis zur Johnstraße: kein Hindernis, keine Kurve, keine Ampel. Auch von der Hütteldorfer Straße bis zur Linzer Straße blickt man geradeaus von einem Ende zum anderen.  Der Bereich zwischen der Johnstraße und der Reinlgasse sowie...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Die Leithastraße ist seit Kurzem ab der Winarskystraße in Richtung Stromstraße eine Einbahn – Fahrradfahrer ausgenommen.
2 2

Leserbriefe zur neuen Einbahn
Brigittenauer fordern weniger Verkehr im Wohngebiet

Nach dem Artikel über die neue Einbahn in der Leithastraße (direkt hier nachzulesen) gehen bei den Brigittenauern die Wogen hoch. BRIGITTENAU. Über viel Verkehr und zu schnelles Fahren ärgern sich die Anrainer im Wohngebiet Leithastraße–Winarskystraße–Universumstraße seit Jahren. Eine neue Einbahn in der Leithastraße soll nun die ersehnte Verkehrsberuhigung bringen. Dazu trafen viele Leserbriefe in der bz-Redaktion ein. Leserbriefe zur neun EinbahnDie 30er-Beschränkung gibt es schon seit vielen...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Wiens Polizisten im Einsatz gegen Verkehrs-Rowdies

Zahlreiche Anzeigen bei Roadrunner-Planquadrat
Polizeichef stoppt Raser

Unter der Leitung von Brigadier Michael TAKACS (Leiter der LVA Wien) führten Beamte der Landesverkehrsabteilungen Wien, Niederösterreich und Burgenland einen koordinierten Roadrunner-Schwerpunkt durch, an dem insgesamt 16 Zivilfahrzeuge der Polizei sowie Beamte der Landesprüfanstalt (MA 46) beteiligt waren. WIEN. Der Polizei ist bei diesem Schwerpunkt ein wichtiges Signal im Kampf gegen Roadrunner gelungen und es konnten mehrere Verkehrs-Rowdys sowie alkoholisierte oder durch Suchtmittel...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Laster und Autos rasen über die Wienerbergstraße. Der direkte Weg zum Supermarkt ist unmöglich, so Anainerin Christel Berger.
3 1

Wienerbergstraße
Weitere Ampel gefordert

Einen halben Kilometer Umweg, um zum Supermarkt zu kommen und rasende Autos. Zu viel für ältere Menschen, so Anrainerin Christel Berger. Sie fordert eine zusätzliche Ampel. MEIDLING./FAVORITEN. "Die Wienerbergstraße wird von vielen als Rennstrecke benutzt – von Motorrädern, Autos und Lastwägen", ärgert sich Anrainerin Christel Berger. Die Meidlingerin wohnt genau zwischen den beiden Ampeln in der Rotdornallee und der Eibesbrunnergasse. "Die meisten Fahrer drücken besonders aufs Gaspedal, damit...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Ein Ausreißer mit Tempo-Rekord 110 km/h wurde in der Schwenkgasse gemessen (Symbolbild).

Wien-Meidling
Rennstrecke Schwenkgasse?

Schnellfahrer bringen Gefahr in die kleine Gasse beim Tivoli. Nun werden erste Maßnahmen gesetzt: Überprüfungen durch Polizei und Tempoanzeiger. MEIDLING. Immer wieder berichten Anrainer, dass in der Schwenkgasse gerast wird. Die kleine Gasse ist zwar nicht sehr breit, aber sie geht schön bergab. Das ist einerseits gut: So bleibt die Strecke eine "Rodelstraße", sofern genug Schnee liegt. Der Nachteil daran: Es gibt immer wieder Autofahrer, die bergab rasen. Vor Kurzem wurde mit einem Tempomat...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Die Polizei konnte den 27-jährigen Lenker stoppen und ihm den Führerschein abnehmen.

Raser gestoppt: Lenker fuhr 151 km/h statt der erlaubten 80 km/h auf Wiener Autobahn

Am Sonntag, 19. August 2018, konnte die Polizei einen Raser anhalten, der mit überhöhter Geschwindigkeit auf der A22, der Auffahrt zur A23 und der A4 fuhr. Ihm wurde der Führerschein abgenommen. WIEN. Ein 27-jähriger PKW-Lenker führ am Sonntagabend besonders rücksichtslos über die Wiener Autobahnen. Er überfuhr mit seinem BMW Sperrlinien, zeigte Fahrstreifenwechsel nicht an und hielt den erforderlichen Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen nicht ein. Und das alles bei überhöhten...

  • Wien
  • Landstraße
  • Sophie Alena
ÖVP-Bezirksrat Johannes Pasquali ist mit dem Antrag der Grünen – dem Bau einer Umfahrung – nicht einverstanden.
1

Raser-Stop am Karlsplatz?

Geht die Causa Argentinierstraße nun in die letzte Runde? Eine Umfahrung soll gebaut werden. WIEDEN. Radweg Argentinierstraße – Klappe die Letzte? Es war ein ewiges Hin und Her. Die Radfahrer auf der Argentinierstraße seien zu schnell, hieß es. Es müsse eine Lösung her. Die ÖVP plädierte auf Entschleunigungsmaßnahmen wie Stoppschilder, die Grünen gehen einen Schritt weiter. Man möchte eine Entlastung durch zwei zusätzliche Radrouten. Die West-Ost-Richtung soll entlang der „Zweierlinie“ vom...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
Weniger Tempo und mehr Sicherheit fordern die Grünen Bezirksräte Tanja Grossauer-Ristl und Benjamin Kann.
2

Stoppt die Raser in der Ruckergasse

Durch geringere Geschwindigkeit soll die Sicherheit in der Durchzugsstraße steigen. MEIDLING. Laut Unfallstatistik der Stadt Wien ist die Ruckergasse ein Unfall-Hotspot in Meidling. Das hat der Grüne Bezirksrat Benjamin Kaan zum Anlass genommen, eine Tempobremse für die Ruckergasse zu fordern. "Der Straßenzug führt durch ein dichtes Wohngebiet mit sechs Schulen und zwei Kindergärten", so der Bezirkspolitiker. Noch dazu ist die Ruckergasse stark befahren und führt steil bergab. Um für mehr...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Mit diesem schwarzen BMW war der 23-Jährige mit 200km/h auf der Tangente unterwegs.
10 1

Mann raste mit 200 km/h über die Südosttangente

Erwischt wurde der Raser erst eine Woche später. Dafür hagelt es jetzt Anzeigen wegen mehrerer Delikte. WIEN. Ein 23-Jähriger stieg in der Nacht von 27. auf 28. Oktober auf der Tangente ordentlich aufs Gas: Eine Zivilstreife beobachtete, wie ein schwarzer BMW mit 200 km/h in Fahrrichtung Graz unterwegs war. Einholen konnten sie den Raser nicht mehr – er konnte entkommen.  Das Auto hatte man sich allerdings sehr wohl notiert. Deswegen wurden Beamte am 5. November in der Nähe des Reumannplatzes...

  • Wien
  • Favoriten
  • Andreas Edler
"Jede Verkehrsberuhigung in unserem Grätzel ist positiv", so Anrainer Alexander Mayr-Harting über den Fahrbahnschwenk.
2 2

Meidlinger Raser werden ausgebremst

Tivoligasse: Eine Tempobremse soll das Grätzel sicherer machen. Nach fünf Jahren Warten freuen sich die Anrainer auf eine Fahrbahnverschwenkung, die Autofahrer einbremsen soll. MEIDLING. Die Anrainer in der Tivoligasse fordern schon lange eine Verkehrsberuhigung in ihrem Grätzel. "Die Tivoligasse wird trotz der 30er-Zone gerne als Schleichweg missbraucht", so Anrainer Alexander Mayr-Harting. Vor allem, wenn es auf der Grünbergstraße staut, dann nutzen viele Autofahrer das Wohngrätzel als...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Der Fußgängerübergang in der Gentzgasse: Es wurden bereits Radständer platziert, damit die Sicht besser wird.
1 2

Bald gilt Tempo 30 in der Gentzgasse

Vom Gürtel bis zum Aumannplatz wird die Geschwindigkeit gedrosselt, wodurch die Sicherheit der Fußgänger steigen soll. WÄHRING. "Man hat das Gefühl, dass man am Zebrastreifen stört", sagt Michaela Hummelbrunner. Von ihrem Architektur- und Einrichtungsbüro am Anfang der Cottagegasse hat sie einen direkten Blick auf den Fußgängerübergang auf Höhe der Hausnummer Gentzgasse 70. Sie sei schon einige Male dafür beschimpft worden, über die Straße zu gehen, sagt sie. Aber noch schlimmer: Sie wurde auch...

  • Wien
  • Währing
  • Christine Bazalka
Anrainerin Silvia S. macht die Autofahrer auf die 30er-Zone zwischen Steigenteschgasse und Hirschstettnerstraße aufmerksam.
1

Verkehrschaos Siebenbürgerstraße: Ausweichroute für die Autobahn

Die Siebenbürgerstraße ist eigentlich eine verkehrsberuhigte Zone. Die zweispurige Straße in der Donaustadt ist nur mit max. 50 Stundenkilometern befahrbar, zwischen Hirschstettnerstraße und Steigenteschgasse liegt sogar eine 30er-Zone. Das macht die Siebenbürgerstraße als Ausweichroute allerdings nicht minder beliebt. Die Anrainer in den hübschen Reihenhäusern leiden schwer unter dem nicht enden wollenden Durchzugsverkehr. Schließlich verbindet "die Siebenbürger" Hirschstetten mit Kagran. Doch...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Chefinspektor Johann Toifl: "Wir werden hier auch in Zukunft verstärkt kontrollieren."

Jetzt geht's Rasern an den Kragen

Der Bericht über die Raser auf der Erzherzog-Karl-Straße hat einen ersten Erfolg gebracht: Bei Laserkontrollen wurden zahlreiche Schnellfahrer angezeigt. (cs). Der Artikel "Eine Einladung für Raser" vom 30.7. hat für ein großes Echo bei unseren Lesern gesorgt. Sowohl Anrainer, die das Geschehen selbst täglich miterleben, als auch Bewohner aus der Umgebung haben sich bei der bz gemeldet und uns ihre Erfahrungen geschildert. Anzeigen für Raser Alle waren sich einig: Es musste etwas geschehen –...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Nicht selten beschleunigen Autofahrer, um die Ampel noch knapp vor Rot zu passieren.
2

Erzherzog-Karl-Straße: Stoppt die Raser!

Eine lange Gerade und fehlende Tempokontrollen verführen einige Autofahrer in der Erzherzog-Karl-Straße zum Tritt aufs Gaspedal. DONAUSTADT. Die Bewohner der Gesiba-Bauten in der Erzherzog-Karl-Straße 33 haben es nicht immer leicht. Während jene mit Blick auf den gegenüberliegenden Spielplatz teilweise bis spätabends mit Dauerbeschallung zu kämpfen haben, machen lärmende Raser den Bewohnern mit Straßenblick in manchen Nächten das Leben schwer. Anrainer Mario S. kennt das Problem seit Jahren:...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Anrainerin Marianne Thaler setzt sich für die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung am Schilfweg ein.
2

Schilfweg: Tempo 30 wird ignoriert

Am Schilfweg herrscht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h. Die Anrainer klagen an: Viele Autofahrer würden mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Straße rasen. Sie fordern mehr Kontrollen in ihrem Grätzel. „Der Schilfweg ist, neben dem Biberhaufenweg, einer der am meisten genutzten, aber dennoch am wenigsten kontrollierten Schleichwege Richtung Essling. Daher brausen PKWs hier teilweise mit bis zu 80 km/h durch die 30er Zone. Das ist nicht nur illegal sondern auch sehr gefährlich“,...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Mathias Fiedler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.