SK Sturm

Beiträge zum Thema SK Sturm

62

Gratwein-Straßengel
Kleine Ronaldos kickten zusammen

Gratwein-Straßengel: Eines der wichtigsten Nachwuchsturniere der Steiermark ging am Wochenende über den Platz. Bei der internationalen "Ronaldo U11"-Challenge kickte die Nachwuchsjugend mithilfe der großen Sportprofis. Sieben Mannschaften haben am Samstag in der Red Zac Kogler Arena im Rahmen der Ronaldo- Challenge in der Altersklasse U11 zwar gegeneinander, aber eigentlich vorrangig miteinander Fußball gespielt. Die Idee zu diesem Nachwuchskick kommt von Gernot Gössler und Mario Hirt vom SV...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
9

nixalsfussball
UFC Miesenbach gegen den SK Sturm Graz

Endlich ist unser Nachwuchs wieder am grünen Rasen… nixalsfussball Ein Saisonhöhepunkt der U12 des UFC Miesenbach noch bevor sie begonnen hat. Die U12 bestritt am Freitag ein Testspiel gegen die U12 des SK Sturm. Das Spiel war in den letzten Tagen schon das Gesprächsthema unseres Nachwuchses. Am Anfang merkte man den Spielern den Respekt vor einem SO großen Gegner an. Dennoch hatten sie einige Möglichkeiten und einmal ging der Ball ans Aluminium. Nach einer viertel Stunde stand es 0:3 für die...

  • Stmk
  • Weiz
  • Karl Maderbacher
Der Sturm-Nachwuchs ließ sich das delikate Temmel-Eis schmecken.
2

Charly Temmel: “Einmal Sturm, immer Sturm!“

“Jeder weiß, dass der SK Sturm meine große Liebe ist. Mein Eisgeschäft spricht junge Leute an, deshalb fördere ich den Nachwuchs des SK Sturm. Es ist einfach für mich: einmal Sturm, immer Sturm.“ So die Liebesbezeugung des Grazer Eis-Königs Charly Temmel an den SK Sturm, dem er einst ja als Präsident vorstand. Nun hat Temmel sein Sponsoring der Jugend verlängert, wofür sich eine schwarz-weiße Delegation um Trainer Christian Ilzer, die Spieler Jakob Jantscher und Gregory Wüthrich sowie viele...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger
Alexandra Stepar von der Firma Herwa und Mario Hobel von Porsche Wolfsberg
28

Leute
RZ Pellets WAC unterliegt deutlich

WOLFSBERG. Die Heimpremiere des RZ Pellets in der neuen Meisterschaftssaison ging deutlich daneben. Gegen den Sportklub (SK) Sturm setzte es eine klare 1:4 Niederlage. Die Grazer waren der Heimelf von Neo-Trainer Robin Dutt in allen Belangen überlegen. Unter den nicht ganz 5.000 Zuschauern in der Lavanttal-Arena waren unter anderem auch Satdtpfarrer Christoph Kranicky, Edwin Storfer von der Knusperstube und Mario Hobel von Porsche Wolfsberg.

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Bernhard Teferle
Endlich kann wieder richtiges Fußball-Feeling aufkommen.
2

WAC-Heimspiel am 1. August
Endlich wieder volle Ränge

Am 1. August trifft der RZ Pellets WAC in der Lavanttal-Arena auf den SK Sturm Graz. Es gibt noch Tickets! WOLFSBERG. Auf dieses Heimspiel haben viele gewartet! Nicht nur ist das Match gegen den SK Sturm Graz am 1. August das erste Heimspiel unter dem neuen WAC-Trainer Robert Dutt – erstmals seit über einem Jahr darf der Club auch wieder die gesamte Lavanttal-Arena befüllen. Tickets gibt es in der WAC-Geschäftsstelle, bei Giga Sport in Wolfsberg, der Drogerie Megymorecz im EUCO Center oder...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Drei symbolisch für 40: Diese Zahl an Sturm-Schultaschen sollen in einem ersten Schritt sozial benachteiligten Kindern zugute kommen. Übergeben wurden sie von Günther Neukirchner, Jakob Jantscher sowie Susanne Gorny (außen) an Denise Schiffrer-Barac (2.v.r.)

Sportliche Lobby für Kinder und Jugendliche
SK Sturm Graz wird erster Kinderrechte-Botschafter

Die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen wurden und werden während der Pandemie oft und gern vergessen. Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark macht sich daher nun gemeinsam mit ehrenamtlichen Botschafterinnen und Botschaftern dafür stark, die Aufmerksamkeit auf die Rechte der Jüngsten unserer Gesellschaft zu lenken. Heute wurde mit SK Sturm der erste Kinderrechte-Botschafter im Trainingszentrum Messendorf präsentiert. "Wir haben bewusst versucht, "bekannte und...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Bereit zum Abheben: Christian Jauk, Pauline Riesel-Soumaré, Enrique Fuentes, Marion Fischer und Daniela Grabovac sind bei der WOCHE-Aktion dabei!
1

Steirische Aktion
Sportvereine und die WOCHE setzen ein starkes Zeichen gegen Rassismus

Mit einem eigens gestalteten T-Shirt des mexikanischen Künstlers Enrique Fuentes machen sich die heimischen Sportvereine stark gegen Rassismus und Diskriminierung. Die Vorfälle wiederholen sich leider in regelmäßigen Abständen, vor allem im Fußball kommt es immer wieder zu Beschimpfungen, Beleidigungen, diskriminierenden Äußerungen. Daniela Grabovac von der Antidiskriminierungsstelle des Landes muss dies bestätigen: "Sowohl im Amateur- als auch im Profifußball ist Diskriminierung leider...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Da greift sich der (Profi-)Fußballer auf den Kopf, wenn der (Amateur-)Schiedsrichter danebenpfeift.
1 2

Sportkommentar
Österreichischer Fußball braucht Profi-Schiedsrichter

Auf der einen Seite stehen Bundesliga-Fußballer: Vollprofis, die sich den ganzen Tag mit ihrem Job beschäftigen, einen Beraterstab, Top-Mediziner, Mentalcoaches um sich haben – und Jahresgagen einstreifen, die allesamt (weit) über 100.000 Euro liegen. Auf der anderen Seite stehen die Schiedsrichter: Durchschnittliche Hobbysportler, die während der Woche einem ganz normalen Beruf nachgehen, sich in ihrer Freizeit fit halten, deren gesamtes Umfeld sich auf zwei Linienrichter beschränkt – und die...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Symbol für den "neuen" SK Sturm: David Nemeth, der mit 20 Jahren bereits zum Stammpersonal gehört.
1

Sportkommentar
Beim SK Sturm kommt jetzt die Zugabe

Heute steht noch einmal das Nationalteam im Mittelpunkt, aber bereits am Wochenende steht wieder Hausmannskost auf dem Programm, die Bundesliga startet in die Play-off-Runden. Der SK Sturm darf sich zum Auftakt gleich über seinen neuen "Lieblingsgegner" freuen, die Blackys gastieren beim regierenden Meister Salzburg. Einen weiteren Sieg gegen die Millionentruppe zu erwarten, wäre vermessen – ist aber auch nicht zwingend notwendig, denn was für die Grazer jetzt kommt, ist eigentlich nur mehr das...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Ein Bild aus den Anfangszeiten: Die siegreiche Laufmannschaft im
Staffelbewerb "Rund um den Schloßberg"
2

Vergessene Sektionen des SK Sturm

Die Schwarz-Weißen standen und stehen seit über 100 Jahren für mehr als "nur" den Profifußball. Die jungen Burschen, die sich im Mai 1909 im Augarten den Namen „Sturm“ gaben, wollten ursprünglich nur Fußball spielen. Doch schon bald stieg unter den Mitgliedern der Drang, das sportliche Repertoire zu erweitern. 1919 beschloss man, aus dem Fußballklub einen Sportklub zu formen. Krieg beendet erste Erfolge Während dieses Jahres formierten sich die Sektionen der Leichtathletik mit dem Fokus auf den...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Starker gemeinsamer Auftritt gegen Rassismus: Doris Kampus, Gregory Wüthrich, Precious Nnebedum, Christopher Drexler, Christian Jauk, Thomas Tebbich.

Starkes Zeichen
Land Steiermark und der SK Sturm treten gegen Rassismus auf

Ein Schulterschluss mit Signalwirkung: Das Land Steiermark und der SK Sturm setzen zum "Tag gegen Rassismus" am 21. März ein gemeinsames Zeichen. Die Landesräte Doris Kampus und Christopher Drexler auf der einen, Sturm-Präsident Christian Jauk auf der anderen Seite bekräftigten dieses Miteinander. Unterstützt werden sie dabei von Sturms Innenverteidiger Gregory Wüthrich und der Poetry-Slammerin Precious Nnebedum. Die beiden bringen es auch ganz konkret auf den Punkt: "Eine Fußballkabine ist das...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Gerhard Roth über das Leben in der Weststeiermark: "Ich hab großen Respekt vor den Menschen am Land, die eigentlich universalgebildet sind und eine enge Bindung zur Familie haben, die beispielgebend ist."

Podcast
SteirerStimmen – Folge 52: Schriftsteller Gerhard Roth

SULMECK-GREITH. SteirerStimmen nimmt euch, zusammen mit einem der bedeutendsten Schriftsteller unseres Landes, mit auf eine Reise: Wir beginnen unter einem Nussbaum in der Weststeiermark, gelangen in die tiefe Vielfalt Venedigs und über Gösting und Jakomini zurück ins Sulmtal ins Greith-Haus. Einen Steinwurf von dort entfernt hat sich WOCHE-Redakteurin Susanne Veronik mit Gerhard Roth unterhalten: über seinen jüngsten Roman "Es gibt keinen böseren Engel als die Liebe" als Abschluss seiner...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Gerhard Roth über das Leben in der Weststeiermark: "Ich hab großen Respekt vor den Menschen am Land, die eigentlich universalgebildet sind und eine enge Bindung zur Familie haben, die beispielgebend ist."
1

Podcast
SteirerStimmen – Folge 52: Schriftsteller Gerhard Roth

SULMECK-GREITH. SteirerStimmen nimmt euch, zusammen mit einem der bedeutendsten Schriftsteller unseres Landes, mit auf eine Reise: Wir beginnen unter einem Nussbaum in der Weststeiermark, gelangen in die tiefe Vielfalt Venedigs und über Gösting und Jakomini zurück ins Sulmtal ins Greith-Haus. Einen Steinwurf von dort entfernt hat sich WOCHE-Redakteurin Susanne Veronik mit Gerhard Roth unterhalten: über seinen jüngsten Roman "Es gibt keinen böseren Engel als die Liebe" als Abschluss seiner...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Ein Reisender: Für Gerhard Roth birgt Venedig alles in sich, was Menschen zustande bringen können, wie eine steinerne Bibliothek.
3

Venedig-Trilogie
Gerhard Roth: "Es häufen sich Wunder über Wunder"

Der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller, Drehbuchautor und Fotograf Gerhard Roth hat mit seinem jüngsten Roman "Es gibt keinen böseren Engel als die Liebe" seine Venedig-Trilogie abgeschlossen. Die WOCHE Deutschlandsberg hat den großen österreichischen Literatur-Staatspreisträger auf seinem Zweitwohnsitz in Kopreinigg besucht, um mehr über den außergewöhnlichen Krimi und die nächsten Vorhaben von Gerhard Roth zu erfahren. SULMECK-GREITH. Man muss schon etwas ortskundig sein, um nach...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Auch auf ihre Freunde vom VinziDorf haben “Schwoaze helfen“ nicht vergessen. 3.000 Euro gehen an diese karitative Institution.

67.400 Euro! Neuer Spendenrekord für “Schwoaze helfen“. 10.000 Euro gehen an Paul aus Gössendorf.
Spendable "Schwoaze"

Es ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, die “Schwoaze helfen“ – das aus den wichtigsten Fangruppierungen des SK Puntigamer Sturm Graz bestehende Kollektiv 1909 – alljährlich schreibt. Gemeinsam und mit geballter Kraft zeigen sie ihr großes Herz und sammeln eifrig Spenden, die dann für den guten Zweck zur Verfügung gestellt werden. Vor zehn Jahren hat diese Aktion noch zaghaft begonnen, mittlerweile eilt “Schwoaze helfen“ von einem Rekordjahr zum nächsten. Konnte 2019 noch der stolze Rekord...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hannes Machinger
Highlight: Stefan Hierländers Goldtor in der Nachspielzeit des Cupfinales 2018 ist den Sturmfans noch gut in Erinnerung.
3

SK Sturm: Das Kryptonit der Bullenherde

Sturm peilt im heutigen Cup-Halbfinale in Klagenfurt den dritten Sieg in Folge gegen Red Bull Salzburg an. Ein Blick auf die aktuelle Bundesliga-Saison: Sturm schlägt Salzburg in beiden Spielen des Grunddurchgangs. Ein Blick auf die erfolgreichen Cup-Spielzeiten der Blackys der jüngeren Vergangenheit: Sturm besiegt Salzburg im Finale 2018 und Sturm schlägt Salzburg am Weg zum davor letzten Cuptitel 2010. Da drängt sich vor dem Halbfinale des ÖFB-Cups am heutigen Mittwoch fast die Frage auf: Ist...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Vor dem südlichen Tor der Merkur Arena wird fleißig gearbeitet.
3

Merkur Arena Liebenau: Der neue Rasen ist da

Während der SK Sturm am morgigen Mittwoch zum zweiten Mal in Folge sein "Heimspiel" in Klagenfurt austragen muss (der Rasen war unbespielbar, die WOCHE berichtete), wurde in Liebenau wie angekündigt Hand angelegt. Bereit für den GAK So wurde am gestrigen Montag damit begonnen, die besonders stark beschädigten Stellen zu tauschen. Besonders betroffen war ja der Bereich vor dem Süd-Tor, der laut Sturm-Trainer Christian Ilzer eher einem Beachvolleyball-Platz als einem Fußballrasen glich. Hier...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Der Rasen-Bereich vor dem Südtor ist besonders betroffen.

SK Sturm: "Heimspiel" in Klagenfurt

Acker, Beachvolleybalplatz und Co. – der Rasen der Merkur Arena in Liebenau wurde in den vergangenen Tagen mit vielem verglichen. So kommt es für viele auch wenig überraschend, dass die Bundesliga nun reagierte und das Grazer Stadion vorrübergehend nicht für Heimspiele des SK Sturm freigibt. Verletzungsgefahr gegebenDer SK Puntigamer Sturm Graz wird sein kommendes Heimspiel gegen Salzburg am Sonntag somit im Wörthersee Stadion Klagenfurt austragen. Nach der heutigen Kommissionierung hat der...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Hofft, bis zum Spiel am Sonntag gegen den WAC wieder fit zu werden: Jakob Jantscher (r.) laboriert an einer Fersenverletzung.
Aktion 2

SK Sturm: Keine Angst vor den "Großen"

Für Sturm geht es Schlag auf Schlag gegen die Top-Teams der Liga. Für Jakob Jantscher aber kein Grund zur Sorge. Egal, ob man sie als "Wochen der Wahrheit", als "Chance, sich zu beweisen" oder auch als "ein Hammer nach dem anderen" bezeichnet – Fakt ist: Der SK Sturm trifft aktuell auf die besten Mannschaften der Liga. Der Auftakt gegen den Lask ging am Sonntag daneben, Zeit zu verschnaufen gibt es aber keine, warten doch am kommenden Sonntag der WAC und gleich danach Ligakrösus Salzburg auf...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Hofft auf Einsatzzeit im Cup: Offensivakteur Philipp Huspek
2

Sk Sturm: Der ÖFB-Cup als Chance, es allen zu beweisen

Sturm trifft am Freitag im Cup-Viertelfinale auf die Vienna – Philipp Huspek hofft auf die Chance, sich zu zeigen. Mit nur einem Sieg aus vier Spielen inklusive der enttäuschenden 1:2-Niederlage am Samstag in Altach ist der SK Sturm nicht optimal ins Frühjahr der Bundesliga gestartet. Da kommt den Blackys das Duell im ÖFB-Cup-Viertelfinale am Freitag (20.30 Uhr in Graz) gegen den Landesligisten Vienna gerade recht – die Grazer wollen sich beweisen. Selbiges gilt auch für Philipp Huspek, der...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Mehrdad Minavand (l.) spielte zwischen Juli 1998 und Juli 2001 im Dress der Blackys.

Der SK Sturm Graz trauert um seinen Ex-Spieler Mehrdad Minavand

An seine – für die damalige Zeit noch äußerst ungewöhnlichen – "weißen Patscherl" werden sich die Fans des SK Sturm noch lange Zeit liebevoll zurückerinnern: Der Iraner Mehrdad Minavand verstarb im Alter von nur 45 Jahren an den Folgen einer Coronainfektion. Der Linksfuß spielte in der Goldenen Ära der Blackys unter Ivica Osim in Graz und absolvierte 99 Spiele – auch in der Champions League. Er wurde je einmal Meister und Cupsieger mit Sturm. Die Grazer gedenken dem...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Hier geht's lang: Sturm-Trainer Christian Ilzer hat klare Ideen zum Thema Vorbereitung – im Fokus steht nicht die "Schinderei".
Aktion 2

SK Sturm: Die Wintervorbereitung, die keine ist

Sturm geht vor dem Frühjahrsauftakt am Sonntag gegen den WAC Wege fernab klassischer Vorbereitung. 15 Tage! 15 Tage lang – oder in diesem Fall eher kurz – war die Winterpause des SK Sturm Graz zwischen dem letzten Meisterschaftsspiel vor Weihnachten und dem Trainingsstart am 4. Jänner, um am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr für den Frühjahrsauftakt, das Nachtragsspiel gegen den WAC, bereit zu sein. Während in Ländern wie England der Fußball im Winter Tradition hat, bedeutet diese extrem kurze...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Das Hallenfußballturnier fällt heuer aus, stattdessen laufen die Legenden von Sturm und GAK beim Lions-Charity-Run.
3

Jede Geste zählt
Ein sportliches Zeichen der Nächstenliebe

Traditionell nutzen zahlreiche Grazer Sportvereine den Advent, um sich der guten Sache zu widmen. Es war kurz vor dem zweiten Lockdown, als Bürgermeister Siegfried Nagl in der WOCHE zu Nächstenhilfe und Solidarität aufrief, um diese so herausfordernden Zeiten bestmöglich zu überstehen. Viele Grazer sind diesem Aufruf gefolgt – Privatpersonen, Wirtschaftstreibende und auch neue Initiativen haben gehandelt. Gerade jetzt im Advent wird diese Nächstenliebe besonders gelebt, zahlreiche Charity- und...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Winner-Typ: Der 43-jährige Steirer Christian Ilzer hat den SK Sturm wieder zurück in die Erfolgsspur geführt.
1 Video 8

Christian Ilzer im Interview: "Ich bin kein Trainer-Sir" (+Video)

Sturms Erfolgstrainer Christian Ilzer über Emotionen, Teamgeist und Weihnachten mit der Familie. Es ist ja fast zu kitschig, dass der gebürtige Steirer Christian Ilzer nach erfolgreichen Stationen bei Hartberg oder Wolfsberg in Wien einen Bauchfleck hinlegt, nur um „daheim“ bei seinem Herzensklub, dem SK Sturm, wieder voll durchzustarten. Nüchtern betrachtet muss man aber ganz klar sagen: Ilzer und Sturm, das scheint einfach zu passen. Nach desaströsem Frühjahr und groß angekündigtem Umbruch...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.