Wohnungspreise

Beiträge zum Thema Wohnungspreise

"Die Nachfrage am Markt ist groß", meint der Immobilienexperte Christian Orasche
1 Aktion 3

Wohnungspreise steigen
Die Nachfrage nach Immobilien am Land nimmt stetig zu

Eine aktuelle Immobilienumfrage zeigt eine hohe Nachfrage nach Immobilien in den Bezirken. Die Preise ziehen an. Beim Land Salzburg steigen die Beratungszahlen für Förderungen. Experten warnen vor voreiligen Schlüssen zur weiteren Marktentwicklung. SALZBURG/HALLEIN. Die Wohnungspreise sind 2020 nach einer kurzen stagnierenden Phase im April 2020 landesweit angestiegen. Ein Trend zum Wohnen am Land ist laut einer RE/MAX Erhebung spürbar. Ungebremst hohe NachfrageEine seit Jahren ungebremst hohe...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Im Bezirk gibt es laut Halbjahresbericht von REMAX 78 Immobilien zu erwerben, so wie dieses hier in Loosdorf.
2

Immobilienpreise
Wohnen im Bezirk Melk ist äußerst günstig

166.466 Euro kostet im Durchschnitt ein Wohnhaus im Bezirk, was eine Senkung um 0,1 Prozent bedeutet. BEZIRK. Die erste eigene Wohnung bzw. der Umzug ins eigene Haus sind prägende Momente im Leben eines Menschen. Wichtig dabei sind Infrastruktur, Verkehrsanbindung und – natürlich der wichtigste Punkt – der Preis. Preissenkung um 0,1 Prozent "Während der letzten zehn Jahre lag die Preissteigerung in zwölf Monaten (gerechnet vom ersten Halbjahr zum nächsten ersten Halbjahr) für Einfamilienhäuser...

  • Melk
  • Daniel Butter
Die Preis-Rallye bei Privat-Wohnungen ist fürs erste gestoppt.
2

Bald Überangebot an Wohnungen
Boom bei Privat-Immobilien vorerst vorbei

Die Corona-Pandemie hat auch die Immobilienbranche radikal verändert. Laut dem Wiener Immo-Investor Immobilienrendite AG werden fünf Trends die Zukunft des Wohnens bestimmen. ÖSTERREICH. Jahrelang herrschte, vor allem in Städten wie Wien, ein Wohnraum-Mangel. In den vergangenen Jahren wurde die Wohnbauaktivität enorm gesteigert, Österreich ist hier Spitzenreiter in der EU. Als Folge kämen nun viele Wohnungen auf den Markt, die in den nächsten Jahren nicht gebraucht werden, heißt es von der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Julia Schmidbaur
Die Preisspirale hat sich auch am Kufsteiner Wohnungsmarkt stetig nach oben gedreht. Eine Bezirksblatt-Leserin fordert nun in einem Leserbrief eine Kehrtwende durch klare Regelungen und Fixpreise pro Quadratmeter.
1 5

Leserbrief
Kein leistbarer Wohnraum in Kufstein

Leserbrief von einer BEZIRKSBLATT-Leserin aus Kufstein, die anonym bleiben will (Name der Redaktion bekannt) – von der Redaktion ungekürzt und unbearbeitet.  "Mein Mann und ich sind gebürtige Kufsteiner und wollen es eigentlich auch bleiben, deswegen sind wir seit rund 2 Jahren intensiv auf der Suche nach einem Eigentum. Am besten eine Wohnung mit Garten oder ein kleines Häuschen. Was in vielen Gemeinden teilweise (noch!) leistbar ist, davon kann man in Kufstein nur träumen. Gartenwohnungen mit...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Ernst Mittermair (Geschäftsführer s Real Oberösterreich), Herbert Walzhofer (Vorstandsdirektor Sparkasse OÖ).
1

Aktuelle Studie
Wohnkosten steigen mehr als Einkommen

Wie leistbar ist Wohnen in Oberösterreich? Dieser Frage widmet sich eine aktuelle Integral-Studie im Auftrag der Sparkasse Oberösterreich. Fazit: Die Wohnkosten steigen stärker als das Einkommen. OÖ. 90 Prozent der Befragten in Oberösterreich sind der Meinung, dass die Mieten stärker gestiegen sind als ihr Einkommen. Dieses Gefühl wird auch bestätigt, betrachtet man die Entwicklung der Immobilien- und Mietpreise in OÖ näher. Seit 2008 sind die Häuserpreise um beinahe das Dreifache und die...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Vera Pramberger (l.) und Bettina Lancaster.

SPÖ Kirchdorf
"Mietwucher muss bestraft werden"

Wohnen wird für Österreicher stetig teurer. Mehr als 35 Prozent ihres Einkommens müssen Haushalte durchschnittlich bereits fürs Wohnen ausgeben. Hauptpreistreiber sind die Mieten, die seit Jahren doppelt so stark steigen wie die allgemeine Teuerung. KIRCHDORF. „Mieter müssen daher immer mehr Geld fürs Wohnen aufbringen. Das trifft vor allem junge Menschen und Familien“, sagt SPÖ-Bezirksvorsitzende Bettina Lancaster. „Wir fordern seit Jahren, die Wohnkosten zu senken. Abgesehen vom Wegfall der...

  • Kirchdorf
  • Bezirksrundschau Kirchdorf
Raumordnungsausschussobmann Josef Gspan (Zukunft Zirl - VP) , Bgm. Thomas Öfner (Für Zirl - SPÖ) und Wohnausschussobmann Fred Stecher (Frischer Wind und Grüne).
2

Gemeinde um partnerschaftliche Lösung mit Wohnbauträger bemüht
Vorstoß für "Leistbares Wohnen" in Zirl

ZIRL (lage). Von einem Angebot, das unter dem Titel "Leistbares Wohnen" fällt, ist die Marktgemeinde Zirl weit entfernt, muss Bürgermeister Thomas Öfner einsehen. "Das ist aber nach wie vor unser Ziel", sagt Öfner und setzt mit einem Antrag im nächsten Gemeinderat am 5. September 2019 einen Schritt gegen die "schwindelerregende Preisentwicklung am Wohnungsmarkt" und hin zu einer Preisgestaltung bei Wohnbauvorhaben, die den aktuellen Wohnbauförderungsrichtlinien entsprechen. "Für einen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Ein Überblick zu den Kaufpreisen in Österreichs Bezirken.

Immowelt vergleicht Wohnpreise

Die Immowelt AG veröffentlicht eine Statistik zu Preisvergleichen der politischen Bezirke in Österreich. BEZIRK. Zwischen den Wohnungsquadratmeterpreisen von Gmünd (Niederösterreich) mit einem Kaufpreis von 830 Euro und Kitzbühel (Tirol) mit ganzen 5.780 Euro liegt eine stolze Differenz von 4.950 Euro. Zwischen diesen Werten bewegen sich auch die Bezirke Oberösterreichs. Wie zu erwarten war steht Linz dabei an der Spitze mit einem Wert von 3.260 Euro. Braunau steht mit 2.480 Euro an achter...

  • Braunau
  • Gwendolin Zelenka
Die Baukosten gehen nach oben. Dieser Trend ist leider ungebrochen.
2

Wohnen wird immer teurer

Die Kosten für Bauplätze, Wohnungen und Häuser steigen. Auch der Bezirk Reutte bleibt von dieser Entwicklung nicht verschont. AUSSERFERN (rei). Der neue "Immobilienpreisspiegel" listet die aktuellen Entwicklungen nach Regionen geordnet auf. Insgesamt sind es neun Bereiche, die sich die Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder in der Tiroler Wirtschaftskammer angesehen haben. Verglichen wurden die Entwicklungen für Grundstücke, Wohnungen und Gewerbeflächen. Wenige gute Nachrichten Wer...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Pendeln: mit dem öffentlichen Verkehr deutliche Einsparungen

Von Eisenstadt nach Wien pendeln – zahlt es sich aus?

Zahlreiche Eisenstädter pendeln mit Auto oder Bahn zu ihrem Arbeitsplatz nach Wien. Ein Konsumentenportal hat untersucht, wie viel Ersparnis das bringt BEZIRK. Mehr als die Hälfte der Österreicher arbeitet nicht in ihrem Wohnort, rund 20 Prozent verbringen mehrere Stunden täglich beim Pendeln. Das Verbraucherportal CupoNation hat versucht herauszufinden, ob sich Pendeln finanziell auszahlt. Die Parameter Dafür wurden vom Konsumentenportal verschiedene Parameter herangezogen: die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
3

Wohnen ist bei uns teure Sache

Im Gemeinderanking geht es diese Woche um die Wohnungskauf- und -mietpreise. Es gibt große Unterschiede. BEZIRK (dk). Vor zwei Wochen haben wir uns die Grundstücks-preise zur Errichtung eines Eigenheimes genauer angesehen. Diese Woche untersuchen wir die Preisunterschiede, wenn es um den Wohnungskauf bzw. um die Wohnungsmiete geht. Als Expertin für diese Angelegenheiten hat uns Andrea Kolb, Geschäftsleitung und Immobilientreuhänderin von Remax Residence, unterstützt. Wohnungskauf "Bei den...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz
3

Wohnungspreise: In Stadtnähe wird es teuer

Ost-West-Gefälle bei Wohnungspreisen im Oberland: Telfs unterbewertet, Zirl und Inzing sehr begehrt. REGION. Wer sich ein Grundstück, ein Haus oder eine Wohnung zulegen will, muss in diesen Zeiten viele Tausender mehr ausgeben als noch im Vorjahr. Die Tiroler, die es sich leisten können, flüchten zur Sicherung ihres Geldes häufiger in Immobilien. Im Bezirk Innsbruck-Land lag der durchschnittliche Wert von Wohnungspreisen im Jahr 2014 bei ca. 2.366 Euro pro Quadratmeter, stieg gegenüber dem...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Gemeinden: So teuer ist das Wohnen

Gemeinderanking 2015: Die Wohnungspreise bzw. Mieten der 30 Gemeinden im Bezirk Landeck. BEZIRK (otko). Im Rahmen des sechsten Teils unseres großen Gemeinderankings haben die BEZIRKSBLÄTTER die Wohnungspreise und die Mieten der 30 Gemeinden unter die Lupe genommen. Gleich vorweg sei angemerkt, dass wir dieses mal im Gegensatz zu den vorigen Rankings auf eine detaillierte Auswertung jeder einzelnen Gemeinden und eine graphische Darstellung verzichtet haben. Die Datenlage für einen Vergleich ist...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
In den meisten Gemeinden liegt der Quadratmeterpreis zwischen 2000 und 3000 Euro.

Gemeinderanking 2015: Die Wohnungspreise und Mieten in der Region Stubai-/Wipptal

REGION (cia). Kaum zu vergleichen sind die Wohnungspreise und Mietpreise pro Quadratmeter im sechsten Teil des großen BEZIRKSBLÄTTER-Gemeinderankings. Die Gemeinden selbst haben nur in Einzelfällen Informationen über diese Kosten. Als Grundlage für die Grafik wurden deshalb die Angaben des Immobilienportals immi.at genutzt, auf dem zum Verkauf und zur Vermietung stehende Immobilien gelistet sind. Schätzung der Raiffeisen Eine bessere Einordnung erlaubt die Einschätzung durch die Raiffeisenbank...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Arno Cincelli

Baugrund mieten – neue Nutzung von Boden.

Hinsichtlich der Nutzung und gerechten Besteuerung von Grundstücken sich in Österreich wirklich nichts. Dafür heften sich alle Parteien die „Erschwinglichkeit von Wohnraum“ ins Parteiprogramm, ohne substanziell am System was zu verändern. Es ist unverständlich, dass durch öffentliche Umwidmung von landwirtschaftlichen auf Baugrund steuerfreies Kapital zu schlagen ist, obwohl zwischen landwirtschaftlicher Nutzung und Bauland oft ein 50 – 100 fache Vermehrung ohne Eigenleistung entsteht. „Mutter...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Anton Wintersteller

So will Landesrat Mayr das Wohnen in Salzburg erschwinglicher machen

"Die Wohnbauförderung gibt nicht das her, was wir brauchen", sagt der Wohnbau-Landesrat Hans Mayr. Bis Mitte des Jahres will er das System deshalb umkrempeln, mit Jänner 2015 soll eine komplett neue Wohnbauförderung das Wohnen einerseits erschwinglicher machen, andererseits soll die Wohnbauförderung auf den tatsächlichen Bedarf an Wohnungen in Eigentum, Miete oder Mischformen ausgerichtet werden. Was die Mieten in die Höhe treibt "Derzeit treibt die im Hintergrund laufende Staffelannuität bei...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker

Sozialistische Jugend fordert leistbares Wohnen

SJ fordert Wohnreformen noch vor der Nationalratswahl BEZIRK (sta). Die Sozialistische Jugend (SJ) tourt seit Anfang des Jahres äußerst erfolgreich mit ihrer Kampagne „Junges Wohnen muss leistbar sein“ durch ganz Österreich. Von der SJ aufgegriffen und kampagnisiert, wurde die prekäre Lage am Wohnungsmarkt ein bundespolitisches Thema und die SPÖ übernahm alle Forderungen des umfassenden, detailreichen SJ-Forderungskatalogs. „Jugendliche, die den ersten Schritt von zu Hause weg machen wollen,...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Anzeige

Leistbares Wohnen als Dauerthema in Politik und Gesellschaft

Der Trend am österreichischen Immobilienmarkt geht nach oben: Die Preise steigen sowohl im Mietbereich als auch bei Kaufimmobilien. Diese Preisbildung nach oben lässt sich bereits seit Jahren feststellen und hält laut Prognosen von Experten auch dieses Jahr weiter an. Gerade Kaufwohnungen im städtischen Bereich, und hier ganz besonders in Wien, sind heiß begehrt. Was gut für den Markt an sich und die Anleger ist, hat aber natürlich auch eine Kehrseite: Wohnmöglichkeiten im Allgemeinen,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Pulpmedia GmbH
2

Das Wohnen ist zu teuer

Ernst Flatscher, Gründer der Lehener Wärmestube, fordert eine Wohnbauoffensive. Stadtblatt: Vor elf Jahren haben Sie die Wärmestube gegründet – warum? Ernst Flatscher: Es war während meines Ausfluges in die Politik – ich war Gemeinderat – als mir klar wurde, dass für viele Menschen – besonders in Lehen – eine Wohnung nur sehr schwer leistbar war. Viele hatten sogar überhaupt keine eigene Bleibe und wenn doch, dann in einem desolaten Zustand. Es gab hier viele Menschen, die – aus welchen Gründen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Andreas Farcher
2

Große Preisunterschiede

Der Quadratmeter Grund kostet im Bezirk zwischen 30 und 200 Euro. Am See noch viel mehr. BEZIRK (sc). "Der Preis ist abhängig von der Lage, der Grundstücksgröße und der Bebaubarkeit", erklärt Roland Stockinger, Betriebsstättenleiter der Real-Treuhand Immobilien Vertriebs GmbH in Vöcklabruck. Am teuersten ist der Baugrund entlang der Bundesstraße 1. In der Stadt Vöcklabruck liegt der Quadratmeterpreis derzeit bei rund 200 Euro, in Schwanenstadt und Attnang-Puchheim und Timelkam bei 100, in...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.