Sicherheitsausbau

Beiträge zum Thema Sicherheitsausbau

Sicherung vor Steinschlägen
Sicherheitsausbau auf der L547 Hallstätterseestraße

HALLSTATT. Am Straßenabschnitt der L547 Hallstätterseestraße ereignen sich während der Frost/Tau-Perioden immer wieder kleinere Steinabspaltungen. Mitunter entwickeln sich daraus auch gefährliche Felsabsplitterungen, die neben der L547 zum Liegen kommen. Bereits in den vergangenen Jahren wurde durch die Wildbach- und Lawinenverbauung Seilsperren errichtet. Nach dem Sturm- und Starkregenereignis vom 23.05.2020 sind jedoch Bäume umgestürzt und auch Steine auf die L547 gelangt. Von der...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Bestandsröhre des Perjentunnels: Trotz der Verzögerung um ein halbes Jahr sollen die Gesmatosten von 26 Millioen Euro für die Sanierung halten.
  6

ASFINAG
Perjentunnel-Sanierung verzögert sich

STANZ/LANDECK/ZAMS (otko). Verkehrsfreigabe im September: Sanierung der Bestandsröhre des Perjentunnels auf der S16 Arlberg Schnellstraße dauert länger als geplant. Unvorhersehbare Dinge Für Autofahrer ist es inzwischen ein gewohntes Bild. Seit 2015 wird auf der S16 Arlberg Schnellstraße im Bereich des Perjentunnels gebaut. Am 17. Dezember 2018 wurde die neue Röhre nach dreijähriger Bauzeit für den Verkehr frei gegeben. Seither rollt der gesamte Verkehr durch den neuen Tunnel. Die alte...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Infrastrukturlandesrat Mag. Heinrich Dorner und Alexander Walcher, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH

Sicherheitsausbau der S 31
Asfinag plant den weiteren Sicherheitsausbau bis Oberpullendorf Süd

Für noch mehr Sicherheit auf der S 31 wurde für die zwölf Kilometer von Weppersdorf/Markt St. Martin bis zur Anschlussstelle Oberpullendorf Süd und den Zubringer Stoob eine Machbarkeitsstudie erstellt. BEZIRK. Deren Ergebnis sieht vor, die einstreifigen Bereiche von Oberpullendorf Nord bis Süd und den Zubringer Stoob tiefgreifend zu sanieren, und für den Bereich Weppersdorf bis Oberpullendorf Nord einen Sicherheitsausbau mit einer Mitteltrennung umzusetzen. „Die Machbarkeitsstudie für die...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Arbeiten eng zusammen, wenn Plabutschtunnel-Sperren drohen: Thomas Fischer, Elke Kahr, Alfred Kronawetter, Franz Fegelin (v.l.)
  2

Der "Patient" Plabutschtunnel lebt

Große Baustelle geht in die Endphase. Einige Sperren sind noch nötig. Autofahrer können aufatmen: Die Sanierung der beiden Plabutschtunnelröhren, die bereits seit Ende 2017 läuft, geht in die Endphase. Dass es sich dabei um keine gewöhnliche Baustelle handelt, liegt laut Asfinag-Baugruppenleiter Franz Fegelin auf der Hand: "Es war wie eine Operation am offenen Herzen. Gearbeitet wurde ja ausschließlich bei Nacht, daher musste die Baustelle mehr als 700 Mal auf- und wieder abgebaut werden."...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer

Verkehr
Asfinag und Land Kärnten einigen sich über Sicherheitsausbau der S 37

Asfinag und Land Kärnten sind zu einer Übereinkunft im Sicherheitsausbau der Klagenfurter Schnellstraße S 37 gekommen. Baustart der ersten Phase: 2022!  "Eine jahrelange Pattsituation ist beendet." Das sagt Landesrat Martin Gruber zur Einigung von Land Kärnten und Asfinag beim Sicherheitsausbau der S 37 Klagenfurter Schnellstraße. Sowohl für Land Kärnten als auch Asfinag habe der Ausbau oberste Priorität. In einem Arbeitsgespräch legten nun Gruber und die Asfinag-Vorstände Hartwig Hufnagl...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Ausbau der S4 ist fix – Tempo 100 soll bleiben.
 1

Sicherheitsausbau
S4-Ausbau: „Der 100er bleibt auf alle Fälle“

Gerhard Hutter und Roland Fürst sehen den Sicherheitsausbau als absolut notwendig, Tempo 100 soll zwischen Mattersburg und Wr. Neustadt bleiben. BEZIRK. Der Sicherheitsausbau auf der Schnellstraße S4 zwischen Mattersburg und Wiener Neustadt  ist seit längerem bekannt. Um Allerlei Gerüchte, Falsch- und Desinformationen vom Tisch zu wischen, baten Bad Sauerbrunns Bgm. Gerhard Hutter und SPÖ-GF Roland Fürst – ebenfalls in Bad Sauerbrunn zu Hause, zum Gespräch. Viele Unfälle, elf Tote „Im...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
Patrik Fazekas und Georg Rosner wollen Antworten von der Asfinag

Nach Verkehrsunfall auf S31
Volkspartei schreibt Brief an Asfinag

BEZIRK. Nach dem schweren Verkehrsunfall mit vier Toten Ende September auf der S31 haben die beiden Landtagsabgeordneten Georg Rosner und Patrik Fazekas einen Brief an die ASFiNAG geschrieben: „Nachdem die Asfinag eine Variantenstudie zur Erhöhung der Sicherheit auf dem letzten Abschnitt der S31 angekündigt hat, wollen wir nun von den Verantwortlichen Details wissen. Uns geht es darum, dass der Sicherheitsausbau auch auf dem letzten Teilabschnitt zwischen Weppersdorf bis Oberpullendorf...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
LR Martin Gruber will neu über den Sicherheitsausbau der S37 bzw. B317 verhandeln
 1

Regierungssitzung
Verhandlungen zum Ausbau der S37 starten wieder

Ab Oktober will Kärnten erneut mit der Asfinag über den Sicherheitsausbau der S37 bzw. der B317 verhandeln. KLAGENFURT. Das der Sicherheitsausbau der S37 bzw. der B317 von St. Veit zur Landesgrenze dringend notwendig ist, beweist der heutige folgenschwere Verkehrsunfall, betont Landesrat Martin Gruber. Aus diesem Grund will er ab Oktober erneut mit der Asfinag verhandeln. Zudem lies er Alternativen zum Vollausbau der Straße erarbeiten. Vollausbau wünschenswertSollte es zu einem...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Landtagsabgeordneter Ferdinand Hueter und ÖVP-Landesrat Martin Gruber (hier mit Spittals Stadtparteiobmann Markus Unterguggenberger, von links)

Reaktion
„Ausbau der Drautal Straße dient der Sicherheit!“

Landtagsabgeordneter Ferdinand Hueter (ÖVP) ruft in Erinnerung: „Der Ausbau der B 100 dient der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und der Anrainer.“ BEZIRK SPITTAL. Der Ausbau der B 100 (Drautal Straße) sorgt einmal mehr für Diskussionen. In einer Tageszeitung erschien vor knapp drei Wochen ein Gastkommentar eines Universitätsprofessors, einem gebürtigen Greifenburger, der diesen Ausbau für keine Lösung hält. Er regt stattdessen unter anderem ein Nachtfahrverbot für LKW an, um eine...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Peter Michael Kowal
Von 2. bis 15. September werden die Auf- und Abfahrt Forchtenstein für den Sicherheitsausbau gesperrt.

Burgenland Schnellstraße S31
Sperre der Auf- und Abfahrt Forchtenstein

Ab Montag wird die Auf- und Abfahrt Forchtenstein der Burgenland Schnellstraße gesperrt. BEZIRK MATTERSBURG. Ab Montag, den 2. September, wird bei der Burgenland Schnellstraße S31 die Auf- und Abfahrt Forchtenstein, im Zuge der Arbeiten am Sicherheitsausbau. gesperrt. Für betroffene Verkehrsteilnehmer wird, für die Dauer der Sperre (voraussichtlich bis 15. September), eine Umleitung über Sieggraben beziehungsweise über Mattersburg eingerichtet. Sanierung der RampeWährend der Sperre wird...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Peter Kowal ist Chefredakteur der WOCHE Kärnten
 1  1

Kommentar
Was muss passieren, damit endlich etwas passiert?

Kommentar zum schleunigst benötigen Sicherheitsausbau entlang der Friesacher Straße (B 317), auf der vier Menschen bei einem schrecklichen Verkehrsunfall ihr Leben ließen. Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall entlang der Friesacher Straße B 317 verloren vier Menschen, darunter ein Kind, ihr Leben. Den Rettungskräften bot sich ein Anblick des Grauens. Selbst die Erfahrensten unter ihnen benötigen psychologische Betreuung, um die Folgen des Frontalzusammenstosses zweier Kraftfahrzeuge...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
In den Ausbau der S31 kommt Bewegung.
  2

Ausbau der Schnellstraße
Mehr Sicherheit für die S31 im Bezirk Mattersburg

Das Verkehrsaufkommen auf der S31 nimmt stetig zu. Mit dem Sicherheitsausbau der Schnellstraße soll für mehr Verkehrssicherheit gesorgt werden. MATTERSBURG. Laut einer Aussendung der Asfinag nimmt das Verkehrsaufkommen auf der S31 im Bereich zwischen Mattersburg und Weppersdorf/Markt St. Martin jährlich um rund drei Prozent zu. Alleine in den vergangenen fünf Jahren passierten auf der Strecke zwölf Frontalunfälle, wovon drei tödlich endeten. Die bauliche Mitteltrennung schließt das Risiko...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Das Land und die Asfinag wollen ein Mobilitätspaket für Kärnten erarbeiten
(v.l.n.r.:) Abteilungsleiter Volker Bidmon, Asfinag-Vorstand Josef Fiala, LR Martin Gruber, Asfinag-Vorstand Hartwig Hufnagl
 1

Mobilitätspaket
Ausbau der S37 und des Autobahnanschluss Wernberg als Fixstarter

Das Land Kärnten will gemeinsam mit der Asfinag ein Mobilitätspaket schnüren, das vor allem zur Verkehrssicherheit und -entlastung beiträgt sowie als Vorbereitung für höhere Verkehrsaufkommen dient. KÄRNTEN (kh). Straßenbaureferent LR Martin Gruber sowie die Asfinag-Vorstände Hartwig Hufnagl und Josef Fiala haben sich nun darauf geeinigt, gemeinsam ein Mobilitätspaket für Kärnten zu erarbeiten. Über die Sommermonate sollen die Vorarbeiten für das Mobilitätspaket mit der Asfinag...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Die ASFINAG investiert insgesamt 24 Millionen Euro in den Sicherheitsausbau des Milser Tunnels auf der A 12 Inntal Autobahn.
  6

Startschuss für Baustellen
ASFINAG investiert 24 Mio. Euro in Milser Tunnel

SCHÖNWIES/MILS. Nach dem Osterreiseverkehr startet die ASFINAG heute mit wesentlichen Bauarbeiten auf der Inntal Autobahn sowie auf der Arlberg Schnellstraße. 115 Millionen werden in Tirol investiert Die ASFINAG will 2019 mit Investitionen von 115 Millionen Euro bestmögliche Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort Tirol, für Pendlerinnen und Pendler, aber auch für Anrainerinnen und Anrainer schaffen. Die Ziele der ASFINAG: mehr Sicherheit, weniger Staus, kürzere Fahrzeiten und mehr...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Verkehr
Keine UVP nötig - Ausbau der S 37 startet im Jahr 2022

Keine UVP für Sicherheitsausbau der S 37 im Bereich St. Veit bis Karnburg nötig. Asfinag bestätigt Start der Bauarbeiten im Jahr 2022 ST. VEIT, MARIA SAAL (stp). Der Sicherheitsausbau der Schnellstraße S 37 im Bereich St. Veit bis Karnburg benötigt keine Umweltverträglichkeits-Prüfung (UVP). Das bestätigt ein neues Erkenntnis des Bundesverwaltunggerichts. Die Rechtssicherheit sei damit gegeben, die Asfinag kann mit den weiteren Planungen für den Ausbau fortsetzen. "Aber man benötigt...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Die Feuerwehr beim bergen eines Wracks, schwere Unfälle wie diese sollen in Zukufnrt vermieden werden
  3

Sicherheitsausbau
Bauarbeiten für mehr Sicherheit

Der Verkehr auf den Straßen hat zugenommen, auch deshalb wird die S 31 sicherer gemacht. BEZIRK (EP). Auf der S 31 bei Sieggraben wird im kommenden Jahr die erste Etappe des Sicherheitsausbaus über die Bühne gehen. Ausreichend Platz Ab 7. Jänner 2019 bis Ende 2024 wird die Burgenland Schnellstraße zwischen dem Knoten Mattersburg und der Anschlussstelle Weppersdorf/St. Martin verbreitert und die beiden Richtungsfahrbahnen durch eine Betonleitwand voneinander getrennt. "Frontalunfälle und...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Die neue Röhre des Perjentunnels wird am 17. Dezember 2018 für den Verkehrs freigegeben.
  6

ASFINAG: Ab 17. Dezember 2018 fließt Verkehr durch die neue Röhre
Perjen II: Millionen fließen in die Tunnelsicherheit

LANDECK/STANZ/ZAMS (otko). An der größten Tunnelbaustelle im Bezirk Landeck gehen die Arbeiten langsam aber sicher ins Finale. Die zweite Röhre des Perjentunnels auf der auf der S16 Arlbergschnellstraße ist bautechnisch fertig gestellt. Insgesamt 104 Millionen Euro investiert die ASFINAG in den Neubau. "Die Arbeiten auf der Baustelle sind bereits weit gediegen und der Tunnel wäre schon befahrbar. Derzeit sind aber die Funktionstests für die Inbetriebnahme voll im laufen. Die ganzen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Arbeiten im Perjentunnel liegen voll im Kosten- und Zeitplan.
  8

Perjentunnel: Arbeiten laufen planmäßig

ASFINAG investiert 130 Millionen Euro in den Sicherheitsausbau. Die Arbeiten liegen voll im Zeit- und Kostenplan. STANZ/LANDECK/ZAMS (otko). Die Arbeiten an der zweiten Röhre des Perjentunnels auf der S16 Arlbergschnellstraße gehen langsam in Richtung Finale. Die ASFINAG investiert 130 Millionen Euro in den Neubau sowie in die Sanierung der Bestandsröhre. Nach einem Jahr Bauzeit wurde die neue Tunnelröhre am 24. Juni 2017 von den Mineuren offiziell durchgeschlagen. Insgesamt 384 Tonnen an...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Bau der neuen Röhre des Perjentunnels liegt im Zeitplan. Die Verkehrsfreigabe erfolgt im Dezember 2018.
 1   2

ASFINAG investiert in die Tunnelsicherheit

In diesem Jahr werden 120 Millionen Euro in Tirol investiert. Der Vollausbau des Perjentunnels läuft auf Hochtouren. BEZIRK LANDECK. Über 120 Millionen Euro investiert die ASFINAG allein in diesem Jahr in die Tiroler Infrastruktur. Die Ziele: mehr Verkehrssicherheit, Entlastung der Bevölkerung und Erhaltung der bestehenden Infrastruktur. Trotz Baustellen sollen aber Verzögerungen und Staus gering gehalten werden. „Wir sorgen dafür, dass immer mindestens zwei Spuren pro Richtung für den Verkehr...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der sanierte Arlbergtunnel wird am 29. September für den Verkehr frei gegeben.
 1

Arlbergtunnel ab 29. September wieder offen

Am Freitag-Abend wird der längste Straßentunnel Österreichs nach einer dreijährigen Bauzeit wieder eröffnet. 160 Mio. Euro wurden in den Sicherheitsausbau investiert. ST. ANTON. 37 zusätzliche Fluchtwege, acht weitere Pannenbuchten und ein umfassendes Paket mit modernsten Technologien erhöhen in Zukunft die Sicherheit im Arlbergtunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße). In diesen Sicherheitsausbau investierte die ASFINAG knapp 160 Millionen Euro. Am 29. September erfolgt nach drei Jahren Bauzeit die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Sperre wegen Bauarbeiten: Bei der Anschlussstelle  Landeck-West wird eine Brücke abgerissen.
 2

Sperren an den Anschlussstellen Landeck-West und Mils

ASFINAG: Brückenabriss bei Landeck und Sicherheitsausbau im Milser Tunnel machen Sperren notwendig LANDECK/MILS. Ab 11. September ist an der Halbanschlussstelle Mils (A 12 Inntal Autobahn) die Auffahrt auf die Autobahn in Richtung Innsbruck zwischen 8 und 17 Uhr gesperrt. Der Grund: Beim Sicherheitsausbau des Milser Tunnels errichtet die ASFINAG eine neue Betriebszentrale – aus Gründen der Verkehrssicherheit kommt es deswegen bis Ende Oktober 2017 immer wieder zu Teil-Sperren während des Tages....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Verbreiterung der A8 Innkreis-Autobahn abgeschlossen

120 Millionen Euro investierte die Asfinag die letzten neun Jahren. BEZIRK (fui). Der zwölf Kilometer lange Abschnitt der A8 zwischen Ried und Haag bekam nun als letzter einen vollwertigen Pannenstreifen. Dabei wurde die Fahrbahn von 24 auf 30 Meter verbreitert. Derzeit schließt die Asfinag die letzten Arbeiten und die Errichtung der Lärmschutzwand ab.  Seit 2008 investierte der Autobahnbetreiber 120 Millionen Euro in die 30 Kilometer lange Strecke von Pichl bei Wels bis Ried. „Es steht jetzt...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Uibner
Der Arlbergtunnel ist noch bis 02. Oktober für den gesamten Verkehr gesperrt.
  5

Arlbergtunnel: Arbeiten voll im Zeitplan

Nach dem Abschluss der Sanierungsarbeiten beginnt im September die Inbetriebnahme bzw. der Probebetrieb. Ab 02. Oktober ist der Tunnel wieder geöffnet. ST. ANTON (otko). Seit September 2014 laufen die Sanierungsarbeiten der ASFINAG im Arlbergtunnel auf der S 16 Arlberg Schnellstraße. Der längste Straßentunnel Österreichs wird mit neuester Sicherheitstechnologie und 37 zusätzlichen Fluchtwegen ausgestattet. Als ein absolutes Novum führen die Fluchtwege im ersten Stock über der Fahrbahn. Auch...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Umsetzung des Sicherheitsausbaues der S37 in Verbindung mit den Sanierungen soll 2017 starten

Sicherheitsausbau der S 37: Nein wird nicht akzeptiert

Der geplante Sicherheitsausbau der S 37 trifft teilweise auf Widerstand. Bei der heutigen Pressekonferenz in der Kärntner Landesregierung mit LR Gerhard Köfer und den Bürgermeistern der Anrainergemeinden zum Thema "Sicherheitsausbau der S 37" wurden mögliche Hürden offengelegt. Gespräche mit Bund, Asfinag und Grund-Eigentümern Zurzeit müssen noch Diskussionen mit dem Bund und der Asfinag über den Querschnitt geführt werden. Von Seiten des Bundes ist die geplante Straßenbreite zu gering,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sebastian Glabutschnig
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.