Alles zum Thema Zatlokal

Beiträge zum Thema Zatlokal

Politik
Rudolfsheim-Fünfhaus Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (SPÖ)

Jubiläum in Rudolfsheim-Fünfhaus
Zehn Jahre Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal

Ein ganzes Jahrzehnt ist Gerhard Zatlokal (SPÖ) als Bezirksvorsteher im Amt. Zeitgleich wurde auch das 10-jährige Jubiläum von Thomas Plotz als Kapellmeister des Musikvereins Rudolfsheim-Fünfhaus gefeiert. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Am 13. März 2008 wurde Zatlokal als Bezirksvorsteher für den 15. Hieb gewählt. Im Haus der Begegnung wurde ein würdiger Rahmen für die Jubiläumsverantaltungen gefunden. Ebenfalls vor den Vohang wurden ausgeschiedene Mandatare gebeten - sie wurden für ihre Verdienste...

  • 08.02.19
  •  2
Lokales
Sparkassaplatz in Rudolfsheim-Fünfhaus mit einem Waggon der Linie 8, Mitte der 1960er-Jahre.
3 Bilder

Linie 8: Die Rückkehr der Gürtel-Bim?

Ausgehend von Rudolfsheim wird die Wiedereinführung der Gürtel-Bim gefordert. WIEN. In 40 Minuten von Meidling nach Döbling: 82 Jahre lang gehörte der 8er in den West-Bezirken zum Stadtbild. Nun soll die 1989 eingestellte Linie entlang des Gürtels ein Revival erleben. Gefordert wird dies von den Bezirkschefs. Zum ersten Mal aufgekommen ist das Thema bereits im Sommer, ausgehend von Rudolfsheim-Fünfhaus. Von den Wiener Linien gab es für den Vorstoß damals jedoch ein "Nein". Man sei nicht...

  • 13.09.16
  •  1
  •  2
Lokales
Mit sechs Hochbeeten hat die Bürgerinitiative FRISCH einen greifbaren Erfolg. Im September wird offiziell eröffnet.
2 Bilder

Eiszeit ist vorbei: Auf der Schmelz geht was weiter

Gespräche zwischen der Initiative FRISCH und der ASKÖ laufen wieder und der Gemeinschaftsgarten ist fertig. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS/OTTAKRING. Nach vier Jahren Kampf um Grünflächen auf der Schmelz kann die Bürgerinitiative FRISCH mit einem Gemeinschaftsgarten einen Erfolg verbuchen. Auf einer Fläche der Stadt in der verlängerten Johnstraße kann jetzt in sechs Hochbeeten gegartelt werden. Nachdem die Gespräche zwischen der Bürgerinitiative FRISCH und dem Sportverband ASKÖ längere Zeit auf Eis...

  • 03.08.16
  •  3
Politik
Der Bezirksvorsteher (r.) im Gespräch mit dem leitenden Redakteur Karl Pufler und Chefin vom Dienst Andrea Hörtenhuber.
4 Bilder

Rudolfsheim-Chef Zatlokal im Kreuzverhör: „Der 15. Bezirk muss zusammenwachsen“

Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal über ein zweigeteiltes Rudolfsheim, das ÖBB-Areal und explodierende Mieten. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Ein Bezirkskaiser wie er im Buche steht – nein, das ist Gerhard Zatlokal nicht. In der Öffentlichkeit agiert der Rudolfsheimer zurückhaltend. Das spiegelt sich auch in seinem Büro wider: Um zu ihm vorzudringen, muss man an zwei Sekretärinnen vorbei und drei Türen öffnen. Sogar in seinem Büro sitzt Zatlokal etwas versteckt, nämlich mit komplett zugezogenen...

  • 12.07.16
Politik
Im Kindergarten in der Johnstraße 54 wird 2016 ein barrierefreier Zugang geschaffen.

Bezirksbudget für Rudolfsheim-Fünfhaus: Bildung steht 2016 im Fokus

Rudolfsheim-Fünfhaus setzt 2016 auf die Sanierung von fünf Schulen und Kindergärten. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. 12,2 Millionen Euro: So viel hat Rudolfsheim heuer im Bezirksbörsel. Der Schwerpunkt bei den Ausgaben liegt auf dem Bereich Bildung, daneben stehen die Erhaltung von Parks sowie Straßensanierungen an. Pflichtschulen sanieren 4,98 Millionen Euro werden für die allgemeinbildenden Pflichtschulen verwendet. Auf der Sanierungs-Agenda: die Neuen Mittelschulen Sechshauser Straße und...

  • 18.01.16
Politik

Bleigießen mit Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal

So wird 2016: Rudolfsheim-Chef Gerhard Zatlokal hat mit der bz die Zukunft für den 15. Bezirk gedeutet. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Ganz traditionell: Der Rudolfsheim-Chef entscheidet sich beim Einschmelzen für das Schwammerl. "Es ist ein klassisches Glückssymbol, auch die Form gefällt mir", sagt Gerhard Zatlokal. Das Ergebnis des Bleigießens: ein Baumast. "Das steht für Stabilität und Kontinuität im Leben und im Bezirk", sagt er und wünscht sich privat im neuen Jahr Gesundheit, denn das sei das...

  • 28.12.15
Lokales
Im Rudolfsheimer Amtshaus werden ab 3. Dezember wieder gratis Beratungen beim Anwalt angeboten.

Ab Dezember wieder kostenlose Rechtsauskunft im Amtshaus Rudolfsheim

Der Streik der Rechtsanwaltskammer ist vorbei: Ab sofort gibt es wieder kostenlose Beratungen. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die Diskussionen über die Rechtsanwaltstarife wurden beendet. Darum gibt es ab Dezember wieder jeden ersten Donnerstag im Monat zwischen 15 und 16 Uhr in der Bezirksvorstehung 15 (Gasgasse 8-10, 1. Stiege, 2. Stock) die Möglichkeit der „Ersten Anwaltlichen Auskunft“. Der Hintergrund: Seit 1. November hat die Rechtsanwaltkammer gestreikt, weil es seit mehr als zwei Jahren keine...

  • 01.12.15
  •  1
Lokales
Autor Dimitré Dinev und Tochter Lilia (4) wünschen sich mehr als diesen einen Spielplatz auf der Schmelz.

Schmelz: Grünoasen für uns alle!

Initiative FRISCH setzt sich für öffentliche Freizeitanlagen auf der Schmelz ein. RUDOLFSHEIM. "Drei Wege und ein Kinderspielplatz sind der wenige Platz, mit dem wir uns begnügen müssen", so Dimitré Dinev, Papa der vierjährigen Lilia. Der Autor unterstützt die Freiraum Initiative Schmelz (FRISCH), die sich darum bemüht, mehr Flächen auf der Schmelz öffentlich zugänglich zu machen. Gemeinsames Schmelz-Fest Nun fand ein erster runder Tisch mit allen Beteiligten sowie Vertretern des...

  • 18.03.14
  •  2
Lokales
Autor Dimitré Dinev und Tochter Lilia (4) wünschen sich mehr als diesen einen Spielplatz auf der Schmelz.
4 Bilder

Prominente Hilfe für Schmelz

Schauspieler, Journalisten und Musiker setzen sich für mehr öffentliche Grünflächen ein. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die Freiraum Initiative Schmelz (FRISCH) bemüht sich darum, mehr Flächen auf der Schmelz öffentlich zugänglich zu machen. Unterstützung bekommt FRISCH jetzt von vielen Promis, wie den Musikern Christoph & Lollo, der Journalistin Anneliese Rohrer, dem Schauspieler Manuel Rubey und Autor Dimitré Dinev. Dinev, Vater einer vierjährigen Tochter, kritisiert: "Drei Wege und ein...

  • 22.10.13
Lokales
ÖVP-Chef Georg Hanschitz fordert stärkere Kontrollen im Grätzel beim Bezirksamt.
3 Bilder

Zu wenig Parkplätze für uns

Trotz Pickerls: Im Grätzel beim Bezirksamt sieht’s schlecht aus mit Parkplätzen. RUDOLSFHEIM-FÜNFHAUS. Eine dreiviertel Stunde lang kreisen, bis ein Parkplatz frei ist: für die Anrainer der Zwölfer-, Rosina- und Gasgasse eine tägliche Herausforderung. Mit Stellplätzen sieht es trotz Pickerls schlecht aus. ÖVP-Bezirkschef Georg Hanschitz kennt das Problem. Sein Vorschlag: "Die Parkraumkontrolle obliegt zwar der Gemeinde Wien, jeder Bezirk hat aber die Möglichkeit, Problemzonen zu...

  • 15.10.13