Verwüstung

Beiträge zum Thema Verwüstung

Die Polizei forschte drei Jugendliche Randalierer aus.

Verwüstung
Teenager nach Sichtung von Videos angezeigt

Drei Jugendliche, die rund um Schwanenstadt für Verwüstung sorgten, wurden von der Polizei ausgeforscht und angezeigt. SCHWANENSTADT. Polizisten bemerkten die Burschen, als sie am Bahnhof in Schwanenstadt Kontrollen nach dem Jugendschutzgesetz durchführten. Im Warteraum trafen die Beamten dabei auf mehrere Jugendliche, die Zigaretten rauchten. "Weiters konnte beim Betreten des Warteraums starker Cannabisgeruch wahrgenommen werden. Es zeigten sich dazu zwei Burschen im Alter von 14 und 18 Jahren...

  • Vöcklabruck
  • Matthias Staudinger
OÖVP Danke-Besuch bei der FF Stadt Braunau: Klaus Mühlbacher, Kommandant Abschnittsbrandinspektor Klaus Litzlbauer, Andrea Holzner, Andrea Holzner (v. l.).

Freiwillige Feuerwehr Braunau
Dank-Besuch für die zahlreichen Unwetter-Einsätze

Dieses Jahr waren die Feuerwehren im Bezirk wegen der zahlreichen Unwetter im Dauereinsatz. Als Dank stattete Ferdinand Tiefnig der Feuerwehr in Braunau einen Besuch ab. BRAUNAU. Ganz Oberösterreich war durch die schweren Unwetter und zahlreichen Starkregengüsse betroffen. Vor allem die Feuerwehrmannschaften waren dadurch stark herausgefordert und mussten bereits im ersten Halbjahr 2021 über 23.000 Einsätze in Oberösterreich leisten. Auch im Bezirk Braunau waren die Feuerwehrleute durch...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Überflutete Straßen und abgesoffene Autos mitten in Graz
2 1 16

Schwere Unwetter in und um Graz
Starkregen und Hagel sorgen für Verwüstungen

Der diesjährige Juli zählte in der steirischen Landeshauptstadt zu den bisher trockensten, doch sein Ende kommt nun richtig dick. Starkregen, Gewitter und auch Hagel sorgten gestern Abend und Nacht in Graz und Umgebung für gewaltige Schäden. Bäume wurden beschädigt und entwurzelt, auch Straßen wurden überflutet und mussten gesperrt werden. Es entstand großer Sachschaden, verletzt wurde niemand. Zahlreiche Einsatzkräfte standen im Dauereinsatz. Enorme NiederschlagsmengenInnerhalb weniger Stunden...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
9

Hagelalarm im Bezirk!
Verwüstung nach Hagelgewitter!

Der Wettergott ließ am Sonntag, den 25.07.2021 über Lanzenkirchen keine Gnade walten! Gegen 19.00 Uhr wütete ein Hagelgewitter über den Ort und zog ein Bild der Verwüstung nach sich! Das Ausmaß der Schäden ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar! Das große Aufräumen muss jedoch warten, denn es sind weitere Gewitter im Anmarsch...

  • Wiener Neustadt
  • Ursula Anna Polgar
Der Friedhof in Altmünster komplett von Hagelkörnern bedeckt.
3

In Oberösterreich
Hagel-Unwetter verursachten 22 Millionen Euro Schaden

„Innerhalb von 24 Stunden entstand in der Landwirtschaft in Oberösterreich durch schwere Hagel-Unwetter ein Gesamtschaden von 22 Millionen Euro. Ein trauriger Rekord“, so der Vorstandsvorsitzende der Österreichischen Hagelversicherung, Kurt Weinberger. OÖ. Die Unwetter begannen in Oberösterreich bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag und verursachten nach Mitternacht insbesondere im Innviertel erste schwere Schäden in der Landwirtschaft. Starkniederschläge mit bis zu hühnereigroßen...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
6

Ein Todesopfer bei Verkehrsunfall nahe Alland

ALLAND. Am 10. Juni kurz vor 14 Uhr heulte die Sirene in Alland. Die FF Alland wurde zu einem Brandeinsatz nach Verkehrsunfall gerufen. Der schwere Verkehrsunfall forderte ein Todesopfer. Am Unfallort bot sich ein Bild der Zerstörung. Der rote Alfa Romeo Spider 2000 kam aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und krachte nahezu ungebremst in einen Baum. Ersthelfer befreiten den Fahrer aus dem Wrack. Der Oldtimer ging kurz darauf in Flammen auf. Die FF Groisbach und die FF Maria...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
2

Jugendliche wüteten bei der Kalvarienbergkapelle

Jugendliche wüteten am Freitag 17.04.21 bei der Kalvarienbergkapelle in Schwertberg haben am Baum herumgeturnt, Äste abgebrochen, Steine geworfen und Bänke umgestürzt. Bgm. Max Oberleitner: „Ich bitte die Bevölkerung wieder um Mithilfe, nicht wegzuschauen, wenn man diese Art von Vandalismus beobachtet. Die Gemeinde ist für zweckdienliche Hinweise dankbar und bringt alle Sachschäden zur Anzeige.“ Danke dem Bauhof-Chef Gottfried Leimlehner, der rund um die Kapelle wieder für Ordnung gesorgt...

  • Perg
  • Hanspeter Lechner
Von der Klimakrise und der Erderwärmung hörte man um die Jahrhundertwende 1900 sicher nicht viel doch sehr starke Unwetter in unserer Region gab es damals schon genug.
6

Geschichte
Orkan hinterließ 1901 Verwüstung im Bezirk Kufstein

Ein furchtbarer Orkan sorgte vor 120 Jahren für grauenhafte Verwüstung in ganz Tirol. Vor allem aber im Bezirk Kufstein.  BEZIRK KUFSTEIN (flo). Vor 120 Jahren war von der Erderwärmung und der Klimakrise sicher noch nicht viel zu hören, aber das Wetter hatte es um die Jahrhundertwende in Tirol und Umgebung damals mehrmals dermaßen in sich wie man es sich heute in unserer Region kaum mehr jemand vorstellen könnte. Ein gutes Beispiel dafür ist der extreme Orkan Ende Jänner des Jahres 1901. Dieser...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Der Mogersdorfer Sportplatz ist durch einen Wildschweinangriff arg in Mitleidenschaft gezogen worden.
6

Erheblicher Sachschaden
Wildschweine wüteten auf dem Mogersdorfer Sportplatz

Eine Rotte von Wildschweinen hat offenbar in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag den Fußballplatz des UFC Mogersdorf teils zerstört. Laut Schätzung beträgt der Schaden rund 15.000 Euro. MOGERSDORF. Die Vereinsleute des UFC Mogersdorf, allen voran Obmann Karl Trippold, staunten am Donnerstag nicht schlecht, als sie die Verwüstung auf dem Sportplatz entdeckten. Wildschweine haben offenbar auf der Suche nach Futter auch den Fußballplatz umgegraben. "Ich bin seit 1973 Obmann des Vereins, aber so...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Sympolbild  ... Die Beamten der PI Lermoos haben ganze Arbeit geleistet, die Tatvertächtigen waren gleich ausgeforscht.

Spur der Verwüstung durch Ehrwald
Vandalen drehen durch

Gestern Abend haben bisher unbekannte Vandalen in Ehrwald eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Die Wahnsinnigen haben vor einem Lokal im Unterdorf einen Scherbenhaufen hinterlassen. Gläser und leere Flaschen zerbarsten vor dem Lokal am Boden. Dann zogen die Vandalen weiter und demolierten den Schranken beim Spargeschäft. Nächste Station war der Minigolfplatz, dort rissen die vermutlich verrückten Gäste  Schreib-Tafeln aus und warfen sie in die Gegend. Ob die Burschen auch für den Tod der...

  • Tirol
  • Reutte
  • guenther weber
Drei Hektar Bergwiesen wurden in der Pfundser Tschey wieder rekultiviert.
3

Nach Murenabgang
Aufräumungsarbeiten in der Pfundser Tschey abgeschlossen

TÖSENS, PFUNDS. Viele Maschinen- und Arbeitsstunden waren für die Aufräumungsarbeiten nach einem Murenabgang nötig. Drei Hektar Bergwiesen wurden in der Pfundser Tschey wieder rekultiviert. Bergwiesen wieder rekultiviert Im Juni 2019 hat ein großes Murenereignis in der Pfundser Tschey über drei Hektar Bergwiesen total zerstört. Ende Mai konnten die Aufräumungsarbeiten nun abgeschlossen werden, berichtet Bgm. Bernhard Achenrainer aus Tösens, der die gemeinsame Rekultivierung koordiniert hat....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Naturdenkmal in Bedrängnis: Die Platane als Stapelhilfe.
19

Abbau
Zerstörung im Volksgarten – einhellige Kritik am Ice-Magic-Veranstalter

Angesichts der zutage getretenen Schäden durch die Ice-Magic-Halle spricht sich jetzt auch Vizebürgermeister Bernhard Baier gegen eine Neuauflage im Volksgarten aus. Der Veranstalter kann sich eine Übersiedelung auf das Urfahraner Jahrmarktgelände vorstellen.   LINZ. Tiefe Furchen, schweres Gerät, aufgestapeltes Baumaterial, haufenweise Verpackungen und eine Grünfläche, von der die tonnenschweren Eishalle nicht viel übriglassen dürfte: Wer dieser Tage durch den Volksgarten geht, sieht die...

  • Linz
  • Christian Diabl
Murenabgang in Saalbach, verursacht durch den Starkregen

Unwetter
Land gibt erste Schätzung der Kosten bekannt

Laut einer ersten Kostenschätzung sind rund zwei Millionen Euro für die ersten Sofortmaßnahmen nach dem Starkregen vom Wochenende notwendig . PINZGAU. Der Starkregen hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Oberste Priorität bei den unmittelbaren Maßnahmen: Bewohner schützen, Verkehrswege freimachen und Gebäude absichern. „Durch schnelles Handeln wird Schlimmeres verhindert. Sofortmaßnahmen, um weitere Schäden zu verhindern, machen nach einer ersten Grobschätzung bisher rund zwei Millionen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
Über 200 Jahre verbrachte die Weißtanne an ihrem Standort auf der Nordkette bevor sie die Staublawine im Jänner 2019 über 400 Meter talabwärts katapultierte.
2

Lawinen-Aufräumarbeiteb
Nachwehen des letzten Winters sind noch immer spürbar

Bis Ende November noch werden die Aufräumarbeiten auf der Nordkette dauern. INNSBRUCK. Der Wald auf der Nordkette zählt zu den beliebtesten Naherholungsgebieten der InnsbruckerInnen. Seine Funktion gilt aber primär dem Schutz der Bevölkerung vor Naturkatastrophen. Der Jahrhundertwinter 2019 hinterließ immensen Schaden im Naturraum, der noch Jahrzehnte zu spüren sein wird. Die Aufräumarbeiten, koordiniert vom städtischen Forstamt, können mit Ende November fürs erste abgeschlossen werden....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Im Gespräch mit betroffenen Uttendorfern: Bürgermeister Hannes Lerchbaumer (2. von rechts) und Landesrat Josef Schwaiger.
Video 7

Zerstörungen in Uttendorf
250.000 Euro als erste Hilfe - Ausbau der Wildbachverbauung fixiert

Der Katastrophenfonds des Landes hat in seiner gestrigen Sitzung 250.000 Euro für rasche Hilfe nach den Unwettern in Uttendorf zur Verfügung gestellt. UTTENDORF / SALZBURG. Erste Anlaufstelle für die Anträge ist die Gemeinde.„Die Bilder aus dem Oberpinzgau zeigen sehr deutlich das Ausmaß der Zerstörung. Jetzt gilt es rasch zu helfen und deshalb wird das Geld sofort zur Verfügung gestellt“, so Landesrat Josef Schwaiger.  Rückkehr zur Normalität... Schwaiger weiter: „Den von der Mure betroffenen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Die Diebe mussten Ballast loswerden.
4

Einbrecher auf der Flucht verwüsteten Schremser Hundeabrichteplatz

SCHREMS. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde bei der Lkw-Werkstatt Eggenberger im Schremser Industriezentrum eingebrochen, bestätigt Bezirkspolizeikommandant Wilfried Brocks auf Anfrage der Bezirksblätter. Es dürften etliche schwere Teile von Lkws abmontiert und gestohlen worden sein. Die Polizei ist aktuell noch vor Ort und mit der Spurensicherung beschäftigt. Skurrile Nacht-und-Nebel-Aktion Dabei ist nicht nur der Firma Schaden in noch ungewisser Höhe entstanden, sondern auch dem...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Erich Gatt und Hans Holzmann hoffen auf Unterstützung.
2

Hilferuf
Freiwillige für Aufräumarbeiten auf der Flittneralm im Valsertal gesucht

"Wer hilft uns, die Verwüstungen auf der Flittner-Alm im Valsertal zu beseitigen?", fragt Werner Kräutler, Obmann der "Schule der Alm". VALS. "Der Almsommer auf der Flittner-Alm im inneren Valsertal ist in Gefahr", so Kräutler. Der Grund: Muren und riesige Lawinen haben die Flittneralm schwer in Mitleidenschaft gezogen. Sechs bis acht Meter Holz, Geröll und Erde – viel mehr als in anderen Wintern – haben sich heuer angehäuft. Ein großer Teil des Almbodens, den die Bauern im Sommer für ihre...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die Vorbereitungen für einen schönen Adventbasar wurden über Nacht vernichtet.
2 4

Tierschutz
"Wir fürs Tier"-Adventbasar in Loipersdorf zerstört

LOIPERSDORF. Wie berichtet, wurde am 25. November das neue Katzenhaus von "Wir fürs Tier" eröffnet. Doch nach einer grandiosen Eröffnung am Sonntag folgte Montagfrüh ein böses Erwachen. "Wir möchten uns bei so vielen Leuten bedanken - die Helfer, die die letzten Monate dazu beigetragen haben, dass unser Katzenhaus nun endlich fertig ist, die vielen kleinen und auch größeren Spender, die alles überhaupt erst möglich machen, alle, die bei unserer Eröffnung mitgewirkt haben, alle, die mit so viel...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
1 3 2

Hietzing, eine stumme Gedenkstätte

An der Ecke Eitelbergergasse / Neue Welt Gasse wurde 1928 eine Synagoge (auch Hietzinger Tempel genannt) errichtet. Sie war architektonisch hochinteressant, auf der Höhe der Zeit. Ihr wurden nur 10 Jahre beschieden, im Nov. 1938 wurde sie von der Nazibagage verwüstet und zerstört. Seit einigen Jahren steht dieses schlichte Gedenk-Mal an der Ecke und informiert und mahnt, dass wir bitte vielleicht doch aus der Geschichte lernen. Hetzen, Zündeln, das Streuen von Verleumdungen ist leider heute...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Zwei ehemalige Schüler der Volksschule Gnigl werden beschuldigt, Anfang  Oktober 2017 die Schule verwüstet zu haben.

Verwüstung der Volksschule Gnigl geklärt

SALZBURG. Wie die Bezirksblätter berichteten (zum Artikel: "Volksschule Gnigl verwüstet: Unterricht fällt aus"), wurden Räume der Volksschule Gnigl in der Nacht auf 3. Oktober verwüstet. Ermittlungen ergaben nun, dass ein ehemaliger Schüler, der inzwischen 19 Jahre alt ist, gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Freund dafür verantwortlich sein soll. Das berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg. Täter alkoholisiertDer 19-jährige Salzburger sei am 29. Dezember festgenommen worden, auch seinen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Johanna Grießer
Die Jugendlichen sorgten für erheblichen Schaden in der Kirche.
2 2

Gotteslästerung in Wieselburg

Insgesamt 25 Straftaten beging eine Gruppe Jugendlicher in der Region, unter ihnen auch einige Scheibbser. WIESELBURG. In der Dunkelheit dringen Jugendliche in die Pfarrkirche in Wieselburg ein, brechen eine Tür ebenso auf wie eine Schreibtischlade. Sie zerschneiden Elektrokabel und Sesselpolsterungen, reißen den Tabernakel aus seiner Verankerung und zerstören eine Osterkerze. Mit Bargeld in dreistelliger Höhe machen sie sich aus dem Staub. Der Schaden, der zurückbleibt, ist weit höher. Nun...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Der Fußballplatz in Schardenberg nach dem verheerenden Sturm Freitagnacht, 19. August. 2017.
35

Sturm zog Schneise der Verwüstung durch den Bezirk Schärding

Rund 48 Feuerwehren mit 600 Einsatzkräften waren nach dem orkanartigem Sturm von Freitag auf Samstag das ganze Wochenende gefordert. BEZIRK SCHÄRDING. Die Unwetterfront am Freitag, 18. August 2017, beschäftigte 48 Feuerwehren des Bezirkes Schärding. Ab 22 Uhr waren mehr als 600 Kräfte im Einsatz, um die unzählige Einsätze abzuarbeiten, wie Bezirksfeuerwehrkommandant Alfred Deschberger mitteilt. Bäume über Straßen, gerissene Stromleitungen, abgedeckte Dächer, Bäume auf Autos – all das forderte...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Mehrere Delikte in der Gemeinde Reichenau dürften auf das Konto der unbekannten Täter gehen

Unbekannte Täter hinterließen Spur der Verwüstung

Einbruch, Sachbeschädigung und Vandalismus: In Patergassen und Vorwald wurde in der Nacht gewütet. PATERGASSEN. In der Nacht vom 12. auf den 13. Juli drangen bisher unbekannte Täter in ein Gebäude in Patergassen, Gemeinde Reichenau, ein, indem sie eine Türe gewaltsam öffneten. Im Inneren des Gebäudes waren jedoch keine Wertgegenstände, weshalb nichts gestohlen wurde. Feuer entzündet Dieselben unbekannten Täter dürften einige Kilometer weiter, in Vorwald (Gemeinde Reichenau) in einer...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.