Wirtschaft
Tiroler Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2019

Frischauf_Palfrader_Geisler_LandTirol©Kathrein.jpg
(von links): LH Günther Platter, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, LHStv Josef Geisler.
  • Frischauf_Palfrader_Geisler_LandTirol©Kathrein.jpg
    (von links): LH Günther Platter, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, LHStv Josef Geisler.
  • Foto: © Land Tirol/Kathrein
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Das Jahr 2018 schnitt in Sachen Wirtschaft hervorragend ab, wie man einer Pressemeldung des Landes entnehmen darf. Der Tiroler Wirtschaft- und Arbeitsmarktbericht 2019 zeigt eine heimische Wirtschaft auf "Erfolgskurs". Das Wirtschaftswachstum lag in Tirol für das Jahr 2018 rund drei Prozent über dem Österreich-Schnitt. 

2019 wird ein solides Wachstum von bis zu zwei Prozent erwartet

Stolz blicken LH Günther Platter, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Energiereferent LHStv Josef Geisler und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader auf das Jahr 2018 zurück. Die Wirtschaftsleistung zeigt sich sehr solide und schneidet in ganz Österreich glänzend ab. So ist es kein Wunder, dass man auch in diesem Jahr mit einem soliden Wachstum von bis zu zwei Prozent rechnet. 

Exporte, Digitalisierungsoffensive und Trends im Tourismus

Besonders in Sachen Exporte konnte Tirol in 2018 stark zulegen. Man erreichte ein Rekordvolumen von mehr als 13 Milliarden Euro. Laut LRin Zoller-Frischauf zeigt dies, wie sehr der Wirtschaftsstandort Tirol wettbewerbsfähig und für den internationalen Markt "gerüstet" ist. 

Die Wirtschaft punktet auch weiterhin mit der Digitalisierungsoffensive. Seit Anfang 2018 werden Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützt. Die Maßnahmen und Initiativen der Digitalisierungsstrategie werden unter der Dachmarke www.digital.tirol koordiniert. 

Der Tourismus in Tirol boomt nach wie vor. Das Land ist ein gefragtes Urlaubsziel für Gäste aus der ganzen Welt. Die vergangene Wintersaison kann mit knapp 27,5 Millionen Nächtigenden aufwarten, die Sommersaison 2018 mit knapp 21,8 Millionen. 

Tiroler Arbeitsmarkt weist starke Zahlen auf

Die Arbeitslosenzahlen in Tirol konnte sich im Jahr 2018 signifikant verringern. Die genauen Zahlen: 2.831 Personen fanden eine Beschäftigung. Für 2019 rechnet man mit einem weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit, so LRin Palfrader

Zur Energiewende in Tirol meldet sich LHStv Geisler. Er betont, dass man alle "verfügbaren erneuerbaren Ressourcen" brauche und Wasserkraft, Photovoltaik und Umweltwärme ausbauen müssen. 
Seit 2005 habe man immerhin den Anteil von erneuerbarer Energie inTirol von 36,6 auf 44,2 Prozent hochgeschraubt, doch das reiche noch nicht. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Stabiles Tirol auch im Mai 2019

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen