Schule am Bauernhof

Beiträge zum Thema Schule am Bauernhof

34

Bauernbund Hoffest
Bauernhofspiele in Winklarn: "Die Kleinen leisten Großartiges"

WINKLARN. (HPK) Landwirtschaft begreifen, entdecken und erleben stand bei den Bauernhofspielen am Hof von Birgit und Florian Hinterbuchinger am Programm, wo neben den Kürbissen die Nützlinge im Mittelpunkt standen: "Auch die Kleinen leisten Großartiges", betont die Ortsbäuerin. Aber für die Winklarner Kinder gab es in den Sommerferien noch weitere Highlights: "Der Urlaub hat mir gefallen", schwärmt Philipp Paumann von erlebnisreichen Tagen im Salzkammergut mit gutem Essen und jeder Menge...

  • Amstetten
  • Hans-Peter Kriener

Ferienaktion
Pesendorfers Hofladen lädt zum Zeichenwettbewerb

GARSTEN. Helga Brandner vom Pesendorfers Hofladen bietet auch "Schule am Bauernhof" an. "Heuer im Frühling war es leider nicht möglich. Die Erlebnistage mit den fröhlichen Kindern gehen mir schon sehr ab. Deshalb habe ich mir was einfallen lassen", schreibt sie auf Facebook. Brandner würde sich über Zeichnungen (bis A4) von Kindern sehr freuen. "Ihr könnt alles, was euch über meinen Bauernhof, meine Tiere oder den Hofladen einfällt, zeichnen oder malen, euren Namen darauf schreiben und mir...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
4

Schüler der 2. Klasse Volksschule Wildendürnbach werden für ihre Kreativität belohnt

BEZIRK. "Regionales Essen und bäuerliche Landwirtschaft hautnah erleben" lautete die Devise in der 2. Klasse der Volksschule in Wildendürnbach rund um den Welternährungstag am 16. Oktober. Diese wurde im Rahmen der österreichweiten Schulaktionstage von den Bäuerinnen des Bezirkes Mistelbach besucht. Dabei bekamen sie Informationen über gesunde regionale Lebensmittel und die Arbeit der Bäuerinnen aus erster Hand. Auch dieses Jahr wurde wieder ein Malwettbewerb durchgeführt. Hier konnten die...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Manfred Hofinger ist für eine klare Kennzeichnungspflicht bei Milch, Fleisch und Eiern.

Aktion Bauernhof
Lernen, was auf den Tisch kommt

Seit 20 Jahren gibt es die Aktion „Schule am Bauernhof“, die von der Landwirtschaftskammer organisiert wird. BEZIRK RIED. 20.000 Schüler haben allein im Vorjahr an der Aktion teilgenommen. Dieses Erfolgsprojekt zeigt, dass das Bedürfnis da ist, die heimische und regionale Lebensmittelproduktion und das Arbeiten am Bauernhof hautnah kennen zu lernen. „Neben diesem eintägigen Einblick ins bäuerliche Leben braucht es aber auch gezielte Informationen über landwirtschaftliche Inhalte im...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Was fressen Kühe? Beim anschaulichen Unterricht im Stall des Wallerbauern in Wörgl waren die Kinder mit Begeisterung dabei.
7

Landwirtschaft macht Schule
140 Wörgler Volksschüler schnuppern Bauernhofluft

Wörgler Bäuerinnen luden zum dritten Mal bei Aktion „Landwirtschaft macht Schule“ zum lehrreichen Ausflug auf den Bauernhof. WÖRGL (vsg). Was fressen Kühe? Warum geben sie Milch? Was wird daraus hergestellt? Und was tragen regionale und saisonale Lebensmittel zur gesunden Ernährung bei? Um das Kindern zu vermitteln, beteiligen sich die Wörgler Bäuerinnen seit fünf Jahren an der Aktion „Landwirtschaft macht Schule“ und organisierten heuer zum dritten Mal für die Erstklassler der Wörgler...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
LK-Präs. Johann Mößler, Landesbäuerin Astrid Brunner und PH-Vizerektor Walter Waldner (v.l.) wollen den Wert heimischer Lebensmittel vermitteln
2

Regionalität
Kärntner Landwirtschaft trifft Schulen

Die Kärntner Landwirtschaft bietet zahlreiche Angebote für Schulen, die informieren und mit Vorurteilen aufräumen sollen. KÄRNTEN. Am Welternährungstag, dem 16. Oktober, machten sich 170 Bauern auf den Weg zu rund 3.300 Volksschülern in ganz Kärnten. Die Rückmeldungen über den "Bäuerinnen-Aktionstag" waren dabei durchaus positiv, denn Eltern wie Lehrer finden es sinnvoll, wenn Kinder auf spielerische Art Qualität aus Österreich kennen lernen. Angebote für SchulenBeim Aktionstag in...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
1.076 Kinder kommen heuer zum Tag der Landwirtschaft und lernen die Arbeit der Landwirte kennen.

Landwirtschaftskammer OÖ
1.076 Kinder beim Tag der Landwirtschaft

1.076 Kinder nehmen in diesem Jahr am "Tag der Landwirtschaft“ in der Landwirtschaftskammer OÖ teil und lernen die Arbeit der Landwirte kennen. LINZ. Am 1. und 2. Oktober findet in der Landwirtschaftskammer OÖ der "Tag der Landwirtschaft" statt. 1.076 Volksschüler nehmen teilAb Dienstag, den 1. Oktober, erwartet oberösterreichische Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen Volksschule ein ganz besonderer Unterricht: Die Landwirtschaftskammer OÖ sowie Landwirte aus den Bezirken...

  • Linz
  • Carina Köck

Schule am Bauernhof
Vielfalt am Fuxengut

Die Schüler der 2b der NMS Garsten durften in der zweiten Schulwoche an einem Workshop zum Thema „Die Vielfalt der Natur“ teilnehmen – Erlebnis, Genuss und Spannung waren dabei garantiert. GARSTEN. Mit ihrem Klassenvorstand Peter Mühlberghuber besuchten sie dabei das Fuxengut. Dieses ist in der Gemeinde Garsten als Biobauernhof bekannt und sehr geschätzt. Beim dortigen Besuch stand die Initiative Schule am Bauernhof im Mittelpunkt des Ausfluges. Die Vortragenden brachten den Schülern nicht...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Schule am Bauernhof: Buttererzeugung und Butter formen standen am Tagesplan für 44 Jugendliche aus China
1 60

Schule am Bauernhof
Schüler aus China erlebten einen Tag am Bauernhof

Jugendliche aus China erlebten in Steuerberg, wo die Butter herkommt. STEUERBERG (chl). 44 Jugendliche aus China lernten Kärnten kennen und haben bei Martina und Herwig Prossegger vulgo Lipp in Fuchsgruben (Gemeinde Steuerberg) auch das Leben und die Arbeit am Bauernhof beschnuppert. Die Prosseggers betrieben ihren Bio-Wiesen-Milch-Betrieb mit 30 Milchkühen und rund 50 Rindern für die Nachzucht. Martina Prosseger ist gelernte Köchin und erhielt vor Kurzem Bronzemedaillen für ihre...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Christian Lehner
Familie Trummer

Tier und Natur auf der Spur
Erkundungstag Tier-Wald-Feld am Sonntag, den 14. Juli 2019

In vielen Bereichen des Lebens ist die Kommunikation die größte Herausforderung. Gute Kommunikation sorgt für reibungslose Abläufe und Zufriedenheit. Oft fehlt das Verständnis füreinander. Ist das hergestellt, sinkt das Konfliktpotenzial. Die Zielgruppen zueinander zu bringen, Landwirtschaft und Konsumenten zusammenzuführen und das gegenseitige Verständnis zu stärken, ist für eine zukunftsfähige Region und Bauernschaft wesentlich. Mit dem Tier-Wald-Feld-Erkundungstag unter dem Motto „Tier und...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Roman Schmidt
6

Bauernhof wurde zum Klassenzimmer

ENGERWITZDORF. Der kürzlich zertifizierte „Schule am Bauernhof“-Betrieb von Veronika und Philipp Minichberger aus Engerwitzdorf nimmt in seinem Programm für die Schulklassen die „Milch“ genauer unter die Lupe. Ziele des "Schule am Bauernhof"-Besuches sind es, den respektvollen Umgang mit Tieren zu lernen, näheres über die Produktion und das Nahrungsmittel Milch zu erfahren sowie anschließend nach getaner Arbeit noch eine gesunde Jause selber zubereiten zu können. Mut war gefragtDie Schüler...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Die Kinder helfen fleißig beim heuen mit.
11

Schule am Bauernhof
Andrea und Jürgen Enzenhofer öffnen ihre Hoftüre für Kinder und Jugendliche

ST. MARTIN (srh). "Wer isst, ist Teil der Landwirtschaft", sagt Franz Reisecker, Präsident der Landwirtschaftskammer OÖ. Dieser Slogan war heuer das Motto der Woche der Landwirtschaft. Die Landwirte der Schule am Bauernhof-Betriebe zeigen den Kindern, dass die Bauern für volle Teller, für warme Räume im Winter, für sauberes Wasser und eine gepflegte Landschaft sorgen. Schule am Bauernhof wurde vor 20 Jahren initiiert und hat sich bundesweit zu einem Projekt, welches lebendiges Lernen mit allen...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
9

Breites Angebot beim Windradtag

WINDIGSTEIG (chk): Vergangenen Sonntag fand bei herrlichem Frühlingswetter der Windigsteiger Wind-RAD-Tag statt. Egal ob zu Fuß, mit dem Rad oder einfach nur zum Schlemmen waren zahlreiche Gäste rund um Windigsteig unterwegs. Sieben teilnehmende Betriebe waren mit einem Windrad gekennzeichnet und somit für die zahlreichen Interessenten geöffnet. Bei der Familie Zellhofer in Lichtenberg konnte man beim „Tag der offenen Stalltür“ einmal ins Betriebsleben hineinschnuppern und sich mit...

  • Waidhofen/Thaya
  • Christa Kreuzwieser
20 Jahre Schule am Bauernhof in der Steiermark. Am Seppbauer-Hof in Wettmannstätten machte die Landwirtschaftskammer auf diese wertvolle Initiative aufmerksam: Schüler shakten Butter und waren mit den Rindern auf Du und Du. Im Bild mit Christian Polz, links (Kammerobmann Deutschlandsberg), Landesbäuerin Auguste Maier (2.v.l.), Maria Haring (3.v.l., Bäuerin vom Seppbauer-Hof und zertifizierte Schule am Bauernhof-Bäuerin) und Franz Greinix (1.v.r., Vorsitzender des Ländlichen Fortbildungsinstituts Steiermark)
1 6

Schule am Bauernhof
Kühe sind nicht lila und Äpfel wachsen nicht im Supermarkt

Rund 80.000 Kinder und Jugendliche haben ihr Klassenzimmer auf steirische Bauernhöfe verlegt. Pädagogisch geschulte Bäuerinnen und Bauern geben ihnen seit 20 Jahren Einblick in die Landwirtschaft. „Ein Besuch am Bauernhof war noch nie so wichtig wie heutzutage, fragen sich doch immer mehr, woher unsere Lebensmittel kommen und wie sie hergestellt werden“, sagt Landesbäuerin Auguste Maier. Sie freut sich, dass in den vergangenen Jahren rund 80.000 Kindergarten-Kinder, Schüler und Jugendliche...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Kühe füttern, Stroh zusammenkehren – die Erstklässler packten sofort begeistert mit an.
2

Schule am Bauernhof
Kinder erleben Bauernhof mit allen Sinnen

Seit 20 Jahren erfahren Kinder und Jugendliche aus Oberösterreich bei "Schule am Bauernhof", woher unsere Nahrungsmittel stammen. Landwirtin Elfriede Lesterl aus Katsdorf ist seit fünf Jahren mit dabei. KATSDORF. Woher kommen Eier und Fleisch, wie wird eigentlich Butter erzeugt und was bedeutet saisonal? Für viele junge Leute heutzutage ein Rätsel, meint Franz Reisecker, Präsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich: "Der Zugang ist schwierig. Viele Kinder sehen nie einen Bauernhof,...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Die Kinder der Volksschule Mühlau hatten beim Ausflug auf den Max'nhof in Arzl viel Spaß.

Ländliches Fortbildungsintituts-Projekt
20 Jahre "Schule am Bauernhof" – mit Video!

Schulkinder schnuppern Landluft: Das Projekt des ländlichen Fortbildungsinstituts (LFI) „Schule am Bauernhof“ ist mittlerweile 20 Jahre alt. In Tirol gibt es 42 Betriebe, die von Schulklassen besucht werden können. Woher kommt die Milch, das Brot, der Honig, der Käse und das Fleisch? Abgepackt im Supermarkt ist es oft sehr schwer nachvollziehbar, woher der Schinken auf der Pizza kommt oder wie Brot eigentlich gemacht wird. Um Schulkinder die Tiroler Lebensmittelproduktion näher zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
Seit 20 Jahren bietet "Schule am Bauernhof" Kindern Einblicke in die Welt der Landwirtschaft.

Schule einmal anders
Lernen, Erfahren, Begreifen – 20 Jahre „Schule am Bauernhof“

TIROL. Seit mittlerweile 20 Jahren tauscht „Schule am Bauernhof“ das Klassenzimmer gegen den Acker, die Wiese oder den Stall. Pädagogisch ausgebildete Bäuerinnen und Bauern vermitteln dabei anschaulich landwirtschaftliche Inhalte und schärfen somit das Verständnis der Schülerinnen und Schüler für ökologische Zusammenhänge. In Tirol gibt es 42 Betriebe, bei denen dieses Bildungsangebot gebucht werden kann. Insgesamt besuchten über 3.000 Kinder die unterschiedlichen Bauernhöfe und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Lebensmittel sind wertvoll: 200 kostenlose Exkursions-Angebote für Schulklassen
1 2

Bewusstsein schärfen
Lebensmittel sind wertvoll

200 kostenlose Exkursions-Angebote für Schulklassen Bei über 200 Exkursions- und Bildungsangeboten können Vorarlbergs Mittelschulklassen im heurigen Frühjahr hautnah erleben, wie viel Arbeit, Wissen und Wert in Lebensmitteln steckt. Im Rahmen von „#LebensMittelPunkt“ können sie beispielsweise Bauernhöfe, Bäckereien, Geschäfte, Lebensmittel- oder Getränkeproduzenten, Käsekeller, die inatura oder auch Entsorgungsanlagen besuchen. „Das gemeinsame Ziel lautet: Weniger noch genießbare Lebensmittel...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Der gebürtige Kastner und Schulreformer Rupert Vierlinger verstarb im 87. Lebensjahr nach längerer Krankheit.
2

Nachruf
Trauer um "Schulreformer" und gebürtigen Kastner Rupert Vierlinger – ein Nachruf

Der gebürtige Kastener und bekannte „Schulreformer“ verstarb im 87. Lebensjahr. ST. PETER, LINZ  (hed). Der Gründungsdirektor der Privaten Pädagogischen Akademie der Diözese Linz, Universitätsprofessor Dr. Rupert Vierlinger, wurde am 12. Mai 1932 im kleinen Dorf Kasten als zweites von fünf Kindern des Kleinhäusler-Ehepaares Vierlinger geboren. Seine Kindheitserinnerungen und all das, was ihn in der dörflichen Gemeinschaft geprägt hat, hat er in seinem Buch "Mandlhut und Stadlhenn" verewigt....

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Wenn aus der Landwirtschaft ein Erlebnishof wird.

Weiterbildung für Bauern soll Landwirtschaft wieder greifbar machen

BEZIRK ROHRBACH. Kontaktmöglichkeiten zu Tieren und zur Natur gehen in der Stadt aber auch im ländlichen Raum immer mehr verloren. Daher startet das Ländliche Fortbildungsinstitut der Landwirtschaftskammer OÖ (LFI) im Jänner 2019 mit einem neuen Lehrgang für Bauern, bei dem Wissen und Kenntnisse erworben werden können, um Erlebnisangebote am Bauernhof für Kinder, Familien, aber auch fitte ältere Menschen anzubieten. Bei diesen Freizeitangeboten dreht sich alles um den Bauernhof und die...

  • Rohrbach
  • Sebastian Wallner
Adventzauber: Bernhard und Christine Trummer (sitzend), Franz Fartek, Josef Trummer, Hans-Peter Bäck, Gerhard Meixner (v.l.).

Adventmarkt
Adventzauber in der Schule am Bauernhof in Gnas

GRABERSDORF. Die Familie Trummer aus Grabersdorf lädt heuer wieder zum "Adventzauber", dieses Mal am 9. Dezember ab 13 Uhr. Der "Schule am Bauernhof"-Betrieb dabei auf maximale Regionalität. So werden bäuerliche Produkte aus der Region präsentiert, ebenso kann dem Fassbinder über die Schulter geschaut werden. Auf einer Feuerplatte werden spezielle "Steirerglück"-Burger gegrillt, die Weckerl dazu kommen natürlich aus der Region. Für Programm ist bestens gesorgt: während sich die Kleinen zum...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Matthäus Trummer
Überparteiliche Allianz gegen die Kürzungspläne: Hans Peter Werderitsch (Bauernbund), Georg Menitz (Bauernbund), Adalbert Endl (Bauernbund), Vizepräsident Werner Falb-Meixner (Bauernbund), Präsident Nikolaus Berlakovich (Bauernbund), Michael Glauber (SPÖ-Bauern), Josef Korpitsch (Bauernbund), Doris Kollar-Lackner (Bauernbund), Johann Hafenscher (SPÖ-Bauern) und Josef Wetzelhofer (SPÖ-Bauern)

Protest der Kammerräte
Landwirtschaftskammer Burgenland: einstimmige Resolution gegen Kürzungen

EISENSTADT. Die Kammerräte des Bauernbundes und der SPÖ-Bauern zeigen in der Debatte rund um das Budget der Landwirtschaftskammer Einigkeit. Im Hauptausschuss beschlossen sie einstimmig eine Resolution gegen die Kürzungsabsichten des Landes. Projekte gefährdetUnter anderem heißt es in der Resolution: „Die von der Landesregierung angekündigte Kürzung um eine Million Euro würde eine massive Personalreduktion (Kündigung) erfordern. … Damit ist die Beratungsinfrastruktur der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Nach der Erdäpfelernte gab es für die Schüler und Schülerinnen der 3C VS Pressbaum leckere Erdäpfelspiralen.
43

Herbstzeit - Erntezeit

Erdäpfelernte am Brabec-Wolf-Hof. Fünf Monate sind seit der Aussaat vergangen. Jetzt ist es soweit, die Früchte zu ernten. Viele Faktoren beeinflussen die Ernte und Qualität der Erdknolle. Wenn man mit Leib und Seele Landwirt ist wie Johann und lVerena Brabec-Wof,  möchte man durch Selbsterfahrung lernen. Man ist Bauer und weiß oft so wenig, meinte Johann Brabec. Das was Landwirt sein heißt und die damit im wahrsten Sinne Erdverbundenheit, wollen sie auch weitergeben. Mit der Initiative "Schule...

  • Purkersdorf
  • Regine Spielvogel
Kinder können spielerisch das landwirtschaftliche Leben erlernen.

Schulstunde am Bauernhof

Verschiedene Landwirtschaftliche Betriebe im Bezirk bieten Programme für Schulkinder an. LAMBRECHTEN (hepu). Einmal aus dem Schulalltag ausbrechen und die Wertschätzung für Lebensmittel und landwirtschaftlichen Produkte wecken. Das ist das Ziel des Projekts "Schule am Bauernhof". Auch bei Brigitte und Alois Doblhamer aus Lambrechten können Schulklassen zu Besuch kommen. Bei verschiedenen Programmen wie "Auf dem Schnatterhof Gänse hautnah erleben" oder "Der Kürbis im Innviertel", sollen die...

  • Ried
  • Helena Pumberger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.