Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Lokales
LAbg. Walter Temmel (links), Bgm. Ágnes Jurasits-Skrapitsne und Bgm. Johann Weber zeigen sich erleichtert über die Förderzusage nach neunjähriger Diskussion.

Zankapfel: Grenzweg in Gaas wird endlich asphaltiert

Die vielbefahrene Schotterpiste zwischen der Staatsgrenze bei Prostrum und der Landesstraße bei Gaas wird nach jahrelangen Diskussionen endlich ausgebaut. Das berichtet LAbg. Walter Temmel (ÖVP). Die Gemeinde Eberau und die Landesregierung haben sich dank finanzieller EU-Hilfe aus dem Programm "Grenzüberschreitende Wege" über die Kosten geeinigt. "Das Land wird die Straße ausbauen, die Gemeinde Eberau bleibt Eigentümer", erläutert Bürgermeister Johann Weber. Von den rund 120.000 Euro Kosten...

  • 11.01.17
Lokales
140 Kinder der Volksschule und 15 Kinder der Sonderschule nahmen an der Aktion teil.

Güssinger Schulkinder übten Schulwegsicherheit

Einem schärferen Bewusstsein für einen sicheren Schulweg diente ein Aktionstag an der Volksschule Güssing. Fachleute der Unfallversicherung (AUVA) und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV) gaben Schulweg-Tipps und übten geeignete Fußwege zum Schulgebäude ein. "Viele Schulen im Burgenland gleichen morgens und mittags einer gefährlichen Mischung aus Riesenparkplatz und Rallyestrecke", begründet KfV-Experte Christian Kräutler die Aktion. "Wohlmeinende Mamas und Papas, die ihre Kinder mit...

  • 21.12.16
  •  1
Lokales

Mopedlenkerin bei Unfall in Hackerberg verletzt

Eine Verletzte forderte ein Verkehrsunfall an einer Kreuzung in Hackerberg. Eine 65-jährige Mopedlenkerin aus dem Bezirk Güssing wurde laut Polizeiangaben vom Pkw eines 50-jährigen aus dem Bezirk Oberwart erfasst, der aus Ollersdorf kommend auf die Straße nach Neudau abbiegen wollte. Die Frau, die mit ihrem Moped aus Richtung Stinatz kam, hielt an der Kreuzung kurz an und bog ab. Trotz Vollbremsung konnte der Pkw-Fahrer einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Mann verständigte die...

  • 23.11.16
Lokales
Verkehrslandesrat Helmut Bieler (rechts) besichtigte die Baustelle gemeinsam mit Heiligenbrunns Vizebürgermeister Dietmar Babos (Mitte) und Gemeinderat Johann Keller.

Straßensanierung bei Reinersdorf Ende November abgeschlossen

Die schwer ramponierte Landesstraße zwischen Reinersdorf und Heiligenbrunn, die seit Anfang September auf einer Länge von 1,4 Kilometern saniert wird, ist Ende November fertiggestellt. Das gab Verkehrslandesrat Helmut Bieler bei einer Baustellenbesichtigung bekannt. In die grundlegende Erneuerung des Straßenstücks investiert das Land Burgenland 598.000 Euro. Aufgrund des schlechten Fahrbahnzustandes und den nicht mehr entsprechenden Anlageverhältnissen werde der Straßenabschnitt ausgebaut,...

  • 21.11.16
Politik
Der neu bestellte Südburgenland-Manager Werner Unger will dazu beitragen, den Wirtschaftsstandort Süden zu beleben.
3 Bilder

Südburgenland-Manager Unger: "Das, was wir haben, besser verkaufen"

Seit letzter Woche ist er im Amt: Der neue Südburgenland-Manager Werner Unger über seine Aufgaben und Ziele. Wie legen Sie Ihre Aufgabe als Südburgenland-Manager an? Ich sehe mich als Schnittstelle zwischen Gemeinden, Wirtschaft und Politik, um festzustellen, wo die Sorgen der Südburgenländer sind, und als eine Verbindung zu diversen Förderstellen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Betriebsansiedlung und auf dem Ausbau der Infrastruktur. Aus parteipolitischen Debatten möchte ich mich...

  • 25.10.16
Lokales
Stolz auf den Passagierzuwachs sind (von links) Koordinator Lorenz Fabsits, Walter Temmel, Disponentin Anita Kurta, Christian Garger und Chauffeur Martin Malits.

Rufsammeltaxi im Raum Güssing wird immer beliebter

Fahrten mit dem Anrufsammeltaxi in Güssing und im Pinkaboden werden immer beliebter. Im Jahr 2015 ließen sich über 5.100 Personen chauffieren, das bedeutet gegenüber 2014 einen Anstieg um 35 %. Über 18.000 Personen 3.500 Fahrten wurden durchgeführt, gaben der Bildeiner Bürgermeister Walter Temmel und der Güssinger Vizebürgermeister Christian Garger bekannt. Rechnet man die beförderten Kindergartenkinder mit, waren es über 15.000 Fahrten mit über 18.000 Personen. Der Besetzungsgrad liegt bei...

  • 30.09.16
Lokales

Güssing: Einbahn-Aufhebung wird vorbereitet

Die planerischen Arbeiten für die Rückgestaltung der Güssinger Hauptstraße zu einer Gegenfahrbahn liegen vor, berichtet Bürgermeister Vinzenz Knor. "Die Bezirkshauptmannschaft bereitet die Verordnung vor. Wenn der Bescheid noch im September vorliegt, schätze ich, dass die Einbahn Mitte Oktober aufgehoben wird", so Knor.

  • 27.09.16
Lokales
Zwischen 19. September und 10. Oktober müssen Autofahrer den Umweg über Großmürbisch oder den Stremer Berg nehmen.

Straße nach Reinersdorf für vier Wochen gesperrt

Ab Montag, dem 19. September, ist Reinersdorf für vier Wochen nur über Umwege erreichbar. Wegen einer umfassenden Straßensanierung ist die Landesstraße 401 zwischen Heiligenbrunn und Reinersdorf bis 10. Oktober für den Verkehr komplett gesperrt. Wer in den Ort will, muss entweder über Großmürbisch oder den Stremer Berg fahren. Ab 11. Oktober wird die Totalsperre zwar aufgehoben, laut Landesstraßenverwaltung müssen Autofahrer aber bis 16. Dezember mit teilweisen Verkehrseinschränkungen...

  • 16.09.16
Lokales
Nach nur drei Jahren wurde die Straße mit der unfallträchtigen Kurve in Güssing, an der sich von 2013 bis 2015 mindestens 14 Unfälle ereigneten, erneut asphaltiert.
2 Bilder

Güssinger Unfallhäufungsstelle erneut saniert

Die Güssinger Ortsausfahrt in Richtung Großmürbisch, an der zwischen 2013 und 2015 mindestens 14 Verkehrsunfälle passierten, ist von der Landesstraßenverwaltung erneut saniert worden. 2013 wurde die Fahrbahn in der steilen, kurvigen Passage nach einem Hangrutsch erneuert, im heurigen Sommer schon wieder. Ob es ein gemeinsames Ursachenmuster für die Unfälle - darunter einen tödlichen - gab, steht bis heute nicht fest. Die Vermutungen reichten damals von Wetterverhältnissen über die 2013...

  • 31.08.16
Motor & Mobilität
Durschschnittlich 900 Liter Sprit landen pro Jahr in einem burgenländischen Tank.

Burgenländer tanken am meisten von allen

Im Bundesländer-Vergleich tanken Burgenlands Autofahrer den meisten Sprit. Das geht aus einer Erhebung des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) hervor, die auf Zahlen der Statistik Austria beruht. In einem burgenländischen Tank landen pro Jahr 900 Liter Sprit, im Österreich-Schnitt sind es 840 Liter. Bei Diesel-Pkw beträgt die burgenländische Jahresbefüllung durchschnittlich 1.040 Liter, bei Benzin-Pkw 670 Liter.

  • 26.08.16
Lokales
Die Polizei führte im Bezirk Güssing eine dreitägige Schwerpunktkontrolle durch.

Bezirk Güssing: Acht Alko-Lenker büßten Führerscheine ein

Acht alkoholisierte Fahrzeuglenker wurden bei einer dreitägigen Schwerpunktkontrolle der Polizei im Bezirk Güssing ihre Führerscheine los. Sieben weiteren Personen wurde von der Polizei die Weiterfahrt untersagt, da eine Alkoholisierung zwischen 0,5 und 0,8 Promille vorlag. Die alkoholisierten Fahrzeuglenker - zwei Frauen und dreizehn Männer - waren laut Polizeiangaben zwischen 23 und 41 Jahre alt. Außerdem wurden 32 Verwaltungsanzeigen erstattet. Bei den Kontrollen ging den Polizisten...

  • 15.08.16
Lokales
Den Zuschuss übergab Dorferneuerungslandesrätin Verena Dunst an den Kleinmürbischer Bürgermeister Martin Frühwirth.

30.000 Euro Förderung für Dorfbus im Güssinger Umland

Eine Förderung über 30.000 Euro für den "Dorfbus" hat der Kleinmürbischer Bürgermeister Martin Frühwirth von Dorferneuerungslandesrätin Verena Dunst entgegengenommen. Der Bus ist seit 2009 unterwegs, um dreimal pro Woche Bewohner aus Kleinmürbisch, Großmürbisch, Neustift bei Güssing, Inzenhof und Tschanigraben nach Güssing und zurück zu bringen. Die Kinder der fünf Dörfer werden in den Kindergarten nach Inzenhof bzw. in die Volksschulen nach Großmürbisch und Inzenhof...

  • 11.07.16
Lokales
Für Pkw wird die Güssinger Hauptstraße bald wieder zweispurig befahrbar.
2 Bilder

Aufhebung der Güssinger Einbahn ist in die Wege geleitet

Nachdem sich die Mehrheit der Güssinger in einer Volksbefragung gegen die bestehende Einbahn in der Hauptstraße ausgesprochen hatte, hat sich der Gemeinderat über die nächsten notwendigen Schritte geeinigt. "Die Straßenmarkierungen und die Beschildung müssen geändert werden. Das 30er-Tempolimit bleibt, ebenso die Einbahnregelung für Lkw und Busse", berichtet Bgm. Vinzenz Knor (SPÖ). Die Parkdauer werde auf 90 Minuten limitiert. Der Gemeinderat hat das entsprechende Ersuchen an die...

  • 06.07.16
Lokales
Seit Herbst kann man die Hauptstraße nicht mehr vom Stadtkern in Richtung Volksschule und Spital durchfahren.
2 Bilder

Bürgerbefragung: Güssinger lehnen Einbahn deutlich ab

56,2 % der Bürger wollen wieder eine zweispurige Hauptstraße Eine klare Absage haben die Güssinger Wahlberechtigten der im Vorjahr eingerichteten Einbahn durch die Hauptstraße erteilt. Bei einer zweitägigen Bürgerbefragung sprachen sich 56,2 % der Teilnehmer dafür aus, die Einbahnregelung wieder aufzuheben. Die beiden anderen zur Auswahl stehenden Verkehrsvarianten fanden deutlich weniger Unterstützung. Für die Beibehaltung der jetzigen Regelung waren 8,4 % der Befragten. Der Vorschlag, die...

  • 26.06.16
  •  1
Politik
LHStv. Johann Tschürtz, LH Hans Niessl und Peter Hajek präsentieren die umfangreiche Befragung
6 Bilder

Ergebnisse einer Bürgerbefragung im Süd- und Mittelburgenland

1.500 Befragte bewerteten Wohnqualität und Arbeit der Regierung Die Landesregierung hat 1.500 Personen telefonisch zu Stimmung, Politik und ihrem Lebensbereich im Mittel- und Südburgenland befragt. „Wir wollten wissen, wie die Menschen die Arbeit in der Landesregierung bewerten. Es ist die Grundlage, die Sorgen der Menschen zu kennen. Denn diese stellen wir in den Mittelpunkt und wollen Antworten darauf geben“, so LH Hans Niessl, der betonte, bei dieser Umfrage nicht den leichten Weg gegangen...

  • 22.06.16
Lokales
Drei Verkehrsvarianten: Am 24. und 25. Juni findet die Bürgerbefragung statt.
6 Bilder

Spannung vor Güssinger Einbahn-Bürgerbefragung

Am kommenden Wochenende entscheiden die Güssinger Bürger, ob die im Vorjahr eingeführte Einbahnregelung in der Hauptstraße bleibt oder wieder abgeschafft wird. Drei Varianten stehen ihnen am 24. und 25. Juni zur Auswahl: Variante 1 ist die seit dem Vorjahr geltende Regelung: eine Einbahn von der Volksschule in Richtung Stadtzentrum. Die parallel führende Teichgasse zwischen Badstraße und Grazer Straße wird als Sackgasse belassen. Ausgenommen sind Radfahrer und Einsatzfahrzeuge. Variante 2...

  • 20.06.16
Lokales
Das Pendlerforum begrüßt die neuen Tarife: Alexandra Halper-Antal, Wolfgang Sodl und Sylvia Lind sowie Hannes Klein von der Landesregierung (von rechts).

Wien-Pendeln wird ab Juli billiger

Die neue Tarifreform verbilligt Jahres- und Monatskarten zwischen Wien und dem Südburgenland. Pendeln wird für die meisten betroffenen Arbeitnehmer im Burgenland und Niederösterreich billiger. Grund ist eine Tarifreform, die durch die Fusion der Verkehrsverbünde Ostregion (VOR) und Niederösterreich-Burgenland (VVNB) am 6. Juli in Kraft tritt. Bis zu 12 % günstiger Für Pendler aus dem Südburgenland macht sich die Verbilligung vor allem beim Kauf von Monats- und Jahreskarten für Busse in...

  • 11.06.16
Lokales
Lastwagen sind auf der L 108 zwischen Bocksdorf und Eltendorf nicht nur tags, sondern illegalerweise auch nachts unterwegs.

Von Bocksdorf bis Eltendorf: Nächtliche Lkw rauben den Schlaf

Den Bewohnern und Gemeindeverantwortlichen im Zickental und im Hoppachbachtal reicht es langsam. Der Unmut über den zunehmenden nächtlichen Lkw-Verkehr wächst. Die vier Gemeinderäte von Bocksdorf, Heugraben, Kukmirn und Eltendorf werden daher demnächst Resolutionen an ihre Bezirkshauptmannschaften verfassen, in denen eine Ausweitung des geltenden Lkw-Nachtfahrverbots und häufigere Kontrollen durch die Polizei verlangt werden. Auf der Landesstraße Laut geltender Gesetzeslage dürfen...

  • 09.06.16
Lokales

Vierjähriger bei Verkehrsunfall verletzt

In Neustift bei Güssing ist am Montag ein Vierjähriger bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Die Mutter des Buben war mit ihrem Pkw auf der Bundesstraße 57 in das Heck eines anderen Wagens gekracht, als dieser abbiegen wollte. Ein 40-jähriger Autofahrer, der direkt hinter dem abbiegenden Pkw fuhr, überholte den Wagen und zwang dadurch einen entgegenkommenden Lkw zu einer Notbremsung. Die 23-Jährige Mutter des verletzten Buben bremste ebenfalls, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr...

  • 07.06.16
Lokales

Einbahn Güssing: Bürgerbefragung am 24. und 25. Juni

Am 24. und 25. Juni werden die Güssinger entscheiden, ob die im Vorjahr eingeführte Einbahnregelung in der Hauptstraße bleibt oder wieder abgeschafft wird. Die zweitägige Bürgerbefragung hat zwar rechtlich keinen bindenden Charakter, Bürgermeister Vinzenz Knor (SPÖ) hat aber bereits im März erklärt, dass sich der Gemeinderat nach dem Ergebnis der Befragung richten werde. Die wahlberechtigten Güssinger werden eine von drei Verkehrsvarianten ankreuzen können: die Beibehaltung der derzeitigen...

  • 07.06.16
  •  1
Politik
Die SPÖ-Vertreter Ewald Schnecker und Verena Dunst erwarten sich aus der SPÖ-FPÖ-Landtagsinitiative eine Aufwertung des Südburgenlands.
2 Bilder

Lob und Tadel für "Südburgenland-Paket"

RUDERSDORF/GÜSSING. Kontrovers wird der Vorschlag eines "Südburgenland-Pakets" bewertet, das SPÖ und FPÖ in den Landtag eingebracht haben. Die SPÖ-Bezirksvorsitzenden Ewald Schnecker (Jennersdorf) und Verena Dunst (Güssing) unterstützen die darin formulierten Forderungen, der Güssinger ÖVP-Bezirksobmann Walter Temmel spricht von einer "Mogelpackung". In dem Antrag wird die Landesregierung aufgefordert, im Südburgenland den Breitbandinternet-Ausbau, die Grenzraumüberwachung, die...

  • 28.04.16
Lokales
Taxi-Obmann Patrick Poten (links) übergibt Bgm. Manfred Kertelics (Mitte) und Vbgm. Gerald Lackner den 200.000. Jugendscheck.

200.000 Fahrten mit dem Jugendtaxi

200.000 Jugendtaxi-Schecks wurden im Burgenland seit dem Jahr 2007 verkauft. Der Jubiläums-Gutschein wurde in der Gemeinde Tobaj ausgegeben. Patrick Poten, Obmann der Taxi-Fachgruppe Taxi in der Wirtschaftskammer, freute sich über das rege Echo der Verkehrssicherheits-Aktion und übergab Scheck Nr. 200.000 persönlich an Bürgermeister Manfred Kertelics. Insgesamt nehmen 105 Gemeinden des Burgenlandes an der Aktion "Jugendtaxi" teil. Der Vertrieb und die finanzielle Förderung der...

  • 25.04.16
Lokales
Erhitzte Gemüter bei der Bürgerversammlung: Mit einer Bürgerbefragung will Bgm. Vinzenz Knor zu einer klaren Lösung in Sachen Einbahn kommen.
8 Bilder

Einbahn Güssing: Bürger werden befragt

Umstrittene Einbahn-Neuerung in der Hauptstraße sorgt noch immer für großen Unmut Die Bürger der Stadtgemeinde Güssing sollen über die seit November 2015 geltende umstrittene Einbahnregelung in der Hauptstraße befragt werden. Das hat Bürgermeister Vinzenz Knor (SPÖ) in einer Bürgerversammlung vorgeschlagen. Demnach sollen drei Varianten zur Begutachtung vorgelegt werden: die Einbahnregelung inklusive dem PKW-gerechten Ausbau der Alternativroute durch die Teichgasse, eine Einbahn ohne...

  • 22.03.16
Politik
Sie üben Kritik an der Verkehrspolitik fürs Südburgenland: LA Bernhard Hirczy, NR Niki Berlakovich, LA Georg Rosner und LA Walter Temmel

Verkehr im Südburgenland: ÖVP fordert Handlungen statt Ankündigungen

NR Niki Berlakovich stellte vier parlamentarische Anfragen an Minister. Landtagsabgeordnete fordern Konzepte statt Versprechungen. OBERWART (ms). "Wir sehen es als Weckruf für die Rot-Blaue Landesregierung. Es gab zwar in den letzten Jahren seitens der SPÖ stets Ankündigungen und Spatenstiche, wir fordern aber reelle Konzepte!", erklärt NR Niki Berlakovich, der vier Anfragen mit 86 Detailfragen an Infrastrukturminister Klug stellte. "Es geht dabei um die S7, die Wiederbelebung der Bahnstrecke...

  • 19.03.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.