Dreierlandtag 2019
Euregio-Rollenbild der Frau auf Dreierlandtag diskutiert

„Wir müssen dringend Strukturen schaffen, die Frauen im ländlichen Raum mehr Perspektive und mehr Chancen ermöglichen“, so die Grünen Frauensprecherin Stephanie Jicha beim Dreierlandtag.
  • „Wir müssen dringend Strukturen schaffen, die Frauen im ländlichen Raum mehr Perspektive und mehr Chancen ermöglichen“, so die Grünen Frauensprecherin Stephanie Jicha beim Dreierlandtag.
  • Foto: Grüne Tirol
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Zwar hatte der Dreierlandtag Tirol-Südtirol-Trentino ein vielfältiges Programm mit vielen verschiedenen Themen, doch eines lag der Grünen Frauensprecherin Stephanie Jicha besonders am Herzen: Der Antrag zum Rollenbild der Frau in der Euregio. Dieser konnte, zur Freude Jichas, einstimmig beschlossen werden. Gerade in den ländlichen Räumen müsse man mehr Perspektiven für Frauen schaffen. 

Anfangs Widerstände von Lega und Südtiroler Freiheit

Der Antrag zur umfassenden "Studie zum Rollenbild der Frau in der Euregio" erntete allerdings Widerstand aus den Reihen der Lega und der Südtiroler Freiheit. Doch nach einiger Zeit konnte der Antrag einstimmig angenommen werden. 

Über diese Entwicklung freut sich Jicha, denn die Situation der Frauen im ländlichen Raum steht vor besonderen Herausforderungen. 

„Wir müssen dringend Strukturen schaffen, die Frauen im ländlichen Raum mehr Perspektive und mehr Chancen ermöglichen.“

Dabei möchte Jicha besonders auf Frauen mit Behinderungen, Frauen mit Migrationshintergrund oder Alleinerzieherinnen eingehen. 

Unterstützung von der Südtiroler Kollegin

Große Unterstützung erhielt Jicha von ihrer Südtiroler Kollegin, Brigitte Foppa:

Foppa kritisierte, das die Euregio nicht nur viele gemeinsame Themen eine, sonder auch ein "stockkonservatives Frauenbild". Die Fraktion Foppas unterstützte den Antrag mit voller Überzeugung und schlug anschließend vor, das gemeinsame Büro der Europaregion mit der Ausschreibung und Abwicklung der Studie zu beauftragen.

Aus der Studie erhoffen sich Jicha und Foppa einen "Weckruf", der die Situation der Frauen in der Euregio endlich verbessert. 

„Wir müssen politische Rahmenbedingungen schaffen, die alte Rollenbilder überwinden und Gleichberechtigung zulassen",

so Jicha abschließend.  

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
DREIERLANDTAG 2019: In guter Zusammenarbeit Debattieren und Beschließen

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen