Wasserbüffel

Beiträge zum Thema Wasserbüffel

Bei der Qualitätskontrolle: Aline Walter, Bernhard Hörmann, Andreas Hanger, Anton Kasser, Hannes Heuras, Alois Seirlehner.

Fleischesser
Familie aus St. Peter/Au sorgt für höchste Wasswerbüffel-Qualität

KÜRNBERG/ST. PETER IN DER AU. Wasserbüffel züchten und eine naturbelassene Landwirtschaft führen: Das war und ist das Ziel von Familie Hörmann in Kürnberg/St. Peter in der Au. "Die Tiere bekommen ausschließlich das Futter, das die Natur für sie vorgesehen hat und bei uns auf den eigenen Wiesen wächst", heißt es seitens des Familienbetriebs. Die Wasserbüffel sind dadurch gesünder und wachsen deutlich langsamer als herkömmliche Rinder. Das macht das Fleisch zart, mit kurzen...

  • Amstetten
  • Sara Handl
Der kleine Wasserbüffel-Bulle braucht noch einen Namen.
2

Name gesucht
Wasserbüffel-Nachwuchs in Leopoldschlag

LEOPOLDSCHLAG. Wer Wasserbüffel in der freien Natur beobachten will, muss nicht nach Rumänien, Bulgarien oder gar nach Asien reisen. Seit einigen Jahren sind in der Mühlviertler Grenz-Gemeinde Leopoldschlag bei Freistadt die genügsamen Tiere als „Landschaftspfleger“ tätig. Vor wenigen Tagen hat es entzückenden Nachwuchs gegeben. Das männliche Kalb wiegt etwa 35 Kilo und folgt seiner Mama derzeit auf Schritt und Tritt. Bereits in zwei Jahren wird er aber ein stattliches Gewicht von 600 bis 700...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die Wasserbüffel sind beliebt bei Spaziergängern und Wanderern.

"ATTRAKTION"
Wasserbüffel sind wieder auf Sommerweide in Leopoldschlag

LEOPOLDSCHLAG. Seit Ende Mai sind die Wasserbüffel wieder auf der Weide in Leopoldschlag und können jederzeit besucht werden. Der Töpferweg führt direkt an der Sommerresidenz der Wasserbüffel vorbei und man kann die zahmen und zutraulichen Tiere bei einer Wanderung gut beobachten. Die Maltsch ist Teil des europaweiten Netzes an Naturschutzgebieten "Natura 2000". Um den Naturlebensraum mit den zahlreichen Vogelarten und wertvollen Feuchtwiesen zu erhalten und zu pflegen, setzt man auf...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die Kaminstub'n in Kresbach/Deutschlandsberg ist ab 2. November wieder geöffnet - jetzt im Besitz von Hans Kilger.
1

Wiedereröffnung Gastronomie
Hereinspaziert in die Deutschlandsberger Kaminstub'n

Die Kaminstub'n in Deutschlandsberg öffnet am 2. November wieder ihre Pforten. Hans Kilger hat das Traditionsgasthaus übernommen und freut sich auf die Eröffnungsfeier am 3. November. DEUTSCHLANDSBERG. Anfang Oktober hat der Münchner Unternehmer Hans Kilger die Kaminstub'n in Deutschlandsberg übernommen, nachdem Christine Kiegerl Ende Juni den beliebten Gastronomie-Betrieb geschlossen hat, um in Pension zu gehen. Am 2. November sperrt das Lokal in Kresbach wieder auf, und das mit gewohnt...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Hans Kilger freut sich mit  Jasmin Peisser über die Wiedereröffnung der "Kaminstub'n" in Deutschlandsberg.
2 1 2

Gastronomie
Die "Kaminstub'n" in Deutschlandsberg sperrt wieder auf

Seit Dienstag dieser Woche ist der Deal fix: Hans Kilger hat die im Juni geschlossene  "Kaminstub'n" gekauft. Schon am 2. November wird wieder aufgesperrt. DEUTSCHLANDSBERG. Wer kennt sie nicht, die "Kaminstub'n" als urig, gemütliches Traditions-Restaurant in Kresbach, also an der südlichen Zufahrt zur Bezirksstadt Deutschlandsberg. Ende Juni hat Christine Kiegerl aber das beliebte Lokal geschlossen, vor allem, um ihre Pension anzutreten. Nachfolge gab es leider keine. Seither war es still -...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Stadtbaudirektor Michael Prinz, Stadtrat Alexander Berger, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer, Vizebürgermeister Hubert Hauer und Stadtrat Martin Preis.

Kunstvolle Statue ziert Eingang zur Wasserbüffelweide

GMÜND (red). Eine hölzerne Wasserbüffel-Statue ziert seit einigen Tagen den Eingang zur beliebten Wasserbüffelweide in der Lainsitzniederung. Im Rahmen eines Motorschnitz-Events im Juli in Wurmbrand wurde der Büffelkopf samt Wegweiser hergestellt. Geschnitzt wurde die Statue von Patrick Stieger aus Hollenstein an der Ybbs, zwei Tage lang war er damit beschäftigt.

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
1 4

GEBURT
Nachwuchs bei den Wasserbüffeln

LEOPOLDSCHLAG. Es gibt Nachwuchs bei den Wasserbüffeln in Leopoldschlag. Kürzlich wurde ein Kalb geboren, das munter und vergnügt mit seiner Mutter und der Herde in Leopoldschlag weidet. "Gerne kann das Kalb besucht werden", sagt Johann Weinzinger, Obmann des Landschaftspflegevereins Freiwald-Maltsch. Nähere Informationen dazu gibt es auch im Natura-2000-Infozentrum des Naturschutzbundes OÖ in Leopoldschlag (0664 / 514 35 48; nat.2000infozentrum@gmx.at). Alle Fotos: Silvia König

  • Freistadt
  • Roland Wolf
3

Nachwuchs
Erstes Wasserbüffelbaby in der Weidesaison 2019

Die Wasserbüffelweide ist um ein Junges reicher. WEITRA. Sein Geburtstag ist vermutlich der 15. Juli, denn am 16. Juli baumelte die Nabelschnur noch herum. Sowohl der kleine Wasserbüffel, als auch seine Mutter sind wohlauf. "Das Kleine ist sehr kräftig und marschiert schon mit der gruppe auch im überschwemmungsbereich rum - halt mit etlichen Ruhepausen und Rumliegen", berichtet Axel Schmidt." Das Wasserbüffel-Baby sei vermutlich noch ein paar Tage gut zu sehen, da es mit seiner Mutter...

  • Gmünd
  • Simone Göls
Am Rücken seiner Mama turnt das Affenbaby.
18

Affenbabys, Ziegenkinder & Co.
Tierischer Nachwuchs im Tierpark Preding

WETTMANNSTÄTTEN. Affenbabys, Ziegenkinder und ein Eseljunges sorgen im Tierpark Preding für Aufsehen bei Groß und Klein. Top-Ausflugsziele hält der Bezirk Deutschlandsberg sowohl für Einheimische als auch Besucher bereit. Mit seinen rund 480 Tieren präsentiert sich der Tier-, Wild- und Spielepark Preding weit über die Bezirksgrenzen hinaus als wahrer Publikumsmagnet. Turnstunde bei sommerlichen Temperaturen Für besonderes Entzücken sorgt dabei immer wieder tierischer Nachwuchs: So...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
2

NATURSCHUTZGEBIET
Wasserbüffel sind wieder auf der Weide

LEOPOLDSCHLAG. Seit wenigen Tagen sind die Wasserbüffel wieder auf der Weide in Leopoldschlag und können jederzeit besucht werden. Der Töpferweg führt direkt an der Weide der zahmen und zutraulichen Tiere vorbei, die sich bei einer Wanderung gut beobachten lassen. Die Maltsch ist Europaschutzgebiet und somit Teil des europaweiten Schutzgebietsnetz Natura 2000. Um diesen Naturlebensraum mit den zahlreichen Vogelarten und wertvollen Feuchtwiesen zu erhalten und zu pflegen, setzt man auf die...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Zwölf Wasserbüffel bezogen ihr Sommerquartier im Naturschutzgebiet Lainsitzniederung. Am Transporter ist der Büffeleigentümer Werner Altman zu sehen.

Wasserbüffel sind zurück in der Lainsitzniederung

Imposante Landschaftspfleger nehmen ihre Arbeit auf und sind ab sofort wieder zu bestaunen. GMÜND (red). Zwölf Wasserbüffel haben ihr Winterquartier am Biohof Altmann-Kunes verlassen und wurden von Stadlberg nach Gmünd gebracht. Die Überstellung klappte wie bereits im Vorjahr ohne Probleme. In ihrem Sommerdomizil angekommen stürzten sich die Wasserbüffel sichtlich begeistert auf das satte Grün in den Überschwemmungsflächen. Zwei weitere Büffel müssen noch ein wenig in Stadlberg ausharren....

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Jiří Bureš und Jana Janáková von der Agentur für Natur- und Landschaftsschutz der Tschechischen Republik (AOPK) und der Projektleiter Axel Schmidt beim Besuch der Wasserbüffelweiden im Naturschutzgebiet Lainsitzniederung.
2

Lainsitzniederung
Hoher Besuch auf den Wasserbüffelweiden

Vertreter der Agentur für Natur- und Landschaftsschutz der Tschechischen Republik (AOPK) interessieren sich für den innovativen Ansatz der Pflege von feuchten Naturschutzflächen mit Wasserbüffeln. GMÜND (red). Am 4. Oktober besuchte der Direktor für die Regionalabteilung Süd Böhmen (Jižní Čechy) der AOPK Jiří Bureš mit seiner Kollegin, der Botanikerin Jana Janáková ebenfalls von der Regionalabteilung der AOPK in České Budějovice das Wasserbüffelprojekt im Naturschutzgebiet Lainsitzniederung....

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Büffel-Besitzer Werner Altmann, Küchenchef David Mazek und Avia-Chef Andreas Weber

Regionaler geht's nicht: Avia kreiert neuen Büffel Burger

GMÜND. Das Restaurant der Avia Gmünd ist für seine ausgefallenen Burger, wie "Peppersweet Börger", "Karpfen Börger" oder "Erdäpfelpuffer Börger" bekannt. Dazu gesellt sich seit Montag eine weitere Kreation: Der "Wasserbüffel Börger". Das Fleisch stammt in Zukunft von Werner Altmanns Weide in Gmünd – wo aktuell 15 Büffel grasen und sechs Jungtiere pro Jahr erwartet werden –, die Weckerl kommen von der Bäckerei Pilz. "Regionale Produkte sind zwar teurer, aber werden von der Bevölkerung gut...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Auf dem Bio Bauernmarkt findet man tolle regionale Produkte.
3

Wasserbüffel, Strauße und Musik

Jeden dritten Samstag tummeln sich Linzer Bio-Fans am Lunaplatz Am Lunaplatz in der solarCity findet jeden dritten Samstag im Monat von 8 bis 12 Uhr der "Bio Bauernmarkt" statt. Initiiert wird der Markt von der Interessengemeinschaft (IG) solarCity und es werden Erzeugnisse von heimischen und ausschließlich biozertifizierten Betrieben oder Bauern angeboten. Wenn man gerne etwas Exotischeres ausprobieren möchte, kann man am Markt auch seit März sipbachtaler Wasserbüffelfleisch von Steinhuber und...

  • Linz
  • Sophia Jelinek
1 21

Aderklaas Meister der Beweidung

MARCHFELD. Wenn es um Weidewirtschaft geht, macht ihm keiner etwas vor. Vinzenz Harbich aus Aderklaa, seit 15 Jahren Bio-Bauer am elterlichen Betrieb, lässt allerhand Viehzeug frei. Neben seinen Weiderindern und den Freilandschweinen - die übrigens ganzjährig im Freien gehalten werden - hat er seit kurzem 18 Ziegen. Sie beweiden derzeit eine Trockenrasenfläche in Oberweiden, gut für die Tiere und den Rasen. "Die Ziegen fressen alles außer Wacholder und der soll ja bleiben; damit verhindern sie,...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Wasserbüffel

Grüne Wanderung zu den Wasserbüffeln

LEOPOLDSCHLAG. Am Sonntag, 29. Juli, laden die Grünen des Bezirks Freistadt zu einer Wanderung. Sie führt auf dem Töpferweg durch das Europaschutzgebiet Maltsch zu den Wasserbüffeln. Leopold Pammer, Biobauer und Sprecher der Grünen Leopoldschlag, wird den Teilnehmern als Ortskundiger vieles über Ökologie, Geschichte und Gegenwart des Grenzgebietes und die dort angesiedelten Wasserbüffel näher bringen. Die Wanderung ist barrierefrei, familientauglich, interessant für Jung und Alt und findet mit...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Kurz nach der Geburt begab sich das Kälbchen mit der Mutter und einer weiteren Kuh auf Entdeckungsreise.

Büffel Baby Boom in der Lainsitzniederung

Überraschend gesellte sich letzte Woche ein weibliches Wasserbüffelkälbchen zu der Herde. GMÜND. Die Pfleger wussten über die Schwangerschaft der Kuh Bescheid - jedoch nicht, wie lange sie schon trächtig war. Anzeichen auf eine bevorstehende Geburt fehlten weitgehend. Das Kälbchen erblickte am Vormittag leise, still und heimlich das Licht der Welt. Erst am Nachmittag bemerkte eine aufmerksame Besucherin das Neugeborene und verständigte über die "Wasserbüffelhotline" die zuständigen...

  • Gmünd
  • Clara Koller
1 3

Gmünder Wasserbüffel lieben ihr neues Zuhause

GMÜND (pp). Seit Anfang Juni bevölkern acht Wasserbüffel die Lainsitzniederung und es geht ihnen dabei glänzend. Die Eingewöhnung dürfte problemlos erfolgt sein und auch aus der Nachbarschaft gibt es keine Beschwerden über diese Tiere. Stadtrat Alexander Berger beobachtet dieses Projekt auch ganz genau: "Den Wasserbüffeln gefällt es sehr gut bei uns. Es ist bereits zu sehen, dass der Bewuchs in ihrem kleinerem Revier deutlich reduziert wurde. Es gab auch schon den einen oder anderen Starkregen,...

  • Gmünd
  • Petra Pollak
Zahlreiche Ehrengäste feierten gemeinsam mit der Gmünder Gemeindeführung die Eröffnung der Büffelweide.
1 9

Gmünd: Wasser-Büffel herzlich willkommen

In den Gmünder Bachwiesen entlang der Lainsitz leben seit einer Woche asiatische Wasserbüffel. GMÜND (eju). Vergangenen Samstag wurden die Büffelweiden in der Lainsitzniederung feierlich eröffnet. Die aktuell 13 vierbeinigen Bewohner sind bereits einige Tage zuvor eingezogen (nach BB-Redaktionsschluss).  Die Wasserbüffel sollen helfen, die Flussniederung seitlich der Lainsitz frei von Büschen und unerwünschtem Bewuchs zu halten und gleichzeitig die Artenvielfalt tierischer und pflanzlicher...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Projektleiter Axel Schmidt , Vizebgm. Hubert Hauer, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Stadtrat Alexander Berger im rund zwölf Hektar großen Gebiet in der Lainsitzniederung, welches künftig durch Wasserbüffel beweidet wird.

Eröffnung der Gmünder Büffelweiden

Am Samstag, dem 9. Juni 2018 findet die feierliche Eröffnung der Gmünder Büffel-Weide statt. Das Projekt wurde bereits mit dem Naturschutzpreis „Die Brennnessel“ ausgezeichnet. In den kommenden Tagen sollen die ersten Haus-Wasserbüffel in die Flusslandschaft des Naturschutzgebietes Lainsitzniederung im Nahbereich der Gmünder Altstadt unter dem Motto „Wilder Fluss und sanfte Büffel“ einziehen. Im Rahmen des Eröffnungsfestes der Gmünder Wasserbüffel-Weide gibt es ein tolles Programm für die...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.