WLV

Beiträge zum Thema WLV

Lawinenhang in Brixen am Salvenberg verbaut.

Brixen i. T. - Lawinenverbauung
Lawinenverbauung in Brixen finalisiert

BRIXEN (red.). Erstmals hat die Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) im Brixner Gemeindegebiet eine Lawinenverbauung errichtet, wie "Unter uns" berichtete. Anlass waren nicht alleine die Vorkommnisse im Jänner 2019 mit spontanen Lawinenabgängen, die Gemeinde bemühte sich schon länger um Lösungen für die extrem steilen Gebiete am Salvenberg. Umgesetzt wurden die acht Meter in den Boden verankerten Bauwerke von der WLV-Dienststelle in Wörgl unter Andreas Haas mit Planer David Forstlechner...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Noch gut in Erinnerung: das Hochwasser des Vorjahres. In der Gemeinde Finkenstein stehen nicht zuletzt darum millionenschwere Hochwasser-Schutz Projekte an.

Dobratsch-Gemeinden
Jetzt wird ein Schutzwasser-Verband gegründet!

Der Schutzwasserverband Dobratsch soll sich dem gemeinsamen Schutz vor Naturgefahren widmen. Sieben Gemeinden sind dabei. Finkenstein oder Bad Bleiberg haben Satzungen bereits beschlossen, Villach steht noch aus. Konstituierende Sitzung soll im Herbst folgen.  VILLACH/LAND. Schwer war auch die Gemeinde Finkenstein im vergangenen Herbst vom Hochwasser getroffen. Der Faaker See trat über die Ufer, ein 100-jährliches Hochwasser. Auch im Jahr zuvor gab es Hochwasser, „und es werden nicht die...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Das neue Filterbauwerk in Leogang/Kraller hat bestens funktioniert.
3

Gewitterfront
"Ohne Schutzbauten wäre Leogang unter Wasser gestanden"

Am 28. Juli zog eine Gewitterfront mit Sturm, Hagel und Starkregen über den Pinzgau und richtete Schäden an (>HIER< mehr dazu). Schutzbauten konnten jedoch noch schlimmeres verhindern, wie das Land Salzburg berichtet: PINZGAU. "Ohne die neuen Schutzbauten an der Leoganger Ache bei der Steinbergbahn wäre das Ortszentrum von Leogang unter Schlamm und Wasser gestanden", berichtet Gebhard Neumayr, der Gebietsleiter der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) für den Pinzgau. "Die Sperre hat...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Die Maturanten Dominik Hajto, Bernd Freudenberger, Niklas Heger und Michael Hofmeister mit ihrem Maturaprojekt und Markus Pinter, Tino Schuster, Matthias Wittmann (alle HTL Eisenstadt), Helmut Herlicska und Nikolaus Sauer (beide WLV).

Querschnittsmodell einer Kreiselpume
HTL Eisenstadt setzte Maturaprojekt mit dem WLV um

Der WLV und Schüler der HTL Eisenstadt setzten im Schuljahr 2019/20 ein gemeinsames Maturaprojekt um. Dabei wurde ein Querschnittsmodell einer Kreiselpumpe für Schauzwecke angefertigt.  EISENSTADT. Zwischen dem Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland (WLV) und der HTL Eisenstadt besteht bereits seit mehreren Jahren eine enge Kooperation. Heuer wurde sogar ein gemeinsames Projekt mit den Maturanten umgesetzt. Im Zuge des Umbaus im Brunnenfeld Neudörfl wurden zwei alte Kreiselpumpen vom...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
Derzeit wird am Unterlauf des Hirschbachs gebaut. Der Durchlass unter der Hauptstraße wird vergrößert und ein neues Auslaufbecken errichtet.
3

Wildbachverbauung
Hirschbach-Verbauung geht in die finale Phase

HÖFEN (rei). In Höfen wird die Verbauung des Hirschbachs fortgeführt. Das Projekt läuft bereits seit 2014. Mit den für heuer anstehenden Arbeiten biegt die Wildbach- und Lawinenverbauung nun in die „Zielgerade“ ein. Bis alle Arbeiten erledigt sind, wird es allerdings noch bis zumindest 2021 dauern. Wichtiger Teilbereich Bislang wurde im oberen Bereich des Wildbachs gearbeitet. Nur wer die Bergbahnstraße in Richtung der Hahnenkammbahn entlang fuhr, nahm die Baustelle wahr. Jetzt ist sie aber...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Die Baustelle am Walsenbach in Kitzbühel wird heuer fertiggestellt.
5

Wildbach- und Lawinenverbauung
72 Millionen Euro für Schutz vor Naturgefahren

Am 14. April nahmen die Mitarbeiter der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV), Sektion Tirol, ihre Arbeit auf den Baustellen wieder auf; 6,149 Millionen Euro für den Schutz vor Naturgefahren im Bezirk Kitzbühel; TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Naturgefahren sind in Tirol allgegenwärtig. Auch wenn das Jahr 2020 bis dato maßgeblich von der Bewältigung der Corona-Krise bestimmt wurde, bleibt der Schutz vor Naturgefahren in Tirol eine wichtige Aufgabe der öffentlichen Hand. Fokus auf Erhalt des...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Wasserleitungsverband setzt auf Online-Infos

Nord-Burgenland
Onlineservice „Mein Wasser“ der WLV

EISENSTADT. Das Coronavirus ist über das Trinkwasser nicht übertragbar, erklärt der Wasserleitungsverband Nordburgenland, dass die Trinkwasserversorgung im Nordburgenland weiterhin sicher ist, kein Wasservorrat zu Hause notwendig ist. Info in Krisenzeiten Zum Schutz der Bevölkerung und Mitarbeiter hat aber auch der WLV den Parteienverkehr eingestellt. Die wichtigsten Infos zum Thema Wasserversorgung in den Bezirken Eisenstadt, Mattersburg und Neusiedl sind unter dem Online Serviceportal...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Der Lahmbach und der Diebsbach in der Gemeinde Rangersdorf sollen verbaut werden

Wildbachverbauung
Zwei Bäche in Rangersdorf sollen gesichert werden

In der Gemeinde Rangersdorf sorgten gleich zwei Bäche immer wieder für Vermurungen. Nun soll sich die Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) darum kümmern. RANGERSDORF. KLAGENFURT. Bei Schlechtwetter-Ereignissen sorgten der Diebsbach in den Gemeinden Rangersdorf und Winklern sowie der Lahmbach im Mölltal, ebenfalls Gemeinde Rangersdorf, immer wieder für Vermurungen im großen Stil. Die Vermurungen gefährdeten dabei sowohl Wohnhäuser als auch die Infrastruktur. Umgebung schützenIn der...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Kathrin Hehn
Gleich nach der Wahl: Lehrlinge, Gewerkschaftsjugend, der Betriebsrat und die Betriebsleitung des WLV, gratulierten dem neuen Jugendvertrauensrat und seinem neuen Vorstand Michael Makovich, zu dessen Wahl.

Die Lehrlinge haben gewählt
Neuer Jugendvertrauensrat für den WLV

Beim Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland (WLV) sind derzeit acht junge Menschen in Ausbildung eines Lehrberufs. Zur besseren Vertretung der Lehrlinge hat dort nun eine Jugendvertrauensratswahl stattgefunden. Michael Markovich aus Rust ist neuer Jugendvertrauensrat-Vorsitzender. EISENSTADT. Der Jugendvertrauensrat vertritt Anliegen von Jugendlichen im Betrieb und ist Vermittler zwischen Lehrlingen, Ausbildnern und der Betriebsleitung. Für Lehrlinge und jugendliche Arbeitnehmer sind...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
Imker Thomas Gabbichler, WLV-Obmann Gerhard Zapfl, Umweltlandesrätin Astrid Eisenkopf, Imker Wolfgang Hirschhofer und Leitender Bediensteter vom WLV Nikolaus Sauer, zu Besuch bei den Bienenstöcken am Gelände des WLV.
2

WLV Nördliches Burgenland
Schutzprojekt für Bienen sehr erfolgreich

Der Wasserleitungsverband (WLV) bietet heimischen Imkern kostenlos Standorte für ihre Bienenvölker an. Dieses Angebot wird von den Imkern immer öfter genutzt. EISENSTADT. Seit eineinhalb Jahren bietet der Wasserleitungsverband den heimischen Imkern die Schutzzonen rund um ihre öffentlichen Wasserspender und Versorgungsanlagen, als Standort für ihre Bienenvölker an - und das kostenlos. In den letzten acht Monaten hat sich die Anzahl der Bienenvölker in den Schutzzonen vervielfacht, an 15...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
"Wald der aufgehenden Sonne" in Galtür: Bgm. Anton Mattle (4. v.l.) mit Vertretern der Wildbach- und Lawinenverbauung und der japanischen Delegation.
5

Freundschaftstafel enthüllt
"Wald der aufgehenden Sonne" in Galtür

GALTÜR. In Galtür wurde die Freundschafts- und Erinnerungstafel „Wald der aufgehenden Sonne“ am Sonnberg enthüllt. Dort hatten FreundInnen aus Japan an der Aufforstung mitgearbeitet. 215.000 Baumsetzlinge aufgeforstet Die Wildbach- und Lawinenverbauung hat im Zeitraum von 1993 bis 2015 technische Verbauungen zum Schutz vor der "Egata-" und "Vergaltsch-Lawine" in Galtür ausgeführt. Als ergänzender Schutz werden auf insgesamt 43 Hektar an geeigneten Stellen 215.000 Baumsetzlinge...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Für Neubau und Sanierung der Wasserversorgung werden 2019 16,68 Millionen Euro investiert.

Preiserhöhung um sieben Cent steht ins Haus
Polit-Zank ums Wasser

BEZIRK. Das Wasser wird teurer. 1.000 Liter Wasser kosten heute 1,42 Euro, ab kommenden Jahr wird der Preis um sieben Cent pro 1.000 Liter erhöht. Das wurde bei der Verbandsversammlung des Wasserleitungsverbands Nördliches Burgenland (WLV) beschlossen. Ein Grund dieser Erhöhung: der WLV tätigt 2019 Investitionen in der Höhe von 16,68 Millionen Euro. „Kein Geld im System verbrennen“ Harsche Kritik an dieser Erhöhung des SPÖ-geführten WLV kommt von den LAbg. Christoph Wolf und Markus Ulram...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die drei Monteure des WLV zeigten eine bravouröse Leistung in Ungarn.
4

WLV misst sich mit Ungarn

Teilnahme an ungarischem Landes-Monteurwettbewerb der Wasserversorger BEZIRK/SOPRON. Der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland pflegt seit jeher gute nachbarschaftliche Verbindungen zu Ungarn. So hat er mit dem Wasserwerk Sopron und Umlandgemeinden unter anderem auch das Projekt „Aqua Burgenland Sopron“ initiiert. Die ungarische Vereinigung für das Wasserwesen veranstaltete nun den bereits 17. Landes-Monteurwettbewerb – mit dabei waren (außerhalb der Wertung) auch drei Monteure des WLV,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
Personen am Foto von links:
PV Melzer, Dir. Balber, Ruth Eschenfelder, Dir.Stv. Vogl, Hermann Moser, WLV-Obmann Vizebgm. Gartner

25. Dienstjubiläum beim Wasserleitungsverband

„25. Dienstjubiläum beim Wasserleitungsverband der Triestingtal- und Südbahngemeinden – zu diesem Jubiläum gratulierte die Geschäftsleitung Frau Ruth Eschenfelder und Herrn Hermann Moser. WLV-Obmann Vizebgm. Franz Gartner, Direktor DI Balber, Direktor Stv. Ing. Vogl und Personalvertreter Andreas Melzer bedankten sich für die Treue und freuen sich auf weiterhin gute Zusammenarbeit.“

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Helmut Herlicska, Gerhard Zapfl, Nikolaus Sauer und Hans Peter Doskozil bei der Besichtigung der Brunnenanlage in Neudörfl

Versorgungssicherheit im WLV oberstes Gebot

NEUDÖRFL. „Der Wasserleitungsverband ist ein gemeinnütziger Verband, der nicht auf Gewinn ausgerichtet ist. Seine laufenden Einnahmen werden wieder in die Infrastruktur investiert. Nichts desto trotz wollen wir den im Verbandsgebiet lebenden Menschen auch in Zukunft Wasser in ausreichender Menge und in höchster Qualität zu einem kostengünstigen Preis zur Verfügung stellen. Dazu haben wir im letzten Jahr eine Rekordinvestition von 18,67 Mio. Euro und in den letzten zehn Jahren insgesamt 115,5...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
1

TTV Oberes Triestingtal bedankt sich

ALTENMARKT. Herzlich bedanken möchte sich der SKV Altenmarkt, Zweigverein Tischtennis, beim 3. Landtagspräsident a. D., Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Traiskirchen und Obmann des Wasserleitungsverbandes der Triestingtal- und Südbahngemeinden, Franz Gartner, der uns gemeinsam mit den Betriebsräten des WLV zwei nicht mehr verwendete Tischtennistische, Netze und Spielfeldumrandungen des WLV schenkte. Die Tische, die in einem Topzustand übergeben wurden, werden nicht nur bei unseren...

  • Triestingtal
  • Markus Leshem
V.l.AL Johannes Haberl, Bgm. Josef Guggenberger, Berndorf, Vbgm. Fritz Lang, Palting, LR Josef Schwaiger, Bgm. Franz Wimmer, Lochen, Gebietsbauleiter Dipl.-Ing. Anton Pichler und Bgm. Christoph Weitgasser, Palting.

Hochwasserschutzprojekt Berndorf voll in Gang

BERNDORF (Kha). Immer wieder wurde in den letzten Jahren sowohl die Gemeinde Berndorf wie die umliegenden oberösterreichische Gemeinden schwer in Mitleidenschaft gezogen, wenn der Berndofer Bach über die Ufer trat: Die Errichtung zweier Rückhaltebecken soll nun künftig dafür sorgen, dass sich die Ereignisse der vergangenen Jahre nicht wiederholen. Zustimmung der Grundbesitzer „Ich bin sehr froh, dass es beim dritten Versuch, nach 1987 und 2008, gelungen ist, einen Hochwasserschutz für...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Kathrin Hagn
Felix Geieregger ist mit seiner Leistung sehr zufrieden.

Saisonbestleistung für Felix Geieregger

LTV-Mitglied zeigte herausragende Leistung über die 3000 Meter. Am 8. August nahm LTV U18 Nachwuchsläufer am Wiener Leichtathlektikverband-Meeting (WLV) teil, wo er über die 3000 Meter Strecke an den Start ging. Geieregger, der sich derzeit auf die drei Mal 1000 Meter U20 Österreichischen Meisterschaften sowie die 5000 Meter U20 Österreichische Meisterschaften vorbereitet, nutzte diesen Lauf als Training und Standortbestimmung. Heiße 32 Grad machten das Rennen nicht gerade zum "Honiglecken"....

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Barbara Kipperer, BEd MA
WLV-Obmann Gerhard Zapfl (r.) und WLV-Betriebsleiter Helmut Herlicska warnen vor einer Privatisierung des Trinkwassers.
4

Trinkwasser: WLV und SPÖ befürchten Privatisierung

Der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland sowie die SPÖ-Bürgermeister und Vizebürgermeister im Bezirk Neusiedl bekritteln eine neue EU-Trinkwasserrichtlinie BEZIRK (ft). "Trinkwasser muss in öffentlicher Hand bleiben" – dieser Meinung sind der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland (WLV) sowie die SPÖ-Bürgermeister und Vizebürgermeister im Bezirk Neusiedl, die am Donnerstag einen Schulterschluss gegen eine ihrer Meinung nach drohende Privatisierung des Trinkwassers im Rahmen einer...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
WLV-Geschäftsführer Klaus Sauer und WLV-Lehrling Peter Reismüller
1

Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland: Lehrling goes USA

Drei Wochen Aufenthalt im Bundesstaat Ohio ROHRBACH/OXFORD. Erstmals in der Geschichte der sogenannten Marshallplan-Jubiläumsstiftung fand ein Lehrlingsaustausch zwischen Österreich und den USA statt. Mit dabei war auch Peter Reismüller vom Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland (WLV). Sprache und KulturDer Bürokaufmann-Lehrling aus Rohrbach war drei Wochen auf einem Campus in Oxford im US-Bundesstaat Ohio und hat dort einen Intensiv-Englischkurs besucht. Außerdem hatte er die Gelegenheit...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Bauarbeiten der Wildbach- und Lawinenverbauung am Walsenbach in Kitzbühel, Juli 2017.
5

Zehn Jahre gemeinsame Wildbachbetreuung

Gemeinden, Landesforstdienst & Wildbach- und Lawinenverbauung arbeiten zusammen TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Mehr als 2.000 Wildbäche gefährden den Siedlungsraum in Tirol. Holzablagerungen, Holzbewuchs oder schadhafte Regulierungsbauten an Wildbächen können rasch zu Überflutungen oder Muren führen. Deshalb gilt es, die Wildbäche frei von Abflusshindernissen zu halten und die bestehenden Schutzbauten laufend zu überwachen. Effektive Problembekämpfung „Wir schauen in Tirol auf eine...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Schutzzone für Bienen in Steinbrunn – Freude bei Nikolaus Sauer, Gabriela Jandl-Gludovacz (Bezirksobfrau Bienenzuchtverein Eisenstadt Umgebung Gabriela), Imker Raimund Ibeschitz, Helmut Herlicska, LR Astrid Eisenkopf und WLV-Obmann Gerhard Zapfl

Bienen finden Schutz beim WLV

STEINBRUNN (ft). Weil immer mehr Bienenvölker aufgrund von Pestizideinwirkungen sowie der Varroamilbe in ihrem Überleben gefährdet sind, hat sich der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland (WLV) etwas einfallen lassen: Der Verband bietet Imkern und ihren Bienen die Bereiche rund um die öffentlichen Wasserspender als Schutzzonen an.  Rückzugsort ohne PestizideUnd das macht durchaus Sinn: Zum einen ist das Gebiet rund um die Brunnen eingezäunt und daher von Zutritten Unbefugter oder gar...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
Die Arbeiten in Holzgau laufen auf Hochtouren.
4

Wildbächen werden "die Zähne gezogen"

HOLZGAU (rei). Die Wildbach- und Lawinenverbauung nützt die warmen und schneearmen Monate zur Umsetzung verschiedener Projekte in ihrem Zuständigkeitsbereich. Viele Projekte bleiben weitgehend unbemerkt - die Arbeiten finden in unwegsamen Gelände statt. Teilweise wird weit oben in steilen Bergflanken gebaut, häufig Seitenbäche an Stellen reguliert, wo kaum jemand hinkommt. Manchmal finden die Arbeiten aber in Ortsnähe, teilweise sogar im Siedlungsgebiet statt. Letzteres ist derzeit in Holzgau...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.