Bei Wirtschaftsempfang stand das Thema Fachkräfte im Mittelpunkt

WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer mit Erik Baumgartinger.
2Bilder
  • WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer mit Erik Baumgartinger.
  • Foto: Foto: WKO/Beatrice Treydel
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

VÖCKLABRUCK. Im Zuge der Lehrlings- und Bildungsmesse Vöcklabruck lud die Wirtschaftskammer zu einem Wirtschaftsempfang in die REVA-Halle ein. Mehr als 200 Unternehmer sowie Partner aus Gemeinden und Behörden waren der Einladung gefolgt.

WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer stellte den Vöcklabruckern ihren „Masterplan für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich“ vor. Von Fachkräfteinitiativen der WKOÖ bis zu Projekten rund um Innovation und Digitalisierung spannte die Präsidentin den Bogen. Sehr viel verspricht sich Hummer von der dualen Akademie, die im Herbst gemeinsam mit der Johannes-Kepler-Universität starten wird und Fachausbildung in der Wirtschaft mit Studium verbinden soll. „Ein wichtiges Thema ist auch die Entlastung der Unternehmerinnen und Unternehmer, was gerade jetzt bei der Datenschutzverordnung gelungen ist. In Österreich wird als einzigem Land das Prinzip ,Beraten statt Strafen‘ in der DSGVO festgeschrieben“, erklärte die WKOÖ-Präsidentin.

Enger Kontakt zu Schulen

Bezirksobfrau Angelika Winzig stellte die Initiativen der WKO-Bezirksstelle Vöcklabruck rund um das Thema Lehrlinge und Fachkräfte vor: vom Projekt „JobeMon-GO“ über die Lehrstelleninfo­boards in allen Schulen bis hin zur intensiven Zusammenarbeit mit den Berufsorientierungslehrern und Bildungsberatern des Bezirks im Projekt „Schule-Wirtschaft“. Auch Netzwerke wie die Vöcklabrucker Initiative „business-meets-business“ kommen bei den Unternehmern sehr gut an.

Schüler beeindruckt mit seiner Rede

Einer der Höhepunkte des Abends war ein Referat des 14-jährigen Schülers Erik Baumgartinger von der NMS Timelkam. In einer sechsminütigen Rede, die Erik für den OÖ Redewettbewerb geschrieben hat, stellte er das Thema Fachkräftemangel in einer faszinierenden Art und Weise dar, die alle Wirtschaftsempfangsgäste in Begeisterung versetzte. Erik verstand es perfekt, darzulegen, wie wichtig die Lehre ist und dass vor allem junge Menschen umdenken müssen, um die Wirtschaft auch in Zukunft absichern zu können.

Viele Lehrstellen bleiben unbesetzt

Mit Zahlen, die aufrütteln, konfrontierte Bezirksstellenleiter Josef Renner die Gäste in der REVA-Halle. Bis zum Jahr 2030 werden allein in der Region Traunviertel rund 17.000 Fachkräfte fehlen, „und trotz glücklicherweise steigender Lehrlingszahlen konnten allein im April 366 Lehrstellen im Bezirk Vöcklabruck nicht besetzt werden“, berichtete Renner. Die WKO-Bezirksstelle sei daher speziell in Fragen der Lehrlinge und Fachkräfte, aber auch für Gründungen und Regionalentwick­lung der Servicepartner für alle Unternehmer direkt vor Ort. Ergänzt durch das WIFI Vöcklabruck wird in der Bezirksstelle ein breites Paket an Unterstützung für die Wirtschaft in der Region geboten.

Bevor die Gäste ihre Netzwerke beim Buffet stärken konnten, überraschte das Team der Bezirksstelle Vöcklabruck Präsidentin Hummer noch mit einer Torte zu ihrem einjährigen Jubiläum als Chefin der Wirtschaftskammer. Angelika Winzig und Josef Renner gratulierten auch Hermann Pühringer zur Ernennung als neuer Direktor der WKOÖ.

WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer mit Erik Baumgartinger.
Autor:

Alfred Jungwirth aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.