sunnseitn-Gespräche

Beiträge zum Thema sunnseitn-Gespräche

Diskussion und Schlussstatements von den Fachleuten: Markus Kumpfmüller, Katja Hintersteiner, Helmut Eder (Moderator) und Maria Gabriel-Oberngruber (v.l.)
1 15

sunnseitn-Gespräche in Haslach
"Viele Tierarten brauchen heimische Wildpflanzen"

Fachkundige Referenten informierten zu einer umfassenden Thematik im Rahmen der sunnseitn-Gespräche. Leider nutzten nur wenige Personen die Möglichkeit sich über Tatsachen zu informieren, die nicht nur bestimmte Tierarten betreffen, sondern in der Folge auch den Menschen. Moderiert wurde der sunnseitn-Gesprächsabend von Helmut Eder (önj Unterkagerer) und musikalisch von Stefan Sterzinger umrahmt. HASLACH (alho). Im ganzen Bezirk gibt es lediglich zwei Orte, welche als "bienenfreundliche...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Wilde Blumen braucht das Land: "Je vielfältiger die Pflanzen desto artenreicher zeigt sich die Tierwelt", ist ein Tenor bei den sunnseiten Gesprächen am 12. September in Haslach.
10

sunnseitn-Gespräche in Haslach
"Wilde Blumen braucht das Land"

Die Wildbienen, das Artensterben und was jeder Einzelne dagegen tun kann, sind die Themen der sunnseiten-Gespräche am Samstag, 12. September, 19.30 Uhr im Pfarrsaal Haslach. HASLACH (hed). In Österreich gibt es rund 690 Bienenarten, darunter die Honigbiene. Zu den Wildbienen gehören etwa die Hummeln, schillernde "Riesen" wie die Holzbienen oder auch wahre Winzlinge mit nur vier Millimetern Länge. 70 Prozent der Wildbienen nisten im Boden. "Bienen sind für die Bestäubung vieler Nutzpflanzen...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
1 21

Sunnseitn-Gespräche in Auberg
"Wir können die Herkunft von Lebensmitteln steuern"

Die sunnseitn-Gespräche brachten es auf den Punkt: "Wir sollten unsere Ernährung überdenken und beachten, woher die Lebensmittel kommen", war eines der Themen. BEZIRK, AUBERG (alho). Die 15. sunnseitn-Gespräche (inzwischen allgemein bereits die 23. sunnseitn) widmeten sich dem Thema Ernährung. Dabei ging es in der Stube des Unterkagererhofes am vergangenen Freitag nicht um irgendwelche Menüs. Die Frage nach Lebensmitteln wurde anders beleuchtet. Als Impulsreferenten stellten sich dem Thema:...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Mehr Achtsamkeit ist heute gefragt.
2 1 6

Sunnseitn-Gespräche am Unterkagererhof
Was morgen auf dem Teller landet

Am Freitag, 6. September, finden die Sunnseitn-Gespräche zum Thema "Das Essen der Zukunft" statt. BEZIRK, AUBERG (anh). In Südamerika isst man viele Bananen, in Afrika mehr Trockenfrüchte. Ernährungskulturen hingen bislang fast ausschließlich mit den klimatischen Bedingungen zusammen. Doch durch die Globalisierung gleichen sie sich an. "Die Welt ist in einem starken Umbruch. Immer mehr Leute eignen sich den westlichen Lebensstil an – mit autofixierter Mobilität, geräteintensiven Haushalten...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Diskussionsteilnehmer: Bürgermeister von St. Stefan, Alfred Mayr, Gerlind Weber von der BOKU Wien, Elisabeth Koblmiller Geografin aus Haslach, Moderator Helmut Eder und Mario Winkler von der Hagelversicherung.
4 7

Müssen ein Land ohne Äcker verhindern

Bei den Sunnseitn-Gesprächen ging es um die enorme Bodenverschwendung in Österreich. HASLACH. "Pro Tag werden 20 Hektar Boden aus der landwirtschaftlichen Produktion genommen", erklärte Mario Winkler, Leiter der Abteilung Kommunikation der Österreichischen Hagelversicherung. Bodenlos macht arbeitslos "Diese Entwicklung ist besorgniserregend, denn es geht um die Versorgung Österreichs mit regionalen, qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und um 500.000 Arbeitsplätze entlang der agrarischen...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr

Unterkagerer Sunnseitn 2017

8. September: "Land ohne Äcker" sunnseitn-Gespräche um 19.30 Uhr im TUK Haslach, Kleiner Saal, Eintritt: freiwillige Spenden 10. September: Frühschoppen und Musikantentreffen 10 Uhr: Frühschoppen mit "wiadawö!"in der Schotterhütte in Haslach 11 Uhr: Frühschoppen mit der Gruppe "Shaneh" am Unterkagererhof 13 Uhr: Musikantentreffen am Unterkagererhof - Wiesensitzen, Tanzen und Liegen Wann: 10.09.2017 ganztags Wo: ...

  • Rohrbach
  • Lisa Lindorfer
Österreich ist Europameister im Verbauen, zwanzig Hektar Ackerfläche gehen hierzulande täglich verloren.
1 4

Sunnseitn Gespräche 2017: Flächen nutzen, statt zu verbauen

Am Freitag, 8. September, 19.30 Uhr, finden die Sunnseitn-Gespräche zum Thema "Land ohne Äcker" statt. BEZIRK (anh). "Wir sind Europameister, aber im negativen Sinn", heißt es von der Österreichischen Hagelversicherung (ÖHV). Damit bezieht sich Chef Kurt Weinberger auf den Flächenverbrauch. 20 Hektar werden in Österreich pro Tag versiegelt. Supermärkte schießen aus dem Boden, Straßen werden ausgebaut, Flächen für Einfamillienhäuser umgewidmet. Jedem Einwohner stehen laut dem Umweltbundesamt...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Reges Intresse gab es bei den Sunnseitn-Gesprächen in Haslach.
1 2 73

Landschaft mit Hirn bebauen

Leere Ortskerne und "schiache" Orte waren die Themen bei Sunnseitn-Gespräch BEZIRK (wies). ORF-Moderator Tarek Leitner hat bei den Sunnseitn-Gesprächen 2015 zum Thema "Verschandelt Österreich – Mut zur Schönheit" Ansätze aus seinem Buch präsentiert. Darin geht es um die Verschandelung Österreich. Leitner: "Wir lassen die Verschandelung der Lebensräume zu, weil wir uns im Rahmen der Wirtschaftlichkeit eine Menge gefallen lassen." Er kritisiert, dass sich die Menschen durch Argumten, mehr...

  • Rohrbach
  • Bezirksrundschau Rohrbach
Josef Schütz (1.v.r.) ermutigt auch in der Diskussion die Bürgermeister  „Leerstand als Chance“ zu begreifen und neue Ideen auch zuzulassen.
1 10

Leerstand im Ort verhindern

Neue Ideen zuzulassen forderte Josef Schütz beim ersten Niederbayrischen Leerstands-Kongress. WINZER, HASLACH (hed). „Wie können wir Leerstand im Dorf verhindern?“ war das Motto des ersten Niederbayrischen Leerstands-Kongresses in Winzer. „Auf die Thematik aufmerksam machen und Chancen und Wege aufzeigen“, beschreibt Roland Spiller, Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung das Motto der Veranstaltung. Leerstand als Chance Mit dem Appell „Leerstand als Chance“ zu begreifen, forderte...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
ZIB-Moderator Tarek Leitner hält in Haslach das Impulsreferat. Er bringt subjektive Eindrücke aus seinem Buch "Mut zur Schönheit. Streitschrift gegen die Verschandelung Österreichs."
2 3 4

"Alltäglicher Lebensraum wird verunstaltet"

Die Sunnseitn-Gespräche am Samstag, 12. September, 10 Uhr, im TuK Haslach widmen sich dem Thema Verschandelt Österreich? Mut zur Schönheit. BEZIRK, HASLACH (wies). Das Impulsreferat bei den Sunn-seitn-Gesprächen hält heuer Tarek Leitner. Der Nachrichten-Moderator (ZIB) und Buchautor präsentiert Auszüge aus seinem Buch „Mut zur Schönheit. Streitschrift gegen die Verschandelung Österreichs.“ Leitner stößt sich darin nicht an Architektur, sondern an „geballter Schirchheit, die aus reinem...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Junge Menschen brauchen attraktive Angebote, um in der ländlichen Region zu bleiben.
1

Kommt der Region die Jugend abhanden?

Zu diesem Thema wird am Samstag, 7. September, 19.30 Uhr im Pfarrheim Haslach diskutiert. BEZIRK, HASLACH (wies). Die 10. unterkagerer sunnseitn-Gespräche befassen sich heuer mit einer zentralen Herausforderung für die ländlichen Gemeinden – der Abwanderung. Am Podium diskutieren Erich Dallhammer vom österreichischen Institut für Raumplanung, Ruth Moser vom Biosphärenpark Großes Walsertal, Ernst Wurz von der Waldviertel Akademie und die aktuell von der Thematik betroffene Schwarzenbergerin...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Patrick Pammer, Obmann Robert Rosenauer und Andreas Knollmayr (v. l.) präsentieren ihre ersten Produkte unter der neuen Regionalmarke.
2 2 6

„Wir Mühlviertler“ präsentieren Eigenmarke

Mit eigener Regionalmarke will der Verein „Wir Mühlviertler“ regionale Produkte vermarkten. NIEDERWALDKIRCHEN, REICHENAU (hed). Die Idee, eine eigene Regionalmarke zu kreieren, präsentierte der Niederwaldkirchner Kaufmann Andreas Knollmayr vom Verein „Wir Mühlviertler“ bei den unterkagerer sunnseitn Gesprächen 2012. Der Förderverein zur Stärkung der regionalen Entwicklung betreibt erfolgreich einen Tauschkreis mit derzeit 150 Mitgliedern. „Mit der neuen Regionalmarke wollen wir Kleinbauern...

  • Freistadt
  • Helmut Eder
Wolfgang Weissengruber, Helmut Eder, Andreas Knollmayr, Franz Galler, Michael Ecker, Gotthard Wagner, Andreas Kupfer.
5 1 8

"Die Krise ist noch nicht da"

Die 9. sunnseitn-Gespräche zeigten, wie bereits Alternativen zum gängigen System gelebt werden. HASLACH (pirk). Franz Galler wollte vom Publikum im bis auf den letzten Sessel gefüllten Haslacher Pfarrsaal wissen: "Ist die Krise schon vorbei?" Seine drei Antwortmöglichkeiten: 1. Ja, ist vorbei. 2. Weiß nicht. 3. Die war noch gar nicht da. Die enorme Zustimmung für Nummer drei zeigt, wie aktuell das Thema "Versorgungssicherheit in der Krise" ist. Galler erklärte, wie in Berchtesgaden schon seit...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
Jeder Einzelne kann seinen Teil zu einem funktionierenden Tauschsystem beitragen.

sunnseitn-Gespräche am 8. September zeigen Alternativen auf

HASLACH (pirk). Wirtschaftskrise, Geldentwertung, Globalisierung: Die 9. unterkagerer sunnseitn-Gespräche wollen zeigen, dass es Alternativen zum derzeitigen System gibt. Tauschen statt Geld ist dazu ein Ansatz, der am Samstag, 8. September, 19.30 Uhr, im Pfarrsaal Haslach diskutiert wird. "Wenn ich unzufrieden bin, muss ich etwas ändern", sagt Andreas Knollmayr. Er ist einer der vier Diskutanten bei den Gesprächen. "Versorgungssicherheit in der Krise" ist das Thema. Impulsreferenten und...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
Bei Tauschkreisen kann jeder einzelne seinen Teil zu einem funktionierenden Gesamtsystem beitragen.
1 1

Bei sunnseitn-Gesprächen zeigen Initiativen Auswege aus der Krise auf

Die 9. unterkagerer sunnseitn-Gespräche wollen zeigen, dass es Alternativen zu Geld gibt. HASLACH (pirk). "Es bringt nix zu jammern, dass die Welt schlecht ist", sagt Andreas Knollmayr. "Wenn ich unzufrieden bin, muss ich etwas ändern." Er ist einer der vier Diskutanten bei den 9. unterkagerer sunnseitn-Gesprächen am Samstag, 8. September, 19.30 Uhr, im Pfarrsaal Haslach. "Versorgungssicherheit in der Krise" ist das Thema. Impulsreferenten und Podiumsteilnehmer zeigen - zum Teil bereits...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
Die Anreise zu Fuß ist umweltfreundlich und ein schönes Gemeinschaftserlebnis.

Auf ökologischem Weg zur unterkagerer sunnseitn

AUBERG. "Natur Raum geben - Kultur Raum geben", ist das Motto der unterkagerer sunnseitn am Sonntag, 9. September. Für die ökologischen Anreisemöglichkeiten wurde die sunnseitn vom Klimabündnis als green event ausgewählt. Wer mit der Mühlkreisbahn anreist, kann sich einer Wandergruppe anschließen. Für die drei größten Gruppen gibt es Preise. Auskünfte zur Wanderung bei Günther Schwarz (0664/3836869). Wer mit dem Rad zur sunnseitn anreist, bekommt kostenlos ein Getränk. Vor Ort können E-Bikes...

  • Rohrbach
  • Lisa Anderl
Andreas Knollmayr  möchte Menschen für regionale Produkte begeistern.
2 8

Niederwaldkirchner kreiert Regionalmarke

Handelskaufmann Andreas Knollmayr (30) will regionale Versorgungssicherheit ausbauen. BezirksRundschau: Sie handeln seit über einem Jahr ausschließlich mit Bioprodukten. Warum? Es ist für mich der einzige Weg, wie man unseren Planeten wieder heil machen kann. Das ist mein Beitrag dazu. Warum setzen Sie künftig vermehrt auf regionale Produkte? Mir ist wichtig, dass die kleinbäuerlichen Betriebe gestärkt werden. Die Kaufkraft soll nicht abfließen, sondern im Mühlviertel bleiben. Nur, wenn...

  • Freistadt
  • Helmut Eder

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.