Tod

Beiträge zum Thema Tod

Gernot Langes-Swarovski mit seiner Ehefrau anlässlich der Verleihung des Ehrenrings im Jahr 2007.
1 2

Nachruf
Nachruf auf Gernot Langes-Swarovski

TIROL. Am Donnerstag, den 21. Jänner diesen Jahres ist eine große Tiroler Persönlichkeit verstorben. Landeshauptmann Günther Platter und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zeigen sich tief betroffen über das Ableben des Unternehmers Gernot Langes-Swarovski. Nachruf auf Gernot Langes-SwarovskiGernot Langes-Swarovski führte als Urenkel des Gründers den Kristallkonzern als geschäftsführender Gesellschafter über drei Jahrzehnte lang. Er war Ehrenringträger des Landes Tirol und damit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Trauern ist nicht nur Privatsache
1

Familientipps zu Allerheiligen
Kinder trauern anders als Erwachsene

TIROL. Feiertage wie Allerheiligen erinnern die Bevölkerung jedes Jahr an die Menschen, die fehlen bzw. die sie verloren haben. Viele sind jedoch überfordert, wenn mit Kindern in einem Gespräch über Verlust und Tod geredet wird. Eltern sind doppelt gefordert Ein Trauerfall in der eigenen Familie oder im Freundeskreis ist immer tragisch. Die Eltern sind dabei doppelt gefordert. Sie selbst müssen den Verlust verarbeiten, zudem braucht auch der Nachwuchs besondere Unterstützung. „Vielen Eltern...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
RAINBOWS-Tirol und Tiroler Hospiz-Gemeinschaft besiegeln Kooperation

Menschen in Ausnahmesituationen
Hospizgemeinschaft und RAINBOWS werden Kooperationspartner

TIROL. Rainbows-Tirol und Tiroler Hospizgemeinschaft werden bei der Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten. Professionelle Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen Die Tiroler Hospizgemeinschaft begleitet Angehörige auch nach dem Tod mit verschiedenen Angeboten. Dabei trauern aber Kinder anders. „Wenn Kinder ihre Mama oder ihren Papa verlieren, ist der Schmerz, aber auch die Ratlosigkeit, wie man den betroffenen Kindern helfen kann, oft besonders groß.", so die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Katholische Jungschar empfiehlt den Zugang zum Feiertag, für Kinder besser zu gestalten.

Allerheiligen
Besserer Zugang für Kinder zum Feiertag

TIROL. Anlässlich Allerheiligen, empfiehlt die Katholische Jungschar einen kindergerechten Zugang zu dem Feiertag. Kinder hätten grundsätzlich Interesse an der Thematik, jedoch bleibt der Friedhofsgang zu Allerheiligen eine "schwer verständliche Pflichtübung", wie Stephanie Schebesch-Ruf, Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar weiß.  Mit der nötigen Portion EinfühlungsvermögenDie Katholische Jungschar ruft dazu auf, das Hochfest Allerheiligen mit der nötigen Portion Einfühlungsvermögen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Landesrat Josef Tratter

Tirol: Entwicklungen im vergangenen Jahr

Alle Informationen bezüglich der Bevölkerungsanzahl, der Geburtenrate, der Finanzen, etc. veröffentlichte nun das Land Tirol im neuen Folder "Tirol Daten 2018". Arbeitsmarkt weiter im Aufwind Es gibt wie bereits in den letzten Jahren positive Nachrichten vom Arbeitsmarkt. Die Gesamtzahl der Arbeitslosen ist um beachtliche 8,7 Prozent gesunken. Bei den TirolerInnen bis 24 Jahre konnte die Arbeitslosigkeit sogar um ganze 16,1 Prozent erfolgreich verringert werden. Zudem sind um 43,3 Prozent mehr...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Handy am Steuer - nicht geheuer: Durch Unachtsamkeit passierten im Vorjahr 17 tödliche Unfälle, bei denen 19 Menschen ums Leben kamen.

Regionale Ergebnisse TIROL „Hallo Leben": Ablenkung durch's Handy

Eine aktuelle IFES-Umfrage im Auftrag der ASFINAG zeigt: Acht von zehn Lenkerinnen und Lenkern in Österreich sagen, dass das Schreiben oder Lesen von Nachrichten stark ablenkt. ABER: Ein Drittel gibt zu, das Handy trotzdem dafür zu benützen, obwohl es verboten ist. Jede/r Zehnte macht das sehr häufig. Bei Stop-and-Go-Verkehr macht es jede und jeder Vierte oft. Auf dem Vormarsch sind dabei Fotos oder Videos mit dem eigenen Smartphone. Knapp die Hälfte (47 Prozent) musste daher in den vergangenen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Tod! Himmel - Hölle - Fegefeuer

Für viele Menschen ist es nicht mehr zeitgemäß, über Begriffe wie Himmel, Hölle oder Gericht zu reden. Zu diesem Thema veranstaltet das Katholische Bildungswerk und die Seniorenrunde Kartitsch am 23. März einen Vortrag. An diesem Abend möchte Referent Mag.Dr. Joachim Hawel die Bedeutung dieser Themen aufzeigen. Im Vordergrund steht die Hinwendung zu Gott, der Liebe und die befreiende Botschaft vom erlösten Menschen. Der Vortrag beginnt um 14.30 Uhr im Kultursaal. Wann: 23.03.2018 14:30:00 Wo:...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol

Die letzten Dinge des Lebens regeln

Im Rahmen der Reihe "Leben, Sterben, Tod und Trauer" findet am Donnerstag, 23. März 2017 der Vortrag "Die letzten Dinge des Lebens regeln" mit Mag.a Maria Radziwon statt. Vielen ist die Patientenverfügung in medizinischen Belangen ein Begriff. Was jedoch ist eine "spirituelle" Patientenverfügung? Die spirituelle Patientenverfügung möchte vorhandenen oder eingeredeten Ängsten entgegentreten. Das Leben und persönliche Wert- und Glaubensvorstellungen werden aus folgenden Perspektiven betrachtet:...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol

Über das Sterben reden

Sterben und Tod sind Themen, vor denen man oft zurückschreckt in einem Gespräch. Was ist angebracht zu sagen? Was ist "richtig"? Kann man etwas "falsch" machen im Umgang mit einem trauernden Menschen? Es kann hilfreich sein, in Ruhe dem nachzuspüren, was ganz persönlich bewegt und hinzusehen, wo es offene Fragen gibt, denen man nachgehen möchte. Der Glaube kann dabei wertvolle Unterstützung sein - wichtig ist, einen ganz persönlichen Weg zu wagen und ins Gespräch zu kommen. Das Katholische...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol

Leben bis zuletzt

Mit moderner (Palliativ-) Medizin, Schmerztherapie, liebevoller Pflege und die Sorge um das Wohl des ganzen Menschen kann ein erfülltes und möglichst beschwerde-freies Leben bis zuletzt möglich werden. Die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft betreut schwer kranke, sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen. Trotz schwerer oder unheilbarer Krankheit kann vieles getan werden, um die Lebensqualität eines Menschen zu erhalten oder zu verbessern. Dabei steht immer das Wohl des Menschen in seiner Ganzheit im...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol
Vier Faktoren beeinflussen, wie lange wir leben. Das Geschlecht ist einer davon, Frauen erreichen ein höheres Lebensalter.

Diese Faktoren bestimmen die Lebenserwartung

Anhand einer Langzeitstudie eruierten Wissenschafter die wesentlichsten Eckpunkte für ein langes Leben. Manches überrascht, manches hingegen nicht. Alle möglichen Dinge beeinflussen, wie sich unser Gesundheitszustand im Laufe unsere Lebens entwickelt und wann wir letztendlich sterben. Forscher konnten aktuell vier Hauptfaktoren abgrenzen, die am meisten über unsere Lebenserwartung entscheiden. Rauchen als Lebensfeind Nummer eins Dass Tabak das Leben dramatisch verkürzen kann, gilt als bekannt...

  • Julia Wild

Düstere Waldgeschichten

BUCH-TIPP: Ole Kristiansen - "Der Wald bringt den Tod" Die Journalistin Katja Jakobs reist, auf Grund eines geerbten Grundstückes, ins Dörfchen Tachin. Dort macht sie einen erschreckenden Leichenfund und stößt bei ihren Recherchen auf spukige Geschichten rund um den sagenumwobenen Wald. In einem Stück dichtem Grün können nicht nur die Natur, sondern auch alte Dämonen erwachen. Gänsehaut pur: Ole Kristiansen mit "Der Wald bringt den Tod". dtv, 400 Seiten, 10,30 € Weitere Buch-Tipps finden Sie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Sabine Schletterer

Vortrag mit Podiumsdiskussion "Gute Hoffnung - frühes Ende"

Am Mittwoch, 13. Jänner findet im Bildungshaus Osttirol von 19.30 bis 20.30 Uhr ein Vortrag mit Podiumsdiskussion zum Thema "Gute Hoffnung - frühes Ende" statt. Der Tod eines Kindes während der Schwangerschaft ist ein tiefgehendes Erlebnis für die Eltern, ganz besonders die Mutter. Anita Ogris, selbst betroffene Mutter, Begleiterin vor während und nach einer stillen Geburt für die Plattform "Verwaiste Eltern" wurde infolge der eigenen Betroffenheit aktiv und stellte die "Petition Abschaffung...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Theresa Staller

Trauern, um wieder leben zu können

Am Mittwoch, 2. Dezember findet im Bildungshaus Osttirol um 19 Uhr ein Vortrag über "Trauern, um wieder leben zu können - Eine Reise durch die Trauerlandschaften" statt. Der Abend will dabei helfen, die normale Trauer (die man erlebt, wenn man von jemandem, den man liebt oder von etwas Wichtigem und Wertvollem im Leben Abschied nehmen muss) zu verstehen, willkommen zu heißen und zuzulassen. Wann: 02.12.2015 19:00:00 Wo: Bildungshaus Osttirol, 9900 Lienz auf Karte anzeigen

  • Tirol
  • Osttirol
  • Gedanken aus Osttirol
1

Kühne Bühne präsentiert "Ente, Tod und Tulpe"

Ente, Tod und Tulpe von Nora Dirisamer nach dem Kinderbuch von Wolf Erlbruch Eine Ente begegnet dem Tod. Der Tod hat viel Zeit. Und so unterhalten sich die beiden und lernen viel über sich selbst - und über das Leben. Die Kühne Bühne bringt dieses berührende Stück mit viel Feingefühl und Humor auf die Bühne. Für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren Tod: Michaela Wurzer Ente: Priska Terán Gómez Livemusik und Regie: Alexander Sackl Wann: 22.01.2015 15:00:00 Wo: Kolpingsaal, Adolf Purtsher Straße 6,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Priska Terán

BUCH TIPP: Sinnerfülltes Leben und Sterben

Sterbehilfe – verboten, erlaubt, erwünscht? Menschen, die beruflich und täglich damit zu tun haben, nehmen offen dazu Stellung, erörtern, wie sie zu aktiver und passiver Sterbehilfe, -begleitung, Palliative Care und Hospizarbeit stehen. Das Buch trägt zum Verstehen und zum richtigen Umgang mit diesem wichtigen Thema bei, denn der Tod ist Bestandteil des Lebens. Styria Premium, 168 Seiten, 19,99 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Georg Larcher
(c) Brunner Images
3

Tödlicher Autoabsturz in Matrei in Osttirol

Zu einem tödl. Autoabsturz kam es vergangene Nacht in Matrei i. Osttirol. Der 31-jährige Fahrer geriet aus noch bisher unbekannter Ursache im Ortsteil Glanz über den Fahrbahnrand hinaus. Das Auto durchbrach einen Holzzaun und stürzte ca. 200m über steiles Weidegelände. Das Fahrzeug kam auf einem Weg zum Stillstand. Der Fahrer wurde nach ca 50m aus dem Fahrzeug geschleudert. Ein Mann, der auf dem nach Hause weg war, bemerkte den Unfall und arlamierte sofort die Einsatzkräfte. Der Diensthabende...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Philipp Brunner
Anzeige

Die Tibetische Weisheit vom Leben & Sterben

Wien 1, Sa, 18. Juni, 10 - 17 Uhr: Todesanzeichen und friedvoller Sterbeprozess In diesem Seminar wird unter anderem der Sterbeprozess – das schrittweise Auflösen der Elemente – näher erläutert, der mit besonderen inneren und äußeren Anzeichen einhergeht. Darüber hinaus gibt es Erklärungen zum Wesen eines friedvollen Sterbeprozesses. Lehrbeauftragter: Ehrw. Geshe Tenzin Dhargye, Direktor des Tibetzentrums Vortragssprache: englisch/tibetisch, mit deutscher Übersetzung Samstag, 18. Juni 2011, 10...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • TDC - Tibet Dharma Center

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.