Gleichberechtigung

Beiträge zum Thema Gleichberechtigung

Zu wenig Diversität ist ein Hindernis im Computerspiel.
1

Margareten
Mädchen werden zu IT-Expertinnen

Drei Margaretner HTL-Schülerinnen haben ein Computerspiel programmiert, um Unternehmen das Thema Gleichstellung spielerisch näherzubringen. WIEN/MARGARETEN. Sie können zum Vorbild für viele Mädchen und Frauen werden: Luisa Gutwenger, Nori Wiesmüller und Annalisa Wentner machen eine Ausbildung in Game-Design an der HTL Spengergasse. Ihr schulischer Alltag findet also in einem männlich geprägten Ausbildungszweig statt. Ihre Vorreiterrolle ist ihnen bewusst: „Wenn ich erzähle, dass ich eine...

  • Wien
  • Margareten
  • Mathias Kautzky
Bezirksvorsteher Erich Hohenberger und B. Seidl von der MA 28 beim neuen Regenbogen-Zebrastreifen am Rennweg.
1

Am Rennweg
Ein zweiter Regenbogen-Schutzweg für den 3. Bezirk

Ein neuer Zebrastreifen im 3. Bezirk erstrahlt in bunten Farben, diesmal am Rennweg. WIEN/LANDSTRASSE. "Egal wen du liebst, dein Bezirk liebt dich" – diese Botschaft möchte die Landstraße der LGBTIQ-Community vermitteln. Dafür wurde der Schutzweg bei der S-Bahnstation Rennweg bunt angepinselt. Dieser ist somit der zweite Regenbogen-Zebrastreifen im 3. Bezirk neben dem auf der Landstraßer Hauptstraße. Die Bemalung wurde von der zuständigen MA 28 im Auftrag der Bezirksvorstehung durchgeführt. Der...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Ein Abordnung der aktiven Feuerwehrfrauen von der St. Stefaner Wehr
3

Feuerwehr St. Stefan
Hier stößt man auf geballte Frauen-Power

Bei der St. Stefaner Wehr liegt die Frauenquote über dem österreichweiten Durchschnitt. ST. STEFAN. Mit vereinten Kräften mischen über zehn Frauen die Männerdomäne bei der Freiwilligen Feuerwehr (FF) St. Stefan auf. Insbesondere durch die Jugendfeuerwehr sind vor rund sieben Jahren so einige Mädels auf den Geschmack gekommen. „Damals war zwischenzeitlich nur ein Bursche gemeinsam mit acht Mädchen in der Jugendgruppe vertreten“, erinnert sich Tanja Darmann, sie ist seit 2010 Mitglied und...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
V.l.n.r.: Anette Klinger (Club Linz Lentos), Barbara Klauß (von der Union ) Elfriede Haindl (Club Rohrbacher Land), Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander, Frauke Wurmböck (Club Linz I) und Susanne Seher (Club Linz Fidentia).
2

Soroptimist International Austria
Soroptimistinnen wandern für Gleichberechtigung durch Österreich

Zum 100-jährigen Jubiläum wandern die Soroptimistinnen entlang der Road to Equality quer durch Österreich und machten vor kurzem auch im Linzer Landhaus bei Frauenreferentin Landeshauptmann-Stv.in Christine Haberlander Halt, um sich mit ihr über wichtige Frauenthemen auszutauschen. LINZ. Die Präsidentinnen Anette Klinger (Club Linz Lentos), Frauke Wurmböck (Club Linz I), Susanne Seher (Club Linz Fidentia), Elfriede Haindl (Club Rohrbacher Land) und Barbara Klauß (von der Union) tauschten sich...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Für viele Frauen reicht die Pension nicht aus, um sie vor Altersarmut zu schützen.

Equal Pension Day
Tiroler Equal Pension Day am 21. Juli

TIROL. In 2021 fällt in Tirol der Equal Pension Day auf den 21. Juli. An diesem Tag haben Männer bereits so viel Pension erhalten, wie Frauen erst bis Jahresende erhalten werden.  Durchschnittliche Frauenpension entspricht 55,5 Prozent der MännerpensionDas Frauenpensionen in der Regel niedriger ausfallen als jene von Männern hat einen eigenen Fachbegriff: den sogenannten Gender-Pension-Gap. Um diese Lücke zu veranschaulichen, wird jedes Jahr der Equal Pension Day errechnet. Zu diesem Datum...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
v.l.: Präsidentin Andrea Hofer und Vizepräsidentin und Event-Organisatorin des Welser Soroptimist Clubs Karin Hummer.

Am 20. Juli
Soroptimist Club lädt zu FrauenGEHspräche

Der Soroptimist Club feiert sein 100-jähriges Bestehen. Auf seiner österreichweiten Tour der FrauenGEHspräche, macht der Club einen Stopp in Wels. WELS. Der Soroptimist Club in Wels feiert sein 100-jähriges Bestehen. So lädt der Club am Dienstag, 20. Juli ab 17 Uhr ins Schloss Puchberg-Wels ein. Thema des Events ist „Home sweet Home?“ zum Thema „Frauen & Wohnen“ mit musikalischer Umrahmung. Dabei wird sich mit der Wohnsituation von Frauen auseinandergesetzt und wie sich diese verändert hat....

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Daniel Sichert, Geschäftsführer der Omega Solutions Software GmbH.

Männerdomäne? Berufe haben in Gleisdorfer Firma kein Geschlecht

Die Firma OMEGA Solutions Software GmbH aus Gleisdorf möchte mehr Frauen in den Bereich der Software-Entwicklung holen und bekommt dabei Unterstützung durch das kostenfreie Projekt „100 Prozent – Gleichstellung zahlt sich aus.“ Man kennt das: der Frauenanteil ist im Unternehmen eigentlich hoch, in bestimmten Bereichen (z.B. Technik/IT) allerdings kaum vorhanden. Unternehmen können hier aktiv gegensteuern und Frauen im Recruiting bewusster ansprechen. Das zahlt sich aus, denn diverse Teams...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Anzeige
AK Präsident Erwin Zangerl: „Gemeinsam schaffen wir‘s!“

AK Tirol
Fraueneinkommen: Neuer Vorstoß für mehr Fairness

Obwohl die Frauenerwerbsquote in Österreich im Vergleich zu anderen EU-Ländern relativ hoch ist, verdienen Frauen deutlich weniger als Männer. So beträgt der Einkommensnachteil von Frauen beim mittleren Bruttojahres- einkommen 36,4 % (2019), selbst bei einer Beschränkung des Vergleichs auf ganzjährige Vollzeitbeschäftigte lagen die Bruttojahreseinkommen von Frauen 2019 um 14,3 % unter jenen von Männern. Gleichbezahlungsbeauftragte „Um die Einkommensdiskriminierung von Frauen zu bekämpfen,...

  • Tirol
  • AK Tirol
Gini veröffentlichte erst vor kurzem ihre Debüt-EP "Gini Tonic."

Podcast
SteirerStimmen – Folge 76: Sängerin und Schauspielerin Gini (Teil 2)

DEUTSCHLANDSBERG. Schon im März haben wir uns mit der Deutschlandsberger Künstlerin Gini über Frauen in der Musik, ihr Aufwachsen in der Steiermark und abgesagte Konzerte unterhalten. Höchste Zeit für Teil zwei – denn seit kurzem ist ihre erste EP "Gini Tonic" draußen. Darüber und über noch einiges mehr spricht WOCHE-Redakteur Simon Michl im Gespräch mit der Sängerin und Schauspielerin. KapitelMin. 1: GleichberechtigungMin. 9: TikTok und InstagramMin. 20: Debüt-EP "Gini Tonic"Min. 24: Was macht...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Der 29. Juni, „Peter und Paul“, ist Tag der Priesterweihen. Mit der Aktion „Petra und Paula“ forderten Ennser Katholiken Gleichberechtigung von Frauen in der Kirche.
2

Reformen gefordert
Priesterweihe: Wie in Enns Paul zu Paula wurde

Gleichberechtigung in der katholischen Kirche als Thema bei Katholiken-Spaziergang in Enns ENNS. Am 29. Juni traf sich bei der Basilika St. Laurenz eine Gruppe von Ennser Katholikinnen und Katholiken, um bei einem abendlichen Spaziergang das Thema „Gleichberechtigung in der Kirche“ im wahrsten Sinn des Wortes anzugehen. Dabei wurden auf einem Rundweg durch den Eichberg sieben Thesen der neuen Kirchenreformbewegung „Maria 2.0“ vorgestellt und von einzelnen TeilnehmerInnen analysiert. Sexualmoral...

  • Enns
  • Ulrike Plank
Christian Marold
RZ-Chefredakteur

Kommentar
Wo soll das „hingendern“?

Gleichberechtigung und Diversität sind nur zwei Schlagwörter für einen Aufbruch in eine neue Gesellschaftsstruktur. Damit ist nicht gemeint, alles über den Haufen zu werfen, sondern Anpassungen zu machen, die es in sehr vielen Bereichen unseres Lebens vor etwa 50 Jahren in dieser Form nicht gegeben hat. Die Gründe dafür sind vielfältig. Tatsache ist aber, dass der gesellschaftliche Wandel die Sicht auf den Menschen, auf die Gesellschaft liberaler gemacht hat. Zumindest in unseren Breitengraden...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Sabine Gollmann, stellvertretend für das Team Straßenzeitung Megaphon hat den Menschenrechtspreis von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (l.) und LH-Stellvertreter Anton Lang entgegen genommen.

Menschenrechtspreis 2020 vergeben
Megaphon und Gleichberechtigungsprojekt ausgezeichnet

Seit einem Vierteljahrhundert bereits prägt die Straßenzeitung Megaphon das Stadtbild der  Landeshauptstadt – und auch in anderen Regionen der Steiermark ist das von der Caritas der Diözese Graz-Seckau initiierte Sozialprojekt längst angekommen. Das Megaphon ist ein monatlich erscheinendes Magazin, das gesellschaftspolitische und soziale Themen aufgreift und von Menschen, die in Not geraten sind, vertrieben wird. Für dieses soziale Engagement wurde das Megaphon nun mit dem Menschenrechtspreis...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Die Wiedergewählte Landesfrauenvorsitzenden Yildirim und die SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.
2

SPÖ-Frauen
Yildirim als Landesfrauenvorsitzende bestätigt

TIROL. Bei der Landesfrauenkonferenz der SPÖ-Frauen Tirol, standen die Neuwahlen des Vorstands und der Vorsitzenden an. Landesfrauenvorsitzende NRin Yildirim wurde in ihrem Amt mit 93% der Stimmen bestätigt.  Wie verliefen die Neuwahlen?Insgesamt wurden bei der Landesfrauenkonferenz der SPÖ-Frauen Tirol 14 Anträge und eine Resolution beschlossen. Bezüglich der Neuwahlen des Vorstandes und der Vorsitzenden, konnte die bestehende Landesfrauenvorsitzende Yildirim im Amt bestätigt werden. Ihre...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Regenbogenfahne als Zeichen der LGBTIQ-Community weht am Simmeringer Amtshaus: Berthold Heber, Leiter der queeren SPÖ Sektion 6, Bezirksvorsteher  Thomas Steinhart und Isabella Willrader, SoHo Simmering (v.l.)
3

Buntes Simmering
Regenbogenfahne und Straßenbahn als Zeichen der Toleranz

Die Regenbogenfahne weht als Zeichen der LGBTIQ-Community endlich auch am Simmeringer Amtshaus.  WIEN/SIMMERING. Simmering ist bunt. Zum Auftakt der Vienna Pride 2021 zogen Bezirksvorsteher Thomas Steinhart (SPÖ) und Vertreter der SoHo Simmering und des Vereins Queer Dance im Gemeindebau die Regenbogenfahne am Amtshaus auf. Damit möchte man ein weithin erkennbares Zeichen für Offenheit und Toleranz mit der LGBTIQ-Community setzen. Drei Jahre gab es keine Regenbogenfahne am Simmeringer Amtshaus....

  • Wien
  • Simmering
  • Hannah Maier
Bürgermeister Christoph Stark und Philippine Hierzer hissten die Fahne.
Video

Regenbogenfarben für mehr Toleranz

Am internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie, am 17. Mai, hissten Sozialstadträtin Philippine Hierzer und Bürgermeister Christoph Stark als sichtbares Zeichen für die LGBTQ+-freundliche Stadtgemeinde Gleisdorf die Regenbogenfahne vor dem Rathaus. Diese steht für Toleranz und gleiche Rechte für alle Menschen. Der globale Aktionstag ist auch im Jahr 2021 wichtig, denn immer noch erfahren viele Menschen in Österreich aufgrund ihres Geschlechts massive Diskriminierung. "Mit der...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Lilienfelds SPÖ-Damen waren mit Eifer bei der Sache.

Geschlechtergerechte Welt gefordert
Laufen für Gleichberechtigung

ASKÖ und SPÖ-Frauen riefen zum virtuellen Lauf auf BEZIRK. Unter dem Motto: „Uns reicht`s. Wir starten los“ haben die SPÖ-Frauen gemeinsam mit dem ASKÖ zum virtuellen Lauf in ganz Österreich aufgerufen. Nicht nur symbolisch wird dabei Bewegung für eine geschlechtergerechte Welt gemacht. Auch die Lilienfelder SPÖ-Frauen Heidemarie Edelmaier, Marianne Fügl, Monika Feichtinger, Sybille Wolf und Bezirksfrauenvorsitzende Annemarie Mitterlehner machten mit.

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Johann Lechner sitzt seit einem Unfall vor 24 Jahren im Rollstuhl und setzt sich seitdem stark für Gleichberechtigung ein.

Podcast
SteirerStimmen – Folge 65: Musiker Johann Lechner

BAD GAMS. Am 5. Mai ist der europäische Protesttag zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Einer, der sich besonders für die Gleichberechtigung von behinderten Menschen stark macht, ist Johann Lechner aus Bad Gams. Susanne Veronik von der WOCHE Deutschlandsberg hat sich mit dem ehemaligen Bürgermeister und begnadeten Sänger, Tondichter und Musiker getroffen. Entstanden ist ein berührendes wie zugleich Mut machendes Gespräch über den Unfall, die Musik, positive Lebensenergie und über den...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Blutspenden für alle: Schwule Männer zählen zur erhöhten HIV-Risikogruppe. Diese Ungleichbehandlung soll sich nun ändern.

Aus dem Bezirksparlament
Politik fordert Blutspende ohne Diskriminierung

Bei der vergangenen Sitzung im Döblinger Bezirksparlament wurde ein Allparteienantrag beschlossen. WIEN/DÖBLING. Alle Fraktionen fordern darin die Akzeptanz und Gleichberechtigung der LGBTIQ*-Community und befürworten den Resolutionsantrag für eine diskriminierungsfreie Blutspende. Die Idee dazu stammte von den Döblinger Neos, die sich sehr über die Zustimmung aller Parteien freuten. „Ich bin begeistert, dass wir im 19ten in Sachen Diskriminierungsfreie Blutspende an einem Strang ziehen. Das...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Wirtschafts- und Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Frauenlandesrätin Gabriele Fischer und Arbeits- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader präsentieren das digitale Girls’ Day Abenteuer, das interessierten Mädchen helfen soll, die Zeit bis zum analogen Girls’ Day Tirol im Juni zu überbrücken.

Girls' Day
Girls' Day 2021 in den Juni verschoben

TIROL. Bereits seit 2001 findet in Tirol der Girls' Day statt. Durch die Pandemie muss der Aktionstag in diesem Jahr vorerst auf den Juni verschoben werden und kann nicht wie sonst, am vierten Donnerstag im April veranstaltet werden.  Verschoben auf den 24. JuniNormalerweise besuchen am vierten Donnerstag im April jedes Jahr hunderte Mädchen und junge Frauen Unternehmen mit handwerklichen, naturwissenschaftlichen und technischen Berufsfeldern. Dabei gilt es herauszufinden, ob eine Karriere in...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
4

Arbeitsmarktsituation im Bezirk Weiz
Die richtige Förderung zählt

Die Corona Pandemie geht auch am steirischen Arbeitsmarkt nicht spurlos vorüber. So werden in der Steiermark im Jänner dieses Jahres 10 657 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als noch im Jänner 2020. Doch trotz der schwierigen Situation am Arbeitsmarkt bleibt der Bezirk Weiz mit den geringsten Arbeitslosenquoten Spitzenreiter in der Steiermark.  Situation im Bezirk Weiz Insgesamt ist die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Jänner des Vorjahres im Bezirk um 0,8 Prozentpunkte gestiegen. Wobei die...

  • Stmk
  • Weiz
  • Mario Sašek

28. und 29. April
Wels strahlt Frauenfilm online aus

Wie alle anderen frauen- und gleichstellungsspezifischen Aktionen und Veranstaltungen der Stadt Wels, muss auch der Film-Stream „Womit haben wir uns das verdient“ online stattfinden. WELS. „Womit haben wir uns das verdient‘ ist ein humorvoller Film, der pointiert aktuelle Themen anspricht und gleichzeitig zum Denken anregt“, sagt Frauenreferentin Silvia Huber (SPÖ). Denn am Mittwoch, 28. und Donnerstag, 29. April, kann ganztägig der Film-Stream „Womit haben wir das verdient“ angeschaut werden....

  • Wels & Wels Land
  • Julian Kern
Besichtigung der neuen Räumlichkeiten in der Mößlgasse mit LRin Gabriele Fischer, Karin Bröckl (Mitarbeiterin der Sozialpädagogischen Wohngemeinschaft) und Julia Schratz (Geschäftsführerin von DOWAS für Frauen)
1

Betreute Wohnmöglichkeiten für Frauen
DOWAS bekommt neue Räumlichkeiten

Tatsache ist: Aufgrund eines geringeren Einkommens, Erwerbsunterbrechungen und unbezahlter Haus- und Familienarbeit sind Frauen einem erhöhtem Armutsrisiko ausgesetzt. Somit kommt es immer wieder vor, dass Frauen ohne Wohnung enden. INNSBRUCK. „Vor allem die „verdeckte Wohnungslosigkeit“ tritt als Tabuthema sehr häufig auf: Denn Frauen – und oftmals auch ihre Kinder – leben nach dem Verlust ihrer eigenen vier Wände bei Verwandten, Bekannten sowie in Zweckpartnerschaften. Dies resultiert in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Sinah Edhofer mit Leonie-Rachel Soyel
5

Couchgeflüster mit Sinah Edhofer
„Komisch, dass alle immer wissen wollen, was mein Freund dazu sagt“

Eine Sex-Podcasterin über Selbstbestimmung, ihren Umgang mit „Hatern“ und Themen, für die sich niemand schämen sollte. WIEN, BRAUNAU (ebba). Sinah Edhofer (29) stammt aus Braunau, lebt seit zehn Jahren in Wien und arbeitet dort als Journalistin. Bekanntheit erreichte sie aber vor allem durch einen eigenen Blog und Podcast. Die BezirksRundschau hat sie zum Interview getroffen. BezirksRundschau: Frau Edhofer, Sie sind erfolgreich auf Instagram unterwegs, betreuen einen Blog und haben Ihren...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Insgesamt wird das Gleichstellungspaket in den nächsten drei Jahren mit rund sieben Millionen Euro finanziert.

Gleichstellungspaket
Landesweite gendersensible Infrastruktur

TIROL. Das "Gleichstellungspaket 2020-2023" der Tiroler Landesregierung umfasst insgesamt sieben Handlungsfelder. Einer der Schwerpunkte, die nun abgehakt werden sollen, betrifft den Bereich Infrastruktur. Im Detail bedeutet das: landeseigene Gebäude werden tirolweit gendersensibel umgestaltet.  Sieben Millionen Euro für GleichstellungspaketWas Jahrzehntelang hingenommen wurde, wird nun im Gleichstellungspaket 2020-2023 der Tiroler Landesregierung angegangen. Speziell der Bereich Infrastruktur...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.